Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Sonnabend 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Quasinix » Montag 2. April 2018, 00:30

Hallo,

im Ritus von Braga heißt es für die Vesper des heutigen Ostersonntag in den Rubriken (direkt nach dem "Fidelium animae"):
Ad fontem

Finitis Vesperis in Choro, fit Processio ad fontem Baptismalem, praecedente Cruce cum luminaribus, cereo paschali et serpente, cantando canticum Magnificat, incepta prius Antiphona, Scio, et, finito Cantico cum Gloria Patri, integre dicitur [es folgt die Antiphon]
Was ist unter dieser "Serpens" zu verstehen?

Gibt es das Missale Bracarense irgendwo in toto online? Der Link hier ist leider tot, und ich habe nur den Ordo Missae gefunden...

Viele Ostergrüße,
Q.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5677
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Protasius » Montag 2. April 2018, 08:32

Relativ viel Material aus dem Missale Bracarense gibt es auf dem Blog Alma Bracarense. Das vollständige Missale Bracarense gibt es mW nicht online.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10868
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Hubertus » Dienstag 3. April 2018, 08:18

Klingt irgendwie so als müßte sich das auf cereo beziehen ... also cereo serpente, also schlangenförmige, gewundene (?) Kerze (?).
Als erstes käme mir jetzt, so frisch nach der prä-1955er-Osternacht, das Bild des Triangelleuchters in den Sinn; vllt. ein Äquivalent hierzu?

Tatsächlich ergibt die Suche nach "cereo serpente" mehrere Suchtreffer, z.B. hier:
https://almabracarense.wordpress.com/20 ... to-sancto/


Edit: Ah, ich glaub ich hab's: http://www.newliturgicalmovement.org/20 ... osity.html
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Niels » Dienstag 3. April 2018, 09:43

Man denke - neben allem bisher Gesagten - auch an Osterleuchter wie diesen in San Clemente in Rom:

Bild
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Sonnabend 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Quasinix » Dienstag 3. April 2018, 23:07

Hallo,

danke an alle Antwortenden! Der Autor des og. Blogs hat mir hierzu geschrieben:
I take it that the "serpent" would be the dragon-shaped holder - the serpentina arundina - of the triple-branched candlestick used for the Paschal Vigil.
Damit ist die Frage wohl geklärt :detektiv:

Beste Grüße,
Q.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1471
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Lycobates » Mittwoch 4. April 2018, 00:37

Quasinix hat geschrieben:
Dienstag 3. April 2018, 23:07
Hallo,

danke an alle Antwortenden! Der Autor des og. Blogs hat mir hierzu geschrieben:
I take it that the "serpent" would be the dragon-shaped holder - the serpentina arundina - of the triple-branched candlestick used for the Paschal Vigil.
Damit ist die Frage wohl geklärt :detektiv:

Beste Grüße,
Q.
wohl eher arundo serpentina
"arundina" gibt es nicht, jedenfalls kennt Forcellini es nicht, und ich auch nicht :breitgrins:

(Jetzt habe ich aber nicht bei Du Cange nachgeschaut, heute abend nicht zur Hand, aber das wäre media et infima Latinitas :aergerlich: )
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Niels » Mittwoch 4. April 2018, 08:51

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 4. April 2018, 00:37
"arundina" gibt es nicht.
Das wäre wohl eine Verniedlichung.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1471
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Lycobates » Mittwoch 4. April 2018, 11:00

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 4. April 2018, 08:51
Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 4. April 2018, 00:37
"arundina" gibt es nicht.
Das wäre wohl eine Verniedlichung.
Das wäre denkbar, aber ich würde dann eher arundinula oder arundinella sagen.
Definitiven Aufschluß darüber kann nur der Münchner Zettelkasten geben: https://www.thesaurus.badw.de/das-projekt.html.

Ich sehe heute morgen, daß Arundina ein (moderner, frühes 19. Jh.) Pflanzenname ist (Arundina graminifolia).
Auch Arundinula existiert, als Pilz, und Arundinella hat die Phantasie der Botaniker beflügelt für ein Süßgras.
Damit wären wohl alle Möglichkeiten eines Deminutivums ausgeschöpft. :)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

taddeo
Moderator
Beiträge: 18375
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von taddeo » Mittwoch 4. April 2018, 12:36

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 4. April 2018, 11:00
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 4. April 2018, 08:51
Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 4. April 2018, 00:37
"arundina" gibt es nicht.
Das wäre wohl eine Verniedlichung.
.. eher arundinula oder arundinella ...
:hmm:

https://youtu.be/xq3YmiOHyCo

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Niels » Donnerstag 5. April 2018, 10:50

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 4. April 2018, 11:00
Das wäre denkbar, aber ich würde dann eher arundinula oder arundinella sagen.
Beides wäre passender.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Niels » Freitag 6. April 2018, 09:12

O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Christophorus
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2015, 18:59
Wohnort: Arcidiœcesis Berolinensis

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Christophorus » Sonnabend 7. April 2018, 13:08

Im „Liturgical Arts Journal“ gibt es einen Artikel, der sich mit der arundo befasst.
https://www.liturgicalartsjournal.com/2 ... k.html?m=1

Weiter unten geht es in diesem Artikel um die Geschichte der dreifachen Kerze, dort finden sich auch Bilder der arundo serpentina, die im Mittelalter offenbar auch weit über Braga hinaus verbreitet war.
Wie hier weiter oben schon geschrieben wurde, windet sich die Schlange um den Stab, bei manchen Beispielen ragen aus ihrem Maul die Kerzen.
Christus resurrexit, alleluja!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Niels » Sonnabend 7. April 2018, 13:35

Danke für den Link! :daumen-rauf:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Christophorus
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2015, 18:59
Wohnort: Arcidiœcesis Berolinensis

Re: Frage zum Ritus von Braga bzw. Missale Bracarense

Beitrag von Christophorus » Sonnabend 7. April 2018, 13:58

Gerne. Ich finde das LAJ (natürlich neben dem New Liturgical Movement) immer sehr lesenswert. :)
Christus resurrexit, alleluja!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema