78 Bibeln zu verschenken

Schriftexegese. Theologische & philosophische Disputationen. Die etwas spezielleren Fragen.
AndyWB

78 Bibeln zu verschenken

Beitrag von AndyWB » Samstag 22. Mai 2004, 13:45

78 Bibeln in derzeit 39 Sprachen kann das kostenlose Bibelprogramm "MyBible" derzeit verwalten.

Das Freewareprogramm "MyBible", kommt selber aus DE und ist derzeit auch ausschließlich mit deutscher Bedienoberfläche zu haben. 3 verschiedene moderne Designs lassen sich einstellen, 10 deutschsprachige Bibelausaben, wie etwa die Lutherbibel von 1545, die Elberfelder von 1871 u. 1905, die Schlachterbibel von 1951, die Tafelbibel und eben viele fremdsprachige (inklusive Latein und Griechisch), die man kostenlos zusätzlich downloaden kann, lassen sich einbinden.

Auch wenn manchem in diesem doch eher konservativen Forum jetzt vielleicht die Haare zu Berge stehen sollten, aber sogar an die Star-Treck-Fans wurde gedacht: Es gibt auch eine klingonische Ausgabe des Neuen Testaments.

Das Programm selber enthält erstmal keine Bibel, jedoch bietet ein Assistent bereits bei der Installation an, eine Verbindung zur Downloadseite für die Bibeln selbst herzustellen und man kann dort in aller Ruhe die gewünschten Bibeln anklicken, welche dann auch installiert werden sollen.

Auch der Download der Bibeln selbst ist natürlich kostenlos!

Wer sich nicht die Katze im Sack auf seinen Computer holen will, der kann sich auf der Webseite auch erstmal noch in Ruhe einige Screenshots des Programms anschauen:

http://www.mybible.de/

Ich benutze es selber und kann das Programm wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Gruß,
Andreas.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24433
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Beitrag von Juergen » Samstag 22. Mai 2004, 13:54

Ich benutze es weniger. Bei mir läuft es teilweise etwas instabil - das liegt aber eher an meinem Rechner als am Programm.

Ich nutze meist: http://www.onlinebible.org/

Das ist auch kostenlos, - jedenfalls viele Übersetzungen.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
KleinerFisch
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 22. Mai 2004, 13:29

Beitrag von KleinerFisch » Samstag 22. Mai 2004, 14:04

Ich kann die ebenfalls kostenlose Volksbibel sehr empfehlen:

http://www.volksbibel.de/

Sie enthält verschiedene katholische Übersetzungen, u.a. das sehr gute Rösch-NT aus dem Jahre 1967 (Schöningh-Verlag), neubearbeitet und mit Imprimatur. Ich kenne außer der alten Herder-Bibel keine andere Übersetzung, die eine so große sprachliche Kraft hat.


In Xo

Uli
Das Gesetz ist gegeben,
damit wir die Gnade begehren;
die Gnade ist gegeben,
damit wir das Gesetz erfüllen. (Augustinus)

AndyWB

Beitrag von AndyWB » Samstag 22. Mai 2004, 14:11

Juergen hat geschrieben:Ich benutze es weniger. Bei mir läuft es teilweise etwas instabil - das liegt aber eher an meinem Rechner als am Programm.
Welche Version benutzt Du denn? Derzeit ist die 1.09 (Beta) aktuell, läuft bei mir wirklich sehr stabil und schnell.

Übrigens steht bei MyBible jetzt auch was richtig "Großes" unmittelbar bevor: Daniel hat sich doch tatsächlich entschlossen endlich eine 1.0 Stable herauszubringen, in einigen Tagen ist es soweit.

Das "Beta" war sehr irreführend, da es wirklich ein sauberes Programm ist, mit dem man gut arbeiten kann.
Ich nutze meist: http://www.onlinebible.org/

Das ist auch kostenlos, - jedenfalls viele Übersetzungen.
Kenn ich zwar noch nicht, werde ich mir aber auf alle Fälle mal ansehen.
Bei den Übersetzungen ist das Problem ja leider immer das Copyright.-Deshalb gibt es für MyBible ja auch keine Einheitsübersetzung u.ä. modernere Ausgaben. - Aber Luther 1912 gefällt mir eh am Besten.... ;)

Gruß,
Andreas.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24433
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Beitrag von Juergen » Freitag 14. Oktober 2005, 19:29

Eine hebräische Bibel gibts online:
http://www.hebraicum.de/nuetzliche_dinge.htm

anselm
Beiträge: 370
Registriert: Samstag 1. November 2003, 17:53

Beitrag von anselm » Freitag 14. Oktober 2005, 20:16

Was haltet ihr denn von der Übersetzung von Klaus Berger ("Das neue Testament und die frühchristlichen Schriften"
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3458169709/
qid=1129313764/sr=1-2/ref=sr_1_10_2/028-0719511-0422928)?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema