Seite 23 von 23

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Mittwoch 11. September 2019, 14:03
von Lycobates
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 13:32
Daraus: "Wir sind weniger aber kräftig."
:kugel: Bild
Son vecchio ma robusto
😅

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Mittwoch 11. September 2019, 14:17
von Niels
Si, baroni. :kugel:

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Dienstag 1. Oktober 2019, 12:24
von HeGe
Es kommt relativ selten vor, daher ist es m.E. eine Erwähnung wert: der gebürtig aus Norwegen stammende Abt der englischen Trappistenabtei Mount St. Bernard, P. Erik Varden, O.C.S.O., ist zum bischöflichen Prälaten von Trondheim ernannt worden:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 01544.html

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Samstag 5. Oktober 2019, 09:18
von Etienne
Tja..dieser war vielleicht auch ein guter Kandidat für die kommende Generalabtswahl…"schade" irgendwie…

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Samstag 5. Oktober 2019, 16:13
von Siard
Etienne hat geschrieben:
Samstag 5. Oktober 2019, 09:18
Tja..dieser war vielleicht auch ein guter Kandidat für die kommende Generalabtswahl…"schade" irgendwie…
Aye. Vielleicht ist das der Grund ihn auf Eis zu legen?

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Sonntag 6. Oktober 2019, 09:31
von Etienne
Er hat wohl zumindest "Ja" gesagt zur neuen "Anstellung."

Schade finde ich, dass auf diese Weise die ohnehin schwachen Orden die wenigen Kandidaten für Führungsämter verlieren.

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Sonntag 6. Oktober 2019, 11:25
von Siard
Etienne hat geschrieben:
Sonntag 6. Oktober 2019, 09:31
Er hat wohl zumindest "Ja" gesagt zur neuen "Anstellung."
Eine Frage des Gehorsams.
Etienne hat geschrieben:
Sonntag 6. Oktober 2019, 09:31
Schade finde ich, dass auf diese Weise die ohnehin schwachen Orden die wenigen Kandidaten für Führungsämter verlieren.
Allerdings.

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Sonntag 6. Oktober 2019, 12:03
von Etienne
Na dann war der Hl. Bernhard aber öfter ungehorsam. :)
Es ist in diesem Fall eine offene Frage die einfach mit "Nein" beantwortet werden kann.

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Sonntag 6. Oktober 2019, 12:22
von Siard
Etienne hat geschrieben:
Sonntag 6. Oktober 2019, 12:03
Na dann war der Hl. Bernhard aber öfter ungehorsam. :)
Es ist in diesem Fall eine offene Frage die einfach mit "Nein" beantwortet werden kann.
Es hat sich im Laufe der Zeit einiges geändert.
Heute ist es eindeutig ein impliziter Wunsch des Papstes – und damit ist in so einem Fall nur eine Antwort möglich.

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Sonntag 6. Oktober 2019, 13:09
von Etienne
Ich glaube nicht das dies so ist.
Er ist ein Mönch einer bestimmten Abtei mit feierlicher Profess. (Stabilitas...)
Selbst der Abt kann einen Mönch nicht im Gehorsam verpflichten z.B. in eine andere Abtei zu gehen. (Ausser natürlich bei schwerwiegenden Verstössen, das ist in den Konstitutionen geregelt.)
Ich glaube (ich weiss es Kirchen und Ordensrechtlich nicht genau) nicht das der Papst Mönche, Äbte und so weiter einfach als Bischof benennen kann. Er fragt dies und dann ist ein "Nein" natürlich möglich.
Aber vielleicht irre ich mich da (leider) Kirchenrechtlich.

Einen herzlichen Sonntagsgruss

Etienne

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Sonntag 6. Oktober 2019, 13:12
von Etienne
Natürlich ist ein "Nein" in solchen Fällen auch immer möglich aus einer persönlichen Gewissensentscheidung.

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Dienstag 19. November 2019, 18:32
von Juergen

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Montag 25. November 2019, 13:50
von HeGe
HeGe hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 12:24
Es kommt relativ selten vor, daher ist es m.E. eine Erwähnung wert: der gebürtig aus Norwegen stammende Abt der englischen Trappistenabtei Mount St. Bernard, P. Erik Varden, O.C.S.O., ist zum bischöflichen Prälaten von Trondheim ernannt worden:

http://press.vatican.va/content/salasta ... 01544.html
Vatican News hat geschrieben: Norwegen: Bischofsweihe aus gesundheitlichen Gründen verschoben

Die Weihe von Erik Varden zum Bischof von Trondheim, Norwegen, wird „auf unbestimmte Zeit verschoben“. [...]

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Mittwoch 27. November 2019, 12:38
von Etienne
Der nächste "Trappistenabt", diesmal aus Orval wird Bischof...
Tja ich finde es unverantwortlich die wenigen geeigneten Kandidaten aus den kontemplativen Orden auch noch abzuziehen...Ich bleibe dabei, dass ich es auch merkwürding finde nicht einfach Nein zu sagen!

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Mittwoch 27. November 2019, 13:20
von taddeo
Etienne hat geschrieben:
Sonntag 6. Oktober 2019, 13:09
Ich glaube (ich weiss es Kirchen und Ordensrechtlich nicht genau) nicht das der Papst Mönche, Äbte und so weiter einfach als Bischof benennen kann. Er fragt dies und dann ist ein "Nein" natürlich möglich.
Aber vielleicht irre ich mich da (leider) Kirchenrechtlich.
Bischofsernennungen sind immer eine Sache mit zwei Gesichtern. Einerseits eine kirchenrechtliche (kann der Papst einfach bestimmen?) und andererseits eine menschliche (kann der Kandidat einfach absagen?).

Ich weiß vom heutigen Eichstätter Bischof, der ja vorher Abt in Plankstetten war, daß er (mindestens) einmal eine Bischofsernennung abgelehnt hat, weil er Abt bleiben wollte. Der Papst (ich meine, es war noch JPII) hatte das akzeptiert.

Dann wurde 2005 Joseph Ratzinger Papst, mit dem Abt Gregor sehr gut bekannt war. Der hat ihn gleich 2006 als Bischof von Eichstätt ernannt, auch hier versuchte der Abt, die Ernennung zu verhindern. Das, so wurde mir erzählt, hat die Bischofskongregation dem Papst schriftlich mitgeteilt. Worauf das Schreiben postwendend aus dem Apostolischen Palast zurückkam mit einem knappen handschriftlichen Vermerk in der bekannten kleinen Ratzinger-Schrift: "Der Papst will es so".

Das ist nun keine kirchenrechtliche Handlung im eigentlichen Sinn; aber kann ein Abt, der mit dem Papst auch noch persönlich gut bekannt ist, in so einem Fall tatsächlich guten Gewissens "Nein" sagen? Abt Gregor konnte und wollte es nicht, er hat sich im Gehorsam auf das Abenteuer eingelassen (und es wahrscheinlich schon zigmal bereut).

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Mittwoch 27. November 2019, 13:54
von HeGe
Etienne hat geschrieben:
Mittwoch 27. November 2019, 12:38
Der nächste "Trappistenabt", diesmal aus Orval wird Bischof...
Kurz zur Ergänzung für die übrige Leserschaft: es geht um P. Lode Van Hecke, O.C.S.O., der heute zum Bischof von Gent ernannt wurde.

https://press.vatican.va/content/salast ... 01924.html

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Mittwoch 27. November 2019, 14:26
von Ralf
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 27. November 2019, 13:20
Etienne hat geschrieben:
Sonntag 6. Oktober 2019, 13:09
Ich glaube (ich weiss es Kirchen und Ordensrechtlich nicht genau) nicht das der Papst Mönche, Äbte und so weiter einfach als Bischof benennen kann. Er fragt dies und dann ist ein "Nein" natürlich möglich.
Aber vielleicht irre ich mich da (leider) Kirchenrechtlich.
Bischofsernennungen sind immer eine Sache mit zwei Gesichtern. Einerseits eine kirchenrechtliche (kann der Papst einfach bestimmen?) und andererseits eine menschliche (kann der Kandidat einfach absagen?).

Ich weiß vom heutigen Eichstätter Bischof, der ja vorher Abt in Plankstetten war, daß er (mindestens) einmal eine Bischofsernennung abgelehnt hat, weil er Abt bleiben wollte. Der Papst (ich meine, es war noch JPII) hatte das akzeptiert.

Dann wurde 2005 Joseph Ratzinger Papst, mit dem Abt Gregor sehr gut bekannt war. Der hat ihn gleich 2006 als Bischof von Eichstätt ernannt, auch hier versuchte der Abt, die Ernennung zu verhindern. Das, so wurde mir erzählt, hat die Bischofskongregation dem Papst schriftlich mitgeteilt. Worauf das Schreiben postwendend aus dem Apostolischen Palast zurückkam mit einem knappen handschriftlichen Vermerk in der bekannten kleinen Ratzinger-Schrift: "Der Papst will es so".

Das ist nun keine kirchenrechtliche Handlung im eigentlichen Sinn; aber kann ein Abt, der mit dem Papst auch noch persönlich gut bekannt ist, in so einem Fall tatsächlich guten Gewissens "Nein" sagen? Abt Gregor konnte und wollte es nicht, er hat sich im Gehorsam auf das Abenteuer eingelassen (und es wahrscheinlich schon zigmal bereut).
Eine mehrfache Ablehnung der Bischofsbürde ist ja schon vom Hl. Bonaventura von Bagnoregio bekannt. Auch dort konnte er irgendwann nicht mehr absagen.

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Mittwoch 27. November 2019, 15:31
von Etienne
Ich finde es nicht richtig es mit Bischofernennung zu betitteln.
Das erweckt den Eindruck das ein Papst einfach beliebig jemand zum Bischof benennen könnte.
Auch ist es nicht möglich jemanden zum Priester Weihen zu lassen oder zur Mönchsprofess zu bestimmen;
das alles muss der Kandidat selber wollen und zustimmen.
Auch höre ich regelmässig der Abt hat den und den Bruder in die oder die Abtei gesandt. Auch das ist nicht möglich da der Mönch Profess auf eine bestimmte Klostergemeinschaft abgelegt hat; Er muss zustimmen!
Ob es z.B; Abt Gregor bereut ist eine Frage, die andere ist und die scheint mir wichtiger, schadet es der Abtei oder bringt es sie sogar in existentielle Schwierigkeiten…
Bei einer so kleinen Abtei wie Orval kann das durchaus sein. Auch Die Abtei Mont St. Bernard ist in einer durchaus schwierigen Lage von einer bis vor 10 - 20 Jahren noch blühenden Abtei und jetzt drastisch schrumpfend…
Ich habe mal einen deutschen Bischof gehört der sagte die Pfarreien haben keine Chance mehr, die Klöster zumindest eine kleine. Wenn man jetzt noch die Lücken in den Bistümern mit Äbten aus kontemplativen Klôstern stopfen muss...ohje...

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Verfasst: Samstag 7. Dezember 2019, 14:20
von taddeo
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 27. November 2019, 13:20
Etienne hat geschrieben:
Sonntag 6. Oktober 2019, 13:09
Ich glaube (ich weiss es Kirchen und Ordensrechtlich nicht genau) nicht das der Papst Mönche, Äbte und so weiter einfach als Bischof benennen kann. Er fragt dies und dann ist ein "Nein" natürlich möglich.
Aber vielleicht irre ich mich da (leider) Kirchenrechtlich.
Bischofsernennungen sind immer eine Sache mit zwei Gesichtern. Einerseits eine kirchenrechtliche (kann der Papst einfach bestimmen?) und andererseits eine menschliche (kann der Kandidat einfach absagen?).

Ich weiß vom heutigen Eichstätter Bischof, der ja vorher Abt in Plankstetten war, daß er (mindestens) einmal eine Bischofsernennung abgelehnt hat, weil er Abt bleiben wollte. Der Papst (ich meine, es war noch JPII) hatte das akzeptiert.

Dann wurde 2005 Joseph Ratzinger Papst, mit dem Abt Gregor sehr gut bekannt war. Der hat ihn gleich 2006 als Bischof von Eichstätt ernannt, auch hier versuchte der Abt, die Ernennung zu verhindern. Das, so wurde mir erzählt, hat die Bischofskongregation dem Papst schriftlich mitgeteilt. Worauf das Schreiben postwendend aus dem Apostolischen Palast zurückkam mit einem knappen handschriftlichen Vermerk in der bekannten kleinen Ratzinger-Schrift: "Der Papst will es so".

Das ist nun keine kirchenrechtliche Handlung im eigentlichen Sinn; aber kann ein Abt, der mit dem Papst auch noch persönlich gut bekannt ist, in so einem Fall tatsächlich guten Gewissens "Nein" sagen? Abt Gregor konnte und wollte es nicht, er hat sich im Gehorsam auf das Abenteuer eingelassen (und es wahrscheinlich schon zigmal bereut).
Eine aktuelle Ergänzung:
https://www.katholisch.de/artikel/23838 ... hnt-amt-ab