Stundengebet am Bildschirm?

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Ecce Homo » Mittwoch 2. Januar 2013, 11:29

carpediem hat geschrieben:Nach vielen vergeblichen Versuchen mich anzumelden (Email war blockiert :heul: ), bin ich jetzt auch neues Mitglied hier. ;D
Vor einem Jahr begann ich mit dem kleinen Stundenbuch zu beten. :engel: Ich wollte das System verstehen und fand das Blättern unpraktisch. Da entstand die Idee, eine Android-App zu schreiben, mit welcher ich selbstverständlich auch selber täglich 3-5x bete.

Wer wirklich mutig ist, sollte das Gebet im Zug singen! :klatsch:
Dazu hat die App die Psalmtöne I-IX abgebildet, welche (ab nächste Woche) auch vorgespielt werden können. :pfeif:
Diese App ist einfach [Punkt] Danke für die MÜhe etc... :ja: :klatsch: :huhu:
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Linus » Mittwoch 2. Januar 2013, 11:42

Ecce Homo hat geschrieben:
carpediem hat geschrieben:Nach vielen vergeblichen Versuchen mich anzumelden (Email war blockiert :heul: ), bin ich jetzt auch neues Mitglied hier. ;D
Vor einem Jahr begann ich mit dem kleinen Stundenbuch zu beten. :engel: Ich wollte das System verstehen und fand das Blättern unpraktisch. Da entstand die Idee, eine Android-App zu schreiben, mit welcher ich selbstverständlich auch selber täglich 3-5x bete.

Wer wirklich mutig ist, sollte das Gebet im Zug singen! :klatsch:
Dazu hat die App die Psalmtöne I-IX abgebildet, welche (ab nächste Woche) auch vorgespielt werden können. :pfeif:
Diese App ist einfach [Punkt] Danke für die MÜhe etc... :ja: :klatsch: :huhu:
womit verwendest du das noch mal?

Mit Symbian?
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Ecce Homo » Dienstag 8. Januar 2013, 22:05

Update zur [Punkt] Jetzt ist schon die Komplet auf Amazon...

http://www.amazon.com/Carpe-Diem-Androi ... BAUV1CG

Bitte bitte weiter [Punkt]
Hab ja das "ganze" Stundenbuch als App schon, daher brauch ich das hier nicht mehr, aber wie sieht es bei euch allen aus???
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
carpediem
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 00:24

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von carpediem » Mittwoch 20. Februar 2013, 21:57

Ecce Homo hat geschrieben:Update zur [Punkt] Jetzt ist schon die Komplet auf Amazon...
Bitte bitte weiter [Punkt]
Hab ja das "ganze" Stundenbuch als App schon, daher brauch ich das hier nicht mehr, aber wie sieht es bei euch allen aus???
Musste die App bei Amazon wieder Entfernen. Ist zu kompliziert und umständlich.
Dafür gibt es aber die Komplet (gratis) und das Stundenbuch (€16) für Kindle Fire und andere Androiden ohne Google Play oder ohne eine Kreditkarte auf http://stundenbuch.uservoice.com/knowle ... te-kaufen-

Philos
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 17. November 2010, 18:25
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Philos » Dienstag 5. März 2013, 10:01

Liebe Kreuzgängler!

Ich "erstelle" zurzeit die Sext in Papierform für eine Gemeinschaft. Da es doch etwas umständlich ist den gesamten Vier-Wochenpsalter abzutippen wollte ich fragen, ob irgendwer das Brevier nicht nur als App, sondern vielleicht auch digital hat? Ich habe das Internet durchstöbert, aber leider nichts gefunden.
Würde mir unheimlich viel Zeit ersparen. Es wird das ganz normale Stundenbuch verwendet.

Ihr währet mir eine große Hilfe!

LG
Philos
"Für den Konservativen ist die französische Revolution nicht der Sturm auf die Bastille, sondern die Zerstörung von Cluny."
Niklaus Pfluger

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5894
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Protasius » Dienstag 5. März 2013, 10:12

Auf Latein gibt es eine Internetseite, aber ich bin nicht sicher, ob dort die kleinen Horen auch vorhanden sind.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Philos
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 17. November 2010, 18:25
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Philos » Dienstag 5. März 2013, 10:14

Bräuchte es auf Deutsch.
"Für den Konservativen ist die französische Revolution nicht der Sturm auf die Bastille, sondern die Zerstörung von Cluny."
Niklaus Pfluger

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Linus » Dienstag 5. März 2013, 10:59

die Psalmen kannst du dir per c&p von der uni innsbruck oder vom bibelserver ziehen , dann ist es weniger tipparbeit
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Reinhard » Dienstag 5. März 2013, 12:15

Philos hat geschrieben:Ich "erstelle" zurzeit die Sext in Papierform
... Ich habe das Internet durchstöbert, aber leider nichts gefunden.
Das ist klar, denn da hat bestimmt wieder der Verlag seine Rechte drauf ...

Als Alternative: Hast Du mal probiert, die Seiten einzuscannen und per Texterkennung umzuwandeln ? - dann bräuchtest Du nur noch das Layout zu machen.

Philos
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 17. November 2010, 18:25
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Philos » Dienstag 5. März 2013, 13:12

Scheitert daran, dass ich keinen Scanner hab...
Dann wird wohl das rauskopieren und "einändern" das venünftigste sein...
Danke für Eure Hilfe!
"Für den Konservativen ist die französische Revolution nicht der Sturm auf die Bastille, sondern die Zerstörung von Cluny."
Niklaus Pfluger

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Linus » Donnerstag 7. März 2013, 09:20

Uni?
Auf der Uni Wien geht das mit der Texterkennung auch ganz einfach.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Kantorin
Beiträge: 1184
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 19:55
Wohnort: Bistum Fulda

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Kantorin » Dienstag 2. April 2013, 23:00

Philos hat geschrieben:Liebe Kreuzgängler!

Ich "erstelle" zurzeit die Sext in Papierform für eine Gemeinschaft. ...
Ich bin gerade dabei, mir die Laudes und Vesper der Freitage aus dem kleinen Stundenbuch "rauszuziehen". Da waren die Freitage im Jahreskreis das Einfachste...

Um den Freitag bewusster zu gestalten - als Vegetarierin empfinde ich Fleischverzicht als witzlos - , werde ich in Zukunft das offizielle Stundengebet statt des "Te Deum" nehmen.

Ich habe bereits das "Christuslob", darin fehlen aber in den geprägten Zeiten (Weihnachten, Fastenzeit, Ostern) die Lesungen, Antiphonen etc. :achselzuck:
Oder es artet in wildes "Lasset uns blättern" zwischen Antiphon und Psalm aus. :angewidert:

Dank 10-Finger-Blindtippen und "copy and paste" geht es auch recht flott. Wer kein Smartphone mit App hat, muss sich zu helfen wissen. :breitgrins:
Mein huldreicher Gott kommt mir entgegen. (Psalm 59)

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Ecce Homo » Mittwoch 30. Oktober 2013, 19:54

Hier gibt es eine neue Brevier-App - kostenlos.
Es ist das kleine Stundenbuch: http://sende-zeit.de/213/1/3/neu-die ... nbuch-app/

Für Android: https://play.google.com/store/apps/deta ... tundenbuch
Für iOS: https://itunes.apple.com/de/app/stunden ... ?l=en&mt=8

Ich bleibe aber bei der Stundenbuch-App von CarpeDiemAndroid:
https://play.google.com/store/apps/deta ... tundenbuch

:unbeteiligttu: :)
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Gallus » Mittwoch 30. Oktober 2013, 20:07

Danke! Klasse, endlich auch für iOS. Dann kann ich ja morgen schon mit leichterem Gepäck reisen. :)

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Ecce Homo » Mittwoch 30. Oktober 2013, 20:45

Gallus hat geschrieben:Danke! Klasse, endlich auch für iOS. Dann kann ich ja morgen schon mit leichterem Gepäck reisen. :)
Dann beschreib mal, wie es sich damit beten lässt, wenn Du´s hast... 8)
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
Lucia
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 4. März 2012, 18:37

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Lucia » Mittwoch 30. Oktober 2013, 23:39

Ecce Homo hat geschrieben:Hier gibt es eine neue Brevier-App - kostenlos.
Es ist das kleine Stundenbuch: http://sende-zeit.de/213/1/3/neu-die ... nbuch-app/

Für Android: https://play.google.com/store/apps/deta ... tundenbuch
Für iOS: https://itunes.apple.com/de/app/stunden ... ?l=en&mt=8
Ich finde sie nach dem ersten "Durchblättern" schon ziemlich gut. Ok, man kann nicht zwischen deutschen und lateinischen Texten wählen, aber das stört mich jetzt nicht so sehr.
Viele Grüße
Lucia

Ralf
Beiträge: 4406
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Ralf » Donnerstag 31. Oktober 2013, 08:53

Ecce Homo hat geschrieben:Ich bleibe aber bei der Stundenbuch-App von CarpeDiemAndroid:
https://play.google.com/store/apps/deta ... tundenbuch

:unbeteiligttu: :)
Ich natürlich auch. Kann um Längen mehr.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Gallus » Donnerstag 31. Oktober 2013, 10:37

Macht optisch und von der Bedienung her einen guten Eindruck.

Aber eine Frage: Ich kenne bisher nur das Große Stundenbuch. Ist im Kleinen Stundenbuch (auf dem die iOS-App ja anscheinend basiert) die Reihenfolge der Psalmen anders? Gibt es andere Hymnen, Antiphonen und auch Fürbitten? Da gibt es nämlich in der App zum Großen Stundenbuch in der Vesper oft erhebliche Abweichungen, und ehrlich gesagt sind mir die Texte aus der Druckausgabe lieber.

Benutzeravatar
Dschungelboy
Beiträge: 471
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Dschungelboy » Donnerstag 31. Oktober 2013, 11:38

Bei mir stürtzt die iOS-App mit dem kurzen Hinweis "Lesungen für den heutigen Tag konnten nicht geladen werden" einfach ab. Laut den Bewertungen im iTunes-Store haben wohl auch andere das Problem.

:achselzuck:
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14346
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von HeGe » Donnerstag 31. Oktober 2013, 11:42

Dschungelboy hat geschrieben:Bei mir stürtzt die iOS-App mit dem kurzen Hinweis "Lesungen für den heutigen Tag konnten nicht geladen werden" einfach ab. Laut den Bewertungen im iTunes-Store haben wohl auch andere das Problem.

:achselzuck:
Bei mir (Android) gibt es keine Probleme. Insgesamt gefällt mir die App sehr gut, wäre natürlich noch ein kleiner Bonus, wenn man die Auswahl der Texte noch auf das Bistum regionalisieren könnte, um auch die Eigenfeste u.ä. berücksichtigen zu können.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Dschungelboy
Beiträge: 471
Registriert: Sonntag 14. April 2013, 16:28
Wohnort: Bayern

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Dschungelboy » Donnerstag 31. Oktober 2013, 12:02

Dschungelboy hat geschrieben:Bei mir stürtzt die iOS-App mit dem kurzen Hinweis "Lesungen für den heutigen Tag konnten nicht geladen werden" einfach ab. Laut den Bewertungen im iTunes-Store haben wohl auch andere das Problem.

:achselzuck:
Jetzt geht sie auf einmal. :hmm:

Finde die App ganz schön gemacht, werd' mich wohl aber doch weiterhin an die Buchform halten. Aber für unterwegs sicher eine Alternative.

Und vor allem gratis! :daumen-rauf:
Katholischerseits ist darauf hinzuweisen, dass auch eine am Sukzessionsbegriff orientierte Ekklesiologie, wie sie in der katholischen Kirche gilt, keineswegs die Heil schaffende Gegenwart des Herrn im lutherischen Abendmahl leugnen muss.

Benutzeravatar
LumenChristi
Beiträge: 214
Registriert: Samstag 26. November 2011, 23:23
Wohnort: Erzbistum Freiburg

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von LumenChristi » Donnerstag 7. November 2013, 22:28

Mit Unterstützung der Deutschen Bischofskonferenz haben das Deutsche Liturgische Institut und das Internetportal katholisch.de die Inhalte des Stundenbuches ab sofort im Internet zugänglich gemacht, weiß die Homepage des Erzbistums Freiburg:

http://stundenbuch.katholisch2.de/kalendertag.php
Vielmehr habe ich Euch Freunde genannt...
Joh 15, 15

...denn Dir habe ich meine Sache anvertraut.
Jer 11, 20

Raphaela
Beiträge: 5192
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Raphaela » Freitag 8. November 2013, 06:20

LumenChristi hat geschrieben:Mit Unterstützung der Deutschen Bischofskonferenz haben das Deutsche Liturgische Institut und das Internetportal katholisch.de die Inhalte des Stundenbuches ab sofort im Internet zugänglich gemacht, weiß die Homepage des Erzbistums Freiburg:

http://stundenbuch.katholisch2.de/kalendertag.php
Leider fehlt die Lesehore.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Gallus » Samstag 9. November 2013, 10:04

Also, ich frage nochmal nach: Die Psalmodie ist völlig anders zusammengestellt als in meinem (Großen) Stundenbuch. Teils sind auch Hymnen und Fürbitten anders, und leider keinesfalls besser, sondern eher trivialer.

Wieso? Ist das der Unterschied zwischen Kleinem und Großem Stundenbuch, oder fand da mal wieder ein Versuch statt, eher sperrige Cantica, Hymnen und Fürbitten durch solche zu ersetzen, die den Leuten einfach leichter reingehen?

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1588
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Sarandanon » Samstag 9. November 2013, 10:38

Gallus hat geschrieben:Aber eine Frage: Ich kenne bisher nur das Große Stundenbuch. Ist im Kleinen Stundenbuch (auf dem die iOS-App ja anscheinend basiert) die Reihenfolge der Psalmen anders? Gibt es andere Hymnen, Antiphonen und auch Fürbitten? Da gibt es nämlich in der App zum Großen Stundenbuch in der Vesper oft erhebliche Abweichungen, und ehrlich gesagt sind mir die Texte aus der Druckausgabe lieber.
Und ich kenne bislang nur die Texte aus dem kleinen Stundenbuch. Wenn jetzt aber die Texte des Stundenbuch Online die Originale aus dem großen Stundenbuch sind, unterscheiden die sich tatsächlich erheblich vom kleinen Stundenbuch. Ich vermutete bislang, dass genau dies nicht der Fall ist, sondern dass das kleine Stundenbuch nur eine verkürzte Ausgabe des großen ist, mit den gleichen Texten. Trivialer sind die Texte im kleinen Stundenbuch allerdings nicht. Auch ist Umfang und Reihenfolge der einzelnen Tagesgebete gleich.

Ich bin nun günstig an zwei große Stundenbücher herangekommen, die mir nächste Woche zugehen. Kann mir bis dahin mal jemand erklären, warum diese Unterschiede herrschen?

Davon abgesehen ziehe ich Bücher sowieso dem elektronisch dargestellten Wort vor.
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Gallus » Samstag 9. November 2013, 11:47

Sarandanon hat geschrieben:Und ich kenne bislang nur die Texte aus dem kleinen Stundenbuch. Wenn jetzt aber die Texte des Stundenbuch Online die Originale aus dem großen Stundenbuch sind, unterscheiden die sich tatsächlich erheblich vom kleinen Stundenbuch. Ich vermutete bislang, dass genau dies nicht der Fall ist, sondern dass das kleine Stundenbuch nur eine verkürzte Ausgabe des großen ist, mit den gleichen Texten. Trivialer sind die Texte im kleinen Stundenbuch allerdings nicht. Auch ist Umfang und Reihenfolge der einzelnen Tagesgebete gleich.
Aha, da kommen wir dem Kern der Sache also schon näher. Ich kann definitv sagen, daß die Texte der App vom Großen Stundenbuch abweichen, teilweise ganz erheblich. Wenn Du nun sagst, daß sie auch vom Kleinen Stundenbuch abweichen, dann ist offensichtlich klar, daß das Deutsche Liturgische Institut bei der App ein neues Süppchen gekocht hat.

Das würde auch erklären, warum es so elend lang gedauert hat, während bei der Android-App eine private Initiative eine 1:1-Übertragung des Original-Stundenbuchs relativ schnell und sehr gut hinbekommen hat. Will das DLI da tatsächlich eine weichgespült-modernisierte Version des Stundenbuchs lancieren? Ist das überhaupt zulässig, wenn das Stundengebet der Kirche doch eigentlich überall das gleiche Gebet sein sollte?

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1588
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Sarandanon » Samstag 9. November 2013, 12:47

Gallus hat geschrieben:Aha, da kommen wir dem Kern der Sache also schon näher. Ich kann definitv sagen, daß die Texte der App vom Großen Stundenbuch abweichen, teilweise ganz erheblich. Wenn Du nun sagst, daß sie auch vom Kleinen Stundenbuch abweichen, dann ist offensichtlich klar, daß das Deutsche Liturgische Institut bei der App ein neues Süppchen gekocht hat.

Das würde auch erklären, warum es so elend lang gedauert hat, während bei der Android-App eine private Initiative eine 1:1-Übertragung des Original-Stundenbuchs relativ schnell und sehr gut hinbekommen hat. Will das DLI da tatsächlich eine weichgespült-modernisierte Version des Stundenbuchs lancieren? Ist das überhaupt zulässig, wenn das Stundengebet der Kirche doch eigentlich überall das gleiche Gebet sein sollte?
Jetzt wir ein Schuh draus. Also lag ich doch richtig mit der verkürzten Version. Mal von Zu- oder Unzulässigkeit abgesehen ist es mir auch rein glaubens-logisch überhaupt nicht verständlich, warum hier etwas Neues erfunden wurde. Mir gehts ja gerade darum mit sovielen gläubigen Katholiken wie möglich annähernd gemeinsam die Gebete zu praktizieren (Übgrigens unabhängig vor dem Hintergrund, dass meine alt-katholischen Geschwister in der Mehrzahl dies nicht tun - hier verwendet man ganz andere Tagesgebete).
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1015
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Diözese Linz

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Athanasius0570 » Sonntag 10. November 2013, 15:14

Zwischen kleinem und "großem" Stundenbuch gibt es Unterschiede in den Hymnen, die sind aber keine so starren Teile des Stundengebets. Psalmodie, Antiphonen, Responsorien und Oration sind dagegen in beiden Ausgaben gleich.
In una fide nil officit ecclesiae consuetudo diversa. Gregorius Magnus Papa.

St. Joseph
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 12. November 2013, 16:57

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von St. Joseph » Montag 18. November 2013, 09:14

Nichts für ungut, aber Stundengebet am Bildschirm geht für mich gar nicht.

Natürlich kann man immer beten, auch am Bildschirm.

Doch das Gebet führt zur Stille, zur Betrachtung zur Meditation. Dafür benutze ich das klassische Buch,
den stillen Raum, den Blick aufs Kreuz, auf den Tabernakel oder das Heiligenbild.

Dompfaff
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 13. Oktober 2012, 12:50

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Dompfaff » Montag 18. November 2013, 12:58

Naturlich geht nichts über ein Buch in der Hand!
Für Menschen unterwegs (und nicht jeder lebt in der Beschaulichkeit eines Klosters)
sind diese technischen Hilfsmittel ein Segen.

Dabei fällt mir der alte Witz ein:

"Klagt eine Frau in der Beichte dem Pfarrer:
"Herr Pfarrer, mein Mann raucht beim Rosenkranzbeten, ist das keine Sünde?"
Sagt der Pfarrer begütigend zu der Frau:
"Ach gute Frau, Sie müssen das so sehen: er raucht nicht beim Rosenkranzbeten, sondern er betet Rosenkranz beim Rauchen"...."
[

St. Joseph
Beiträge: 326
Registriert: Dienstag 12. November 2013, 16:57

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von St. Joseph » Montag 18. November 2013, 13:15

Passt das Stundenbuch wirklich nicht ins Reisegepäck, so tut es auch der Rosenkranz. Eine alte Nonne sagte mir einst: das schöne am Beten sei, man kann es überall tun, auch ganz ohne Hilfsmittel.

Deinen Witz, Dompfaff, hatte ich übrigens bereits beim schreiben meines ersten Gedankens im Sinn :)

Dompfaff
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 13. Oktober 2012, 12:50

Re: Stundengebet am Bildschirm?

Beitrag von Dompfaff » Montag 18. November 2013, 13:26

Ich erzähle mir den Witz immer selbst, wenn ich beim Rosenkranzbeten zu "skrupulant" werde...
:bedrippelt: ...und dadurch die Betrachtung "flöten geht", weil ich mich zu sehr anstrenge.
Auflockern den Zangengriff und weiter machen...

(Warum habt ihr im Kreuzgang nicht die schönen smilies mit den Nonnen usw. - mir fehlt die Nonne mit dem Rosenkranz und der segnende Papst! :D )
[

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema