FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

Romanus
Beiträge: 180
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:48

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Romanus » Mittwoch 24. Mai 2017, 16:38

taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 16:13
Romanus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 15:59
... sich inhaltlich mit beiden Messformen auseinanderzusetzen und sie nicht gegeneinander auszuspielen. Dass der Papst letzteres täte, kann man ihm jedenfalls nicht vorwerfen.
Nicht? Jede einzelne seiner Zelebrationen, ob in Santa Marta oder öffentlich, ist ein stilistischer Affront gegen die "Alte Messe". Daß es mal das päpstliche Hausmissale war, das durch die tridentinische Reform für alle Welt verbindlich gemacht wurde, kann man bei diesen heutigen Papstmessen nicht einmal mit viel Phantasie noch erahnen.
Und wenn er als Papst nicht kapiert, daß es für mindestens 95% der Katholiken ausschließlich die Hl. Messe ist, die sie "in die Tiefe" des Glaubens führen kann, dann ist er wirklich ärmer dran als jeder Dorfkaplan. Wenn die Messe dazu nicht fähig ist, stimmt etwas nicht mit ihr. Päpstliche Morgenpredigten jedenfalls sind in dieser Hinsicht überflüssig wie ein Kropf.
Ich geb’s auf. Mir geht es hier um Jesus Christus, Toleranz und Freiheit und du regst dich nur über das liturgische Unvermögen des Papstes auf. Viel Spaß dabei! :huhu:
„Die Kirche ist ein Kind der Zeit, Gott aber nicht, und der Bischof von Rom, sein Stellvertreter, kann zeitlichen Mächten nicht dienlich sein.“ (Andreas Kilb)

taddeo
Moderator
Beiträge: 18332
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von taddeo » Mittwoch 24. Mai 2017, 16:47

Romanus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 16:38
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 16:13
Romanus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 15:59
... sich inhaltlich mit beiden Messformen auseinanderzusetzen und sie nicht gegeneinander auszuspielen. Dass der Papst letzteres täte, kann man ihm jedenfalls nicht vorwerfen.
Nicht? Jede einzelne seiner Zelebrationen, ob in Santa Marta oder öffentlich, ist ein stilistischer Affront gegen die "Alte Messe". Daß es mal das päpstliche Hausmissale war, das durch die tridentinische Reform für alle Welt verbindlich gemacht wurde, kann man bei diesen heutigen Papstmessen nicht einmal mit viel Phantasie noch erahnen.
Und wenn er als Papst nicht kapiert, daß es für mindestens 95% der Katholiken ausschließlich die Hl. Messe ist, die sie "in die Tiefe" des Glaubens führen kann, dann ist er wirklich ärmer dran als jeder Dorfkaplan. Wenn die Messe dazu nicht fähig ist, stimmt etwas nicht mit ihr. Päpstliche Morgenpredigten jedenfalls sind in dieser Hinsicht überflüssig wie ein Kropf.
Ich geb’s auf. Mir geht es hier um Jesus Christus, Toleranz und Freiheit und du regst dich nur über das liturgische Unvermögen des Papstes auf. Viel Spaß dabei! :huhu:
Ich gebs auch auf, dir den Zusammenhang zwischen beidem zu zeigen. :D
Ich teile eben nicht die Ansicht, Jesus Christus sei nur in den Armen und Bedürftigen zu finden. Und "Toleranz und Freiheit" haben gerade in Jesus Christus ihre zwingenden Grenzen, die auch für einen Papst verbindlich sind.

Romanus
Beiträge: 180
Registriert: Montag 30. Januar 2017, 12:48

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Romanus » Mittwoch 24. Mai 2017, 17:01

taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 16:47
Romanus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 16:38
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 16:13
Romanus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 15:59
... sich inhaltlich mit beiden Messformen auseinanderzusetzen und sie nicht gegeneinander auszuspielen. Dass der Papst letzteres täte, kann man ihm jedenfalls nicht vorwerfen.
Nicht? Jede einzelne seiner Zelebrationen, ob in Santa Marta oder öffentlich, ist ein stilistischer Affront gegen die "Alte Messe". Daß es mal das päpstliche Hausmissale war, das durch die tridentinische Reform für alle Welt verbindlich gemacht wurde, kann man bei diesen heutigen Papstmessen nicht einmal mit viel Phantasie noch erahnen.
Und wenn er als Papst nicht kapiert, daß es für mindestens 95% der Katholiken ausschließlich die Hl. Messe ist, die sie "in die Tiefe" des Glaubens führen kann, dann ist er wirklich ärmer dran als jeder Dorfkaplan. Wenn die Messe dazu nicht fähig ist, stimmt etwas nicht mit ihr. Päpstliche Morgenpredigten jedenfalls sind in dieser Hinsicht überflüssig wie ein Kropf.
Ich geb’s auf. Mir geht es hier um Jesus Christus, Toleranz und Freiheit und du regst dich nur über das liturgische Unvermögen des Papstes auf. Viel Spaß dabei! :huhu:
Ich gebs auch auf, dir den Zusammenhang zwischen beidem zu zeigen. :D
Ich teile eben nicht die Ansicht, Jesus Christus sei nur in den Armen und Bedürftigen zu finden. Und "Toleranz und Freiheit" haben gerade in Jesus Christus ihre zwingenden Grenzen, die auch für einen Papst verbindlich sind.
Wie kommst du bloß darauf, dass ich den Zusammenhang nicht sehe? Bin ich der Papst? :breitgrins:
„Die Kirche ist ein Kind der Zeit, Gott aber nicht, und der Bischof von Rom, sein Stellvertreter, kann zeitlichen Mächten nicht dienlich sein.“ (Andreas Kilb)

taddeo
Moderator
Beiträge: 18332
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von taddeo » Mittwoch 24. Mai 2017, 17:25

Romanus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 17:01
Bin ich der Papst? :breitgrins:
:auweia: Ich hoffe ja doch, daß du der nicht bist. :panisch: :ikb_shy:

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13140
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von HeGe » Mittwoch 7. Juni 2017, 17:56

kath.net hat geschrieben: Piusbruderschaft sagt, der Vatikan gestatte ihr Priesterweihen

Die Gemeinschaft habe die Erlaubnis aus Rom, Priesterweihen ohne Zustimmung des Ortsbischofs durchzuführen. Die Weihen seihen daher nicht nur gültig, sondern auch erlaubt, sagt Bernhard Fellay, der Obere der FSSPX. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13140
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von HeGe » Donnerstag 29. Juni 2017, 14:12

katholisch.de hat geschrieben: Theologe warnt vor Einigung mit Piusbrüdern

[...] Der Innsbrucker Fundamentaltheologe Roman Siebenrock warnt vor einer Versöhnung mit der traditionalistischen Piusbruderschaft "auf Kosten der Wahrheit". So eine Einigung dürfe es nicht geben, schreibt Siebenrock in der Monatsschrift "Herder Korrespondenz" (Juli). [...]
Interessant, welchen Stellenwert die "Wahrheit" plötzlich bekommt, sobald es um die FSSPX geht. :hmm:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 6970
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 7. Juli 2017, 09:35

Die Bruderschaft gibt das Scheitern der Einigungs Bemühungen bekannt
http://fsspx.news/fr/news-events/news/l ... -203931765
(leider ist der Link in französisch)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1246
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Lycobates » Montag 10. Juli 2017, 12:35

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 7. Juli 2017, 09:35
Die Bruderschaft gibt das Scheitern der Einigungs Bemühungen bekannt
http://fsspx.news/fr/news-events/news/l ... -203931765
(leider ist der Link in französisch)
Danke für den Hinweis.
In englisch gibt es dasselbe hier:
http://fsspx.news/en/news-events/news/c ... -cdf-30934
und in spanisch:
http://fsspx.news/es/news-events/news/l ... -cdf-30942
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13153
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: FSSPX: Aussöhnung mit dem Vatikan

Beitrag von Raphael » Montag 10. Juli 2017, 13:44

Romanus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Mai 2017, 17:01
Wie kommst du bloß darauf, dass ich den Zusammenhang nicht sehe? Bin ich der Papst? :breitgrins:
Der Deckname tät schon 'mal passen! ;)
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema