Seite 8 von 8

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Montag 25. November 2019, 16:53
von Protasius
Juergen hat geschrieben:
Montag 25. November 2019, 15:56
Protasius hat geschrieben:
Montag 25. November 2019, 15:23
…WIMRE steht die Unbefleckte Empfängnis übrigens bereits seit Pius IX. im Range höher als der zweite Adventssonntag.
Du kannst Dich aber weit zurück erinnern. :pfeif:

Hast du dich nie gefragt, warum mein Bart so lang ist? :breitgrins:

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Montag 25. November 2019, 23:53
von Lycobates
HeGe hat geschrieben:
Montag 25. November 2019, 14:48
Lycobates hat geschrieben:
Montag 25. November 2019, 14:44
Man würde die Novene um einen Tag verschieben.
Ok, das heißt, das Fest würde dann dementsprechend auch am nächsten Tag nachgeholt?
Ja, ein verhindertes Fest der I. oder II. Klasse wird am nächsten festfreien Tag nachgeholt, das wäre hier Montag, der 9.
Allerdings könnte nach der alten Ordnung das den 2. Adventssonntag verdrängende Fest der Immakulata selber allenfalls von einem Fest des Herrn der I. Klasse verdrängt werden, das in irgendeinem Regionalkalender an dem Sonntag gefeiert würde.

Re: Liturgischer Kalender 2019

Verfasst: Samstag 28. Dezember 2019, 18:19
von Lupus
Ich wage es, hier einmal dazwischen zu kommen.
Ich möchte Dir, Hubertus, ganz herzlich für die Mühe danken, die Du mit diesem Thread auf Dich genommen hast.
Herzliches Vergelt´s Gott!

Re: Liturgischer Kalender 2019

Verfasst: Samstag 28. Dezember 2019, 19:54
von Lycobates
Lupus hat geschrieben:
Samstag 28. Dezember 2019, 18:19
Ich wage es, hier einmal dazwischen zu kommen.
Ich möchte Dir, Hubertus, ganz herzlich für die Mühe danken, die Du mit diesem Thread auf Dich genommen hast.
Herzliches Vergelt´s Gott!
Ich schließe mich dem Dank und dem Segenswunsch sehr gerne an!
(wenn ich auch den hier systematisch verwendeten ‘62er Status quo als ein unterschobenes liturgisches Stiefkind aus Pistoia betrachte)
:)

Re: Liturgischer Kalender 2019

Verfasst: Sonntag 29. Dezember 2019, 12:22
von Niels
Lycobates hat geschrieben:
Samstag 28. Dezember 2019, 19:54
Ich schließe mich dem Dank und dem Segenswunsch sehr gerne an!
Dito!

Re: Liturgischer Kalender 2019

Verfasst: Sonntag 29. Dezember 2019, 15:31
von Vinzenz Ferrer
Danke, Hubertus! :)

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Sonntag 29. Dezember 2019, 19:43
von Hubertus
Vergelt's Gott! :)

Ich freue mich sehr, daß der liturgische Kalender im KG doch einigen Anklang findet. Im Schnitt wird er immerhin rd. 60x täglich aufgerufen.
Wenn er dem einen oder anderen zur Freude gereicht und - hoffentlich - durch immer neue Bildauswahl einen bescheidenen Beitrag zu einem geistlichen Impuls vermittelt (welchen zu geben ich stets bestrebt bin), dann ist sein Zweck bereits erreicht!

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Freitag 3. Januar 2020, 00:20
von ad-fontes
Für den Blick über den ultramontanen Tellerrand: :blinker:
Bild

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Sonntag 23. Februar 2020, 19:31
von Juergen
Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 23. Februar 2020, 17:42
24. Februar
hl. Apostel Matthias
2. Klasse

(Bildquelle)
:neinfreu:

Morgen ist "Schalttag" (a.d. bissextum kal. mart.)

Matthias ist dieses Jahr erst am 25. :doktor:


Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Donnerstag 27. Februar 2020, 18:09
von Juergen
Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 17:34
28. Februar
Gedächtnis* des

hl. Gabriel Possenti
Bekenner
3. Klasse
[bild]

* in den Laudes, Konvent- u. Stillmessen.
Der heißt doch üblicherweise:
Gabriel von der schmerzhaften Muttergottes


Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Donnerstag 27. Februar 2020, 20:21
von Hubertus
Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 18:09
Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 17:34
28. Februar
Gedächtnis* des

hl. Gabriel Possenti
Bekenner
3. Klasse
[bild]

* in den Laudes, Konvent- u. Stillmessen.
Der heißt doch üblicherweise:
Gabriel von der schmerzhaften Muttergottes

Ich habe die Bezeichnung von hier übernommen: https://introibo.net/kalender.php?dies= ... 0#kalender

Aber wenn's dich glücklich macht, ändere ich es...

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Samstag 18. April 2020, 10:55
von Lycobates
Hubertus hat geschrieben:
Samstag 18. April 2020, 10:39
23. April
hl. Georg
Märtyrer
Gedächtnis



(Bildquelle)
Osteroktav?
:hmm:

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Samstag 18. April 2020, 11:02
von Hubertus
Da war versehentlich ein Textbaustein stehengeblieben ... entfernt. Danke für den Hinweis!

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Samstag 18. April 2020, 11:17
von HeGe
Hubertus hat geschrieben:
Samstag 11. April 2020, 14:32
18. April
SABBATO IN ALBIS
Ostersamstag
1. Klasse
Das mit dem Ostersamstag kann man gar nicht oft genug betonen, für die meisten heißt ja mittlerweile der Karsamstag Ostersamstag. :roll:

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Samstag 18. April 2020, 13:12
von Hubertus
HeGe hat geschrieben:
Samstag 18. April 2020, 11:17
Hubertus hat geschrieben:
Samstag 11. April 2020, 14:32
18. April
SABBATO IN ALBIS
Ostersamstag
1. Klasse
Das mit dem Ostersamstag kann man gar nicht oft genug betonen, für die meisten heißt ja mittlerweile der Karsamstag Ostersamstag. :roll:
Ja! :roll:

Re: Kommentare zu den Tagesheiligen/zum Lit. Kalender

Verfasst: Samstag 25. April 2020, 18:41
von Lycobates
Am morgigen 26. April begeht die Kirche (pro aliquibus locis) das Fest U.L.F, Mutter vom Guten Rat.
Das spätmittelalterliche Gnadenbild befindet sich in Genazzano (in Latium, etwas östlich von Rom).

Bild

Wo die Mutter vom Guten Rat Patronin ist, wird der 2. Sonntag nach Ostern kommemoriert, sodann auch die hll. Cletus und Marcellinus. Schlußevangelium ist das Evangelium des Sonntags, das Evangelium vom Guten Hirten.

Mater Boni Consilii, ora pro nobis!

29. April 2020: Schutzfest des hl. Joseph

Verfasst: Dienstag 28. April 2020, 20:26
von Lycobates
Am dritten Mittwoch nach Ostern, und während der ganzen folgenden Woche, feiert die Kirche das Hochfest des hl. Joseph, unter der Vokabel (seit 1870) des "Patrons der ganzen Kirche", gewiß ein sehr aktuelles Anliegen.
Die Messe "Adjutor et protector noster" ist auch die Votivmesse für den Mittwoch.
Diese österliche Josephsfeier ermöglicht (im Gegensatz zum 19. März, was immer in der Fastenzeit fällt) eine größere Feierlichkeit. Das Fest, karmelitischen Ursprungs, wurde 1847 von Papst Pius IX. auf die ganze Kirche ausgedehnt und zunächst auf den dritten Sonntag nach Ostern festgelegt, an dem auch heute generell die äußere Feier stattfinden kann (in diesem Jahr mit Gedächtnis von Kreuzauffindung und des Sonntags). 1870 wurde es in den Rang eines Duplex I. Klasse erhoben. 1911 bereicherte der hl. Pius X. das Fest noch mit einer gewöhnlichen Oktav (semiduplex innerhalb der Oktav, duplex maius am Oktavtag, in diesem Jahr am 6. Mai: der hl. Johannes v.d. L.P. wird kommemoriert). 1913 wurde das Fest dann vom dritten Sonntag nach Ostern auf den vorhergehenden Mittwoch vorverlegt.
Nach der Einführung des Opifex 1956 verschwand das Fest aus der Roncalli'schen editio typica von 1962, obwohl von einer förmlichen Abrogation keine Spur ist (das Dekret der SCR vom 24.4.1956 zur Einführung des Opifex sagt zu unserem Fest lediglich beiläufig "abolita habeatur", was alles andere als zwingend formuliert ist).
Zum Josef Rabotnik des 1. Mai gibt es einen Strang im Parlatorium (Stichwort: Der Opifex als NOM-Vorläufer).

Re: Liturgischer Kalender 2020

Verfasst: Dienstag 12. Mai 2020, 23:24
von Petrus
Tschuldigung.

Wäre nicht am 16. Mai angesagt der Hl. Johannes zu Pomuk,

Der wo mein "Geburtstagsheiliger" ist?

Re: Liturgischer Kalender 2020

Verfasst: Mittwoch 13. Mai 2020, 06:35
von Protasius
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 12. Mai 2020, 23:24
Tschuldigung.

Wäre nicht am 16. Mai angesagt der Hl. Johannes zu Pomuk,

Der wo mein "Geburtstagsheiliger" ist?
Der hl. Johannes Nepomuk taucht nicht auf dem Generalkalender auf, sondern nur in den Festa pro aliquibus locis. Er findet sich – soweit ich das mit introibo.ch feststellen konnte – in den Diözesanproprien von Augsburg, Basel, Berlin, Dresden-Meißen, Eichstätt, Freiburg, Graz-Seckau, München und Freising, Passau, Regensburg, Salzburg, St. Gallen, Wien und Würzburg – also im wesentlichen in den Nachbarländern Böhmens, wenn ich mich auf den deutschen Sprachraum beschränke.

Re: Liturgischer Kalender 2020

Verfasst: Mittwoch 13. Mai 2020, 14:44
von Petrus
Protasius hat geschrieben:
Mittwoch 13. Mai 2020, 06:35
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 12. Mai 2020, 23:24
Tschuldigung.

Wäre nicht am 16. Mai angesagt der Hl. Johannes zu Pomuk,

Der wo mein "Geburtstagsheiliger" ist?
Der hl. Johannes Nepomuk taucht nicht auf dem Generalkalender auf, sondern nur in den Festa pro aliquibus locis. Er findet sich – soweit ich das mit introibo.ch feststellen konnte – in den Diözesanproprien von Augsburg, Basel, Berlin, Dresden-Meißen, Eichstätt, Freiburg, Graz-Seckau, München und Freising, Passau, Regensburg, Salzburg, St. Gallen, Wien und Würzburg – also im wesentlichen in den Nachbarländern Böhmens, wenn ich mich auf den deutschen Sprachraum beschränke.
Danke dir,

Dass ist halt der, der wo mein Geburtstagsheiiger ist.

Re: Liturgischer Kalender 2020

Verfasst: Montag 29. Juni 2020, 15:37
von Petrus
Hubertus hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 11:00
29. Juni
SS. PETRI ET PAULI APP.
hll. Apostel Petrus und Paulus
1. Klasse


|

(Bildquelle Petrus)
(Bildquelle Paulus)
danke Dir,

Und das ist heute.

Petrus.