St. Nikolaus, St. Barbara

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.
Benutzeravatar
kreuzzeichen
Beiträge: 383
Registriert: Sonntag 22. April 2012, 18:28

St. Nikolaus, St. Barbara

Beitrag von kreuzzeichen »

Hallo, leider bin ich mitten in die Liturgiereform des 2. Vat. Konzils hinein geboren und kenne mich mit der alten Ordnung nicht aus. Ich habe gehört, dass es Bestrebungen gab, bestimmte Heiligenfeste, u.a. das der Hl. Barbara abzuschaffen, weil deren Historizität nicht belegt sein soll. Ich habe erfolglos im Netz nach solchen Hintergründen gesucht. Kann mir hier jemand helfen? Soweit ich weiß, ist am Ende der liturgische Rang des Festes verändert worden, z.B. beim Hl. Nikolaus. Kann mir hier jemand genauere Auskunft geben bzw. einen Link benennen?
"Für jedes Problem gibt es eine einfache Lösung – klar, einleuchtend und falsch." (Henry Louis Mencken)

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1098
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: St. Nikolaus, St. Barbara

Beitrag von Athanasius0570 »

Die Historizität des Hl. Nikolaus v. Myra zweifelt aber niemand an, oder?

Der Hl. Christophorus dagegen ist so ein Kandidat.
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: St. Nikolaus, St. Barbara

Beitrag von Siard »

Athanasius0570 hat geschrieben:Der Hl. Christophorus dagegen ist so ein Kandidat.
Ja, erst aus dem Heiligenkalender geflogen, jetzt wieder drin. (Im deutschen Sprachraum war er nicht raus.)
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13259
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: St. Nikolaus, St. Barbara

Beitrag von Hubertus »

kreuzzeichen hat geschrieben:Hallo, leider bin ich mitten in die Liturgiereform des 2. Vat. Konzils hinein geboren und kenne mich mit der alten Ordnung nicht aus. Ich habe gehört, dass es Bestrebungen gab, bestimmte Heiligenfeste, u.a. das der Hl. Barbara abzuschaffen, weil deren Historizität nicht belegt sein soll. Ich habe erfolglos im Netz nach solchen Hintergründen gesucht. Kann mir hier jemand helfen? Soweit ich weiß, ist am Ende der liturgische Rang des Festes verändert worden, z.B. beim Hl. Nikolaus. Kann mir hier jemand genauere Auskunft geben bzw. einen Link benennen?
Also, eine erste Orientierung zu den konkreten Vorgaben für den neuen Heiligenkalender findet sich in der Zeitschrift "Gottesdienst" 1970.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: St. Nikolaus, St. Barbara

Beitrag von iustus »

Hubertus hat geschrieben:
kreuzzeichen hat geschrieben:Hallo, leider bin ich mitten in die Liturgiereform des 2. Vat. Konzils hinein geboren und kenne mich mit der alten Ordnung nicht aus. Ich habe gehört, dass es Bestrebungen gab, bestimmte Heiligenfeste, u.a. das der Hl. Barbara abzuschaffen, weil deren Historizität nicht belegt sein soll. Ich habe erfolglos im Netz nach solchen Hintergründen gesucht. Kann mir hier jemand helfen? Soweit ich weiß, ist am Ende der liturgische Rang des Festes verändert worden, z.B. beim Hl. Nikolaus. Kann mir hier jemand genauere Auskunft geben bzw. einen Link benennen?
Also, eine erste Orientierung zu den konkreten Vorgaben für den neuen Heiligenkalender findet sich in der Zeitschrift "Gottesdienst" 1970.
Hatte nicht taddeo hier irgendwo mal die Kriterien für die Neuordnung mitgeteilt? Ich finde das nicht mehr, weiß nur noch, dass ich das (zu meinem Erstaunen) sehr nachvollziehbar fand.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Rumkugel
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 21. Dezember 2013, 14:25
Wohnort: In einer kleinen Konditorei. Aber nicht in Brothausen (Beit-Lechem)

Re: St. Nikolaus, St. Barbara

Beitrag von Rumkugel »

Athanasius0570 hat geschrieben:Die Historizität des Hl. Nikolaus v. Myra zweifelt aber niemand an, oder?
Doch,
in der Zeitung, wo man verschiedene Advent und Weihnachtsdinge erklärte hat, habe ich am Freitag gelesen:
Der Nikolaus an sich hat eigentlich nie exisitert, vielmehr wurde er aus zwei Bischöfen zusammengestellt: Und zwar aus dem Bischof Nikolaos von Myra und den Bischof Nikolaos von Pinnara.
Nächste Woche wollen die erlären, was es mit Weihnachtsmann und Christkind auf sich hat.
[Punkt]


*Ist ja zum Rumkugeln*
Wenn um Rumkugeln Rumkugeln rumkugeln,
kugeln um Rumkugeln Rumkugeln rum.

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: St. Nikolaus, St. Barbara

Beitrag von Yeti »

Rumkugel hat geschrieben:
Athanasius0570 hat geschrieben:Die Historizität des Hl. Nikolaus v. Myra zweifelt aber niemand an, oder?
Doch,
in der Zeitung, wo man verschiedene Advent und Weihnachtsdinge erklärte hat, habe ich am Freitag gelesen:
Der Nikolaus an sich hat eigentlich nie exisitert, vielmehr wurde er aus zwei Bischöfen zusammengestellt: Und zwar aus dem Bischof Nikolaos von Myra und den Bischof Nikolaos von Pinnara.
Nächste Woche wollen die erlären, was es mit Weihnachtsmann und Christkind auf sich hat.
[Punkt]


*Ist ja zum Rumkugeln*
Heb mir bitte den Teil auf, in dem dann erklärt wird, dass Karl Rahner in Wirklichkeit das Ergebnis eines missglückten genetischen Experimentes der Marsianer war.
#gottmensch statt #gutmensch

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema