Seite 1 von 1

Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Mittwoch 11. November 2020, 12:42
von philipp
Welche Ordengemeinschaften im deutschsprachigen Raum vertreten eine nicht-verweltlichte Theologie?

Welche Ordensgemeinschaften im deutschsprachigen Raum praktizieren den alten Ritus (nebem dem NOM)?

Danke :hutab:

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Mittwoch 11. November 2020, 12:43
von philipp
Ergänzung: mir ist klar, dass vor allem die erste Frage subjektiven Interpretationsspielraum zulässt. Das nehme ich aber gerne in Kauf zu Gunsten der Meinungspluralität :D

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Mittwoch 11. November 2020, 12:48
von Bruder Donald
1. Falscher Bereich. Deine Frage gehört ins Oratorium.

2. Dort findest du sehr wahrscheinlich (nach kurzer Suche) eine Antwort auf deine 2. Frage.

3. Was verstehst du unter "nicht-verweltlichter Theologie"?

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Mittwoch 11. November 2020, 13:00
von philipp
Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 11. November 2020, 12:48
1. Falscher Bereich. Deine Frage gehört ins Oratorium.

2. Dort findest du sehr wahrscheinlich (nach kurzer Suche) eine Antwort auf deine 2. Frage.

3. Was verstehst du unter "nicht-verweltlichter Theologie"?
1. Ich war mir selbst unsicher und bitte gegebenenfalls um Verschiebung. Danke!

2. Eine umfassende Darstellung konnte ich nicht finden, aber vielleicht muss ich mich selbst auf die Suche machen. Ich überlasse der Moderation, ob sie den Beitrag dennoch stehen lassen will.

3. Das kann ich dir nicht scharf abgrenzen, im Grunde meine ich eine Theologie/Spiritualität, die sich nicht vom modernen Zeitgeist beeinflussen lässt. Eine solche Verweltlichung erlebe ich (subjektiv) in der Mehrheit der Pfarren, die ich kenne.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Mittwoch 11. November 2020, 18:37
von Protasius
philipp hat geschrieben:
Mittwoch 11. November 2020, 12:42
Welche Ordensgemeinschaften im deutschsprachigen Raum praktizieren den alten Ritus (nebem dem NOM)?
Generell nur den alten Ritus verwenden natürlich Petrusbruderschaft, Piusbruderschaft und das Institut Christus König und Hohepriester sowie die der Piusbruderschaft verbundenen Benediktiner in Reichenstein. Gemeinschaften, die generell beide Formen verwenden, kenne ich in Deutschland keine; bei einzelnen Ordenspriestern erfährt man das vermutlich hauptsächlich dadurch, daß man sie bei der Zelebration sieht. Ich weiß bspw. von einem Prämonstratenser aus Hamborn, daß er die tridentinische Messe feiert, weil er einmal vertretungsweise die werktägliche Messe zelebrierte, in der ich damals an der Orgel amtierte.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Mittwoch 11. November 2020, 20:04
von philipp
Protasius hat geschrieben:
Mittwoch 11. November 2020, 18:37
Generell nur den alten Ritus verwenden natürlich Petrusbruderschaft, Piusbruderschaft und das Institut Christus König und Hohepriester sowie die der Piusbruderschaft verbundenen Benediktiner in Reichenstein. Gemeinschaften, die generell beide Formen verwenden, kenne ich in Deutschland keine; bei einzelnen Ordenspriestern erfährt man das vermutlich hauptsächlich dadurch, daß man sie bei der Zelebration sieht. Ich weiß bspw. von einem Prämonstratenser aus Hamborn, daß er die tridentinische Messe feiert, weil er einmal vertretungsweise die werktägliche Messe zelebrierte, in der ich damals an der Orgel amtierte.
Ich danke dir vielmals Protasius! Von diesem Institut habe ich noch nie gehört. Und auch die römisch katholischen Benediktiner, die den Piusbrüdern nahestehen klingen sehr interessant für mich. Ich werde da gleich mal nachschauen.

Weisst du vielleicht wie es in den verschiedenen Oratorien des hl. Neri ausschaut? Ich habe da sowohl gehört, dass es Orden gibt die nur NOM feiern, aber ich kenne auch hier in Wien die Oratorianer mit Hybrid aus altem und neuem Ritus.

Was die einzelnen Ordensleute betrifft, von denen du sprichst, habe ich schon von so manchem gehört, dass er selbst gerne tridentinisch feiern würde, dass er das aber nicht kann/darf. Schade sowas zu hören, wie ich finde.

Schönen Abend dir!

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 10:27
von Petrus
philipp hat geschrieben:
Mittwoch 11. November 2020, 12:42
Welche Ordengemeinschaften im deutschsprachigen Raum vertreten eine nicht-verweltlichte Theologie?

Welche Ordensgemeinschaften im deutschsprachigen Raum praktizieren den alten Ritus (nebem dem NOM)?

Danke :hutab:
hallo philpp,

wenn Du magst,
erzähl doch einfach mal hier, was Dir so "vorschwebt".

dann wird es vielleicht einfacher. Mit den Antworten.

Petrus.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 14:10
von philipp
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 10:27
philipp hat geschrieben:
Mittwoch 11. November 2020, 12:42
Welche Ordengemeinschaften im deutschsprachigen Raum vertreten eine nicht-verweltlichte Theologie?

Welche Ordensgemeinschaften im deutschsprachigen Raum praktizieren den alten Ritus (nebem dem NOM)?

Danke :hutab:
hallo philpp,

wenn Du magst,
erzähl doch einfach mal hier, was Dir so "vorschwebt".

dann wird es vielleicht einfacher. Mit den Antworten.

Petrus.
Servus Petrus, ich will einfach nur einen Überblick, mehr steckt nicht dahinter!

Schönen Tag dir!

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 14:26
von Petrus
danke Dir, philipp, für Deine Rückmeldung.

Deine Frage ist anspruchsvoll.

also,

meine spontane Meinung: Da mußt Du einfach mal "hin-gehen", und die und dich fragen, ob "die was für Dich sind".

was in diesen Zeiten ja einigermaßen schwierig sein dürfte.

es folgt die "Werbepause:"

(Achtung Vorsicht, Musik):

https://youtu.be/VEm70qfjvrE

Ende Werbepause.

liebe Grüße,

Peter.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 19:58
von Senensis
Hatten wir die SJM schon? Und die Geistliche Familie "Das Werk" kann man hier vielleicht auch noch nennen. Da war doch dieses Interview mit P. Nebel FSO im Mitteilungsblatt der FSSP.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 20:08
von Juergen
Die Priestergemeinschaft St. Martin
https://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=13471

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 20:49
von Hubertus
Senensis hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 19:58
Hatten wir die SJM schon?
Über die SJM hatte ich gestern einen Beitrag geschrieben, den es mir dann leider zerschossen hat. Kurz gefaßt: Auf dem Papier sind sie birituell, in der Praxis lesen ihre Priester wohl aussschließlich den NO. Außerdem werden diese ausnahmslos im NO geweiht. "Konservativ" sind sie wohl schon, eine ungeteilte Treue zur Tradition der Kirche kann man leider nicht durchweg attestieren. :|

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 21:01
von philipp
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 14:26
danke Dir, philipp, für Deine Rückmeldung.

Deine Frage ist anspruchsvoll.

also,

meine spontane Meinung: Da mußt Du einfach mal "hin-gehen", und die und dich fragen, ob "die was für Dich sind".

was in diesen Zeiten ja einigermaßen schwierig sein dürfte.

es folgt die "Werbepause:"

(Achtung Vorsicht, Musik):

https://youtu.be/VEm70qfjvrE

Ende Werbepause.

liebe Grüße,

Peter.
danke dir lieber Peter! ich setze keineswegs voraus, dass mir überhaupt jemand eine Darstellung niederschreiben mag. Es ist nicht selbstverständlich dass jemand (durch das Tippen) Zeit "in mich" investiert, ohne dass er mich überhaupt kennt.

Ich habe den katholischen Glauben noch nicht lange entdeckt und bin deswegen umso fröhlicher viel über ihn zu lernen. Über einen Klostereintritt denke ich so noch gar nicht nach, es geht mehr um Lust am Wissen über die katholische Welt.

Vielen Dank in diesem Sinne für das nette Video! Und gratuliere zu dem ehrwürdigen Namen, wenn du in echt so heißt, hast du mit deinen Eltern wohl den Jackpot gewonnen :D

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 21:04
von philipp
Senensis hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 19:58
Hatten wir die SJM schon? Und die Geistliche Familie "Das Werk" kann man hier vielleicht auch noch nennen. Da war doch dieses Interview mit P. Nebel FSO im Mitteilungsblatt der FSSP.
Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 20:08
Die Priestergemeinschaft St. Martin
https://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?f=11&t=13471
Vergelts Gott! Kannte ich alle noch nicht :)

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Donnerstag 12. November 2020, 21:51
von Juergen
Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 20:49
Senensis hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 19:58
Hatten wir die SJM schon?

Über die SJM hatte ich gestern einen Beitrag geschrieben, den es mir dann leider zerschossen hat. Kurz gefaßt: Auf dem Papier sind sie birituell, in der Praxis lesen ihre Priester wohl aussschließlich den NO.…
Kann man so nicht sagen. In Haus Assen lesen die mehr oder weniger abwechselnd die Messe in der a.o. Form und der o. Form, wobei, wie mir ein Bekannter sagte, der dort häufiger hingeht, sie den NOM konservativ lesen, d.h. wohl alle Teile des Ordinariums mit den Originaltexten und als Hochgebet immer den Canon Romanus nehmen. So werden die Unterschiede etwas minimiert.

Leider ist die Webseite mit den Meßzeiten derzeit offline: https://www.haus-assen.de/


Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Samstag 14. November 2020, 09:19
von Alberic-Maria
Ich ordne die Passionisten (Passionisten.de) in Deutschland als "konservativen Orden" ein.
Auf ihrer Homepage gibt es einiges, was ihre Spiritualität zum Ausdruck bringt.
Für mich leben und verkündigen sie das, was ich unter "katholisch" verstehe.
Und wie die Berufungen zeigen, scheint dies auch bei den Gläubigen anzukommen.
Einfach mal reinschauen.
Viel Erfolg bei deiner Suche.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Samstag 14. November 2020, 10:38
von holzi
Ja, die Passionisten sind eher auf der traditionelleren Seite des Spektrums, allerdings sind sie - insofern ich nur die Schwarzenfelder Passionisten besser kenne - liturgisch nicht der aoFdrR verbunden. Allerdings sind sie dem auch nicht verschlossen. Ich war im Juli 2007 in Schwarzenfeld auf Exerzizien mit P. Martin Ramm FSSP, das war mein erster Kontakt mit der alten Messe. Es gab dann am Abschlusstag, dem Samstag, 7.7.2007 noch das freudige Geschenk in Form der lange erwarteten Veröffentlichung von Summorum Pontificum.
Aber zurück zu den Passionisten: ich sehe, die haben immer gut Nachwuchs, ich sehe immer wieder junge Passionisten auf den diözesanen Veranstaltungen rumlaufen.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Samstag 14. November 2020, 10:39
von Libertas Ecclesiae
Senensis hat geschrieben:
Donnerstag 12. November 2020, 19:58
Hatten wir die SJM schon?
Gibt es irgendwo eine aktuelle Übersicht der deutschsprachigen SJM-Niederlassungen und der Pfarreien, in denen die SJM tätig ist? Es wäre auch interessant zu erfahren, welche Messorte für den überlieferten Ritus von Patres der SJM betreut werden.

Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Samstag 14. November 2020, 11:59
von Juergen
Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Samstag 14. November 2020, 10:39
Gibt es irgendwo eine aktuelle Übersicht der deutschsprachigen SJM-Niederlassungen und der Pfarreien, in denen die SJM tätig ist? Es wäre auch interessant zu erfahren, welche Messorte für den überlieferten Ritus von Patres der SJM betreut werden.
Schau mal dort: https://www.sjm-online.org/geschichte/a ... -aufgaben/



Ein Beispiel: Marienfried – sonntags immer eine Messe in der a.o. Form


Re: Konservative Orden im deutschen Raum

Verfasst: Dienstag 17. November 2020, 15:19
von albertus_magnus
Sicherlich auch in die vom Fadenersteller intendierte Richtung geht das "Institut des fleischgewordenen Wortes". In Bayern auf dem dem Mariahilfberg bei Neumarkt/Opf tätig.