Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Gespräche über ausgewählte litterarische Texte.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von cantus planus » Dienstag 23. Februar 2010, 10:01

Nach einer Anregung von hier eröffne ich mal einen Thread, in dem ich euch bitten würde, die fünf Bücher zu nennen, die euch entweder derzeit am wichtigsten oder auf eurem Lebensweg am wichtigsten waren.

Ich bin gespannt. Würde den Anfang machen, muss aber erstmal gründlich nachdenken.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Die fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von cantus planus » Dienstag 23. Februar 2010, 10:01

P.S.: Sollte jemand erst vier Bücher gelesen haben, muss er sich nicht genieren. Nur her damit! ;D
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Die fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Linus » Dienstag 23. Februar 2010, 11:04

Chesterton, Gilbert Keith: Orthodoxie. Eine Handreichung für die Ungläubigen.

to be continued
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Mirjanin
Beiträge: 151
Registriert: Montag 9. März 2009, 18:18

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Mirjanin » Dienstag 23. Februar 2010, 11:17

@ Linus - höre von dem Buch gerade zum ersten Mal. Hab mir bei Amazon die Beschreibung durchgelesen und es sieht sehr sehr interessant aus. Ich würd mir zu gern eines ordern und dann - wenn gut - an 2-3 Familienmitglieder verschicken. Allerdings sind mir die Schwarzmarktpreise dort in Größenordnungen von 40 - 65 Euro als Student zu happig. Gibts irgendwo 'ne preisgünstigere Ausgabe als Taschenbuch?
Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
(Mark Twain)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von cantus planus » Dienstag 23. Februar 2010, 11:31

Die fünf Bücher, die mich vielleicht am meisten geprägt haben:
  1. Die Heilige Schrift (in Form einer sehr schönen, alten Kinderbibel)
  2. Märchen der Gebrüder Grimm und H. Chr. Andersens
  3. "Geschichten vom Bruder Franz" (ein Bilderbuch über den Hl. Franz v. Assisi, das mir als Kind sehr gefallen hat)
  4. Die beiden Interviewbände zw. Peter Seewald und Joseph Kardinal Ratzinger (die mir klarmachten, dass ich doch katholisch bin - und mich zurecht über manche kirchliche Entwicklung wunderte), sodann des damaligen Kardinals weitere Schriften
  5. Die "Abenteuer"-Bände von Enid Blyton (habe ich verschlungen und zerlesen, trotz recht bescheidener Übersetzung)
Heute sind mir viele Klassiker der deutschen Litteratur lieb geworden, die Schriften der Kirchenväter sowie historische Kriminalromane und Tolkien und vieles andere mehr. Aber wenn ich zurückdenke, waren die genannten Bücher für mich echte Entdeckungen, die meinen weiteren Weg deutlich geprägt haben.

Ich sollte vielleicht noch einen uralten, schweinsledernen Sammelband alles Gedichte und Zeichnungen von Wilhelm Busch vom Ende des 19. Jahrhunderts erwähnen. Durch den habe ich neben der lateinischen Schrit zeitgleich auch die Fraktur lesen gelernt.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

taddeo
Moderator
Beiträge: 18364
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von taddeo » Dienstag 23. Februar 2010, 11:44

Die fünf Bücher habe ich aus dem Stand noch nicht zusammenkratzen können - ich hab schon soviel gelesen, daß mir die Entscheidung einfach schwerfällt. Mit Sicherheit gehören aber folgende Bücher dazu:

Karl May: Die sechs Bände von Durch die Wüste bis Der Schut (habe ich als Bub x-mal verschlungen) und etwa 30 weitere seiner Bücher

Robert Hugh Benson: Der Herr der Welt

und seit kurzem auch:

Peter Seewald: Jesus Christus - Die Biografie
Ein Buch, das einfach Freude macht - am Lesen und am Glauben.
Theologen werden auf jeder Seite was auszusetzen haben, entweder am Stil, oder am Inhalt, denn Seewald geht es einfach darum zu zeigen, daß die ganze Heilsgeschichte zwangsläufig auf Jesus als den Messias zuläuft, und daß man praktisch blind bis ignorant sein muß, um das nicht zu erkennen. Er bringt selten Anmerkungen, so daß sich seine Zitate von Drittautoren kaum verifizieren lassen, und das ist auch die einzige Schwäche dieses Buches. Aber es soll ja auch nicht als einleitungswissenschaftliche oder exegetische Monographie angelegt sein.
Jedem, der schon immer geglaubt hat, daß die mündliche und schriftliche Jesus-Tradition der katholischen Kirche in sich schlüssig ist und den wahren Jesus Christus verkündet, geht bei der Lektüre das Herz auf. Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich so im Glauben bestärkt hat, wie dieses.

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von lifestylekatholik » Dienstag 23. Februar 2010, 11:53

  1. Worte des Genossen E. L’Anty.
  2. Ein Blaubuch. (A. Strindberg)
  3. Der Androgyn. (J. Péladan)
  4. Zwischen Diagnose und Therapie. (W. Hoeres)
  5. Die Paulusbriefe.
Goethe ist definitiv nicht auf der Liste.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Linus » Dienstag 23. Februar 2010, 12:23

Mirjanin hat geschrieben:@ Linus - höre von dem Buch gerade zum ersten Mal. Hab mir bei Amazon die Beschreibung durchgelesen und es sieht sehr sehr interessant aus. Ich würd mir zu gern eines ordern und dann - wenn gut - an 2-3 Familienmitglieder verschicken. Allerdings sind mir die Schwarzmarktpreise dort in Größenordnungen von 40 - 65 Euro als Student zu happig. Gibts irgendwo 'ne preisgünstigere Ausgabe als Taschenbuch?
Auf englisch gibt es das online. die Deutsche Erstausgabe hieß Chesterton, Gilbert Keith: -Das Abenteuer des Glaubens - Orthodoxie, Walter -Verlag, Olten 1947 manche Antiquariate wissen das nicht und veraufen das dann um 10 Euro.

Die 2001er ausgabe ist allerdings eine bibliophilenausgabe.

und auch ja: orthodoxie versteht sich hier nicht ost sondern in einem westkirchlichen Sinne (Chesterton schrieb das werk 17 jahre bevor er über den Tiber schwamm.)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6727
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von holzi » Dienstag 23. Februar 2010, 13:55

Chestertons Werke im englischen Original findest du auf http://www.gutenberg.org/browse/authors/c#a8
Das Buch sollte aber immer im Zusammenhang mit einem anderen Buch von ihm, "Ketzer" gelesen werden. Und, wie Linus schon bemerkte, bezieht sich "Orthodoxie" auf die Recht- und Festgläubigkeit als Christ im Allgemeinen und nicht auf die Orthodoxie als "Konfession".
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Stephen Dedalus » Dienstag 23. Februar 2010, 14:21

Eigentlich müßten es 50 sein.

Aber für die Insel absolut unverzichtbar sind:

1. Bibel und Gebetbuch der Anglikanischen Kirche
2. Theodor Fontane, Vor dem Sturm
3. Thomas Mann, Buddenbrooks & Zauberberg
4. Karl Philip Moritz, Anton Reiser
5. Rainer Maria Rilke, Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

Und Kafka schmuggele ich so noch mit rein, am besten gleich in einer Ausgabe mit ein paar Erzählungen von Robert Walser. Und was ist mit Kierkegaard? Ach, diese Aufgabe ist unerfüllbar...
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 6970
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Ewald Mrnka » Dienstag 23. Februar 2010, 15:05

Ilias/Odyssee
Bibel
Göttliche Komödie
Don Quixote
Faust I/II

Das reicht für mehrere Leben.
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13731
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Raphael » Dienstag 23. Februar 2010, 17:48

1. Confessiones von Aurelius Augustinus
2. Der endlose Chor von Wilhelm Hünermann
3. Die Umgestaltung in Christus von Dietrich von Hildebrand
4. De imitatione Christi von Thomas von Kempen
5. Die Seelenburg von Theresa von Avila
6. Bericht des Pilgers von Ignatius von Loyola

Die Bibel als das Buch der Bücher bleibt außen vor, weil sie konkurrenzlos ist!
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22788
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Niels » Dienstag 23. Februar 2010, 18:11

Cantus, kannst Du die Frage nicht ein wenig modifizieren: "Fünf Bücherkisten..."? ;D
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von cantus planus » Dienstag 23. Februar 2010, 19:23

Nein. ;D
Wenn du fünf Kisten haben willst, würde ich fünf Regale beantragen, Ottaviani fünf Räume und der nächste will ein Haus. Wir haben Fastenzeit, also bescheiden wir uns!
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22788
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Niels » Dienstag 23. Februar 2010, 20:02

cantus planus hat geschrieben:Wir haben Fastenzeit, also bescheiden wir uns!
Gut, dann antworte ich halt am Ostersonntag... :P
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Nassos » Mittwoch 24. Februar 2010, 00:41

1. Schwarz, Stephen King
2. Schule des Schweigens, Jeffrey Archer
3. The Stand, Stephen King
4. es, Stephen King
5. Silmarillion, Tolkien
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Joseph » Mittwoch 24. Februar 2010, 06:00

Obwohl ich einer Unzahl von Büchern nachtrauern würde, ginge ich morgen mit den folgenden in die Verbannung:
The Orthodox Study Bible (NT & AT)
The Philokalia
St. John Climacus, The Ladder of Divine Ascent
St. Gregory Palamas, The Triads
St. Romanos the Melodist, On the Life of Christ; Kontakia
and last, but not least:
The Way of the Pilgrim (in Deutsch, Aufrichtige Erzählungen eines Russischen Pilgers)
Gruß
Joseph, hofft niemand zählt seine Bücher...
We are drowning in information and starving for knowledge.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6727
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von holzi » Mittwoch 24. Februar 2010, 08:29

Joseph hat geschrieben:Joseph, hofft niemand zählt seine Bücher...
Wieso? Hat die dadurch verursachte Abholzung ganzer Wälder etwa den globalen Klimawandel ausgelöst? :hmm: Also war nicht das CO² schuld, sondern Joseph's Bücher! :breitgrins:
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Christian
Beiträge: 1412
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Christian » Mittwoch 24. Februar 2010, 08:45

Ist schwer , wenn es soviele Bücher gibt, aber :

Dostojewski : Schuld und Sühne
Adolf Holl : Der letzte Christ
Ratzinger : Einführung in das Christentum
Sunzi : Die Kunst des Krieges
Tsunetomo Yamamoto . Hagakure

und viele andere....
Das Volk versteht wenig, aber es spürt das meiste richtig
Kurt Tucholsky

aliena
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 17. April 2007, 22:53

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von aliena » Mittwoch 24. Februar 2010, 14:13

Für Kollegen:Vor Jahren hat ein alter Professor für Pathologie die 3 Bücher,die jeder (Mediziner) gelesen haben sollte,vor Beginn der Sommersemesterferien an die Tafel geschrieben:
1.Zauberberg (Thomas Mann)
2.Krebsstation(Solschenizyn)
3.Auf der Suche nach der verlorenen Zeit(Marcel Proust)


Ich habe es nur bis zur Nr.2 geschafft,würde aber z.B.,,Über die Hoffnung"von Josef Pieper hinzufügen.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 24. Februar 2010, 14:24

Danke und herzlich Willkommen, aliena! :huhu:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von civilisation » Mittwoch 24. Februar 2010, 16:17

Ich kann eigentlich erst vier Werke bzw. Bücher nennen, die für mich von Anfang an bis zu deren Ende wichtig waren und die ich eigentlich verschlungen habe (bzw. verschlungen haben mußte, insb. das zweite Werk, da es für die Zulassung zum Studium notwendig war):

1. Alexander Spoerl - Memoiren eines mittelmäßigen Schülers

2. Joseph Ratzinger - Einführung in das Christentum

3. I Millenari - Wir klagen an

4. Marcel Lefebvre - Offener Brief an die ratlosen Katholiken


c.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Lioba » Mittwoch 24. Februar 2010, 19:24

Möchte ebenfalls die Bibel draussen vor lassen als das Buch der Bücher.
1. Fontane : Vor dem Sturm
2. Andersens Märchen
3. Pieper: Quadriga
4. Tauler: Das Segel ist die Liebe
5. Ratzinger: Auf Christus schauen
Von Fontane natürlich eigentlich ALLES, Andersens Märchen habe ich in mehreren Ausgaben, aber am liebsten ist mir die, die ich aus meiner Kindheit kenne.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Joseph » Mittwoch 24. Februar 2010, 19:29

holzi hat geschrieben:
Joseph hat geschrieben:Joseph, hofft niemand zählt seine Bücher...
Wieso? Hat die dadurch verursachte Abholzung ganzer Wälder etwa den globalen Klimawandel ausgelöst? :hmm: Also war nicht das CO² schuld, sondern Joseph's Bücher! :breitgrins:
Holzi, beruhige Dich..... als "Landmensch" (und ehemals jugendlicher tree planter) habe ich in meinem Leben mehr Bäume gepflanzt als ich an Papier jemals verbrauchen könnte. (einschließlich Clopapier) :)

Ein Freund von mir den ich vor ein paar Jahren durch BC kutschiert habe machte den berühmten Ausspruch: "Ihr habt hier aber auch nix als Bäume, nur Bäume"

Gruß
Joseph
We are drowning in information and starving for knowledge.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von cantus planus » Mittwoch 24. Februar 2010, 19:31

Joseph hat geschrieben:Ein Freund von mir den ich vor ein paar Jahren durch BC kutschiert habe machte den berühmten Ausspruch: "Ihr habt hier aber auch nix als Bäume, nur Bäume"
"Links 'ne Pappel, rechts 'ne Pappel, in der Mitt' ein Pferdeappel..." :breitgrins:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 24. Februar 2010, 19:43

Lioba hat geschrieben:Von Fontane natürlich eigentlich ALLES
Fontane war bei uns Schullektüre, das macht’s ihm natürlich ein bissken schwer. Ich werd’ mal reinkucken.
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Joseph
Beiträge: 2510
Registriert: Sonntag 15. Juni 2008, 06:41
Wohnort: Canada

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Joseph » Mittwoch 24. Februar 2010, 19:48

cantus planus hat geschrieben:
Joseph hat geschrieben:Ein Freund von mir den ich vor ein paar Jahren durch BC kutschiert habe machte den berühmten Ausspruch: "Ihr habt hier aber auch nix als Bäume, nur Bäume"
"Links 'ne Pappel, rechts 'ne Pappel, in der Mitt' ein Pferdeappel..." :breitgrins:
Nein, nein das trifft nur auf die Pappelalleen zu die Napoleon in der Rheinebene gepflanzt hatte..... Hier sind's Douglas Firs, Spruce und an der Küste Hemlock und Western Cedar.... unsere Wälder sind immergrüne.... mit ein paar Unkrautbäumen wie Alder und Maple dazwischen..... Tsk

Joseph, tree guy....
PS: ...in der Schule hatte ich mit meinem Green House über zwei Millionen Spruce zum Auspflanzen herangezogen....(für eine örtliche Sägemühle zur Neubepflanzung abgeholzter Flächen)
We are drowning in information and starving for knowledge.

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Stephen Dedalus » Mittwoch 24. Februar 2010, 20:13

Lioba hat geschrieben:Möchte ebenfalls die Bibel draussen vor lassen als das Buch der Bücher.
1. Fontane : Vor dem Sturm
Von Fontane natürlich eigentlich ALLES,
Lioba,

wäre ein Heiratsantrag hier fehl am Platze?

:verliebt:
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Lioba » Mittwoch 24. Februar 2010, 20:32

lifestylekatholik hat geschrieben:
Lioba hat geschrieben:Von Fontane natürlich eigentlich ALLES
Fontane war bei uns Schullektüre, das macht’s ihm natürlich ein bissken schwer. Ich werd’ mal reinkucken.
Meistens sind es seine Lovestories, wo der trockene Humor nicht so durchkommt.
Mein Lieblingsbonmot aus dem Stechlin: "ich mag keine Telegramms. Entweder ist einer gestorben oder es kommt einer zu Besuch, der besser zu Hause geblieben wäre."
Oder die Beschreibung eines etwas faden Frolleins in Vor dem Sturm:" Im Übrigen waren Armut , Demut und Hochmut die drei Grazien, die an ihrer Wiege gestanden und sie durch´s Leben begleitet hatten."
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von Lioba » Mittwoch 24. Februar 2010, 20:37

Oh, Stephen, so sehr mich dein Antrag anrührt und ehrt muss ich ihn dennoch zurückweisen. Erstens bin ich schon etwas angejahrt und zweitens seit nunmehr fast 25 Jahren einem Manne vermählt, dessen Lieblingslektüre die monatlich erscheinende Postille " Der Fernfahrer" ist.
Es wären da noch ein paar Töchter im heiratsfähigen Alter vorhanden...
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

taddeo
Moderator
Beiträge: 18364
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von taddeo » Mittwoch 24. Februar 2010, 20:42

:kugel: :D

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Fünf Bücher, die euch am wichtigsten sind

Beitrag von obsculta » Mittwoch 24. Februar 2010, 20:53

Ich oute mich mal:

Worte sind Schall und Rauch und kein Buch
ist mir(außer der Bibel)letztendlich wirklich
wichtig.
Ich lese gern und viel,wenn möglich.
Aber "wichtig".Nein,wichtig ist mir kein Buch.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema