Malteserorden

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Malteserorden

Beitrag von umusungu »

Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Malteserorden

Beitrag von Sempre »

umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:28
Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.
Nein. Der Großmeisterposten ist derzeit vakant.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3045
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Malteserorden

Beitrag von Lycobates »

Sempre hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:32
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:28
Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.
Nein. Der Großmeisterposten ist derzeit vakant.
Der auch?
:D
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Malteserorden

Beitrag von Sempre »

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:34
Sempre hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:32
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:28
Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.
Nein. Der Großmeisterposten ist derzeit vakant.
Der auch?
:D
Der Scherzbold, der diese Wikipedia-Seite Ende Januar geändert hat, leidet jedenfalls unter horror vacui.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3045
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Malteserorden

Beitrag von Lycobates »

Sempre hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:53
Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:34
Sempre hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:32
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:28
Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.
Nein. Der Großmeisterposten ist derzeit vakant.
Der auch?
:D
Der Scherzbold, der diese Wikipedia-Seite Ende Januar geändert hat, leidet jedenfalls unter horror vacui.
Das ist jedenfalls gut aristotelisch (213a12 ff.)
;)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Malteserorden

Beitrag von Sempre »

Ja, aber nur in der Physik.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3045
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Malteserorden

Beitrag von Lycobates »

Sempre hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 01:06
Ja, aber nur in der Physik.
:ja:
:blinker:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Malteserorden

Beitrag von Sempre »

Einen Schnaps auf Deinen 555. Beitrag!
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Malteserorden

Beitrag von umusungu »

Ich frage mich immer wieder, woher diverse Foranten diese abseitigen Informationen bekommen - bzw wonach sie Zeit haben zu suchen.
Wen interessiert schon der Malteser-Orden?
Aktive Arbeit im Weinberg des Herrn wäre wohl ertragreicher als solche unnütze Internet-Recherche, um dem Papst - vergeblich - ans Bein zu pinkeln!

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Malteserorden

Beitrag von Sempre »

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 01:34
Ich frage mich immer wieder, woher diverse Foranten diese abseitigen Informationen bekommen - bzw wonach sie Zeit haben zu suchen.
Wen interessiert schon der Malteser-Orden?
Aktive Arbeit im Weinberg des Herrn wäre wohl ertragreicher als solche unnütze Internet-Recherche, um dem Papst - vergeblich - ans Bein zu pinkeln!
Lieber umusungu, Arbeit im Weinberg des Herrn ist auf das ewige Heil ausgerichtet und nicht auf eine Neue Weltordnung der Globalisten oder eine physische oder psychische Vernichtung des Volks von Dresden.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Malteserorden

Beitrag von umusungu »

Sempre hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 01:47
Lieber umusungu, Arbeit im Weinberg des Herrn ist auf das ewige Heil ausgerichtet
Davon kann ich bei Dir aber nichts entdecken.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Malteserorden

Beitrag von Sempre »

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 03:12
Sempre hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 01:47
Lieber umusungu, Arbeit im Weinberg des Herrn ist auf das ewige Heil ausgerichtet
Davon kann ich bei Dir aber nichts entdecken.
Logisch, dass Du das nicht blickst. Du sagst ja auch Sachen wie:
umusungu hat geschrieben:Die Kirche hat nie das "leere Grab" in ihren Gebeten thematisiert.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

CIC_Fan

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan »

umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:28
Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.
nein es gibt einen Delegaten der bis zur Wahl dem orden hilft sich moralisch und Spirituell zu erneuern alle Regierungsfunktionen bleiben davon unberührt der zurückgetretene Großmeister selbst hat die Entscheidung Herr von Bösenlager als Kanzler ab zu setzen als letzte Amtshandlung zurückgenommen Einzige was der Delegat ersetzt ist Kardinal Burke da der Papst den Delegaten ausdrücklich als seinen einzigen Ansprechpartner im Orden bezeichnet somit ist der Kardinal Patron ohne Funktion

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von Raphael »

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 10:44
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:28
Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.
nein es gibt einen Delegaten der bis zur Wahl dem orden hilft sich moralisch und Spirituell zu erneuern
Das verwundert jetzt dann doch ein stückweit! :unbeteiligttu:

Bislang hattest Du die Ansicht vertreten, der Malteserorden würde diese Krise genauso aussitzen wie die vor ein paar Jahrzehnten. Ansonsten würde aufgabenmäßig genauso weiter gemacht wie bisher und spritiuell sei sowieso alles im Lot beim Malteserorden.
Was führte zu diesem Sinneswandel? :detektiv:
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 10:44
alle Regierungsfunktionen bleiben davon unberührt der zurückgetretene Großmeister selbst hat die Entscheidung Herr von Bösenlager als Kanzler ab zu setzen als letzte Amtshandlung zurückgenommen Einzige was der Delegat ersetzt ist Kardinal Burke da der Papst den Delegaten ausdrücklich als seinen einzigen Ansprechpartner im Orden bezeichnet somit ist der Kardinal Patron ohne Funktion
Die Entsendung eines Delegaten ist nur eine weitere schallende Ohrfeige für Kardinal Burke, der - die Gründe dafür dürften hinlänglich bekannt sein - beim amtierenden Papst in Ungnade gefallen ist. Man könnte auch statt der schallende Ohrfeige von einer öffentlichen Demontage der persönlichen Autorität eines Kardinals reden. :|

Meiner Einschätzung nach: Kirchenpolitik von der unbrüderlichen Sorte! :daumen-runter:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

CIC_Fan

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan »

Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 15:21
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 10:44
umusungu hat geschrieben:
Mittwoch 8. Februar 2017, 23:28
Dieser Eintrag entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge.
nein es gibt einen Delegaten der bis zur Wahl dem orden hilft sich moralisch und Spirituell zu erneuern
Das verwundert jetzt dann doch ein stückweit! :unbeteiligttu:

Bislang hattest Du die Ansicht vertreten, der Malteserorden würde diese Krise genauso aussitzen wie die vor ein paar Jahrzehnten. Ansonsten würde aufgabenmäßig genauso weiter gemacht wie bisher und spritiuell sei sowieso alles im Lot beim Malteserorden.
Was führte zu diesem Sinneswandel? :detektiv:
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 10:44
alle Regierungsfunktionen bleiben davon unberührt der zurückgetretene Großmeister selbst hat die Entscheidung Herr von Bösenlager als Kanzler ab zu setzen als letzte Amtshandlung zurückgenommen Einzige was der Delegat ersetzt ist Kardinal Burke da der Papst den Delegaten ausdrücklich als seinen einzigen Ansprechpartner im Orden bezeichnet somit ist der Kardinal Patron ohne Funktion
Die Entsendung eines Delegaten ist nur eine weitere schallende Ohrfeige für Kardinal Burke, der - die Gründe dafür dürften hinlänglich bekannt sein - beim amtierenden Papst in Ungnade gefallen ist. Man könnte auch statt der schallende Ohrfeige von einer öffentlichen Demontage der persönlichen Autorität eines Kardinals reden. :|

Meiner Einschätzung nach: Kirchenpolitik von der unbrüderlichen Sorte! :daumen-runter:
eine redlich verdiente Ohrfeige hätte der Mann etwas Courage würde er dem Beispiel von Kardinal Bilott folgen

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von Raphael »

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 15:56
eine redlich verdiente Ohrfeige hätte der Mann etwas Courage würde er dem Beispiel von Kardinal Bilott folgen
Deine private Meinung zu Kardinal Burke ist völlig irrelevant! :roll:

Warum beantwortest Du nicht meine Frage zum Malteserorden und dessen weitere Entwicklung? :detektiv:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2570
Registriert: Samstag 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Malteserorden

Beitrag von Lupus »

o, lieber CIC_Fan, wenn wir Dich nicht hätten und die großen Kartoffeln, -wir müssten ständig kleine essen!! :achselzuck:
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Malteserorden

Beitrag von Florianklaus »

Was ich an cic-fan so schätze, ist, daß er in seinem Beurteilungen nicht schablonenhaft dem kirchlichen Lagerdenken verhaftet ist. Die meisten hier ergreifen immer sofort reflexartig die Partei desjenigen, dessen kirchenpolitischer Richtung sie nahestehen. Ich glaube, daß dies gerade der komplizierten Gemengelage bei den Maltesern nicht gerecht wird.

CIC_Fan

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan »

Lupus hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:17
o, lieber CIC_Fan, wenn wir Dich nicht hätten und die großen Kartoffeln, -wir müssten ständig kleine essen!! :achselzuck:
+L.
so hat jeder sein schicksal zu tragen ;D

CIC_Fan

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan »

Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:15
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 15:56
eine redlich verdiente Ohrfeige hätte der Mann etwas Courage würde er dem Beispiel von Kardinal Bilott folgen
Deine private Meinung zu Kardinal Burke ist völlig irrelevant! :roll:

Warum beantwortest Du nicht meine Frage zum Malteserorden und dessen weitere Entwicklung? :detektiv:
weil eine diskussion mit dir sinnlos ist und ich deine Wortmeldungen nur aufgreife wegen einer eventuell zu setztender Pointe den mehr lohnt nicht

CIC_Fan

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan »

Florianklaus hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:37
Was ich an cic-fan so schätze, ist, daß er in seinem Beurteilungen nicht schablonenhaft dem kirchlichen Lagerdenken verhaftet ist. Die meisten hier ergreifen immer sofort reflexartig die Partei desjenigen, dessen kirchenpolitischer Richtung sie nahestehen. Ich glaube, daß dies gerade der komplizierten Gemengelage bei den Maltesern nicht gerecht wird.
´
dieses reflexartige verhalten ist ganz typisch bei allen kirchlichen Themen leider

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14930
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von HeGe »

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:47
Florianklaus hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:37
Was ich an cic-fan so schätze, ist, daß er in seinem Beurteilungen nicht schablonenhaft dem kirchlichen Lagerdenken verhaftet ist. Die meisten hier ergreifen immer sofort reflexartig die Partei desjenigen, dessen kirchenpolitischer Richtung sie nahestehen. Ich glaube, daß dies gerade der komplizierten Gemengelage bei den Maltesern nicht gerecht wird.
´
dieses reflexartige verhalten ist ganz typisch bei allen kirchlichen Themen leider
Wie gut, dass du nicht so bist, wie die da.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan »

sich da eine Meinung zu bilden überlasse ich dem leser ich erlaube mir nur fest zu stellen daß das traditionalistische Lager extrem an geistiger kapazität verloren hat das konservative Lager ebenso und das progressive Lager vergreist das mag auch der Grund für die unreflektierten Reflexe sein

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von Raphael »

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:45
Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:15
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 15:56
eine redlich verdiente Ohrfeige hätte der Mann etwas Courage würde er dem Beispiel von Kardinal Bilott folgen
Deine private Meinung zu Kardinal Burke ist völlig irrelevant! :roll:

Warum beantwortest Du nicht meine Frage zum Malteserorden und dessen weitere Entwicklung? :detektiv:
weil eine diskussion mit dir sinnlos ist
Ne blödere Ausrede ist Dir wohl nicht eingefallen? :roll:
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:45
und ich deine Wortmeldungen nur aufgreife wegen einer eventuell zu setztender Pointe den mehr lohnt nicht
Pointe? Wenn's nicht so traurig wäre, könnte man d'rüber lachen! :|
Außer Defätismus ist von Dir leider nicht viel zu lesen in diesem Forum, ottaviani! :daumen-runter:

Selbst Deine vorgeblichen Insiderkenntnisse aus dem Malteserorden erweisen sich als reine Schaumschlägerei ............
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

CIC_Fan

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan »

hier gibts leider keinen Stoff für eine Pointe

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Malteserorden

Beitrag von umusungu »

Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:15
Deine private Meinung zu Kardinal Burke ist völlig irrelevant! :roll:
Welche Relevanz ordnest Du Deinen privaten Meinungen zu?

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von Raphael »

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:02
Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:15
Deine private Meinung zu Kardinal Burke ist völlig irrelevant! :roll:
Welche Relevanz ordnest Du Deinen privaten Meinungen zu?
Die Aversion des CIC_Fans gegen Kardinal Burke hat einen Grund, aber leider keinen guten! :huhu:

Da dieser Grund aber bereits hier im Thread formuliert worden ist, braucht er nicht wiederholt zu werden. 8)
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Malteserorden

Beitrag von umusungu »

Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:09
Die Aversion des CIC_Fans gegen Kardinal Burke hat einen Grund, aber leider keinen guten! :huhu:
Da dieser Grund aber bereits hier im Thread formuliert worden ist, braucht er nicht wiederholt zu werden. 8)
Ich bezweifel, dass Deine Aversionen gegen so viele Amtsträger in unserer Kirche selten gute Gründe haben.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von Raphael »

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:13
Raphael hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 17:09
Die Aversion des CIC_Fans gegen Kardinal Burke hat einen Grund, aber leider keinen guten! :huhu:
Da dieser Grund aber bereits hier im Thread formuliert worden ist, braucht er nicht wiederholt zu werden. 8)
Ich bezweifel, dass Deine Aversionen gegen so viele Amtsträger in unserer Kirche selten gute Gründe haben.
Ich fürchte, diesen Zweifel kann ich Dir via Internet leider nicht nehmen! :hmm:
Du wirst wohl oder übel damit leben müssen; oder ihn "über Bord werfen" .........
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2303
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Malteserorden

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:47
Florianklaus hat geschrieben:
Donnerstag 9. Februar 2017, 16:37
Was ich an cic-fan so schätze, ist, daß er in seinem Beurteilungen nicht schablonenhaft dem kirchlichen Lagerdenken verhaftet ist. Die meisten hier ergreifen immer sofort reflexartig die Partei desjenigen, dessen kirchenpolitischer Richtung sie nahestehen. Ich glaube, daß dies gerade der komplizierten Gemengelage bei den Maltesern nicht gerecht wird.
´
dieses reflexartige verhalten ist ganz typisch bei allen kirchlichen Themen leider
Wenn hier jemand reflexartig reagiert, ist es doch CIC_Fan :roll:, allerdings ohne eigenen Standpunkt und ohne jede Inhaltlichkeit, sondern einfach nur destruktiv. Raphael hat vollkommen recht, wenn er das defätistisch nennt.
:|

Rebell 8)
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Malteserorden

Beitrag von Florianklaus »

Die Reflexe erkenne ich eher bei denen, die jeden innerkirchlichen Konflikt immer in das Schema "konservative Lichtgestalt gegen modernistische Finsterlinge" pressen. Konnte man besonders bei der Causa Limburg beobachten.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Malteserorden

Beitrag von Raphael »

Florianklaus hat geschrieben:
Freitag 10. Februar 2017, 10:05
Die Reflexe erkenne ich eher bei denen, die jeden innerkirchlichen Konflikt immer in das Schema "konservative Lichtgestalt gegen modernistische Finsterlinge" pressen. Konnte man besonders bei der Causa Limburg beobachten.
Das, was Du hier offenbar als Reflex einsortierst, ist nicht notwendigerweise ein Reflex, sondern kann genausogut die über lange Jahre gesammelte Erfahrung mit innerkirchlichen Abläufen aller Art sein, welche sich eine sprachlichen Ausdruck verleiht.

Interessant an derlei Kritik ist insbesondere, daß sie normalerweise aus protestantischer Kehle ertönt, die dem Katholischen auf dem Hintergrund ihrer Bildungsbürgerweisheiten mehr oder weniger offen unreflektierte Haltungen unterstellen.
Allerdings ist leicht durchschaubar, daß solcherlei Kritik nur aus einem Grunde geäußert wird: Der Kritiker selber kann sich damit als reflektierter, mithin schlauer bzw. gebildeter, hinstellen als die Kritisierten. Eine Form der Selbstbeweihräucherung durch die Hintertür! :daumen-runter:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema