Engelwerk

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Nachrichten aus der Weltkirche II

Beitrag von anneke6 » Sonnabend 9. Oktober 2010, 22:36

Wie könnte denn ein entsprechend korrigierter Artikel am Montag aussehen?
???

Raphaela
Beiträge: 5075
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Engelwerk

Beitrag von Raphaela » Sonnabend 9. Oktober 2010, 22:51

Das Engelwerk ist wirklich anerkannt, seit ca 10 Jahren. Sie haben sehr hohe Auflagen bekommen, mussten auch einiges ändern.
Ich war in einer Diözese als Gemeindereferentin, in der es das Engelwerk gibt. Sie hatten früher nur ihr Haus, inzwischen dürfen Priester auch Pfarreien übernehmen.

In dem Dekanat, in dem ich eingesetzt war, wollte keiner auf das Engelwerk zugehen. - Als die Auflagen erfüllt waren, war der Obere bereit, auf den Dekan und den Pfarrer der Gemeinde zuzugehen, diese haben sich jedoch geweigert.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Engelwerk

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 9. Oktober 2010, 23:00

Das Engelwerk hat nach seiner Anerkennung mit dem eigentlichen Engelwerk nichts mehr zu tun. Woher die Journalisten da ihre Informationen haben, ist mir ein Rätsel.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus der Weltkirche II

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 9. Oktober 2010, 23:02

anneke6 hat geschrieben:Wie könnte denn ein entsprechend korrigierter Artikel am Montag aussehen?
Der wird wahrscheinlich einfach von der Webseite verschwinden.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Nachrichten aus der Weltkirche II

Beitrag von anneke6 » Sonnabend 9. Oktober 2010, 23:34

cantus planus hat geschrieben:
anneke6 hat geschrieben:Wie könnte denn ein entsprechend korrigierter Artikel am Montag aussehen?
Der wird wahrscheinlich einfach von der Webseite verschwinden.
Beinahe hätte die leichtsinnige anneke6 Dir jetzt vorgeschlagen, um eine Zigarre zu wetten, daß er am Montag doch noch da sein wird…aber dann hat die vernünftige anneke6 ihr eingeredet, daß der cantus planus sich da wohl besser drauf versteht.
???

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Sonntag 10. Oktober 2010, 00:13

cantus planus hat geschrieben:Das Engelwerk hat nach seiner Anerkennung mit dem eigentlichen Engelwerk nichts mehr zu tun. Woher die Journalisten da ihre Informationen haben, ist mir ein Rätsel.
Sie haben einfach 20 Jahre alte Informationen mit Gerüchten vermischt. Wahrscheinlich machen sie das bei allen Themen so, damit die Leser nach ihrer Pfeife tanzen.

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Engelwerk

Beitrag von ottaviani » Sonntag 10. Oktober 2010, 11:17

die Sache ist viel einfacher. im Zuge der Untersuchung 1992 wurde eine "Reinigung" der Lehren des Engelwerks beschlossen und eine endgültige Form für die Statuten der 4 im Werk existierenden Gemeinschaften, und dieser Prozeß dürfte jetzt beendet sein

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 12:00

Richtigstellung der Meldung zum Engelwerk
Durch eine Leserin im Kommentarteil unter dem Artikel. Verdeckt durch Haufen von „Kirche ist durchgeknallt-Kommentaren“.

Meine Lieblingsstelle ist der Schluß:
Weiteres im verlinkten Dokument.
Lieber SPIEGEL, toll, wenn die Leser Ihnen jetzt auch noch das Recherchieren abnehmen.
:D :D :D
Vielen Dank, verehrte Kirisiyana

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Engelwerk

Beitrag von cantus planus » Montag 11. Oktober 2010, 12:05

Petra hat geschrieben:Meine Lieblingsstelle ist der Schluß:
Weiteres im verlinkten Dokument.
Lieber SPIEGEL, toll, wenn die Leser Ihnen jetzt auch noch das Recherchieren abnehmen.
:D :D :D
Vielen Dank, verehrte Kirisiyana
:kugel: :kugel: :kugel:
Das ist großartig. Es müssten beim SPIEGEL mehrere Leserbriefe eingegangen sein. Ich vermute aber, man wird keine Richtigstellung veröffentlichen.
Wäre ja schade um den Skandal. Ärgerlich genug, dass sich nun wieder viele in ihrem Kirchenhass befeuert fühlen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Engelwerk

Beitrag von civilisation » Montag 11. Oktober 2010, 12:31

Interessant ist auch, daß scheinbar andere Medien die SPIEGEL-"Berichterstattung" übernommen haben.
:pfeif:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Engelwerk

Beitrag von cantus planus » Montag 11. Oktober 2010, 12:45

Das haben wir ja bei den Mißbrauchsvorwürfen und der Causa Mixa gesehen: bei bestimmten Themen scheint die ganze deutsche Presse ungeniert und ungeprüft abzuschreiben. Erstaunlich genug.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22560
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Engelwerk

Beitrag von Niels » Montag 11. Oktober 2010, 13:14

"Viel Lärm um nichts rund um einen 'erzkonservativen Geheimbund' ": http://www.kath.net/detail.php?id=28458
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 13:32

Die bringen sowas immer am Samstag. Gerade beim Spiegel fällt das auf. Solche Artikel bleiben dann 2 Tage stehen und Montagsmorgen haben es andere Zeitungen abgeschrieben, es kursiert in Foren, die Leute regen sich darüber auf, die Katholiken wundern sich und die Kirchen- und Glaubensgegener lachen sich ins Fäustchen.

Mittlerweile sollte man wirklich etwas dagegen unternehmen! In wenigstens einem deutschen Bistum könnte jemand Bereitschaftsdienst am Wochenende übernehmen, damit auf einer Bistumswebseite bereits samstags die gröbsten Falschmeldungen korrigiert werden. Damit man nicht erst googeln muss, sollte das Bistum nicht wechseln. So dass beim nächsten Artikel in Stern mit "Papst schafft Fegefeuer ab", der interessierte Leser weiß, man muss nur mal eben kurz bei erzbistumpaderborn.de* nachschauen und findet dort auf der Startseite die Richtigstellung.



* :blinker:

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Engelwerk

Beitrag von iustus » Montag 11. Oktober 2010, 13:41

Petra hat geschrieben:Die bringen sowas immer am Samstag. Gerade beim Spiegel fällt das auf. Solche Artikel bleiben dann 2 Tage stehen und Montagsmorgen haben es andere Zeitungen abgeschrieben, es kursiert in Foren, die Leute regen sich darüber auf, die Katholiken wundern sich und die Kirchen- und Glaubensgegener lachen sich ins Fäustchen.

Mittlerweile sollte man wirklich etwas dagegen unternehmen! In wenigstens einem deutschen Bistum könnte jemand Bereitschaftsdienst am Wochenende übernehmen, damit auf einer Bistumswebseite bereits samstags die gröbsten Falschmeldungen korrigiert werden. Damit man nicht erst googeln muss, sollte das Bistum nicht wechseln. So dass beim nächsten Artikel in Stern mit "Papst schafft Fegefeuer ab", der interessierte Leser weiß, man muss nur mal eben kurz bei erzbistumpaderborn.de* nachschauen und findet dort auf der Startseite die Richtigstellung.



* :blinker:
Geniale Idee! Schreib das bitte der Bischofskonferenz!

Hier können nach meiner festen Überzeugung viele Seelen gerettet werden (jene, die Blättchen wie den Spiegel für seriöse Nachrichtenmagazine halten).

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Engelwerk

Beitrag von Linus » Montag 11. Oktober 2010, 13:53

Zu den Engelweihen es gibt ein vom Vatikan approbiertes "Weihegebet" aus dem Jahr 2000

Die Weihe an die heiligen Engel

Ihr heiligen Engel Gottes,
vor dem Angesicht des Dreieinigen Gottes und in der Liebe meines Herrn und Erlösers Jesus Christus will ich armer Sünder, N.N., heute mit Euch, Seinen Dienern, ein Bündnis schließen, um mich in Gemeinschaft mit Euch zur Ehre Gottes und für das Kommen Seines Reiches in Demut und Starkmut einzusetzen.
Deshalb bitte ich inständig um Euren Beistand, besonders
- in der ehrfürchtigen Anbetung Gottes und des Heiligsten Altarsakramentes,
- in der Betrachtung des Wortes und der Heilstaten Gottes,
- in der Nachfolge Christi und in der Liebe zu Seinem Kreuz im Geist der Sühne,
- in der treuen Erfüllung meiner Sendung in der Kirche,
dienend nach dem Vorbild meiner himmlischen Mutter Maria, Eurer Königin. Und Du, mein guter Schutzengel, der Du stets das Angesicht unseres Vaters im Himmel schaust, Dir hat Gott mich von Anbeginn meines Lebens anvertraut. Von Herzen danke ich Dir für Deine liebevolle Fürsorge. Dir übergebe ich mich und verspreche Dir meine Liebe und Treue.
Ich bitte Dich, schütze mich gegen meine eigene Schwachheit und gegen die Angriffe der bösen Geister; erleuchte meinen Geist und mein Herz, um den Willen Gottes immer zu erkennen und zu erfüllen; und führe mich zur Vereinigung mit Gott, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist. Amen.

Dieses Weihegebet wurde von der Glaubenskongregation am 31. Mai 2000 für den Gebrauch im Opus Angelorum genehmigt.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 15:01

iustus hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:Die bringen sowas immer am Samstag. Gerade beim Spiegel fällt das auf. Solche Artikel bleiben dann 2 Tage stehen und Montagsmorgen haben es andere Zeitungen abgeschrieben, es kursiert in Foren, die Leute regen sich darüber auf, die Katholiken wundern sich und die Kirchen- und Glaubensgegener lachen sich ins Fäustchen.

Mittlerweile sollte man wirklich etwas dagegen unternehmen! In wenigstens einem deutschen Bistum könnte jemand Bereitschaftsdienst am Wochenende übernehmen, damit auf einer Bistumswebseite bereits samstags die gröbsten Falschmeldungen korrigiert werden. Damit man nicht erst googeln muss, sollte das Bistum nicht wechseln. So dass beim nächsten Artikel in Stern mit "Papst schafft Fegefeuer ab", der interessierte Leser weiß, man muss nur mal eben kurz bei erzbistumpaderborn.de* nachschauen und findet dort auf der Startseite die Richtigstellung.



* :blinker:
Geniale Idee! Schreib das bitte der Bischofskonferenz!

Hier können nach meiner festen Überzeugung viele Seelen gerettet werden (jene, die Blättchen wie den Spiegel für seriöse Nachrichtenmagazine halten).
Wenn du möchtest, kannst du der DBK diesen Vorschlag machen. Allerdings bräuchte man nur einen einzigen Bischof, der das auf seiner Homepage durchsetzt und finanziert.

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Engelwerk

Beitrag von anneke6 » Montag 11. Oktober 2010, 15:45

Petra hat geschrieben:Richtigstellung der Meldung zum Engelwerk
Durch eine Leserin im Kommentarteil unter dem Artikel. Verdeckt durch Haufen von „Kirche ist durchgeknallt-Kommentaren“.

Meine Lieblingsstelle ist der Schluß:
Weiteres im verlinkten Dokument.
Lieber SPIEGEL, toll, wenn die Leser Ihnen jetzt auch noch das Recherchieren abnehmen.
:D :D :D
Vielen Dank, verehrte Kirisiyana
War wohl doch besser, daß ich cantus die Wette nicht angeboten habe…
???

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10465
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Engelwerk

Beitrag von Hubertus » Montag 11. Oktober 2010, 17:16

München-Freising:

Ordinariat weist Bericht des „Spiegel“ zurück
Pater Kocher hat das Engelwerk verlassen und distanziert sich von Lehren:
http://www.erzbistum-muenchen.de/Page006352_20796.aspx
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21648
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Engelwerk

Beitrag von Juergen » Montag 11. Oktober 2010, 17:24

cantus planus hat geschrieben:Woher die Journalisten da ihre Informationen haben, ist mir ein Rätsel.
Das röm. Dekret wurde vermutlich in den AAS 2008 auf Latein veröffentlicht und die Spiegeleier haben 2 Jahre zum Übersetzen gebraucht. -- Immerhin schneller als dt. Bischöfe in Bezug auf das Messbuch.
Gruß
Jürgen

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 17:31

Hubertus hat geschrieben:München-Freising:

Ordinariat weist Bericht des „Spiegel“ zurück
Pater Kocher hat das Engelwerk verlassen und distanziert sich von Lehren:
http://www.erzbistum-muenchen.de/Page006352_20796.aspx
Kann man da nicht eine Gegendarstellung verlangen?

Der Artikel steht noch unverändert im Netz und die Kommentarfunktion ist noch offen. :roll:

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24505
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Engelwerk

Beitrag von Robert Ketelhohn » Montag 11. Oktober 2010, 21:27

Hubertus hat geschrieben:München-Freising:

Ordinariat weist Bericht des „Spiegel“ zurück
Pater Kocher hat das Engelwerk verlassen und distanziert sich von Lehren:
http://www.erzbistum-muenchen.de/Page006352_20796.aspx
Die (wohl beabsichtigt) wirre Stellungnahme der Pressestelle des Münchner Ordinariats versucht
den Einduck zu erwecken, das Engelwerk vertrete „Lehren“ – besser: abergläubischen Humbug –
wie die vom »Spiegel« behaupteten.

Das ist schändlich. Wahr ist, daß nicht der Austritt jenes Paters Markus Kocher aus dem Kreuzor-
den ihn von dem vom »Spiegel« gestreuten Verdacht reinigt, sondern daß der Kreuzorden selbst
und mit ihm das ganze Opus Angelorum, dem er verbunden ist, durch das Eingreifen der vatikani-
schen Behörden von den Irrtümern der Gabriele Bitterlich tatsächlich längst gereinigt worden ist.

Im übrigen wüßte ich von Herrn Marx gern, ob er auch dem prominentesten Mitglied des Kreuz-
ordens, Weihbischof Athanasius Schneider ORC, dem Koadjutor von Karadanda, gegebenenfalls
das Predigen in seiner Diözese verwehrte.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 21:30

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:München-Freising:

Ordinariat weist Bericht des „Spiegel“ zurück
Pater Kocher hat das Engelwerk verlassen und distanziert sich von Lehren:
http://www.erzbistum-muenchen.de/Page006352_20796.aspx
Die (wohl beabsichtigt) wirre Stellungnahme der Pressestelle des Münchner Ordinariats
Die Stellungnahme ist nicht wirr.

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Engelwerk

Beitrag von Berolinensis » Montag 11. Oktober 2010, 21:32

Petra hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:München-Freising:

Ordinariat weist Bericht des „Spiegel“ zurück
Pater Kocher hat das Engelwerk verlassen und distanziert sich von Lehren:
http://www.erzbistum-muenchen.de/Page006352_20796.aspx
Die (wohl beabsichtigt) wirre Stellungnahme der Pressestelle des Münchner Ordinariats
Die Stellungnahme ist nicht wirr.
Doch, das finde ich auch. Der zweite Teil - die Distanzierung vom OA - ist ja nach dessen Korrektur völlig überflüssig.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 21:38

Robert Ketelhohn hat geschrieben: Im übrigen wüßte ich von Herrn Marx gern
:roll:

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 21:41

Berolinensis hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:München-Freising:

Ordinariat weist Bericht des „Spiegel“ zurück
Pater Kocher hat das Engelwerk verlassen und distanziert sich von Lehren:
http://www.erzbistum-muenchen.de/Page006352_20796.aspx
Die (wohl beabsichtigt) wirre Stellungnahme der Pressestelle des Münchner Ordinariats
Die Stellungnahme ist nicht wirr.
Doch, das finde ich auch. Der zweite Teil - die Distanzierung vom OA - ist ja nach dessen Korrektur völlig überflüssig.
Es geht um die Distanzierung von den "Lehrinhalten" des Engelswerks so wie sie im Artikel beschrieben wurden. Praktisch könnten sich alle Angehörigen des neuen "Werk der Heiligen Engel" distanzieren.
Erzbistum München Freising hat geschrieben:Die vom „Spiegel“ angeführte „Anerkennung“ des Engelwerkes durch den Vatikan bezieht sich auf Mitglieder und Vereinigungen, die sich von solchen abstrusen Lehren distanziert haben und fasst diese in einem eigenen Verein „Werk der Heiligen Engel“ (Opus Ss. Angelorum) zusammen.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24505
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Engelwerk

Beitrag von Robert Ketelhohn » Montag 11. Oktober 2010, 21:45

Petra hat geschrieben:Die Stellungnahme ist nicht wirr.
Doch, Petra. Die Wortmeldung aus München oder Freising identifiziert erstens ein Engelwerk mit
Lehren wie den vom Schmierenblatt behaupteten, redet zweitens von einem neuen Engelwerk,
das durch „den Vatikan“ ins Leben gerufen worden sei und sich von solchen Lehren distanziere,
und „verteidigt“ schließlich jenen P. Markus Kocher exORC damit, daß er aus jenem neuen Engel-
werk (bzw. dem zu diesem gehörenden Kreuzorden) ausgetreten sei.

Das ist eine eindeutige Distanzierung vom heutigen, anerkannten Engelwerk und vom Kreuzorden
und ein Tritt gegen dessen Schienbien und dasjenige „des Vatikans“. Ja, letztlich setzt man eben
damit den Kreuzorden und das zugelassene, gereinigte Engelwerk (gezielt, sage ich) dem Verdacht
aus, doch jenen vom »Spiegel« behaupteten Lehren anzuhangen, was jedoch unwahr und somit
eine (wenigstens implizite) Verleumdung ist.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Montag 11. Oktober 2010, 23:19

Hat eigentlich noch ein anderes Bistum auf seiner Seite eine Gegendarstellung gebracht? Weiß das jemand?

Ich mag nicht bei jedem einzelnen Bistum selbst suchen.

Nueva
Beiträge: 938
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 13:55
Wohnort: München

Re: Engelwerk

Beitrag von Nueva » Dienstag 12. Oktober 2010, 14:09

Petra hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben: Im übrigen wüßte ich von Herrn Marx gern

Dann frag ihn doch einfach. ;D

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Engelwerk

Beitrag von cantus planus » Dienstag 12. Oktober 2010, 14:23

Bisher überwiegen die Meldungen der Magazine, die den "Skandal" gegenseitig abgeschrieben haben: http://www.google.de/#hl=de&q=Engelwerk ... 4438f33ab

Insgesamt ist das Echo bisher erstaunlich gering. Offenbar ist die Integrationsdebatte derzeit wichtiger, so dass man keinen Kirchenskandal aufbauschen kann.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Engelwerk

Beitrag von ottaviani » Dienstag 12. Oktober 2010, 14:37

die große Debatte um Engel werk war vor 1990 da erinnert sich außer Insidern keiner mehr

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Engelwerk

Beitrag von Petra » Dienstag 12. Oktober 2010, 19:33

Petra hat geschrieben: Kann man da nicht eine Gegendarstellung verlangen?
Weiß jemand, ob man von den Zeitungen eine Berichtigung verlangen kann? :hmm:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Engelwerk

Beitrag von cantus planus » Dienstag 12. Oktober 2010, 19:37

M. W. laut Presserecht nur als unmittelbar Betroffener. In diesem Fall die Leitung des Engelwerks. Auch ein einfaches Engelwerkmitglied könnte das wohl nicht verlangen. Aber dazu müssten unsere Juristen hier etwas sagen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema