Vinzenz v. Paul & Louise v. Marillac - Vinzentinisches

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Benutzeravatar
Suchende
Beiträge: 32
Registriert: Sonnabend 8. November 2003, 11:18
Wohnort: Diözese Augsburg

Vinzenz v. Paul & Louise v. Marillac - Vinzentinisches

Beitrag von Suchende » Sonntag 20. Juni 2004, 22:43

Hallo zusammen,

leider habe ich in diesem Forum noch nichts über die Vinzentinische Spiritualität, sowie die Barmherzigen Schwestern v. hl. Vinzenz von Paul und die Kongregation der Mission (Vinzentiner/Lazaristen) gelesen.

Diese zwei großen Heiligen Vinzenz v. Paul & Louise v. Marillac haben im 17. Jahrhundert einen Neuaufbruch in der Kirche gewagt. Sie waren wach für die soziale und geistige Armut ihrer Zeit.

"Es geht nicht nur um die Liebe zu Gott, sondern auch um die Liebe zu den Mitmenschen aus Liebe zu Gott", diese Aussage Vinzenz v. Paul ist heute wichtiger den je. Sie steht im Gegensatz zu unserer leistungs- und finanzgeprägten Gesellschaft, im Kontrast zu Konsum und Kommerz; der Nächstenliebe als Sentimentalität und Hinderungsgrund für wirtschaftlichen Wachstum ansieht, da heute Dienst am Nächsten Finanzmittel benötigt.

Was machen wir Christen heute mit unserem Leben, lassen wir uns wie die meisten Mensch in unserer Gesellschaft, von Konsum und Kommerz beherrschen, oder denken und handeln wir anders? Wie sieht das konkret aus? Nehmen wir uns bewußt Zeit für unsere Mitmenschen?

Mir scheint, das unsere heutige Gesellschaft, wie schon im 17. Jhdt. eine geistige und soziale Erneuerung bedarf - wo bleiben die Menschen, die bereit sind, sich für diese Erneuerung einzusetzen?

Nachdenkliche Grüße :)

Birgit
Nichts entspricht dem Evangelium mehr, als auf der einen Seite bei Gott Kraft für die eigene Seele zu sammeln, um dann hinzugehen und das Leid der anderen mitzutragen.

hl. Vinzenz von Paul

Edith
Beiträge: 2544
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:38

Re: Vinzenz v. Paul & Louise v. Marillac - Vinzentinisch

Beitrag von Edith » Montag 21. Juni 2004, 07:26

Suchende hat geschrieben: Was machen wir Christen heute mit unserem Leben, lassen wir uns wie die meisten Mensch in unserer Gesellschaft, von Konsum und Kommerz beherrschen, oder denken und handeln wir anders? Wie sieht das konkret aus? Nehmen wir uns bewußt Zeit für unsere Mitmenschen?
Ich war während des Studiums in einem Wohnheim der Barmherzigen.
Sie bilden Krankenschwestern aus, betreiben viele Krankenhäuser und Altenheime hier in Bayern.
Und: haben das berühmte Adelholzener Wasser....... "so rein kann Wasser sein"... ;)
http://www.adelholzener.de/web/frontend_live/start.cfm
Zuletzt geändert von Edith am Montag 21. Juni 2004, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Suchende
Beiträge: 32
Registriert: Sonnabend 8. November 2003, 11:18
Wohnort: Diözese Augsburg

Beitrag von Suchende » Montag 21. Juni 2004, 19:24

Hallo Edith,

stimmt genau, jedoch gibt es noch viele andere Mutterhäuser der Barmherzigen Schwestern. Das nächstgelegene nach München ist Augsburg.

http://www.barmherzigeschwestern.de

Sie sind heutzutage nicht mehr ausschließlich in der Kranken- und Altenpflege tätig, sie betreiben zu den genannten Häusern, der Hospitzdienst es kommt noch die Seelsorge in den Pfarreien, das Berufungspastoral der Diözese, Jugendarbeit, Kindergärten, Bahnhofsmission, Gefängnisseelsorge und manch anderes hinzu.

Viel Freude beim Stöbern und noch eins die Schwestern in Augsburg kann ich nur wärmstens empfehlen, die sind wirklich beeindruckend. :freude:

Birgit
Nichts entspricht dem Evangelium mehr, als auf der einen Seite bei Gott Kraft für die eigene Seele zu sammeln, um dann hinzugehen und das Leid der anderen mitzutragen.

hl. Vinzenz von Paul

Edith
Beiträge: 2544
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:38

Beitrag von Edith » Montag 21. Juni 2004, 22:14

hallo Suchende.....
kennst Du Oberschönenfeld?

Ich bin da gelegentlich.... Lust auf ein Kennenlernen?

Benutzeravatar
Suchende
Beiträge: 32
Registriert: Sonnabend 8. November 2003, 11:18
Wohnort: Diözese Augsburg

Beitrag von Suchende » Dienstag 22. Juni 2004, 21:10

Hallo Edith,

natürlich kenne ich Oberschönenfeld. *seufz* :-)

Wer kennt diesen wunderschönen Ort der Stille nicht? War auch schon ein paarmal da.

Gerne können wir uns in Oberschönenfeld treffen, Du könntest aber auch, wenn Du willst, ins Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern nach Augsburg kommen, bin am Samstag und Sonntag 26./27.06. nämlich dort.

Sag mir einfach, was Dir lieber ist.

Grüße
Birgit
Nichts entspricht dem Evangelium mehr, als auf der einen Seite bei Gott Kraft für die eigene Seele zu sammeln, um dann hinzugehen und das Leid der anderen mitzutragen.

hl. Vinzenz von Paul

Celestina
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 14. April 2004, 17:51
Wohnort: Erzbistum Madrid

Beitrag von Celestina » Dienstag 22. Juni 2004, 23:24

Liebe Birgit,

in Untermarchtal gibt es auch ein Haus von den Schwestern des Hl. Vinzenz von Paul.

Die Homepage ist: www.untermarchtal.de --> sehr informativ gestaltet!

Einen schönen Abend wünscht dir
Celestina
Nicht der Mensch geht zu Gott, sondern Gott kommt zum Menschen. (Notker Füglister)

Maja
Beiträge: 297
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 12:56
Wohnort: Europa

Re: Vinzenz v. Paul & Louise v. Marillac - Vinzentinisches

Beitrag von Maja » Donnerstag 15. November 2018, 19:17

Wie krass! Da wollen die Münchner Barmherzigen Schwestern Wohnungen zu fairen Preisen an ihre Mitarbeiter vermieten - und dann geht das nicht, weil sie damit den Mietspiegel unterschreiten würden:
https://www.br.de/nachrichten/bayern/we ... rt,R9ImmUf
"Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin." 1 Kor 12

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema