J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Gespräche über ausgewählte litterarische Texte.
Benutzeravatar
Meeresleuchten
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 4. März 2016, 10:51

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Meeresleuchten »

Oh, das ist ja wirklich ein spannender link! Danke fürs Teilen!

Ich habe mich vor eniger Zeit mal durch die Biographie über C.S. Lewis von McGrath gelesen, die Beziehung zwischen Lewis und Tolkien nimmt natürlich einen großen Teil ein.

In manchen sehr frommen Kreisen gilt Tolkien und insbesondere Lord of the rings ja als magisches Teufelszeugs, das man als Christ nicht lesen darf...
Userin war seit März 2017 nicht mehr im Forum aktiv.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8891
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Sempre »

Meeresleuchten hat geschrieben:
Mittwoch 1. Februar 2017, 22:03
In manchen sehr frommen Kreisen gilt Tolkien und insbesondere Lord of the rings ja als magisches Teufelszeugs, das man als Christ nicht lesen darf...
Seit wann ist Frömmigkeit etwas Negatives? Beweisen solche abfälligen Bemerkungen nicht für sich allein bereits, dass Tolkien eher besser zu gnostischen Ideen passt?
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Meeresleuchten
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 4. März 2016, 10:51

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Meeresleuchten »

Frömmigkeit an sich ist etwas sehr Schönes und Gutes.
Aber Du hast Recht, ich hätte präziser formulieren müssen "die sich selber für die einzig wahren Frommen halten" :unbeteiligttu:
Userin war seit März 2017 nicht mehr im Forum aktiv.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8891
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Sempre »

Meeresleuchten hat geschrieben:
Mittwoch 1. Februar 2017, 22:19
Frömmigkeit an sich ist etwas sehr Schönes und Gutes.
Genau.

[Nach Beanstandung grenzwertiges gelöscht] Bitte, Barmherzigkeit walten lassen, ja?
Ecce als Mod
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Raphael

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Raphael »

Meeresleuchten hat geschrieben:
Mittwoch 1. Februar 2017, 22:03
.........
In manchen sehr frommen Kreisen gilt Tolkien und insbesondere Lord of the rings ja als magisches Teufelszeugs, das man als Christ nicht lesen darf...
Diese Einschätzung von Tolkiens Werk ist mir bislang nicht begegnet. Hast Du da Belege? :hmm:

Bislang kenne ich da nur die diametrale Entgegensetzung, nämlich die ausdrückliche Empfehlung seiner Werke. :ja:

Kritisch wird's eher, wenn man die Harry-Potter-Heptalogie von Joanne K. Rowling ins Auge faßt ............

Benutzeravatar
Meeresleuchten
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 4. März 2016, 10:51

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Meeresleuchten »

Guten Morgen, Raphael,

Aus sehr konservativen evangelischen (meist freikirchlichen) Kreisen kenne ich diese Einschätzung (und es stimmt, "Harry Potter" wird ähnlich oder als noch "schlimmer" eingeschätzt).

Ich gucke mal, ob ich was dazu finde, ggf. schicke ich es Dir aber per pm, wenns Recht ist, damit Ecce nicht so viel zu tun hat...

Einen schönen Morgen wünscht

Meeresleuchten

Nachtrag:

Ich schicke Dir die links jetzt per pm, weil ich die hier auch nicht verlinken möchte :roll:
Userin war seit März 2017 nicht mehr im Forum aktiv.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24027
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Niels »

Kannst Du mir die vielleicht auch schicken? :)
Das ist mir nämlich ebenfalls neu.
Iúdica me, Deus, et discérne causam meam de gente non sancta

Benutzeravatar
Meeresleuchten
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 4. März 2016, 10:51

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Meeresleuchten »

Jep.
Userin war seit März 2017 nicht mehr im Forum aktiv.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24027
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Niels »

Merci! :)
Iúdica me, Deus, et discérne causam meam de gente non sancta

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24027
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Niels »

"Spektakuläres neues Mittelerde-Buch wird noch 2018 erwartet": https://www.welt.de/kultur/literarische ... artet.html
Iúdica me, Deus, et discérne causam meam de gente non sancta

HeGe
Moderator
Beiträge: 15079
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von HeGe »

Das Leben von J.R.R. Tolkien soll verfilmt werden, hier gibt es einen ersten Trailer:

https://www.youtube.com/v/zRmscXowX2U

Ich bin mal gespannt, ob und wie sie die religiöse Seite von Tolkiens Leben berücksichtigen, im Trailer ist das noch kein Thema.
- Nutzer nicht regelmäßig aktiv. -

Peduli
Beiträge: 1639
Registriert: Dienstag 26. Juli 2022, 04:07

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Peduli »

Das Werk von J.R.R. Tolkien

Eine lesenswerte Einschätzung und Bewertung dieses epochalen Dichters! :) :) :)
Wer nicht weiß, wo er herkommt, weiß auch nicht, wo er hinwill.
Schauen wir dankbar zurück, mutig vorwärts und gläubig aufwärts!

(F.J.S.)

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3661
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Lioba »

Interessant geschrieben. Ich denke, dass die innersten Überzeugungen eines Menschen immer in seinem Werk durchscheinen. Ob der Film Tolkien gerecht wird muss man sehen. Als es einen Film zu Lewis' Leben gab, war es noch eher möglich, über Glauben zu sprechen.Shadowlands mochte ich sehr.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Peduli
Beiträge: 1639
Registriert: Dienstag 26. Juli 2022, 04:07

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Peduli »

Lioba hat geschrieben:
Mittwoch 29. November 2023, 16:47
Interessant geschrieben. Ich denke, dass die innersten Überzeugungen eines Menschen immer in seinem Werk durchscheinen. Ob der Film Tolkien gerecht wird muss man sehen. Als es einen Film zu Lewis' Leben gab, war es noch eher möglich, über Glauben zu sprechen.Shadowlands mochte ich sehr.
Das Faszinierende nicht nur an Tolkien, sondern überhaupt an den Inklings, ist ihre Wortgewalt. Sie führen den Leser nicht direkt, sondern indirekt über Assoziationen, zu den Einsichten, die die Inklings eben vermitteln wollen. Eine Meisterleistung des menschlichen Geistes. :ja: :ja: :ja:

Shadowlands kenne ich leider nicht, die Kurzrecherche jedoch weckt Neugier. :daumen-rauf: :daumen-rauf: :daumen-rauf:
Wer nicht weiß, wo er herkommt, weiß auch nicht, wo er hinwill.
Schauen wir dankbar zurück, mutig vorwärts und gläubig aufwärts!

(F.J.S.)

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3661
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: J. R .R. Tolkien- der Tüftler

Beitrag von Lioba »

Ich habe auch die Krimis von Sayers gern gelesen.
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema