Benediktiner im deutschsprachigen Raum

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Raphaela
Beiträge: 5283
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Benediktiner im deutschsprachigen Raum

Beitrag von Raphaela »

Siard hat geschrieben:
Mittwoch 12. August 2020, 14:49
Etienne hat geschrieben:
Mittwoch 12. August 2020, 12:21
Der müsste zur Ausbildung dann ja auch wohl in die französische Mutterabtei...
Das würde für die meisten Interssenten heißen, daß sie erstmal zwei Sprachen lernen müßten. Da würde ich auch (normalerweise) einen Konvent bevorzugen, bei dem es reicht Latein zu lernen.
Die Gemeinschaft von Jerusalem, die ja auch benediktinisch sind, möchte auch von den Mitgliedern, dass dies Französisch können. Die Exerzitien für alle finden immer in Lourdes statt. - Und bei der Gemeinschaft von Jerusalem gibt es Deutsche, die auch in Deutschland eintreten.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema