Seite 63 von 64

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Sonntag 18. März 2018, 12:50
von CIC_Fan
ja die üblichen Märchen hast Du Dich mit dem Konzil und seinem Ablauf beschäftigt
es gibt wenig was ich Traditionalistischen Geistlichen zum Vorwurf mache eines der Dinge ist die extrem Verkürzte darstellung geschichtlicher Tatsachen bzgl der letzten Konzilien (um es freundlich zu sagen)
den selben Vorwurf muß man aber auch dem li kirchlichen Spektrum machen

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Sonntag 18. März 2018, 14:42
von Cath1105
Märchen haben auch ihre Berechtigung :ja:

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Sonntag 18. März 2018, 14:50
von CIC_Fan
Cath1105 hat geschrieben:
Sonntag 18. März 2018, 14:42
Märchen haben auch ihre Berechtigung :ja:
Natürlich wenn sie als solche deklariert sind

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Sonntag 18. März 2018, 21:02
von Cath1105
Es gibt stets einen wahren Kern, oder?

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Sonntag 18. März 2018, 22:09
von Lilaimmerdieselbe
Worin immer er liegen mag. Ich habe mal Drewermanns Märchendeutungen geschenkt bekommen, dabei kann man sich wirklich gruseln.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 19. März 2018, 05:56
von Cath1105
Steht bei mir im Bücherregal.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 19. März 2018, 07:11
von Lilaimmerdieselbe
Hast Du Dich gegruselt?

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 19. März 2018, 10:24
von CIC_Fan
Cath1105 hat geschrieben:
Sonntag 18. März 2018, 21:02
Es gibt stets einen wahren Kern, oder?
das sind Sagen was du meinst oder Legenden aber keine Märchen

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 19. März 2018, 11:27
von Lilaimmerdieselbe
Da sind Dir aber tiefenpsychologische Erklärungen erspart geblieben, CIC-Fan. Die finden in Märchen eine archetypischen sogar fast ewigen Kern.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 19. März 2018, 11:44
von CIC_Fan
so etwas ist nur zu ignorieren

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 19. März 2018, 20:16
von Cath1105
Das sehe ich anders, mit Verlaub.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Freitag 23. März 2018, 00:38
von umusungu

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Freitag 6. April 2018, 21:41
von Sascha B.
Alexej Osipov: Aus dem Zeitlichen in die Ewigkeit. Das Leben der Seele nach dem Tod
Gedanken eines russischen Theologen unserer Zeit

Das Buch behandelt die Probleme der menschlichen Existenz jenseits des Todes. Lässt sich der Begriff "Ewigkeit" überhaupt verständlich definieren? Was sind die "Zollübergänge/-stationen mit den Seelenprüfungen"? Kann Gott, der ja die Liebe ist, jemandem das Leben schenken, von dem Er ohnehin weiß, dass dieser später "in die ewige Pein" eingehen wird? Haben unsere Leidenschaften nach dem Tode noch Bestand? Gibt es reelle Mittel und Wege, um den Verstorbenen zu helfen? Welche Wirkung kann das Gebet auf den posthumen Zustand einer Seele haben?

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Dienstag 10. April 2018, 16:51
von PascalBlaise
Henryk Sienkiewicz: Quo vadis?
Zuletzt als Jugendlicher versucht zu lesen, allerdings nach wenigen Seiten abgebrochen.
Jetzt habe ich durchgehalten.
Der Roman ist extrem schmalzig, zugegeben, aber irgendwie halt schon auch schön. :verknallt:

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Dienstag 10. April 2018, 19:26
von umusungu
Angela Krumpen
"Nur Versöhnung kann uns retten.
Der furchtlose Einsatz von Erzbischof Simon Ntwamwana für Frieden in Burundi"

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Mittwoch 11. April 2018, 08:55
von Niels
umusungu hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 19:26
Angela Krumpen
"Nur Versöhnung kann uns retten.
Der furchtlose Einsatz von Erzbischof Simon Ntwamwana für Frieden in Burundi"
Das hast Du schon am Freitag, 23. März 2018, 00:38, gepostet: viewtopic.php?f=13&p=857112#p855797

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Mittwoch 11. April 2018, 13:02
von umusungu
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 11. April 2018, 08:55
umusungu hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 19:26
Angela Krumpen
"Nur Versöhnung kann uns retten.
Der furchtlose Einsatz von Erzbischof Simon Ntwamwana für Frieden in Burundi"
Das hast Du schon am Freitag, 23. März 2018, 00:38, gepostet: viewtopic.php?f=13&p=857112#p855797
gut, dass Du den Überblick bewahrst.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Mittwoch 11. April 2018, 15:32
von Niels
Danke für die Blumen. :ikb_notworthy:

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 23. April 2018, 19:44
von Raphael

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Dienstag 24. April 2018, 12:07
von Petrus
Gestern habe ich ganz viele Aufbau-Anleitungen jenes Möbelhauses gelesen, welches den Inbus-Schlüssel und die Hackfleischbällchen erfunden hat.

Gottseidank zusammen mit einem Freund. Nun kann ich auch besser verstehen, warum Stundengebet in der Gemeinschaft besser ist als allein. Wenn einer nicht mehr weiterweiß, springt der andere ein.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Dienstag 24. April 2018, 12:22
von CIC_Fan
auf dem Schlüssel liegt ein Fluch..........

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Dienstag 24. April 2018, 17:15
von Sempre
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 12:07
[...] Möbelhauses [... ] Inbus-Schlüssel [...] erfunden
Innensechskantschraube Bauer und Schaurte

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Mittwoch 25. April 2018, 09:05
von Niels
Raphael hat geschrieben:
Montag 23. April 2018, 19:44
Die verratene Gerechtigkeit: Nach dem Abschied von Gottes heiliger Majestät

Prädikat: Besonders lesenswert! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Danke für den Hinweis! Das wollte ich mir schon zugelegt haben. Das ist doch sein letztes Werk, oder?

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Mittwoch 25. April 2018, 09:33
von Raphael
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 25. April 2018, 09:05
Raphael hat geschrieben:
Montag 23. April 2018, 19:44
Die verratene Gerechtigkeit: Nach dem Abschied von Gottes heiliger Majestät

Prädikat: Besonders lesenswert! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Danke für den Hinweis! Das wollte ich mir schon zugelegt haben. Das ist doch sein letztes Werk, oder?
Ja, soweit ich informiert bin, wurde es von seinem Sohn posthum herausgegeben!

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Mittwoch 25. April 2018, 11:21
von FranzSales
Worum geht es in dem Buch genau? Die Werbung bei amazon ist etwas pauschal. Hat jemand ein Inhaltsverzeichnis?

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Mittwoch 25. April 2018, 16:17
von Lupus
Da ich mir vor Jahren vom Herder-Verlag die Reihe "FONTES CHRISTIANI" in Subskrition angeschafft hatte, habe ich in der letzten Woche wieder einmal einen Band hervorgezogen, nämlich das Buch III ,Irenäus von Lyon ADVERSUS HAERESES (Gegen die Häresien). Heute habe ich das Schlusskapitel studiert und habe da folgenden Satz gefunden, "haben die Häretiker gemeint, dass es Gottes nicht würdig sei, wenn der Vater straft und richtet, und sprachen ihm das ab; sie glaubten, einen guten Gott ohne Zorn hinzugefunden zu haben, und sagten, dass der eine richtet und der andere rettet, ohne zu merken, dass sie beiden den Verstand und die Gerechtigkeit nahmen."
Möglicherweise definiere ich mir diese Aussage falsch (?), wenn ich mich dabei an die kürzliche Debatte um das "führe uns nicht in Versuchung" erinnert fühle, in der behauptet wurde, so etwas ("in Versuchung führen") tue Gott nicht, da er ein gütiger Vater sei!
+L.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Sonntag 29. April 2018, 21:58
von Bonitas
Liebe Forumsmitglieder,

ich lese zurzeit mit großem Interesse das Buch "Der Berg des Schweigens: Begegnung mit einem christlichen Meister" vom Soziologieprofessor Kyriacos C. Markides. Darin beschreibt Markides über seine Begegnungen mit einem christlich-orthodoxen Mönch, den er als christlichen Meister ansieht.

Es geht unter anderem um die Einswerdung mit dem dreieinigen Gott, dem Gebet, den Heiligen, Ikonen und der Beziehung zwischen geistlichen Vater und Gläubigen.

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Montag 30. April 2018, 08:31
von Sascha B.

Erzpriester John Whiteford: Sola Scriptura - Eine orthodoxe Analyse der Eckpfeiler der reformatorischen Theologie


Bei dem Versuch die Bibel „allein durch die Schrift“ zu interpretieren, glaubten die Reformatoren, einen versteckten Schlüssel zum Verständnis der wahren Bedeutung der Heiligen Schrift entdeckt zu haben. Öffneten sie dadurch aber nicht vielmehr die „Büchse der Pandora“, die Entfesselung der Kräfte der unerbittlichen Heterodoxie, des Rationalismus und des spirituellen Stolzes? War ihre Methodik verhängnisvoll fehlerhaft?
Diese Abhandlung bietet eine systematische Analyse der Lehre von der Sola Scriptura aus historischer und theologischer Perspektive.

und

Erzpriester Georgios Metallinos: Leben im Leibe Christi

ater Georgios Metallinos legt in seinem Werk „Leben im Leibe Christi“ die wesentlichen Aspekte eines durch die Gemeinschaft der Orthodoxen Kirche geprägten christlichen Lebens dar. Der einzelne Mensch, der seine Existenz im Hinblick auf die Lehre Christi gestalten will, findet hier eine zuverlässige Wegweisung.
Der Verfasser behandelt die einzelnen Themen in enzyklopädischer Form. Das ermöglicht es dem Leser, bei der Lektüre des Buches nach seiner jeweiligen Interessenlage vorzugehen und sich mit den für ihn persönlich besonders wichtig erscheinenden Fragestellungen intensiver zu befassen.
Die Orthodoxie spart keine Lebensbereiche aus. Dies verdeutlicht die Vielzahl der behandelten Themenbereiche. Spiritualität, Grundlagen des Glaubens, Askese, Vergöttlichung, Gemeindeleben, Tradition, Kirchenväter und spätere theologische Entwicklungen finden ebenso Berücksichtigung wie gesellschaftspolitische Fragestellungen, das Verhältnis von Kirche und Staat und eine ergänzende kritische kirchengeschichtliche Betrachtung.
Wer zu den genannten Bereichen, fundamentale Darlegungen aus christlich-orthodoxer Sicht sucht, wird in diesem Buch des bekannten Priesters und Theologen wertvolle Informationen finden.

„Die Spiritualität der Orthodoxie ist auch Materialität, Realismus, Innerweltlichkeit. Sie ist die Überlieferung, d. h. die Weitergabe und Kontinuität eines Lebens, einer ewigen Existenzweise inmitten der konkreten geschichtlichen Realität, die mit der Fleischwerdung des „Logos“, des Wortes Gottes, in die Geschichte eingetreten und irdische, innerweltliche Realität geworden ist. Ohne Christus, den Mensch gewordenen Gott, ist christliches geistliches Leben undenkbar.“

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 02:21
von Petrus
ich lese momentan: "Post von Karlheinz".

Hier eine Leseprobe:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ ... 04323.html

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 11:42
von FranzSales
Theophan der Klausner: Der Weg zur Rettung

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 12:02
von umusungu
Thomas Fischer, Der Weg der Schwalbe

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Verfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 12:10
von Sascha B.
Erzpriester Georgios Metallinos: Leben im Leibe Christi