Buchempfehlungen

Gespräche über ausgewählte litterarische Texte.
Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24557
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Robert Ketelhohn » Montag 28. Dezember 2009, 01:03

Hab’ ick eijentlich mehr vom Verlach jekricht.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Ralf
Beiträge: 4289
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Ralf » Montag 28. Dezember 2009, 10:39

Petra hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:color=#BF0000]Proschpekt jekricht. 8) [/color]
Tja, Freunde der Autoren und Herausgeber bekommen dafür eben Prospekte. Ich hab' keins bekommen. :|
Ich auch nicht, keine Sorge.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Petra » Montag 28. Dezember 2009, 14:39

Ralf hat geschrieben: Ich auch nicht, keine Sorge.
Das beruhigt mich. Deswegen mach ich auch nochmal Werbung: Buchempfehlung

Benutzeravatar
Pfeill
Beiträge: 20
Registriert: Montag 1. März 2010, 18:00

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Pfeill » Dienstag 2. März 2010, 10:37

Ratzinger: Der Gott des Glaubens und der Gott der Philosophen
"Die Französische Revolution wurde nicht gegen den Feudalismus, sondern gegen dessen Fehlen durchgeführt."

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 29. April 2010, 12:12

Keine einzelne Buchempfehlung, aber dafür eine ganze Homepage mit teilweise recht brauchbaren Links zu (alten) Büchern, die zum Herunterladen zur Verfügung stehen:

http://www.agenteus.eu/

(Die Seite ist eher unübersichtlich, aber man findet sich zurecht.)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23054
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Niels » Donnerstag 29. April 2010, 13:39

Gamaliel hat geschrieben:Keine einzelne Buchempfehlung, aber dafür eine ganze Homepage mit teilweise recht brauchbaren Links zu (alten) Büchern, die zum Herunterladen zur Verfügung stehen:

http://www.agenteus.eu/

(Die Seite ist eher unübersichtlich, aber man findet sich zurecht.)
Gamaliel, herzlichen Dank für den Tip! :daumen-rauf:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Dornbusch
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 6. April 2010, 19:33

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Dornbusch » Donnerstag 29. April 2010, 14:03

Hier eine legendäre Jugendbuchreihe der 7er und 8er, die ursprünglich im christlichen "Herder-Verlag" erschien und nun neu aufgelegt wurde - "Mark Brandis":

http://62.75.219.232/ernstwurdack-s34h1 ... andis.html?

Hat zwar nicht direkt was mit der Kirche zu tun, aber die Geschichten verfügen über eine "Moral" und sind auch heute noch erstaunlich aktuell!

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 8. Juli 2010, 17:49

Ein neues Buch, das sehr interessant klingt: http://www.freiewelt.net/blog-229/die- ... tatur.html

Ich überlege, ob ich es kaufen soll.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Christ86
Beiträge: 2860
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 01:47

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Christ86 » Samstag 10. Juli 2010, 19:04

Ich weiss nicht, ob das der richtige Strang ist - oder ob es einen anderen gibt, wenn ja, bitte verschieben.

Ich suche ein Buch oder auch mehrere Bücher, das die Lehre der katholischen Kirche darlegt, auch für Nicht-Theologen verständlich und natürlich lehramtstreu.

Neuner-Roos und Katechismus der Katholischen Kirche Kompendium habe ich bereits gelesen.

Es soll inhaltlich vor allem um Dogmatik und Lehraussagen zu bestimmten Themen gehen und auch die Regionalkonzilien der kath. Kirche behandeln. Wer weiss da was? :detektiv:
Wie bewundernswert sind deine Werke, o Herr, alles hast du mit Weisheit gemacht! Ps 104

User hat sich vom KG verabschiedet

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Gamaliel » Samstag 10. Juli 2010, 19:20

@Christ86

Ludwig Ott: Grundriß der katholischen Dogmatik
=> z.B. http://www.novaetvetera.de/nova/nova_25.html

Für die Konzilien:
=> viewtopic.php?p=405725#p405725

Benutzeravatar
Christ86
Beiträge: 2860
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 01:47

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Christ86 » Samstag 10. Juli 2010, 19:32

Gamaliel hat geschrieben:@Christ86

Ludwig Ott: Grundriß der katholischen Dogmatik
=> z.B. http://www.novaetvetera.de/nova/nova_25.html

Für die Konzilien:
=> viewtopic.php?p=405725#p405725
Super, vielen Dank :daumen-rauf:
Wie bewundernswert sind deine Werke, o Herr, alles hast du mit Weisheit gemacht! Ps 104

User hat sich vom KG verabschiedet

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11021
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Hubertus » Samstag 10. Juli 2010, 20:28

Ebenfalls empfehlenswert, auch online verfügbar: Michael Schmaus, Der Glaube der Kirche
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9446
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von ad-fontes » Mittwoch 14. Juli 2010, 15:45

Welches Buch setzt sich mit der "Aufklärung" auseinander, schafft die Einordnung in den größeren Zusammenhang, ohne sich in Einzelheiten des 18. Jahrhunderts zu verlieren, und ist so robertesk, daß es eine Freue ist, darin zu lesen?

(Nein, das ist kein Buchrätsel, sondern eine Frage nach geeigneter Sommerlektüre.. :D 8) )
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1376
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Benedikt » Mittwoch 14. Juli 2010, 16:10

@ad-fontes
Schon älter - also sozusagen eine Primärquelle - ist der Aufsatz von Novalis "Die Christenheit oder Europa (1799)".
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9446
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von ad-fontes » Mittwoch 14. Juli 2010, 17:47

Benedikt, Dank dir für den Wink! :)
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Stephen Dedalus » Mittwoch 14. Juli 2010, 20:35

Ernst Cassirer: Die Philosophie der Aufklärung. Ein Klassiker.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9446
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von ad-fontes » Donnerstag 15. Juli 2010, 15:18

Stephen Dedalus hat geschrieben:Ernst Cassirer: Die Philosophie der Aufklärung. Ein Klassiker.
Kommt er denn zu dem Schluß, daß die Aufklärung der Untergang des christlichen Abendlandes ist?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Stephen Dedalus » Donnerstag 15. Juli 2010, 15:35

Nein. Das wäre ja auch Unsinn.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23054
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Niels » Donnerstag 15. Juli 2010, 15:40

AF, evtl. ist dieses Buch für Dich auch interessant (teuer, aber steht in jeder UB): http://www.perlentaucher.de/buch/14522.html
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9446
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von ad-fontes » Freitag 16. Juli 2010, 15:39

Niels hat geschrieben:AF, evtl. ist dieses Buch für Dich auch interessant (teuer, aber steht in jeder UB): http://www.perlentaucher.de/buch/14522.html
Für den größeren Zusammenhang klingt das ganz brauchbar.
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Schwanenruf
Beiträge: 1
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 21:33

Buchempfehlungen

Beitrag von Schwanenruf » Montag 19. Juli 2010, 21:40

Katholischen Theologie: Gute Bücher zum Herunterladen

Die sehr gute und durch jedes Mitglied erweiterbare Liste guter katholischer Bücher! Werden auch Sie Mitglied und Helfen Sie die Liste zu erweitern, es ist sehr leicht: Einfach zotero herunterladen und loslegen!

http://www.zotero.org/groups/katholisch ... unterladen

Auch in der katholischen Theologie sind viele gute deutschsprachige theologische Werke, da nicht mehr modern, von der Bildfläche verschwunden. Andere Bücher sind nicht mehr modern, da sie ein authentisches Bild von bestimmten Personen der Geschichte vermitteln, das heute nicht mehr "passt".

Diese Liste soll dazu beitragen, dass dies anders wird. Mit ihrer Hilfe soll der sehr reichhaltige Schatz an guter deutschsprachiger theologischer Literatur einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden.

Helfen Sie bei der Erweiterung dieser Liste mit!

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. August 2010, 19:57

Unglaublich, aber wahr!

Nachstehender Link verweist auf eine Seite, wo es - neben einigen sehr zweifelhaften Büchern und eindeutig glaubensgefährdenden "Botschaften" - richtige Schätze katholischer Literatur (z.B. Franz von Sales, Ignatius von Loyola (!),...) als pdf-Dateien zum Herunterladen gibt:

http://www.wahre-wege.de/ebook/ebooks.htm

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Petra » Donnerstag 5. August 2010, 20:45

Gamaliel hat geschrieben:Unglaublich, aber wahr!

Nachstehender Link verweist auf eine Seite, wo es - neben einigen sehr zweifelhaften Büchern und eindeutig glaubensgefährdenden "Botschaften" - richtige Schätze katholischer Literatur (z.B. Franz von Sales, Ignatius von Loyola (!),...) als pdf-Dateien zum Herunterladen gibt:

http://www.wahre-wege.de/ebook/ebooks.htm
Vom Heiligen Franz von Sales gibt es nicht nur die Philothea sondern sehr viele Schriften und auch Briefe.

Danke für das Entdecken dieser Seite :klatsch:

Nachtrag: Wenn ich beim Heiligen Franz etwas anklicke kommt eine weiße Seite´

(Bei den anderen "katholischen" Autoren kommen die Texte der Bücher)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23054
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Niels » Donnerstag 5. August 2010, 20:54

Petra hat geschrieben: Danke für das Entdecken dieser Seite :klatsch:
:ja:
Danke, Gamaliel!

Ich habe mir die Bände vom Hl. Franz v. Sales einzeln als PDF-Dateien heruntergeladen.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 5. August 2010, 20:59

Petra hat geschrieben:Nachtrag: Wenn ich beim Heiligen Franz etwas anklicke kommt eine weiße Seite´
Bei mir funktioniert es problemlos. Die Dateien haben allerdings eine gewisse Größe, sodaß ein paar Augenblicke für den Download nötig sind, währenddessen wird auch bei mir eine "weiße Seite" angezeigt.

P.S. Unter "Bibel" gibt es auch einen (englischsprachigen) Bibelatlas.

Benutzeravatar
Galilei
Beiträge: 1144
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 18:21
Wohnort: Bistum Münster

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Galilei » Sonntag 22. August 2010, 22:00

Welche Homer-Übersetzung ist zu empfehlen?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23054
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Niels » Sonntag 22. August 2010, 23:07

Ich habe die Übersetzung von Johannes Heinrich Voß im Regal stehen. Gibt's was Besseres?
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Lioba » Montag 23. August 2010, 20:28

Habe zu Hause auch den Voß.
Für die Kids, die zu groß für die Kinder- Nacherzählungen sind ein Schätzchen aus den Sechzigern:
Die Odyssee in Bildern von Erich Lessing- auch mit dem Text von Voß.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Galilei
Beiträge: 1144
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 18:21
Wohnort: Bistum Münster

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Galilei » Montag 23. August 2010, 20:52

Danke für die bisherigen Antworten. Die voßsche Übersetzung ist natürlich die bekannteste. Neben anderen gibt es noch eine von Schadewaldt und eine neuere von einem Herrn Schrott (nur Ilias).
Kennt die jemand?

(Eine grundsätzliche Frage wäre natürlich: lyrische oder Prosaübersetzung?)

taddeo
Moderator
Beiträge: 18438
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von taddeo » Montag 23. August 2010, 21:51

Vielleicht eine Entscheidungshilfe: Muse, erzähl mir vom Manne, dem wandlungsreichen
Das Grundbuch der abendländischen Kultur: Kurt Steinmann hat Homers "Odyssee“ neu übersetzt – eine Meisterleistung.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Lioba » Montag 23. August 2010, 22:35

Fand ich noch bei Widingens:
# Homerus Odyssee. Aus dem Griechischen in Prosa übertragen von Gerhard Scheibner. Taschenbibliothek der Weltliteratur. Berlin, Weimar 1989. ISBN 3-351-01397-3
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Galilei
Beiträge: 1144
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 18:21
Wohnort: Bistum Münster

Re: Buchempfehlungen

Beitrag von Galilei » Montag 23. August 2010, 23:12

Mein erster Kontakt zu Homer war übrigens dies hier.
Leider ist die ganze Sendung heute aus dem Kinderfernsehen verschwunden.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema