Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 23. Januar 2018, 11:38

Die Una Voce Austria sagt alle Veranstaltungen ab der Grund so höre ich Gerüchte Weise daß es auf der letzten Generalversammlung heftige Auseinandersetzung um den Weg des Vereins gab viele Mitglieder wollen auch wieder Beziehungen zur FSSPX und Sie nicht zu einem Summorum Pontificum -Jubelferein machen lassen
http://una-voce-austria.at/termine/

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 28. Januar 2018, 13:41

auch das ist liturgische Kreativität
https://www.youtube.com/watch?v=N7F78OP ... ploademail

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22560
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Niels » Sonntag 28. Januar 2018, 14:03

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 13:41
auch das ist liturgische Kreativität
https://www.youtube.com/watch?v=N7F78OP ... ploademail
Immer wieder schön anzusehen. :daumen-rauf:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Madanina
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 06:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Madanina » Sonntag 4. Februar 2018, 14:33

Ist ein Beichtgespräch = Beichte also mit gleichem Ablauf oder wie kann man sich das vorstellen? Danke!
*Gottes Liebe ist mit dir, liebes Kind, auf deinen Wegen. Möge Gott die Gnad' dir geben, dass du find'st die Himmelstür, und dereinst das ewig' Leben*

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8216
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Sempre » Montag 5. Februar 2018, 00:43

Madanina hat geschrieben:
Sonntag 4. Februar 2018, 14:33
Ist ein Beichtgespräch = Beichte also mit gleichem Ablauf oder wie kann man sich das vorstellen? Danke!
Nein, "Beichtgespräch" bezeichnet allerlei, was mit Beichte nichts zu tun hat. Der Begriff bezeichnet ja gerade bewusst etwas, was sich von Beichte unterscheidet. Das kann dann allerlei sein.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12972
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Raphael » Montag 5. Februar 2018, 07:03

Niels hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 14:03
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 13:41
auch das ist liturgische Kreativität
https://www.youtube.com/watch?v=N7F78OP ... ploademail
Immer wieder schön anzusehen. :daumen-rauf:
Na also, geht doch! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Madanina
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 06:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Madanina » Montag 5. Februar 2018, 11:06

Sempre hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 00:43
Madanina hat geschrieben:
Sonntag 4. Februar 2018, 14:33
Ist ein Beichtgespräch = Beichte also mit gleichem Ablauf oder wie kann man sich das vorstellen? Danke!
Nein, "Beichtgespräch" bezeichnet allerlei, was mit Beichte nichts zu tun hat. Der Begriff bezeichnet ja gerade bewusst etwas, was sich von Beichte unterscheidet. Das kann dann allerlei sein.
Also eine Vorbereitung auf die Beichte?! Sorry ich verstehe es nicht
*Gottes Liebe ist mit dir, liebes Kind, auf deinen Wegen. Möge Gott die Gnad' dir geben, dass du find'st die Himmelstür, und dereinst das ewig' Leben*

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 885
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von FranzSales » Montag 5. Februar 2018, 12:10

gelöscht
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5569
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Protasius » Montag 5. Februar 2018, 12:50

Madanina hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 11:06
Sempre hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 00:43
Madanina hat geschrieben:
Sonntag 4. Februar 2018, 14:33
Ist ein Beichtgespräch = Beichte also mit gleichem Ablauf oder wie kann man sich das vorstellen? Danke!
Nein, "Beichtgespräch" bezeichnet allerlei, was mit Beichte nichts zu tun hat. Der Begriff bezeichnet ja gerade bewusst etwas, was sich von Beichte unterscheidet. Das kann dann allerlei sein.
Also eine Vorbereitung auf die Beichte?! Sorry ich verstehe es nicht
Ich weiß nicht, woher Sempre seine Weisheiten bezieht; auf der Internetseite des Bistums Eichstätt findet sich ein kommentierter Ablauf der Beichte. Das Beichtgespräch bezeichnet dabei den Teil der Beichte, der zwischen dem Sündenbekenntnis und der Lossprechung steht, also den Zuspruch des Priesters und die Auferlegung eines passenden Bußwerkes.

Manchmal bezeichnet Beichtgespräch auch eine Beichte, die nicht im Beichtstuhl stattfindet, sondern in einem Beichtzimmer, wobei man dem Beichtvater idR gegenüber sitzt statt zu knien. Das kann bei einem längeren Beichtgespräch im obigen Sinne sinnvoll sein, etwa wenn der Pönitent lange Zeit nicht gebeichtet hat; manchen fällt das Beichten dann auch leichter, weil der Beichtvater dabei nicht die anonyme Stimme auf der anderen Seite des Beichtstuhls ist, sondern ein sichtbares Gegenüber.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Montag 5. Februar 2018, 12:55

woher soll ein Sedevacantist den das auch genau wissen ?

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Montag 5. Februar 2018, 13:17

Protasius hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 12:50
Das Beichtgespräch bezeichnet dabei den Teil der Beichte, der zwischen dem Sündenbekenntnis und der Lossprechung steht, also den Zuspruch des Priesters und die Auferlegung eines passenden Bußwerkes.
Das ist aber in der Regel kein "Gespräch", sofern der Pönitent nicht noch Fragen stellt.
Protasius hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 12:50
Manchmal bezeichnet Beichtgespräch auch eine Beichte, die nicht im Beichtstuhl stattfindet, sondern in einem Beichtzimmer, wobei man dem Beichtvater idR gegenüber sitzt statt zu knien. Das kann bei einem längeren Beichtgespräch im obigen Sinne sinnvoll sein, etwa wenn der Pönitent lange Zeit nicht gebeichtet hat; manchen fällt das Beichten dann auch leichter, weil der Beichtvater dabei nicht die anonyme Stimme auf der anderen Seite des Beichtstuhls ist, sondern ein sichtbares Gegenüber.
Das mag sein.
Eine Lebensbeichte, die u.U. länger dauern kann, wobei hin und wieder viele Fragen gestellt werden (müssen), könnte so stattfinden.
Dabei ist aber m.W. doch Regel, daß anschließend im Beichtstuhl ein (kurz gerafftes) Sündenbekenntnis bzw. zumindest das Reuebekenntnis noch einmal formal wiederholt wird, und dort auch die Auferlegung der Buße und Absolution durch den Priester stattfinden.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Montag 5. Februar 2018, 13:17

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 12:55
woher soll ein Sedevacantist den das auch genau wissen ?
Wieso denn nicht?
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 6739
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan » Montag 5. Februar 2018, 13:22

Weil die meisten Sedis heute kaum mehr mit theologischen ect beschäftigen, du bist die lobenswerte Ausnahme, der heutige Sedi ist eher mit politischen Fragen beschäftigt

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8216
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Sempre » Montag 5. Februar 2018, 14:19

Protasius hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 12:50
Das Beichtgespräch bezeichnet dabei den Teil der Beichte, der zwischen dem Sündenbekenntnis und der Lossprechung steht, also den Zuspruch des Priesters und die Auferlegung eines passenden Bußwerkes.
Das Wort Beichtgespräch wird bei weitem nicht immer in diesem Sinn verwendet. So kann z.B. auch eine Art Aussprache gemeint sein. Ohne Sakrament und auch nicht immer mit einem Priester. Es empfiehlt sich daher ggf. nachzufragen, was gemeint ist.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8216
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Sempre » Montag 5. Februar 2018, 14:26

Beispiel:
Erst wenn du dich einigermaßen sicher fühlst, das regelmäßige Meditieren einer Bibelstelle und das Beichtgespräch zu einer für dich "guten Gewohnheit" geworden sind, die du nicht mehr missen möchtest, kannst du den Schritt in den Beichtstuhl wagen.
liebfrauen.net
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Madanina
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 06:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Madanina » Montag 5. Februar 2018, 16:03

Danke für eure Antworten! Ich werde dann mal nachfragen, was genau gemeint ist :)
*Gottes Liebe ist mit dir, liebes Kind, auf deinen Wegen. Möge Gott die Gnad' dir geben, dass du find'st die Himmelstür, und dereinst das ewig' Leben*

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Montag 5. Februar 2018, 23:39

Madanina hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 16:03
Danke für eure Antworten! Ich werde dann mal nachfragen, was genau gemeint ist :)
Madanina, ich las zunächst Madamina! ;)
Ich bitte um Verzeihung :tuete:

Leggete ed osservate con me:

https://www.youtube.com/watch?v=z8A4J1ibcqg

:blinker:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Madanina
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 06:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Madanina » Dienstag 6. Februar 2018, 08:46

Lycobates hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 23:39
Madanina hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 16:03
Danke für eure Antworten! Ich werde dann mal nachfragen, was genau gemeint ist :)
Madanina, ich las zunächst Madamina! ;)
Ich bitte um Verzeihung :tuete:

Leggete ed osservate con me:

https://www.youtube.com/watch?v=z8A4J1ibcqg

:blinker:
:D hätte ich von diesem Wort vorher gewusst, hätte ich es doch glatt als Nickname genommen.
*Gottes Liebe ist mit dir, liebes Kind, auf deinen Wegen. Möge Gott die Gnad' dir geben, dass du find'st die Himmelstür, und dereinst das ewig' Leben*

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 708
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Cath1105 » Dienstag 6. Februar 2018, 12:11

Sempre hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 00:43
Madanina hat geschrieben:
Sonntag 4. Februar 2018, 14:33
Ist ein Beichtgespräch = Beichte also mit gleichem Ablauf oder wie kann man sich das vorstellen? Danke!
Nein, "Beichtgespräch" bezeichnet allerlei, was mit Beichte nichts zu tun hat. Der Begriff bezeichnet ja gerade bewusst etwas, was sich von Beichte unterscheidet. Das kann dann allerlei sein.
Ich nutze beides.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9435
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von ad-fontes » Freitag 16. Februar 2018, 11:27

Wann genau führt Urban VIII. die von ihm redigierten Hymnen in das römische Brevier ein?

Und wann genau wurde der Festrang duplex majus eingeführt?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Freitag 16. Februar 2018, 11:52

ad-fontes hat geschrieben:
Freitag 16. Februar 2018, 11:27
Wann genau führt Urban VIII. die von ihm redigierten Hymnen in das römische Brevier ein?

Und wann genau wurde der Festrang duplex majus eingeführt?
ad 1)
1631
(Bulle Divinam psalmodiam)

ad 2)
1602 (Klemens VIII.)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22560
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Niels » Freitag 16. Februar 2018, 12:12

Monat, Tag, Uhrzeit und Schuhgröße des Sekretärs fehlen noch. :narr: :tuete:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9435
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von ad-fontes » Freitag 16. Februar 2018, 19:20

Niels hat geschrieben:
Freitag 16. Februar 2018, 12:12
Monat, Tag, Uhrzeit und Schuhgröße des Sekretärs fehlen noch. :narr: :tuete:
Ob der wohl ein Beffchen trug? Ein weißes oder ein schwarzes?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9435
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von ad-fontes » Freitag 16. Februar 2018, 19:22

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 16. Februar 2018, 11:52
ad-fontes hat geschrieben:
Freitag 16. Februar 2018, 11:27
Wann genau führt Urban VIII. die von ihm redigierten Hymnen in das römische Brevier ein?

Und wann genau wurde der Festrang duplex majus eingeführt?
ad 1)
1631
(Bulle Divinam psalmodiam)

ad 2)
1602 (Klemens VIII.)
Die Bulle von 1602 war wohl Cum in Ecclesias?

Bei der ersten Bulle herrscht keine Einigkeit, ob sie vom 25. Januar 1631 oder vom 25. Januar 1632 ist.

Ein Abdruck oder Scan wäre natürlich klasse, falls sich dergleichen findet.
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9435
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von ad-fontes » Sonnabend 17. Februar 2018, 17:14

Welche Ausssagen trifft bzw. welche Auswirkungen hatte das Dekret der Ritenkongregation vom 3. Juli 1869 für den OCist?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22560
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Niels » Sonnabend 17. Februar 2018, 18:06

Vermutlich keine.
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Germanus
Beiträge: 616
Registriert: Dienstag 17. Oktober 2006, 20:39

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Germanus » Sonntag 18. Februar 2018, 15:37

Niels hat geschrieben:
Sonnabend 17. Februar 2018, 18:06
Vermutlich keine.
Vielmehr entbrannte just zu dieser Zeit, wohl aufgrund der zahlreichen Verweisungen auf das Dekret, bei den Zisterziensern das Ringen um Grundsatzfragen. Diese Fragen betreffen die Problematik des Ritensynkretismus, und zwar eines real existierenden: Deshalb gab es z.B. keine volle Übereinstimmung zwischen Missale- und Rituale-Rubriken. Denn seit dem 16. Jahrhundert sind Strömungen bekannt, die innerhalb der Zisterzienserfamilie den eigenen Ritus nicht mehr wünschten, sondern den römischen annehmen wollten. Frucht der Uneinigkeit ist eigentlich tatsächlich das Rituale cisterciense des 17. Jahrh. Doch dann bekamen die Romanisierenden die Überhand und adoptierten einfach das röm. Missale mit kleinen Änderungen. Und dann war bis 1869 nicht mehr klar, was man denn eigentlich feierte: einen verkappten, doch offiziell römischen Ritus in der Liturgie und einen romanisierten Zisterzienserritus im Stundengebet, oder einen Zisterzienserritus mit romanisiertem Einschlag in einigen Elementen. Entschieden hat man sich für die letztgenannte Möglichkeit der Interpretation (da man ja offiziell den eigenen Zisterzienserritus niemals aufgegeben hatte). Verwirrend bleibt die Geschichte allerdings in vielerlei Hinsicht.
Gruß G.
"Her, denke an mui, wenn diu met duinem Ruike kümmes." (Lk 23,42)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1224
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Lycobates » Dienstag 20. Februar 2018, 14:59

ad-fontes hat geschrieben:
Dienstag 16. Januar 2018, 13:38
Gibt es noch Messen vor ausgesetztem Allerheiligsten?
Hier wird das Levitenamt an Fronleichnam vor ausgesetztem Allerheiligsten gefeiert.
Ort: Most Holy Trinity Seminary in Brooksville, Florida.
Juni 2017.

https://www.youtube.com/watch?v=l0q-v6SWHWc
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 528
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Schwenkelpott » Donnerstag 1. März 2018, 10:38

Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Petrus » Donnerstag 1. März 2018, 10:51

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 20. Februar 2018, 14:59
ad-fontes hat geschrieben:
Dienstag 16. Januar 2018, 13:38
Gibt es noch Messen vor ausgesetztem Allerheiligsten?
Hier wird das Levitenamt an Fronleichnam vor ausgesetztem Allerheiligsten gefeiert.
Ort: Most Holy Trinity Seminary in Brooksville, Florida.
Juni 2017.

https://www.youtube.com/watch?v=l0q-v6SWHWc
was zu Recht in meiner Konfession (röm.-kath.) verboten ist, neuerdings. und das finde ich gut. und richtig.

Petrus.
bassd.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10465
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 1. März 2018, 13:30

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 1. März 2018, 10:51
[.U]nd das finde ich gut. [.U]nd richtig.

Petrus.
Warum?
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1410
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Petrus » Donnerstag 1. März 2018, 20:13

Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 1. März 2018, 13:30
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 1. März 2018, 10:51
[.U]nd das finde ich gut. [.U]nd richtig.

Petrus.
Warum?
nun,
wenn Jesus schon da ist - warum ihn nochmal herholen?
bassd.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema