Bücher - Was lest ihr so?

Gespräche über ausgewählte litterarische Texte.
Benutzeravatar
TeDeum
Beiträge: 281
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 09:07

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Beitrag von TeDeum »

Seit längerer Zeit dran, weil leider kaum eine freie Minute - "Sternstunden statt dunkles Mittelalter" von Thomas Woods. Tolles Buch über das Mittelalter und insbesondere die Leistung unserer Kirche in Wissenschaft und Kultur. Vielleicht nicht verkehrt es nur häppchenweise zu konsumieren, so nimmt man mehr Details mit :-)

kukHofnarr
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Beitrag von kukHofnarr »

Zwischenzeitlich habe ich noch eine Kontrastlektüre aus Zentrumszeiten auf mein Nachtkästchen gelegt :tuete:

Thoma, Ludwig, Jozef Filsers Briefwexel, München 1961.

Exzerpt aus S. 37:

Hochwiern Her Bfahrer,
ich weus es schon, das der Bezirksamtman in die Oberpfalz fersäzt isd zu Schtrafe fier Wiederschpenstigkeit gengen die kristgadollische Geischtlikeit. Da kan er jäz Schmeizler schnupfen, das iem fieleichd das Hirn häller wierd und das er schpannt, was mier fermögen.
Der Kazendräg mus von einer schneeweisen Kaze sein und griesen si die Freilein Bfarrerköchin ... und jäz mus ich mein Schreiben beschlüssen.
Ir liber Freund
Jozef Filser
Abgeorneter.
B.S.
Den Kazendräg miesen si zuerst anhaugen, das er warm isd, ... .

Petrus
Beiträge: 4655
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Beitrag von Petrus »

kukHofnarr hat geschrieben:
Donnerstag 11. November 2021, 11:31

Thoma, Ludwig
nuja, den Herrn Dr. Ludwig Thoma (vgl. hierzu gern Herrn Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg, auch Herrn Dr. Karl May) mag ich nur bedingt.

Lieber ist mir da immer noch der Oskar Maria Graf.

kukHofnarr
Beiträge: 279
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Bücher - Was lest ihr so?

Beitrag von kukHofnarr »

Den kenne ich nicht, aber er scheint näherhin hochdeutschST das auszudrücken, was in heutiger Zeit auch Herrn Thoma an den Frack gegangen wäre, ...nur dass er es eben nicht wie Herr Graf direkt, sondern eben in der ihm ureigenST hintergründig politisch bayerischen Mund- und Wesensart geschrieben hätte, was auch genau der Grund ist, weshalb der Briefwexel bei mir ab und zu zwischen Klo- und Nachtkasten wexelt.

In Wikipedia wird Graf damit zitiert:
„Wir fahren wieder zurück in unseren Sumpf, diese ganze Naturtrottelei kann mir gestohlen bleiben! … Das ist was für Verdauungsphilister und Grasfresser! … Das ist kein Leben!“
– Oskar Maria Graf: Wir sind Gefangene

Ich denke, dass ich das Buch dem Södolf Markus zusenden werde, und zwar, sobald er wegen Nötigung, Landesverrat und fahrlässiger Körperverletzung eingebuchtet ist.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema