Bücher (etc.), die die Welt nicht braucht

Gespräche über ausgewählte litterarische Texte.
Paul Heliosch
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 11:52

Beitrag von Paul Heliosch »

Lutheraner hat geschrieben:... Am Verkauf von "Feuchtgebiete" durch Weltbild profitiert allein die römische Religionsgemeinschaft (in Form ihrer deutschen Bistümer). Das weißt Du doch.
... und wer's nicht "glauben" will | möge sich hier "wissen" aneignen |

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus »

Was ist die römische Religionsgemeinschaft, Sind Juppiter und Co wieder erstanden?

Ich bin nicht Teil der DBK insofern trifft auch das nicht auf mich zu.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Paul Heliosch
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 11:52

Beitrag von Paul Heliosch »

@Linus: Was sei eigentlich die DBK wenn sie nicht - wie sich Lutheraner ausdrückt - "römische Religionsgemeinschaft" (also aus unserer römischen Überzeugung "die Kirche") wäre?

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus »

Keine Ahnung, jedenfalls sind sie nicht die Kirche.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

Linus hat geschrieben:Keine Ahnung, jedenfalls sind sie nicht die Kirche.
Ich dachte bei euch definiert sich die Kirche durch die Bischöfe.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Paul Heliosch
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 11:52

Beitrag von Paul Heliosch »

hm..., wenn es sich lediglich um einen im Wortsinn "privaten" (national-)klerikalistischen Club handelte, würde die Differenzierung klarer -

Es handelt sich nicht um einen (national-)klerikalistischen Club...

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus »

Lutheraner hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Keine Ahnung, jedenfalls sind sie nicht die Kirche.
Ich dachte bei euch definiert sich die Kirche durch die Bischöfe.
Nein. Kirche definiert sich durch Christus, das haupt.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

Linus hat geschrieben:Nein. Kirche definiert sich durch Christus, das haupt.
und nicht zu vergessen das Oberhaupt.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Nein. Kirche definiert sich durch Christus, das haupt.
und nicht zu vergessen das Oberhaupt.
Du verwechselst Oberhaupt mit Stellvertreter!
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

Raphael hat geschrieben:
Lutheraner hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Nein. Kirche definiert sich durch Christus, das haupt.
und nicht zu vergessen das Oberhaupt.
Du verwechselst Oberhaupt mit Stellvertreter!
Die Bezeichnung "Oberhaupt der Kirche" wird vom Vatikan ständig verwendet. Ein Beispiel:

"Gemeinsames Ziel ist es, den Papst bei seiner Aufgabe als Oberhaupt der Kirche zu unterstützen"

Quelle: Presseamt des "Heiligen Stuhls" zur Bischofssynode

Du lernst halt immer wieder dazu ;-)
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
Lutheraner hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Nein. Kirche definiert sich durch Christus, das haupt.
und nicht zu vergessen das Oberhaupt.
Du verwechselst Oberhaupt mit Stellvertreter!
Die Bezeichnung "Oberhaupt der Kirche" wird vom Vatikan ständig verwendet. Ein Beispiel:

"Gemeinsames Ziel ist es, den Papst bei seiner Aufgabe als Oberhaupt der Kirche zu unterstützen"

Quelle: Presseamt des "Heiligen Stuhls" zur Bischofssynode

Du lernst halt immer wieder dazu ;-)
Dazuzulernen ist des Lutheraners vornehmste Pflicht.

In diesem Fall lernst Du dazu, indem Du zur Kenntnis nimmst, daß das Presseamt nicht für die Definitionen der Kirche zuständig ist.
Und hier ging es genau darum, inwieweit sich die katholische Kirche über die Bischöfe definiert.

Deine Methode des "Shifting the goal" ist intellektuell unredlich.
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

Raphael hat geschrieben:In diesem Fall lernst Du dazu, indem Du zur Kenntnis nimmst, daß das Presseamt nicht für die Definitionen der Kirche zuständig ist.
Und die DBK auch nicht :D

http://www.dbk.de/katholische_kirche/va ... index.html


Nur Raphi ist für diese Definition zuständig. Danke, dass ich das lernen durfe.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:In diesem Fall lernst Du dazu, indem Du zur Kenntnis nimmst, daß das Presseamt nicht für die Definitionen der Kirche zuständig ist.
Und die DBK auch nicht :D

http://www.dbk.de/katholische_kirche/va ... index.html


Nur Raphi ist für diese Definition zuständig. Danke, dass ich das lernen durfe.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Oberhaupt der universalen Kirche
Die katholische Kirche geht über das Universum hinaus ...............
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

Raphael hat geschrieben: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
So ist es. Im allerersten Satz steht dort:

"Oberhaupt der katholischen Kirche"

Das ist der Papst für die DBK. Wer anderer Meinung ist, ist nicht römisch-katholisch, sondern ein Häretischer, der im Banne ist.
Im übrigen ist universal im kirchlichen Sinne ein Synonym für katholisch.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
So ist es.
Dann tu es doch auch!
Lutheraner hat geschrieben:Im allerersten Satz steht dort:

"Oberhaupt der katholischen Kirche"
Ja und?
Das ist ein offensichtliches redaktionelles Versehen desjenigen, der diese Internet-Seite geschrieben hat.
Ob das wohl ein Mitglied der Deutschen Bischofskonferenz war? :roll:
Lutheraner hat geschrieben:Das ist der Papst für die DBK.
Quatsch!

Und Du weißt, das das Quatsch ist .......
Lutheraner hat geschrieben:Wer anderer Meinung ist, ist nicht römisch-katholisch, sondern ein Häretischer, der im Banne ist.
Im übrigen ist universal im kirchlichen Sinne ein Synonym für katholisch.
Nein, wer anderer Meinung ist, der hat sein Hirn beim Lesen dieser Internet-Seite ausgeschaltet und bedarf der Belehrung durch einen Kundigen!
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
So ist es.
Dann tu es doch auch!
Lutheraner hat geschrieben:Im allerersten Satz steht dort:

"Oberhaupt der katholischen Kirche"
Ja und?
Das ist ein offensichtliches redaktionelles Versehen desjenigen, der diese Internet-Seite geschrieben hat.
Ob das wohl ein Mitglied der Deutschen Bischofskonferenz war? :roll:
Lutheraner hat geschrieben:Das ist der Papst für die DBK.
Quatsch!

Und Du weißt, das das Quatsch ist .......
Lutheraner hat geschrieben:Wer anderer Meinung ist, ist nicht römisch-katholisch, sondern ein Häretischer, der im Banne ist.
Nein, wer anderer Meinung ist, der hat sein Hirn beim Lesen dieser Internet-Seite ausgeschaltet und bedarf der Belehrung durch einen Kundigen!
Lutheraner hat geschrieben:Im übrigen ist universal im kirchlichen Sinne ein Synonym für katholisch.
... sagte der Nominalist!
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

Raphael hat geschrieben:
Lutheraner hat geschrieben:Im allerersten Satz steht dort:

"Oberhaupt der katholischen Kirche"
Ja und?
Das ist ein offensichtliches redaktionelles Versehen desjenigen, der diese Internet-Seite geschrieben hat.
Ob das wohl ein Mitglied der Deutschen Bischofskonferenz war? :roll:
Ne, es war derselbe, der das in zahlreichen vatikanischen Veröffentlichungen, auf der Vatikan-Homepage, auf Wikipedia und sonst noch wo hingeschrieben hat. Ein richtiger Vielschreiber war das :D



Aber ich kann Dir seinen Namen verraten:

Es war Johannes Eck, der Untote, der in der Disputation gegenüber Luther den Glauben der Papst-Kirche vertrat. Er schrieb an seinen Papst:


"In solchen chaotischen Zuständen seid Ihr jetzt als Papst Oberhaupt der Kirche Gottes"

Quelle: Brief von Eck an Papst Clemens VII
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:Es war Johannes Eck, der Untote, der in der Disputation gegenüber Luther den Glauben der Papst-Kirche vertrat. Er schrieb an seinen Papst:


"In solchen chaotischen Zuständen seid Ihr jetzt als Papst Oberhaupt der Kirche Gottes"

Quelle: Brief von Eck an Papst Clemens VII
Auch Johannes Eck ist nicht derjenige, der für die katholische Kirche verbindlich Definitionen festlegen kann! 8)

Google 'mal schön weiter bis Du ein kirchenamtliches Dokument gefunden hast, daß Deine Vorwürfe belegen kann ....................
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Beitrag von Stephen Dedalus »

Die dogmatische Konstitution "Pastor Aeternus" bezeichnet den Papst als "Haupt der ganzen Kirche" (DH 3059) sowie als "Oberhaupt" (DH 3062).
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

So ist es:


"Endlich hat das Konzil von Florenz feierlich erklärt: „Der römische Papst ist der wahre Stellvertreter Christi, er ist das Haupt der ganzen Kirche, der Vater und Lehrer aller Christen.
(...)
Wer sich aber vermessen sollte, was Gott verhüte, dieser Unserer Glaubensentscheidung zu widersprechen: der sei im Bann."


Quelle

Linus und Raphael sind für die römische Kirche im Bann, wie ich ja eben schon schrieb :mrgreen:
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Paul Heliosch
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 15. Dezember 2007, 11:52

Beitrag von Paul Heliosch »

( Luthi als Advokatus Diaboli in der Römischen Rota...? - Ganz neue Perspektiven tun sich da auf ... ;) )

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:So ist es:


"Endlich hat das Konzil von Florenz feierlich erklärt: „Der römische Papst ist der wahre Stellvertreter Christi, er ist das Haupt der ganzen Kirche, der Vater und Lehrer aller Christen.
(...)
Wer sich aber vermessen sollte, was Gott verhüte, dieser Unserer Glaubensentscheidung zu widersprechen: der sei im Bann."


Quelle

Linus und Raphael sind für die römische Kirche im Bann, wie ich ja eben schon schrieb :mrgreen:
Lies die entsprechenden Stellen noch einmal im Zusammenhang und nicht mit den willkürlichen Weglassungen wie in Deinem Zitat!

Pastor Aetaernus lfd. Nr. 5:
Wenn daher jemand sagt, der heilige Apostel Petrus sei von Christus dem Herrn nicht zum Fürsten aller Apostel und zum sichtbaren Haupte der ganzen kämpfenden Kirche eingesetzt worden, oder er habe von Jesus Christus, unserm Herrn, bloß einen Ehrenprimat, nicht aber den wahren und eigentlichen Regierungsprimat direkt und unmittelbar erhalten, so sei er im Bann.
Es geht also darum, daß der Papst das Haupt der universalen Kirche ist, der seine Befugnisse von Jesus Christus, dem Haupt der katholischen Kirche, übertragen bekommen hat.

Das Konzil von Florenz hat also mit dem Begriff "der ganzen Kirche" die universale Kirche gemeint und deren Haupt ist in der Tat der Papst.
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

In dem Text steht nichts von "universale Kirche" oder "katholische Kirche" (was nach römischer Lehre sowieso Synonyme sind, diese Unterscheidung gibt es für Rom nicht. Auch hier verbreitest Du wieder Häresien).

Für die römische Kirche bist Du im Bann.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus »

Ich finds ja interessant, daß sich ein häretisierender Schismatiker so ungefragt die Deutungshoheit über die Lehre der Kirche anmaßt. :roll:
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Beitrag von Lutheraner »

Na, einer muß Euch ja die Lehre Eurer Gemeinschaft erklären.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Beitrag von ad_hoc »

Lutheraner hat geschrieben:Na, einer muß Euch ja die Lehre Eurer Gemeinschaft erklären.
...aus der Sicht Martin Luthers?

8)

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Beitrag von Raphael »

Lutheraner hat geschrieben:In dem Text steht nichts von "universale Kirche" oder "katholische Kirche" (was nach römischer Lehre sowieso Synonyme sind, diese Unterscheidung gibt es für Rom nicht. Auch hier verbreitest Du wieder Häresien).

Für die römische Kirche bist Du im Bann.
Du hattest doch selber für die Untermauerung Deiner "Thesen" auf die Seite der DBK verwiesen, die für den Papst mehrere Titel aufführt.
Einer davon war: Oberhaupt der universalen Kirche (Quelle)

Traust Du jetzt Deinen eigenen Quellen nicht mehr?
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
julius echter
Beiträge: 1518
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 09:20
Wohnort: Herbipolensis

Re: Bücher (etc.), die die Welt nicht braucht

Beitrag von julius echter »

steht hier schon der "davinci code" schon drin
Honi soit qui mal y pense

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23877
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re:

Beitrag von Niels »

ad_hoc hat geschrieben:Hw. Pater Gerstle ist mir persönlich bekannt und er gehört für mich zu den Besten, die ich jemals kennengelernt habe.
Gerade erst gelesen, aber: Volle [Punkt] :ja: :ja: :ja:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
julius echter
Beiträge: 1518
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 09:20
Wohnort: Herbipolensis

Re: Bücher (etc.), die die Welt nicht braucht

Beitrag von julius echter »

nun ich habe den film gesehn und da war mir die lust vergangen das buch zu lesen

empfehle dafür das buch der name der rose
Honi soit qui mal y pense

Benutzeravatar
Nietenolaf
Beiträge: 3053
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 14:26
Wohnort: Blasegast

Re: Bücher (etc.), die die Welt nicht braucht

Beitrag von Nietenolaf »

julius echter hat geschrieben:nun ich habe den film gesehn und da war mir die lust vergangen das buch zu lesen

empfehle dafür das buch der name der rose
Das Buch lohnt sich aber. Man darf natürlich kein Bekenntnis zu Christus erwarten, es endet vielmehr in tiefer Verzweiflung. Aber ein Lesegenuß ist's auf jeden Fall, im Unterschied zu Ecos späterem Werk "Baudolino", welches sich wirklich über heilige Dinge mockiert und auch darüberhinaus recht schwachsinnig ist. In diesem Strang tauschen wir also flugs die beiden Titel aus.
ἐὰν γὰρ ἀποϑάνῃ ἄνϑρωπος, ζήσεται συντελέσας ἡμέρας τοῦ βίου αὐτοῦ· ὑπομενῶ, ἕως ἂν πάλιν γένωμαι.

Benutzeravatar
julius echter
Beiträge: 1518
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 09:20
Wohnort: Herbipolensis

Re: Bücher (etc.), die die Welt nicht braucht

Beitrag von julius echter »

nun "der name der rose" ist kein explizites theologisches und philosophisches werk aber es gibt einen doch wie ich meine einen guten einblick in das mittelalterliche denken und fühlen - nur habe ich auch gute kahtoliken getroffen die dieses buch als pure pornographie abgelehnt haben und das nur wegen der geschichte in der küche und die krönung war dann noch es nicht gelesen zu haben

wobei dem "davinci code" habe ich es auch nicht gelesen, nur da habe ich den film gesehn und das reichte mir gründlich
Honi soit qui mal y pense

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema