Der tägliche Benedikt - Kommentare und Anmerkungen

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 4073
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22
Wohnort: Bistum Aachen

Der tägliche Benedikt - Kommentare und Anmerkungen

Beitrag von Stefan » Mittwoch 8. Januar 2020, 09:42

Hier können Kommentare und Anmerkungen zur Regel des Hl. Benedikt von Nursia gemacht werden.
Es ist für uns an der Zeit aufzuwachen und uns zu erheben. (Benedikt von Nursia)

Petrus
Beiträge: 3117
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Der tägliche Benedikt - Kommentare und Anmerkungen

Beitrag von Petrus » Montag 13. Januar 2020, 10:03

Als Lektüre zur Regel empfehle ich sehr:

Abt Denis Huerre OSB, Von Tag zu Tag. Kapitelansprachen über die Benediktusregel. 340 S. Als Manuskript gedruckt, Abtei St. Erentraud, Kellenried o. J. (1983).

Das gibt es (in einem Exemplar) antiquarisch (ob es in Kellenried noch im Klosterladen verfügbar ist, weiß ich nicht).

Aus der Einführung: "Mehr als anderthalb Jahrzehnte [1954 bis 1970, Anm. Petrus] hat Dom Dennis Huerre […] seinen Mönchen in der täglichen Kapitelsansprache die Regel des heiligen Ordensvater erläutert.

Das ist keine systematische Abhandlung über die Regel, sondern spontanes Wort, das jeweils aus der Situation heraus gewachsen ist und in seiner lebendigen Frische unmittelbar anrührt und fast immer auf den "Sitz im Leben" hinweist. So gewinnt es eine außerordentliche Bedeutung, gewiß in erster Linie für die Mönche, an die es sich richtet, aber auch für viele andere, die wie sie auf der Suche nach Gott sind."

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 4073
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22
Wohnort: Bistum Aachen

Re: Der tägliche Benedikt - Kommentare und Anmerkungen

Beitrag von Stefan » Mittwoch 15. Januar 2020, 21:05

:regel:

Aus urheberrechtlichen Gründen verwende ich ab morgen die folgende Übersetzung:
https://www.unifr.ch/bkv/bucha132.htm

Der Text wurde 1914 abgedruckt. Daher die schöne, alte Sprache :)
Behutsam wird die Sprache geglättet, daher liegt eine Editio Clausurae (Kreuzgangsedition) vor.
Es ist für uns an der Zeit aufzuwachen und uns zu erheben. (Benedikt von Nursia)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema