Engelwerk

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23872
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Engelwerk

Beitrag von Niels »

Lycobates hat geschrieben:
Freitag 1. Dezember 2017, 22:56
Der Völkerapostel zitiert auch den heidnischen Dichter Epimenides mit einem schönen Hexameter (Tit. 1,12): Κρῆτες ἀεὶ ψεῦσται, κακὰ θηρία, γαστέρες ἀργαί.
Und auch den Heiden Menander (1 Cor. 15,33): φθείρουσιν ἤθη χρηστὰ ὁμιλίαι κακαί. Und das ist ein jambischer Trimeter.
Und als captatio benevolentiae für die Areopagiten genügte schon ein halber Hexameter des Aratus, seines Zeichens ebenfalls heidnischer Dichter (Apg. 17,28): τοῦ γὰρ καὶ γένος ἐσμέν.

Was soll damit gesagt sein?
Nichts, als daß der junge Paulus von Tarsus ein gut erzogener Jude war, der seine profanen Klassiker, Heiden wie jüdische Apokryphen und sonstige, gut kannte, und ab und zu gern damit auspackte, wenn sich die Gelegenheit ergab.
:ja: :daumen-rauf:
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

CIC_Fan

Re: Engelwerk

Beitrag von CIC_Fan »

Sie Schwestern vom hl Kreuz haben eine neue Generaloberin
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... er-leitung

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Engelwerk

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Kennt jemand das "Vereinigte Apostolat im Geist Mariens" (VAM)?
Existiert es noch?
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Petrus
Beiträge: 3768
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Engelwerk

Beitrag von Petrus »

ich kannte das bisher nicht.

ich habe gesuchmaschint - wenig Ergebnisse.

könnte das irgendwie etwas getan zu haben mit KPE und/oder Engelwerk?

(es könnte sein, dass es das nicht mehr gibt. Die mir durch das sog. "Internet" bekanntgegeben Such-Ergebnisse sind sämtlich schon etwas älter, soweit ich sehe.)

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Engelwerk

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Petrus hat geschrieben:
Montag 27. Januar 2020, 13:47
ich kannte das bisher nicht.

ich habe gesuchmaschint - wenig Ergebnisse.

könnte das irgendwie etwas getan zu haben mit KPE und/oder Engelwerk?

(es könnte sein, dass es das nicht mehr gibt. Die mir durch das sog. "Internet" bekanntgegeben Such-Ergebnisse sind sämtlich schon etwas älter, soweit ich sehe.)
Danke, Petrus. Ja, das „Vereinigte Apostolat im Geist Mariens“ (VAM) soll angeblich eine Dachorganisation sein. Die „Katholischen Pfadfinder Europas“ (KPE) und das Engelwerk sollen dem VAM untergeordnet sein. Es gibt offenbar auch die Schreibweise „Vereintes Apostolat im Geist Mariens“.
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Etienne
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 2. November 2018, 18:53

Re: Engelwerk

Beitrag von Etienne »

Hab mal eine ältere Schwester des "Engelwerks" getroffen die glaubhaft berichtete zu ihrer Profess mit einer schwarzen Kerze antreten zu müssen weil sie ein uneheliches Kind war/ ist.
Ich hoffe das das nicht stimmt, befürchte aber das solche "Dummheiten" besonders bei Schwestern in bestimmten Vereinigungen sehr beliebt waren (sind?)

Herr v. Liliencron
Beiträge: 658
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 21:11

Re: Engelwerk

Beitrag von Herr v. Liliencron »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Montag 27. Januar 2020, 13:33
Kennt jemand das "Vereinigte Apostolat im Geist Mariens" (VAM)?
Existiert es noch?

VAM bedeutet normalerweise in NOM-Pfarrbriefen Vorabendmesse :D

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Engelwerk

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Etienne hat geschrieben:
Mittwoch 29. Januar 2020, 15:34
Hab mal eine ältere Schwester des "Engelwerks" getroffen die glaubhaft berichtete zu ihrer Profess mit einer schwarzen Kerze antreten zu müssen weil sie ein uneheliches Kind war/ ist.
Ich hoffe das das nicht stimmt, befürchte aber das solche "Dummheiten" besonders bei Schwestern in bestimmten Vereinigungen sehr beliebt waren (sind?)
Witziger Verleser meinerseits: Ich habe zuerst in deinem Beitrag Folgendes gelesen:
Hab mal eine ältere Schwester des "Engelwerks" getroffen die glaubhaft berichtete zu ihrer Profess mit einer schwarzen Katze antreten zu müssen weil sie ein uneheliches Kind war/ ist.
Eine schwarze Katze wäre (fast) genauso grotesk. Ich hoffe genauso wie du, dass diese Information nicht stimmt. Vorsicht: Über rechtgläubige Gemeinschaften werden viele Un- und Halbwahrheiten verbreitet!
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Etienne
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 2. November 2018, 18:53

Re: Engelwerk

Beitrag von Etienne »

Naja - das war eine ältere Schwester die dieser Gemeinschaft immer noch angehörte - vielleicht ist sie inzwischen gestorben….

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Engelwerk

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Etienne hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 12:46
Naja - das war eine ältere Schwester die dieser Gemeinschaft immer noch angehörte - vielleicht ist sie inzwischen gestorben….
Aber dann hattest du doch eine verlässliche Quelle. Wieso sollte die Aussage der Schwester nicht stimmen?
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1907
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Engelwerk

Beitrag von Benedikt »

Das VAM war keine Dachorganisation, sondern - wenn ich mich recht erinnere - ein Gebetsbund der beteiligten Organisationen nebst Informationsaustausch.

Etienne
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 2. November 2018, 18:53

Re: Engelwerk

Beitrag von Etienne »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 12:50
Etienne hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 12:46
Naja - das war eine ältere Schwester die dieser Gemeinschaft immer noch angehörte - vielleicht ist sie inzwischen gestorben….
Aber dann hattest du doch eine verlässliche Quelle. Wieso sollte die Aussage der Schwester nicht stimmen?
Allerdings. Sie war um die 80 Jahre alt als sie davon berichtete und war immer noch davon verletzt. In sog. religiösen Instituten geschehen Dinge die in einer normalen Firma direkt zu einer Anzeige fuhren würden.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1907
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Engelwerk

Beitrag von Benedikt »

Etienne hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 15:36
In sog. religiösen Instituten geschehen Dinge die in einer normalen Firma direkt zu einer Anzeige fuhren würden.
Schön wärs.

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2464
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Engelwerk

Beitrag von Senensis »

Etienne hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 15:36
Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 12:50
Etienne hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 12:46
Naja - das war eine ältere Schwester die dieser Gemeinschaft immer noch angehörte - vielleicht ist sie inzwischen gestorben….
Aber dann hattest du doch eine verlässliche Quelle. Wieso sollte die Aussage der Schwester nicht stimmen?
Allerdings. Sie war um die 80 Jahre alt als sie davon berichtete und war immer noch davon verletzt. In sog. religiösen Instituten geschehen Dinge die in einer normalen Firma direkt zu einer Anzeige fuhren würden.
Mir hat einmal eine alte Frau erzählt, daß sie gar nicht ins Kloster gehen durfte (nicht zugelassen wurde), weil sie ein lediges Kind war. Sie hat nie geheiratet und sich eben so für sich dem Herrn geweiht. Sie klang versöhnt damit, aber ich konnte sehen, daß die Sehnsucht sie nie losgelassen hatte. Sie lebte ihre Berufung, eben ohne äußere Form.
et nos credidimus caritati

Herr v. Liliencron
Beiträge: 658
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 21:11

Re: Engelwerk

Beitrag von Herr v. Liliencron »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 12:44
Etienne hat geschrieben:
Mittwoch 29. Januar 2020, 15:34
Hab mal eine ältere Schwester des "Engelwerks" getroffen die glaubhaft berichtete zu ihrer Profess mit einer schwarzen Kerze antreten zu müssen weil sie ein uneheliches Kind war/ ist.
Ich hoffe das das nicht stimmt, befürchte aber das solche "Dummheiten" besonders bei Schwestern in bestimmten Vereinigungen sehr beliebt waren (sind?)
Witziger Verleser meinerseits: Ich habe zuerst in deinem Beitrag Folgendes gelesen:
Hab mal eine ältere Schwester des "Engelwerks" getroffen die glaubhaft berichtete zu ihrer Profess mit einer schwarzen Katze antreten zu müssen weil sie ein uneheliches Kind war/ ist.
Eine schwarze Katze wäre (fast) genauso grotesk. Ich hoffe genauso wie du, dass diese Information nicht stimmt. Vorsicht: Über rechtgläubige Gemeinschaften werden viele Un- und Halbwahrheiten verbreitet!
Ich habe ebenfalls zuerst gelesen: "mit einer schwarzen Katze". 😂

St. Joseph
Beiträge: 332
Registriert: Dienstag 12. November 2013, 16:57

Re: Engelwerk

Beitrag von St. Joseph »

Ich auch. :D :neinfreu: :D

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6513
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Engelwerk

Beitrag von Protasius »

Senensis hat geschrieben:
Freitag 13. November 2020, 18:32
Etienne hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 15:36
Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Freitag 7. Februar 2020, 12:50

Aber dann hattest du doch eine verlässliche Quelle. Wieso sollte die Aussage der Schwester nicht stimmen?
Allerdings. Sie war um die 80 Jahre alt als sie davon berichtete und war immer noch davon verletzt. In sog. religiösen Instituten geschehen Dinge die in einer normalen Firma direkt zu einer Anzeige fuhren würden.
Mir hat einmal eine alte Frau erzählt, daß sie gar nicht ins Kloster gehen durfte (nicht zugelassen wurde), weil sie ein lediges Kind war. Sie hat nie geheiratet und sich eben so für sich dem Herrn geweiht. Sie klang versöhnt damit, aber ich konnte sehen, daß die Sehnsucht sie nie losgelassen hatte. Sie lebte ihre Berufung, eben ohne äußere Form.
Was bitte ist ein lediges Kind? Ledig bezeichnet da, wo ich herkomme, eine unverheiratete Person und das ist meines Wissens der übliche Familienstand von Ordensleuten.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Herr v. Liliencron
Beiträge: 658
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 21:11

Re: Engelwerk

Beitrag von Herr v. Liliencron »

Lediges Kind ist ein uneheliches, außereheliches Kind in österreichischem Sprachgebrauch, vielleicht auch im süddeutschen Raum.

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2464
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Engelwerk

Beitrag von Senensis »

Es war der Ausdruck, den sie selbst gebraucht hat. Gemeint war natürlich: unehelich.
Das fragliche Kloster wäre übrigens, wenn ich mich recht erinnere, Marienstern in Augsburg gewesen, also normale Franziskanerinnen. Das war damals so.
et nos credidimus caritati

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema