Priesterbruderschaft St. Petrus

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.
CIC_Fan
Beiträge: 9220
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 7. August 2018, 12:03

Lycobates hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 15:37
Iuxta crucem hat geschrieben:
Montag 6. August 2018, 15:17
Wir die Kapelle von den Petrusbrüdern betreut ?
Wenn ich der CIC_Fan wäre, würde ich sagen: dazu sage ich jetzt nichts :breitgrins:
die Aussage ist völlig richtig :D :D

CIC_Fan
Beiträge: 9220
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 10. Oktober 2018, 09:13


CIC_Fan
Beiträge: 9220
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 13. Dezember 2018, 10:45

Interessante Aussagen aus der Petrusbruderschaft
der Generalobere geht scharf mit den Kritikern von Papst Franziskus ins Gericht
der ehem. Generalobere Pater Bisig erklärt Mgr Lefebvre sei Sedisvakantist gewesen und er fordert die Piusbruderschaft auf zur Kirche zurück zu kehren und bedingungslos daß "lebendige Lehramt" der Kirche anzunehmen
https://www.catholicregister.org/item/2 ... pe-francis
eine deutsche Zusammenfassung
https://gloria.tv/video/GQNdBP33PVCn1A221R4DzdDW9

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1865
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Freitag 1. Februar 2019, 07:32

„Pater Gerstle, so können Sie das nicht sagen!“
Pater Bernhard Gerstle FSSP, Distriktoberer der Priesterbruderschaft St. Petrus für den deutschsprachigen Raum, hat geschrieben: In meinen ersten Priesterjahren nach meiner Weihe 1991 läutete häufig am Montag das Telefon in Stuttgart-Stammheim und später in Zuffenhausen. Am anderen Ende war Spaemann, um mich auf meine Predigt vom Vortag anzusprechen. Stichwortgeber war dabei nicht selten seine Frau Cordelia. Sie hatten wohl über meine Predigt gesprochen und Schwachstellen bzw. Unklarheiten ausfindig gemacht. „Pater Gerstle, so können Sie das nicht sagen!“ lautete öfters die Kritik. Für diese Offenheit bin ich heute noch dankbar. Sie hat mich weitergebracht als das Lob jener, die meinten: „Schön haben Sie gepredigt!“
Quelle: Informationsblatt der Priesterbruderschaft St. Petrus Nr. 304 / Februar 2019, S. 2
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Juergen
Beiträge: 23456
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Erzbischof verbietet Nachprimiz

Beitrag von Juergen » Sonntag 16. Juni 2019, 17:37

Dieses Jahr wird ein aus dem Erzbistum Paderborn stammender Diakon für die Petrusbruderschaft zum Priester geweiht. Er wollte in PB eine „Nachprimiz“ feiern. Der Erzbischof hat dies untersagt. Er könne nicht erlauben, daß Priester der Petrusbruderschaft in seiner Diözese Messen zelebrieren.
:auweia:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2882
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Erzbischof verbietet Nachprimizmesse

Beitrag von Petrus » Sonntag 16. Juni 2019, 17:48

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 17:37
Dieses Jahr wird ein aus dem Erzbistum Paderborn stammender Diakon für die Petrusbruderschaft zum Priester geweiht. Er wollte in PB eine „Nachprimiz“ feiern. Der Erzbischof hat dies untersagt. Er könne nicht erlauben, sagt er, daß Priester der Petrusbruderschaft in seiner Diözese Messen zelebrieren.
:auweia:
das finde ich jetzt aber gar nicht gut. (um es einigermaßen höflich auszudrücken). Ein mir damals gut bekannter Benediktinerpater (P. Leopold Beslmüller OSB) spendete noch Jahrzehntelang den Primizsegen. nach dem Motto: Geweiht ist geweiht.
Amor Vincit Omnia.

Siard
Beiträge: 5399
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von Siard » Sonntag 16. Juni 2019, 20:22

Das kommt davon, wenn man die Riten einer überwundenen Religion feiern will.
Oder der Bischof kennt den Unterschied zwischen Petrus und Pius nicht – würde mich nicht überraschen.

Juergen
Beiträge: 23456
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von Juergen » Sonntag 16. Juni 2019, 21:19

Siard hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 20:22
…Oder der Bischof kennt den Unterschied zwischen Petrus und Pius nicht – würde mich nicht überraschen.
Genau das ist auch meine Vermutung.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7272
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von Marion » Sonntag 16. Juni 2019, 21:38

Siard hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 20:22
Das kommt davon, wenn man die Riten einer überwundenen Religion feiern will.
Oder der Bischof kennt den Unterschied zwischen Petrus und Pius nicht – würde mich nicht überraschen.
Feiern denn nicht Pius- wie Petrusbrüder die Messe vom hl. Papst Johannes XXIII.?
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Juergen
Beiträge: 23456
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Priesterbruderschaft St. Petrus

Beitrag von Juergen » Sonntag 16. Juni 2019, 21:48

Marion hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 21:38
Siard hat geschrieben:
Sonntag 16. Juni 2019, 20:22
Das kommt davon, wenn man die Riten einer überwundenen Religion feiern will.
Oder der Bischof kennt den Unterschied zwischen Petrus und Pius nicht – würde mich nicht überraschen.
Feiern denn nicht Pius- wie Petrusbrüder die Messe vom hl. Papst Johannes XXIII.?
tun sie
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema