Priester werden nach Studium

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
Lord Mouton
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 15:49
Wohnort: Dortmund

Priester werden nach Studium

Beitrag von Lord Mouton » Dienstag 14. Februar 2012, 22:10

Ich hab jetzt wegen meiner Facharbeit in Religion ein wenig auf Seiten von Bistümern rumgestöbert und bin dann halt auch auf die Seiten von Priesterseminaren gestoßen.
Die angehenden Priester leben ja, wenn ich das richtig verstanden habe, in ihren Seminaren, studieren Theologie und Philosophie und kriegen dabei noch 'ne Art "Priesterausbildung" ...?

Beim lesen kam mir dann die Frage, was ist, wenn ein angehender Priester bereits Theologie studiert hat und dann in das Seminar eintritt. Kommt das überhaupt vor? Und sitzt er dann in der Zeit, in der die anderen an Theologievorlesungen teilnehmen in seinem Zimmerchen und drehen Däumchen :D?

Ich denke mal vor allem bei "Spätberufenen" kann es doch durchaus mal vorkommen, dass ein Theologiestudium bereits abgeschlossen wurde, oder?

Gibts auch Leute, die ein Theologiestudium anfangen und sich dann im Laufe des Studiums umentscheiden und ins Seminar eintreten? Wie läut das dann bei denen?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Priesterwerden nach Studium

Beitrag von taddeo » Dienstag 14. Februar 2012, 22:18

Ja, solche Leute gibt es immer wieder.

Bei denen ist die "Seminarzeit" dann natürlich verkürzt. Sie müssen üblicherweise nur ein bis zwei Jahre im Vorbereitungsdienst verbringen, in dieser Zeit Praktika in Pfarreien etc. machen und sich in die Lebensform des Priesters einüben. Außerdem dient diese Zeit dazu, daß der Kandidat das Bistum und das Bistum den Kandidaten eingehend kennenlernen kann.
Danach kommt ganz normal der "Pastoralkurs" und damit all das, was nach dem Studium noch an außeruniversitärer Ausbildung zu lernen ist (viele praktische Dinge: Predigen, Beichthören, Messehalten ...).

Kilianus
Beiträge: 2793
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Priesterwerden nach Studium

Beitrag von Kilianus » Dienstag 14. Februar 2012, 23:06

Ich kenne einen Priester der Diözese Passau, der sich nach abgeschlossenem Studium im Seminar gemeldet hatte und nach ein paar Wochen Praktikum schon direkt in den Pastoralkurs eingestiegen war. Eine einheitliche Regelung für solche Fälle gibt es aber nicht. Es wird auf den Kandidaten einerseits und auf Bischof und Regens andererseits ankommen. Die Seminare werden sich aber auf mehr und mehr "Sonderfälle" einstellen müssen. Daß Leute zunächst wenigstens ein paar Semester etwas anderes studiert haben und dann zur Theologie und ins Seminar wechseln, scheint mir schon fast die Regel zu sein. Ich kenne auch noch mehr Leute, die nach dem Theologiestudium noch eine Weile wissenschaftlich gearbeitet haben, ehe sie doch noch ins Seminar oder einen Orden eingetreten sind.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13280
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Priesterwerden nach Studium

Beitrag von HeGe » Mittwoch 15. Februar 2012, 11:37

Hier in der ED Köln und auch in einigen Nachbarbistümern gibt es diese Zweiteilung zwischen Theologiestudium und Priesterseminar ohnehin. Denn zuerst wird in Bonn Theologie studiert, danach geht man in Köln ins Priesterseminar.

In der Praxis sind diese beiden Abschnitte natürlich verzahnt, da diejenigen, die von Beginn an als Priesteramtskandidaten leben, gemeinsam im Collegium Albertinum wohnen und auch sonst eine etwas strukturiertere Ausbildung haben. Grundsätzlich gibt es aber eine Zweiteilung zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Parvus
Beiträge: 11
Registriert: Sonnabend 3. Dezember 2011, 19:07

Re: Priesterwerden nach Studium

Beitrag von Parvus » Sonntag 19. Februar 2012, 11:40

Bei uns gab es so einen Fall, einer meiner Bekannten hat sich im Priesterseminnar gemeldet nach dem er schon sein Theologiestudium abgeschlossen hat. Er musste noch mal an allen Vorlesungen ab dem 4 Jahrgang teilnehmen und hat anschliessend 3 wietere Jahre im Priesterseminar verbracht (das 4,5 und 6 Jahr). Jezt ist er schon Diakon und ist macht sein Diakonpraktikum. Im Mai soll er zum Priester geweiht werden.

So werden solche Falle in Polen geregelt (Ich selbst bin aus Oppeln)

Benutzeravatar
Lord Mouton
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 15:49
Wohnort: Dortmund

Neue Frage

Beitrag von Lord Mouton » Sonntag 9. Dezember 2012, 17:41

Hallöchen, ich hätte noch eine Frage zum Studium.

Es gibt ja zum einen den Zwei-Fach-Bachelor zum Beispiel für Lehramtsanwärter und das Vollstudium (Magister Theologiae).
Angenommen man hat den Bachelor abgeschlossen und möchte anschließend den Magister Theologiae machen: Muss man dann nochmal 10 volle Semester belegen oder werden dann die Sachen vom Bachelor irgendwie angerechnet?
Weiß das jemand von euch?
Und wäre es danach, wenn man sich dann gegen einen rein kirchlichen Dienst entscheidet, möglich, wieder im Zuge der Lehramtslaufbahn den Master of Education zu machen?

Wäre schön, wenn man mir da weiterhelfen könnte :D
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Niels » Sonntag 9. Dezember 2012, 17:48

Wenn Du das 2-Fach-Bachelor-Studium abgeschlossen hast, wird man Dir mit Sicherheit einiges anrechnen, aber die Regelungen sind von Uni zu Uni unterschiedlich. Du solltest Dich daher provisorisch bei der entsprechenden Uni erkundigen (und es Dir am besten schriftlich geben lassen :pfeif: ).
Prinzipiell kannst Du danach auch den Master of Education machen. Aber da gilt dasselbe: erkundigen, was angerechnet wird, und es sich sofort schriflich geben lassen.
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Neue Frage

Beitrag von Maurus » Sonntag 9. Dezember 2012, 18:08

Lord Mouton hat geschrieben:Hallöchen, ich hätte noch eine Frage zum Studium.

Es gibt ja zum einen den Zwei-Fach-Bachelor zum Beispiel für Lehramtsanwärter und das Vollstudium (Magister Theologiae).
Angenommen man hat den Bachelor abgeschlossen und möchte anschließend den Magister Theologiae machen: Muss man dann nochmal 10 volle Semester belegen oder werden dann die Sachen vom Bachelor irgendwie angerechnet?
Weiß das jemand von euch?
In den Fällen, die mir bekannt sind, haben Betroffene statt dem Magister ein Lizenziat gemacht, also ein dreijähriges postgraduales Studium.

Benutzeravatar
Lord Mouton
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 15:49
Wohnort: Dortmund

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Lord Mouton » Sonntag 9. Dezember 2012, 18:21

Ist ein Lizenziat höherwertig als oder zumindest gleichwertig wie ein Magisterabschluss? Sprich kann man damit Pastoralreferent/Priester usw. werden?

Und ist ein Lizenziat nicht erst nach einem Vollstudium möglich?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5629
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Protasius » Sonntag 9. Dezember 2012, 18:38

Lord Mouton hat geschrieben:Ist ein Lizenziat höherwertig als oder zumindest gleichwertig wie ein Magisterabschluss? Sprich kann man damit Pastoralreferent/Priester usw. werden?

Und ist ein Lizenziat nicht erst nach einem Vollstudium möglich?
Priester kann man damit auf jeden Fall werden, mir ist persönlich ein solcher Priester bekannt.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Maurus » Sonntag 9. Dezember 2012, 19:35

Lord Mouton hat geschrieben:Ist ein Lizenziat höherwertig als oder zumindest gleichwertig wie ein Magisterabschluss? Sprich kann man damit Pastoralreferent/Priester usw. werden?
Das Lizentiat ist ein postgradualer Abschluss. Er ist insofern auch höherwertig, als dass das Kirchenrecht an einigen Stellen voraussetzt oder zumindest empfiehlt, dass bestimmte Amtsträger in der Kirche Doktoren oder wenigstens Lizenziaten der Theologie sein sollen.
Und ist ein Lizenziat nicht erst nach einem Vollstudium möglich?
Ich bin kein Experte für solche Fragen. Ich kenne aber Lehramtler, die nach Eintritt ins Seminar ihre Studien als Lizenziatsstudenten fortgesetzt haben. Ich kenne auch Diplomstudenten, die das getan haben, deren Studiendauer war meist dann nur vier Semester lang, sie hatten eben auch weniger Kurse noch zu besuchen.

In Frankfurt gibt es eine Theologische Hochschule der Jesuiten, die auch ihre Studienordnung online haben:

http://www.sankt-georgen.de/ordnungen/liz.html

Zitat: "der Bewerber muß das Grund- und Hauptstudium(2) (Abschluß: Diplom in Katholischer Theologie oder Lehramtsprüfung für Gymnasien im Unterrichtsfach Katholische Religion mit zusätzlichen Leistungsnachweisen gemäß den für die Hochschule Sankt Georgen zwischen Kirche und Staat vereinbarten und von der Hochschule Sankt Georgen konkretisierten »Ergänzungsregelungen« für die Ergänzungsprüfung oder eine gleichwertige Prüfung) mit mehr als nur ausreichender Note abgeschlossen haben." (Hervorhebung von mir)

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Linus » Sonntag 9. Dezember 2012, 20:32

Protasius hat geschrieben:
Lord Mouton hat geschrieben:Ist ein Lizenziat höherwertig als oder zumindest gleichwertig wie ein Magisterabschluss? Sprich kann man damit Pastoralreferent/Priester usw. werden?

Und ist ein Lizenziat nicht erst nach einem Vollstudium möglich?
Priester kann man damit auf jeden Fall werden, mir ist persönlich ein solcher Priester bekannt.
Bisweilen reicht offenbar auch ein Bachelorabschluß für die Weihe - dies scheint aber nur für Orden - zumindest ist das meine Beobachtung - zu gelten.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von overkott » Mittwoch 2. Januar 2013, 20:53

Lord Mouton hat geschrieben:Ich hab jetzt wegen meiner Facharbeit in Religion ein wenig auf Seiten von Bistümern rumgestöbert und bin dann halt auch auf die Seiten von Priesterseminaren gestoßen.
Die angehenden Priester leben ja, wenn ich das richtig verstanden habe, in ihren Seminaren, studieren Theologie und Philosophie und kriegen dabei noch 'ne Art "Priesterausbildung" ...?

Beim lesen kam mir dann die Frage, was ist, wenn ein angehender Priester bereits Theologie studiert hat und dann in das Seminar eintritt. Kommt das überhaupt vor? Und sitzt er dann in der Zeit, in der die anderen an Theologievorlesungen teilnehmen in seinem Zimmerchen und drehen Däumchen :D?

Ich denke mal vor allem bei "Spätberufenen" kann es doch durchaus mal vorkommen, dass ein Theologiestudium bereits abgeschlossen wurde, oder?

Gibts auch Leute, die ein Theologiestudium anfangen und sich dann im Laufe des Studiums umentscheiden und ins Seminar eintreten? Wie läut das dann bei denen?
Alles möglich.

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 855
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von marcus-cgn » Montag 28. Januar 2013, 16:17

Lord Mouton hat geschrieben:
Gibts auch Leute, die ein Theologiestudium anfangen und sich dann im Laufe des Studiums umentscheiden und ins Seminar eintreten? Wie läut das dann bei denen?
Es kann ggf. ein kleines Problem auftauchen, denn in einem Punkt unterscheidet sich das Theologiestudium für Priester vom sonstigen Theologiestudium. Priesteramtskandidaten müssen (zwingend!) ein auswärtiges Jahr an einer anderen theologischen Fakultät einlegen. Die Kirche legt wohl Wert auf diese Praxis, weil das Studium an zwei Universitäten in der Theologie eine ganz große Tradition habe. Für "gewöhnliche" Theologiestudenten ist das aber keine Pflicht. Wer sich jetzt in der Mitte oder in der zweiten Hälfte seines Studiums in einem Seminar meldet und bereits den Weg Richtung Examen eingeschlagen hat, wird auf sinnvolle Weise kein externes Jahr mehr einplanen können (zumal die verkürzte Seminarzeit Vorrang haben dürfte). Hier wäre dann wohl eine Art Ausnahmegenehmigung erforderlich, dass vom externen Jahr als Voraussetzung für das kirchliche Examen abgesehen wird. Oder man schließt mit dem ursprünglich angepeilten Abschluss (Magister) ab und der wird dann eben vom Bistum anerkannt.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von taddeo » Montag 28. Januar 2013, 17:59

Das auswärtige Freijahr ist sicher das kleinste Problem, wenn einer während des laufenden Studiums ins Seminar eintreten will. Wichtiger ist eine angemessene Zeit des Seminarlebens, weshalb zB Kandidaten mit schon beendetem Studium in der Regel ein Jahr länger im Seminar und in pastoralen Praktika zubringen müssen, als es sonst nach der Ausbildungsordnung vorgesehen ist. Aber starre Regeln gibt es da nicht, soweit mir bekannt ist. Die überschaubare Zahl an Priesteramtskandidaten ermöglicht heutzutage eine sehr auf den Einzelfall zugeschnittene Beurteilung der individuellen Ausbildungsbedürfnisse.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Maurus » Montag 28. Januar 2013, 18:47

Ich kenne auch Kandidaten, die sind erst nach dem Studium eingetreten. Sie machten noch ein Studienjahr im Seminar, dann gingen sie in den Diakonatskurs. In diesem Fall besteht schlicht das Problem, dass das Seminarleben auch ein Studium vorsieht. Wer schon fertig ist, der langweilt sich da dann zu Tode. Das kann man niemanden länger als ein Jahr machen lassen. Eine sinnvolle Alternative wären postgraduale Studien, aber dann wären die Kandidaten meist gleich drei Jahre beschäftigt, zudem stellt sich auch die Frage der Vereinbarkeit von Dissertation und Seminarleben. Nicht zuletzt muss der Kandidat auch die erforderliche akademische Eignung besitzen.

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 855
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von marcus-cgn » Mittwoch 15. August 2018, 16:08

Es ist eigentlich erstaunlich, wenn nicht gar fahrlässig, dass kaum eine Diözese für solche Fälle ein reguläres Konzept zu haben scheint. So hat die Kirche zwar für Quereinsteiger aus fachfremden Berufen (ohne Abitur) ein eigenes Seminarhaus eingerichtet, nicht aber für solche aus den eigenen Reihe (mit abgeschlossenem Theologiestudium). Dabei wäre es doch leicht, entsprechende Qualifizierungsangebote mit den obligatorischen Pastoralkursen zu verknüpfen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22124
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Juergen » Mittwoch 15. August 2018, 16:46

marcus-cgn hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 16:08
Dabei wäre es doch leicht, entsprechende Qualifizierungsangebote mit den obligatorischen Pastoralkursen zu verknüpfen.
Theoretisch wäre das möglich, doch dann kann man die Kandidaten ja nicht 8 Jah­re lang ge­nau be­ob­ach­ten und in ihrer Berufung verunsichern.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1947
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Petrus » Mittwoch 15. August 2018, 21:01

Lord Mouton hat geschrieben:
Dienstag 14. Februar 2012, 22:10
Ich hab jetzt wegen meiner Facharbeit in Religion ein wenig auf Seiten von Bistümern rumgestöbert und bin dann halt auch auf die Seiten von Priesterseminaren gestoßen.
ja.

also, Du hast als Deinen Wohnort "Dortmund" angegeben. Dann könntest Du Dich mal an das Erzbistum Paderborn wenden. und dort mal nachfragen.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22124
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Priester werden nach Studium

Beitrag von Juergen » Donnerstag 16. August 2018, 12:44

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 21:01
also, Du hast als Deinen Wohnort "Dortmund" angegeben.…
…und vor 6 Jahren eine Frage gestellt. :roll:

Gruß
Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema