Legionäre Christi

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Niels » Dienstag 25. August 2009, 20:05

Staubkorn hat geschrieben:Einer war besonders "großzügig und fruchtbar".
http://www.kreuz.net/article.9658.html
Den Link kennen wir doch schon längst... :achselzuck: :hmm:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Leguan
Altmoderator
Beiträge: 1924
Registriert: Sonnabend 4. März 2006, 14:30

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Leguan » Dienstag 25. August 2009, 22:39

Staubkorn hat geschrieben:Einer war besonders "großzügig und fruchtbar".
http://www.kreuz.net/article.9658.html
Es hätte viel verhindert werden können.

Papst Pius XII. hatte P. Maciel bereits als Ordensoberen abgesetzt, eine Visitation war im Gange. Leider verstarb Pius XII währenddessen, ein P. Maciel wohlgesonnener Kardinal setzte ihn während des Interregnums wieder ein und von den nachfolgenden Päpsten hielt es wohl keiner für nötig, der Sache auf den Grund zu gehen.
Man sieht, manchmal war das vorkonziliare Modell der größeren Kontrolle doch von Vorteil gegenüber dem nachkonziliaren Laissez-faire.
If any stupid priest or bishop in Nigeria feels he wants to copy the American model, then there is something wrong with his head. --Olubunmi Anthony Kardinal Okogie

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Marcial Maciel

Beitrag von cantus planus » Freitag 4. September 2009, 23:33

Neue Bekanntmachung der Legionäre Christi: http://www.kath.net/detail.php?id=23824
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Leguan
Altmoderator
Beiträge: 1924
Registriert: Sonnabend 4. März 2006, 14:30

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Leguan » Sonnabend 5. September 2009, 09:32

Hmm, man redet darüber, daß die Entscheidung des Papstes bzgl. P. Maciel weise war, aber kein Wort darüber, daß man damals P. Maciel mit dem unschuldig verurteilten Christus und indirekt den Papst mit Pontius Pilatus verglichen hat.

Man erwähnt das private Gelübde, das der Papst abgeschafft hat, und vergißt zu erwähnen, daß es just zum Zeitpunkt der ersten Apostolischen Visitation aus sehr durchschaubaren Gründen eingeführt wurde.

Man sagt, man beginne, das Erbe von P. Maciel zu überprüfen und verweist dann auf die Konsitutionen, die für einen hervorragenden Schutz Minderjähriger sorgen würden. Jene Konstitutionen, die ganz allein von P. Maciel geschrieben wurden...

Ich schreibe übrigens "man" und nicht P. Heereman, weil der Brief inhaltlich völlig (und größtenteils auch wörtlich) identisch ist mit den Briefen, die zur Zeit andere Territorialdirektoren schreiben. Ich nehme an, es hat da eine Anweisung aus der LC-Zentrale gegeben, und die örtlichen Direktoren machen nur ein paar regionale Anpassungen und setzen ihre Unterschrift drunter.
If any stupid priest or bishop in Nigeria feels he wants to copy the American model, then there is something wrong with his head. --Olubunmi Anthony Kardinal Okogie

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Niels » Sonnabend 31. Oktober 2009, 19:38

O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Marcial Maciel

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 31. Oktober 2009, 19:45

Niels hat geschrieben:Seltsam: http://www.kath.net/detail.php?id=24384
Scheint mir ein eher normaler Vorgang zu sein. Es gab einen Gestellungsvertrag mit der Diözese, der nicht eingehalten wurde. Also... Die andere Möglichkeit wäre, dass ein liberaler Bischof einen konservativen Orden loswerden wollte. Das kann ich nicht beurteilen, da ich die Situation nicht kenne. Mir fällt allerdings auf, dass so etwas bei den Legionären wohl alle Jahre wieder irgendwo passiert.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Bernado
Beiträge: 3961
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 17:02
Wohnort: Berlin

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Bernado » Sonnabend 31. Oktober 2009, 23:26

cantus planus hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Seltsam: http://www.kath.net/detail.php?id=24384
Scheint mir ein eher normaler Vorgang zu sein. Es gab einen Gestellungsvertrag mit der Diözese, der nicht eingehalten wurde. Also... Die andere Möglichkeit wäre, dass ein liberaler Bischof einen konservativen Orden loswerden wollte. Das kann ich nicht beurteilen, da ich die Situation nicht kenne. Mir fällt allerdings auf, dass so etwas bei den Legionären wohl alle Jahre wieder irgendwo passiert.
Ja, die Legionäre bieten nicht nur hinsichtlich der moralischen Integrität Ihres Führungspersonals Angriffspunkte. Ihr "Geschäftsmodell" und ihre Methoden der personalführung gerade in den USA wird von übelwollenden Kritikern gelegentlich mit dem von Scientology verglichen. Das erscheint mir reichlich übertrieben, aber doch nicht völlig aus der Luft gegriffen
„DIE SORGE DER PÄPSTE ist es bis zur heutigen Zeit stets gewesen, dass die Kirche Christi der Göttlichen Majestät einen würdigen Kult darbringt.“ Summorum Pontificum 2007 (http://www.summorum-pontificum.de/)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Marcial Maciel

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 1. Mai 2010, 16:42

Deutliche Worte aus dem Vatikan: http://www.kath.net/detail.php?id=26565
Der Vatikan hat eine umfassende Neuordnung der «Legionäre Christi» als Konsequenz aus dem Skandal um ihren Gründer Marcial Maciel Degollado (192-28) angekündigt. Die Ausrichtung der Kongregation und ihre internen Machtstrukturen müssten grundlegend revidiert werden, heißt es in einem am Samstag veröffentlichten Kommunique des vatikanischen Presseamtes.

Papst Benedikt XVI. werde einen Beauftragten für die Gemeinschaft ernennen und eine Studienkommission einrichten, erklärte der Heilige Stuhl. Zugleich hob er hervor, die Mehrheit der Ordensmitglieder habe nichts von den Vorgängen um Maciel gewusst und leiste vorbildliche Arbeit.
Das «objektiv unmoralische» Verhalten des Ordensgründers sei durch unumstößliche Zeugenaussagen bestätigt, heißt es in dem vatikanischen Kommunique. Maciels Taten seien Ausdruck eines skrupellosen Lebens ohne wahrhafte religiöse Empfindung. Einem großen Teil der Ordensmitglieder seien diese Umstände jedoch nicht bekannt gewesen. Durch das Vertrauen und Schweigen seines Umfeldes sei es dem mexikanischen Priester gelungen, seine Verfehlungen zu verheimlichen und die eigene Rolle als charismatische Gründungsgestalt herauszustellen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Marcial Maciel

Beitrag von cantus planus » Sonntag 2. Mai 2010, 10:09

Eine Erklärung der Legionäre an den Heiligen Stuhl: http://www.kath.net/detail.php?id=26569
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Dottore Cusamano
Beiträge: 1129
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 15:19

Re: Ordens- und Klosternachrichten

Beitrag von Dottore Cusamano » Montag 3. Mai 2010, 20:15

Linus hat geschrieben:Mein eindruck - ich war gestern auf einer RC Veranstaltung - die Gründerverehrung ist geringer als beim Opus Dei, da kommt der Gründer in jeder 3 Predigt zumindest kurz vor.
Schadet meiner Meinung nach nicht - im Gegenteil.

Der hl. Josefmaria ist jedenfalls zweifellos ein Heiliger, der ein heilig machendes und gottgefälliges Leben führte. Er ist uns ein Vorbild im Gebet.
"Da erhob sich ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen, und auch der Drache und seine Engel kämpften. Doch sie richteten nichts aus und es blieb kein Platz mehr für sie im Himmel." (Offb 12, 7-8)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Ordens- und Klosternachrichten

Beitrag von Niels » Montag 3. Mai 2010, 21:12

Dottore Cusamano hat geschrieben: Der hl. Josefmaria ist jedenfalls zweifellos ein Heiliger, der ein heilig machendes und gottgefälliges Leben führte. Er ist uns ein Vorbild im Gebet.
Eben.
Im Gegensatz zu Marcial Maciel... :roll:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Gamaliel » Freitag 9. Juli 2010, 12:28

cantus planus hat geschrieben:Deutliche Worte aus dem Vatikan: http://www.kath.net/detail.php?id=26565
Der Vatikan hat eine umfassende Neuordnung der «Legionäre Christi» als Konsequenz aus dem Skandal um ihren Gründer Marcial Maciel Degollado (192-28) angekündigt. Die Ausrichtung der Kongregation und ihre internen Machtstrukturen müssten grundlegend revidiert werden, heißt es in einem am Samstag veröffentlichten Kommunique des vatikanischen Presseamtes.

Papst Benedikt XVI. werde einen Beauftragten für die Gemeinschaft ernennen und eine Studienkommission einrichten, erklärte der Heilige Stuhl. Zugleich hob er hervor, die Mehrheit der Ordensmitglieder habe nichts von den Vorgängen um Maciel gewusst und leiste vorbildliche Arbeit.
Eine Information im heutigen Bulletin des Heiligen Stuhls dürfte sich auf die oben blau eingefärbte Aussage beziehen:
NOMINA DEL DELEGATO PONTIFICIO PER LA CONGREGAZIONE DEI LEGIONARI DI CRISTO

Il Papa ha nominato Delegato Pontificio per la Congregazione dei Legionari di Cristo S.E. Mons. Velasio De Paolis, C.S., Arcivescovo tit. di Telepte, Presidente della Prefettura degli Affari Economici della Santa Sede.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Niels » Sonnabend 24. Juli 2010, 12:32

Brief von Bischof Velasio De Paolis, dem päpstliche Delegaten, an die Legionäre Christi:
http://www.kath.net/detail.php?id=2756
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Marcial Maciel

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 24. Juli 2010, 12:37

Niels hat geschrieben:Brief von Bischof Velasio De Paolis, dem päpstliche Delegaten, an die Legionäre Christi:
http://www.kath.net/detail.php?id=2756
Der Artikel enthält vor allem auch die genauen vatikanischen Ausführungsbestimmungen zum Amt des Delegaten. Der Eingriff ist ähnlich massiv wie seinerzeit unter Johannes Paul II. bei den Jesuiten.
Hoffentlich fällt das Ergebnis nicht ähnlich bescheiden aus.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Niels » Sonnabend 24. Juli 2010, 12:39

Danke für die Ergänzung. Hatte ich unbeabsichtigt gelöscht. Ja, es bleibt zu hoffen, dass eine Gesundung nicht ausbleibt.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Marcial Maciel

Beitrag von cantus planus » Dienstag 28. September 2010, 11:21

Apostolischer Visitator für die Bewegung "Regnum Christi" ernannt: http://www.kath.net/detail.php?id=28299
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Gamaliel » Freitag 22. Oktober 2010, 17:48

Sonderbeauftragter für "Legionäre Christi" nimmt Arbeit auf

Daraus:
Der päpstliche Sonderbeauftragte für die Revision der Ordensgemeinschaft "Legionäre Christi", Erzbischof Velasio De Paolis, hat erste Details zur Neuordnung bekanntgegeben. In einem Brief an die Mitglieder der Kongregation stellte De Paolis die Einrichtung einer Kommission in Aussicht, die sich mit Ansprüchen gegenüber dem Orden befassen soll. Ob es sich in diesen Fällen um Entschädigungsforderungen handelt, geht aus dem am Donnerstag vom Orden veröffentlichten Schreiben nicht hervor.
[...]
De Paolis kündigte eine weitere Kommission an, die sich mit "Problemen wirtschaftlicher Natur" beschäftigen werde. Schon im Mai hatte der Vatikan die Einrichtung eines Gremiums für die Überarbeitung der Ordensstatuten angemeldet.
Der erwähnte Brief ist online in Englisch verfügbar (pdf-Datei).

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1365
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Benedikt » Freitag 22. Oktober 2010, 19:46

Gamaliel in einem anderen Thread hat geschrieben:In seinem jüngsten Brief an die "Legionäre Christi" äußert sich der päpstliche Delegat Erzbischof Velasio De Paolis auch zur möglichen zukünftigen Rolle der Gemeinschaft bei der Neuevangelisierung:
3. The charism of the Legion
[...]
The past must guide us in taking our place in the present. The Church shaped the past and contributed to a Christian vision of life, through monasteries, universities, studies and culture. The Church reaffirms this when she speaks of the new evangelization and launches a new Dicastery for the new evangelization. I believe that the Congregation of the Legionaries of Christ finds its place to serve the Church precisely in this area. And this brings good hope for the future.
Das ist ja ein ziemlicher Hammer. Laut Eigendarstellung haben die Legionäre doch bereits in diesem Bereich gearbeitet. Wenn nun der Delegat sagt, die LC sollten ihren Platz in diesem Bereich finden, dann heißt das ja, dass die LC nach seiner Ansicht bisher wenig im Bereich Neuevangelisierung getan haben.

Das ist eine Einschätzung, der ich mich anschließen würde. Die Legionäre Christi haben - so wie ich es mitbekommen und auch von anderswo mitgeteilt bekommen habe - vor allem in katholischen "Kreisen" Geld und Berufungen "abgegrast".
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Berolinensis » Freitag 22. Oktober 2010, 21:11

Benedikt hat geschrieben:
Gamaliel in einem anderen Thread hat geschrieben:In seinem jüngsten Brief an die "Legionäre Christi" äußert sich der päpstliche Delegat Erzbischof Velasio De Paolis auch zur möglichen zukünftigen Rolle der Gemeinschaft bei der Neuevangelisierung:
3. The charism of the Legion
[...]
The past must guide us in taking our place in the present. The Church shaped the past and contributed to a Christian vision of life, through monasteries, universities, studies and culture. The Church reaffirms this when she speaks of the new evangelization and launches a new Dicastery for the new evangelization. I believe that the Congregation of the Legionaries of Christ finds its place to serve the Church precisely in this area. And this brings good hope for the future.
Das ist ja ein ziemlicher Hammer. Laut Eigendarstellung haben die Legionäre doch bereits in diesem Bereich gearbeitet. Wenn nun der Delegat sagt, die LC sollten ihren Platz in diesem Bereich finden, dann heißt das ja, dass die LC nach seiner Ansicht bisher wenig im Bereich Neuevangelisierung getan haben.
Das ist ja nun eine ziemlich gezwungene Interpretation. Ich glaube kaum, daß es das ist, was Msgr. De Paolis sagen wollte.
Das ist eine Einschätzung, der ich mich anschließen würde. Die Legionäre Christi haben - so wie ich es mitbekommen und auch von anderswo mitgeteilt bekommen habe - vor allem in katholischen "Kreisen" Geld und Berufungen "abgegrast".
Legion-Bashing ist ja nun Volkssport. Ich hatte noch nie persönlich mit denen zu tun und hab sozusagen "keine Aktien" drin, und die Probleme durch den Gründer liegen ja auf der Hand. Aber was ich von Leuten über Legionäre gehört habe war eigentlich immer positiv. Die italienischen Vatikanisten schätzen den Brief von Msgr. De Paolis auch als überraschend positiv ein.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1365
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Benedikt » Freitag 22. Oktober 2010, 21:56

@B.
Habe mir nun mal den kompletten Brief durchgelesen, habe das tatsächlich falsch interpretiert. Ich finde es höchst befremdlich, dass de Paolis anscheinend den Sodano macht:
There has been some decrease as regards vocations. In these cases, the difficulty comes especially from relatives who, due to the great clamor raised in the media, have not been able to tell clearly enough truth from falsification. Unfortunately, some Legionaries have also let themselves get caught in this whirlpool of public opinion and have desisted in their efforts to promote vocations.
Ich möchte nicht, dass der Beitrag gelöscht wird, daher sage ich dazu mal nichts.

Was das sogen. Bashing anbelangt: Ich habe LC schon kritisch gesehen, als die Vorwürfe hierzulande noch gar nicht bekannt waren. In meinem Umfeld hat sich ihr Wirken oft als nicht segensreich erwiesen. Als die Vorwürfe gegen den Gründer sich dann bewahrheiteten, ließ sich 1 und 1 gut zusammenzählen, so dass mir mittlerweile klar ist, dass die Gründe nicht nur mit menschlicher Schwäche, sondern auch oder besser fast ausschließlich in strukturellen Begebenheiten zu finden sind.(*)

(*)Ich möchte das gar nicht ausführen, da ich denke, dass da mittlerweile ein Wandel eintritt, sondern nur ein Beispiel: Ein Aspirant für die Legionäre erzählte mir mal - er war wohl grad wieder aus den Exerzitien dort zurück -, dass ein Legionär immer im Stand der Gnade sei. Ich protestierte natürlich, aber er ließ da gar nicht mit sich diskutieren. Das war der Zeitpunkt, wo mir klar wurde, dass die Vorwürfe von Gehirnwäsche nicht so absurd waren wie angenommen..
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Gamaliel » Sonnabend 23. Oktober 2010, 10:59

Gamaliel hat geschrieben:Der erwähnte Brief ist online in Englisch verfügbar (pdf-Datei).
Nachtrag:

Kath.net bietet inzwischen auch eine deutsche Version:
http://www.kath.net/detail.php?id=28628

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Gamaliel » Montag 25. Oktober 2010, 08:27

Anscheinend gibt es, wie Sandro Magister berichtet, unter den Oberen der "Legionäre Christi" zähen Widerstand gegen die vom päpstlichen Delegaten angekündigten Reformen:

Legionaries. The Past That Doesn't Want to Go Away

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Marcial Maciel

Beitrag von Gamaliel » Freitag 12. November 2010, 12:46

cantus planus hat geschrieben:Apostolischer Visitator für die Bewegung "Regnum Christi" ernannt: http://www.kath.net/detail.php?id=28299
Die Vistitation wird demnächst beginnen und soll bis Ende Juni 211 beendet sein.

Brief des Visitators:

Letter from the Apostolic Visitator to the consecrated members of the Regnum Christi Movement

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 23. November 2010, 13:06

Papst räumt zu späte vatikanische Reaktion auf Maciel-Skandal ein

Daraus:
Papst Benedikt XVI. hat im Interview-Buch "Licht der Welt" eingeräumt, dass die Verantwortlichen der zuständigen vatikanischen Kongregationen "sehr langsam und spät" auf den Missbrauchs-Skandal um den Gründer des Ordens der "Legionäre Christi" (LC), P. Marcial Maciel Degollado, reagiert haben.
[...]
Wie die spanische Zeitung "El Mundo" am Dienstag im Zusammenhang mit dem Vorab-Druck des Kapitels über Missbrauch und P. Maciel schreibt, habe die von März 2009 bis April 2010 durchgeführte Visitation der "Legionarios" ergeben, dass drei hochrangige Kardinäle von Maciel wiederholt hohe Geldsummen ohne Zweckbindung erhalten hätten. Als Namen nennt die Zeitung Angelo Sodano, Stanislaw Dzwisz und Eduardo Martinez Somalo.
:hmm:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Legionäre Christi

Beitrag von cantus planus » Dienstag 23. November 2010, 13:08

Sodano und Dziwisz wären keine Überraschung. Und dass Johannes Paul II. jede Überprüfung der immer konkreteren Vorwürfe gegen den Ordensgründer blockierte, ist bekannt.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 23. November 2010, 16:43

Der Apostolische Delegat, Kardinal Velasio De Paolis, ergreift erste Maßnahmen:

New Appointments in the Legion of Christ

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Gamaliel » Freitag 10. Dezember 2010, 23:16

Überarbeitung der Konstitutionen:

Revision of the Legion’s Constitutions Begins

Daraus:
According to the Holy See’s instructions (cf. Decree of July 9, no. 9), the pontifical delegate and the central commission will initiate and guide the work of revising the fundamental normative text that will govern the life of the congregation. This process, which will involve all Legionaries of Christ, will last for several years. It will conclude with the celebration of an extraordinary general chapter that will examine the proposed modifications and present them to the Holy See for approval.

In the upcoming weeks, the central commission will present its work methodology and the first thematic texts for individual and community reflection in the congregation.
Wozu für eine solche Aufgabe ein Zeitraum von mehreren Jahren erforderlich ist, weiß ich nicht. Werden hier statt Konstitutionen, die den Weg zur Heiligkeit zeigen sollen etwa "Psychoregeln" abgefaßt, die auf alle möglichen Details und alle denkbaren Schwierigkeiten jedes einzelnen (zukünftigen) Mitglieds Rücksicht nehmen? Passen sich die Statuten den Mitgliedern an oder die Mitglieder den Statuten?

:achselzuck:

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Berolinensis » Montag 13. Dezember 2010, 17:43

Der Generaldirektor hat mit Erlaubnis des Päpstliche Delegaten Leitlinien zum Umgang mit der Person von P. Maciel erlassen: http://www.legionariesofchrist.org/eng/ ... search=59

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Legionäre Christi

Beitrag von cantus planus » Montag 13. Dezember 2010, 17:45

Berolinensis hat geschrieben:Der Generaldirektor hat mit Erlaubnis des Päpstliche Delegaten Leitlinien zum Umgang mit der Person von P. Maciel erlassen: http://www.legionariesofchrist.org/eng/ ... search=59
Das klingt sehr ordentlich. :daumen-rauf:
Der Gründer wird nicht schamvoll verschwiegen. Aber jegliche Verehrung oder Personenkult wird unmöglich gemacht. Ich finde, man hat hier einen guten Weg gefunden.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Gamaliel » Montag 13. Dezember 2010, 18:13

Berolinensis hat geschrieben:Der Generaldirektor hat mit Erlaubnis des Päpstliche Delegaten Leitlinien zum Umgang mit der Person von P. Maciel erlassen: http://www.legionariesofchrist.org/eng/ ... search=59
Klingt nicht schlecht.

Etwas unklar ist mir der Umgang mit seinen Schriften. Ich selber kenne keine einzige und weiß daher auch nichts über deren Inhalt. Wenn aber der Inhalt passen sollte, dann verstehe ich nicht, warum die Schriften nicht auch verbreitet werden dürfen. Gäbe es hingegen am Inhalt etwas zu beanstanden, dann wiederum verstehe ich nicht, warum eine private Lektüre und sogar eine Verwendung innerhalb der Predigt möglich ist. :hmm:

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1365
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Benedikt » Montag 13. Dezember 2010, 18:19

Weil es bei den Gläubigen Anstoß erregen könnte, wenn der Orden aus Schriften ihres Gründers Geld gewinnt.

Zudem hat sich mittlerweile herausgestellt, dass die meisten Schriften von P. Maciel Plagiate sind.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8568
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Legionäre Christi

Beitrag von Gamaliel » Montag 13. Dezember 2010, 18:23

Benedikt hat geschrieben:Weil es bei den Gläubigen Anstoß erregen könnte, wenn der Orden aus Schriften ihres Gründers Geld gewinnt.
Sie könnten die Schriften zum Herstellungspreis abgeben.

Benedikt hat geschrieben:Zudem hat sich mittlerweile herausgestellt, dass die meisten Schriften von P. Maciel Plagiate sind.
Dann braucht diese Schriften natürlich niemand.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema