Jesuiten

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5071
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Jesuiten

Beitrag von umusungu » Donnerstag 3. Mai 2018, 19:53

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 3. Mai 2018, 15:02
Der ehemalige Provinzial der Jesuiten ( :roll: ) Kiechle spricht sich für die Weihe von Verheirateten und Frauen aus, sog. "Traditionalisten" sollten sich dann eben abspalten:
katholisch.de hat geschrieben: Jesuit Kiechle für Weihe von Frauen und Verheirateten

Die Zahl der Priester geht zurück, die Eucharistie entfällt. Für den ehemaligen Jesuitenprovinzial Stefan Kiechle gibt es nur eine Lösung. Dafür nimmt er auch die Abspaltung von Traditionalisten in Kauf. [...]

[...] Ob sich das von Papst Johannes Paul II. verhängte Nachdenk- und Redeverbot über die Frauenweihe "in aufgeklärten Zeiten" ernsthaft durchsetzen lasse, sei für ihn fraglich. [...]

[...] Die in der Leitungsebene gefürchtete Abspaltung von Traditionalisten würde der Jesuit allerdings in Kauf nehmen wollen. "Das gab es in der Geschichte öfters, und wäre diese wirklich so gravierend? [...]
absolut richtig!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 4285
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Jesuiten

Beitrag von Siard » Donnerstag 3. Mai 2018, 22:52

Wer sich da abspaltet ist da allerdings nicht die Frage – unter solchen Umständen sind es nicht die "Tradis".
Die gefährlichste Scheinehe Deutschlands ist die der Kanzlerin mit der Union bzw. mit diesem Land. (Alexander Wallasch)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5071
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Jesuiten

Beitrag von umusungu » Donnerstag 3. Mai 2018, 23:34

Siard hat geschrieben:
Donnerstag 3. Mai 2018, 22:52
Wer sich da abspaltet ist da allerdings nicht die Frage – unter solchen Umständen sind es nicht die "Tradis".
Wo Petrus ist, ist die Kirche.

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2343
Registriert: Sonnabend 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Jesuiten

Beitrag von Lupus » Freitag 4. Mai 2018, 08:55

Lieber Umu, wo ist Deiner Meinung nach Petrus?
+L
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13142
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Jesuiten

Beitrag von HeGe » Freitag 4. Mai 2018, 11:58

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 3. Mai 2018, 23:34
Siard hat geschrieben:
Donnerstag 3. Mai 2018, 22:52
Wer sich da abspaltet ist da allerdings nicht die Frage – unter solchen Umständen sind es nicht die "Tradis".
Wo Petrus ist, ist die Kirche.
"Petrus" hat in Person von Johannes Paul II. hier aber eindeutige Aussage getroffen. Gilt dein Grundsatz da plötzlich nicht mehr? :detektiv:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5071
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Jesuiten

Beitrag von umusungu » Freitag 4. Mai 2018, 12:54

Lupus hat geschrieben:
Freitag 4. Mai 2018, 08:55
Lieber Umu, wo ist Deiner Meinung nach Petrus?
+L
zur Zeit in Rom der rechtmäßig gewählte Papst Franziskus!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 4285
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Jesuiten

Beitrag von Siard » Freitag 4. Mai 2018, 22:14

umusungu hat geschrieben:
Freitag 4. Mai 2018, 12:54
Lupus hat geschrieben:
Freitag 4. Mai 2018, 08:55
Lieber Umu, wo ist Deiner Meinung nach Petrus?
+L
zur Zeit in Rom der rechtmäßig gewählte Papst Franziskus!
Welche Position vertritt der Papst in dieser Frage? Rom natürlich! :hmm:
Die gefährlichste Scheinehe Deutschlands ist die der Kanzlerin mit der Union bzw. mit diesem Land. (Alexander Wallasch)

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1573
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Jesuiten

Beitrag von Petrus » Freitag 4. Mai 2018, 22:19

Lupus hat geschrieben:
Freitag 4. Mai 2018, 08:55
Lieber Umu, wo ist Deiner Meinung nach Petrus?
+L
hier!
next year, in Yerushalajim.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2792
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Jesuiten

Beitrag von martin v. tours » Freitag 4. Mai 2018, 22:23

:tuete: :breitgrins: :freude:
bassd
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 4285
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Jesuiten

Beitrag von Siard » Freitag 4. Mai 2018, 22:27

Petrus hat geschrieben:
Freitag 4. Mai 2018, 22:19
hier!
Amen. Halleluja. :D
Die gefährlichste Scheinehe Deutschlands ist die der Kanzlerin mit der Union bzw. mit diesem Land. (Alexander Wallasch)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22589
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Jesuiten

Beitrag von Niels » Sonnabend 5. Mai 2018, 08:45

Petrus hat geschrieben:hier!
:kugel: :daumen-rauf:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema