Ordens- und Klosternachrichten II

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.

Moderator: Ecce Homo

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2027
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Petrus » Sonntag 22. April 2018, 08:56

Vir Dei Benedictus hat geschrieben:
Sonnabend 21. April 2018, 16:03
...und dass der Herr Kardinal hierbei noch widerrechtlich in den päpstlichen Hoheitsbereich einer exempten Abtei eingegriffen hat, interessierte erst Recht niemand.
--------------
NB: damit ich hier keine Verwirrung stifte: das ist zu Ettal.
--------------

Nein, Vir Dei Benedictus, dazu ist Marx zu klug (nein, das "klug" trifft es nicht, mir fällt aber jetzt nicht das passende Wort dazu ein) - Eigenbeschreibung: "Wäre ich kein Priester geworden, wäre ich Politiker geworden."

Ich weiß nicht, ob das allgemein bekannt ist: Das dortige Gymnasium und Internat werden zwar von den Benediktinern betrieben, befinden sich aber im Eigentum der Erzdiözese München und Freising.

Marx hätte nur halblaut, dezent - wie es seine Art ist - oder gegenüber dem Abt darüber nachdenken können, ob es nicht angesichts des Mißbrauchsskandals doch besser wäre, Gymnasium und Internat aufzulösen - ein Schlag ins Gesicht der Ettaler Benediktiner.

Doof sind die Benediktiner nicht - über die Geschichte der Wiederwahl habe ich mich sehr gefreut. :ja:
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 337
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Pilger » Dienstag 24. April 2018, 13:41

Der Skandal von Altomünster

Die Auflösung des Kloster Altomünster des Birgittinnen-Ordens ist nicht ein Ereignis das erst 2018 geschehen ist, das fußt auf einen schleichenden Prozess innerhalb der Kirche, eine Kirche die sich langsam aber stetig mit den „Rauch Satans“ füllt. Der kontemplative Birgittinnen-Orden passt den Herren Marx und Konsorten nicht, er passt nicht in diese Zeit des neoliberalen Wirtschaftsdenkens.

Wir können es ja nachlesen in GAUDETE ET EXSULTATE in der Ziffer 26. Es ist nicht gesund, die Stille zu lieben und die Begegnung mit anderen zu meiden, Ruhe zu wünschen und Aktivität abzulehnen, das Gebet zu suchen und den Dienst zu verachten.....

Als ich von der abenteuerlichen Reise von Claudia Schwarz nach Rom gelesen habe, habe ich zwar Hochachtung für Sie empfunden aber gleichzeitig lehrte mich meine lange Lebenserfahrung, dass viele Urteile gesprochen sind bevor alle angehört wurden. Es sind die Versäumnisse vergangener Jahre die jetzt den Kloster Altomünster des Birgittinnen-Ordens zum Verhängnis werden und eine lange Geschichte des geistlichen Wirkens mit List und Tücke abwürgen. Für die Kirche im Ganzen bedeutet das, dass nicht das was heute getan oder gesagt wird zum Verhängnis wird sondern das was verschwiegen oder vergessen wird.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 24. April 2018, 13:55

schwachsinn pur
der Dame wurde ausdrücklich angeboten in einem andern Kloster des Ordens ihr Ordensleben fortzusetzen
wer behauptet das daß das letzte päpstliche Schreibens gegen das Ordensleben gerichtet ist
ist entweder nicht in der Lage Sinnerfassend zu lesen oder nicht willens das zu tun

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 337
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Pilger » Dienstag 24. April 2018, 14:21

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 13:55
...
wer behauptet das daß das letzte päpstliche Schreibens gegen das Ordensleben gerichtet ist
ist entweder nicht in der Lage Sinnerfassend zu lesen oder nicht willens das zu tun
Ich zitiere nur das was in GAUDETE ET EXSULTATE in der Ziffer 26. geschrieben steht.
Es geht nicht darum ob das päpstliche Schreibens gegen das Ordensleben oder nur gegen das kontemplative Ordensleben gerichtet ist oder nicht, dass ist nicht der Punkt.

Der Punkt ist und der kommt in dieser Angelegenheit zum tragen das dass kontemplative oder die Sehnsucht danach als nicht gesund bezeichnet wird, alles andere folgert sich durch logisches Denken und geschaffenen Fakten daraus. Das den Kloster Altomünster des Birgittinnen-Ordens die Berufungen fehlen ist mit Sicherheit kein Zufall.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 337
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Pilger » Dienstag 24. April 2018, 14:22

Pilger hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 14:21
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 13:55
...
wer behauptet das daß das letzte päpstliche Schreibens gegen das Ordensleben gerichtet ist
ist entweder nicht in der Lage Sinnerfassend zu lesen oder nicht willens das zu tun
Ich zitiere nur das was in GAUDETE ET EXSULTATE in der Ziffer 26. geschrieben steht.
Es geht nicht darum ob das päpstliche Schreiben gegen das Ordensleben oder nur gegen das kontemplative Ordensleben gerichtet ist oder nicht, dass ist nicht der Punkt.

Der Punkt ist und der kommt in dieser Angelegenheit zum tragen das dass kontemplative oder die Sehnsucht danach als nicht gesund bezeichnet wird, alles andere folgert sich durch logisches Denken und geschaffenen Fakten daraus. Das den Kloster Altomünster des Birgittinnen-Ordens die Berufungen fehlen ist mit Sicherheit kein Zufall.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 24. April 2018, 14:39

schauen wir uns den Punkt 26 an
. Zitat
Es ist nicht gesund, die Stille zu lieben und die Begegnung mit anderen zu meiden, Ruhe zu
wünschen und Aktivität abzulehnen, das Gebet zu suchen und den Dienst zu verachten. Alles kann
als Teil der eigenen Existenz in dieser Welt akzeptiert und integriert werden und sich in den Weg
der Heiligung einfügen. Wir sind aufgerufen, die Kontemplation auch inmitten des Handelns zu
leben, und wir heiligen uns in der verantwortlichen und großherzigen Ausübung der eigenen
Sendung. Zitat Ende


Aktivität abzulehnen und Ruhe haben zu wollen ist keine christliche Motivation in einen kontemplativen Orden einzutreten
auch nicht das Ablehnen von Aktivität und die Stille zu lieben
das alles sind Dinge die das eigene Ego zu befriedigen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2027
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Petrus » Dienstag 24. April 2018, 18:56

:(
Pilger hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 13:41
Der Skandal von Altomünster

Die Auflösung des Kloster Altomünster des Birgittinnen-Ordens ist nicht ein Ereignis das erst 2018 geschehen ist, das fußt auf einen schleichenden Prozess innerhalb der Kirche, eine Kirche die sich langsam aber stetig mit den „Rauch Satans“ füllt. Der kontemplative Birgittinnen-Orden passt den Herren Marx und Konsorten nicht, er passt nicht in diese Zeit des neoliberalen Wirtschaftsdenkens.

Wir können es ja nachlesen in GAUDETE ET EXSULTATE in der Ziffer 26. Es ist nicht gesund, die Stille zu lieben und die Begegnung mit anderen zu meiden, Ruhe zu wünschen und Aktivität abzulehnen, das Gebet zu suchen und den Dienst zu verachten.....

Als ich von der abenteuerlichen Reise von Claudia Schwarz nach Rom gelesen habe, habe ich zwar Hochachtung für Sie empfunden aber gleichzeitig lehrte mich meine lange Lebenserfahrung, dass viele Urteile gesprochen sind bevor alle angehört wurden. Es sind die Versäumnisse vergangener Jahre die jetzt den Kloster Altomünster des Birgittinnen-Ordens zum Verhängnis werden und eine lange Geschichte des geistlichen Wirkens mit List und Tücke abwürgen. Für die Kirche im Ganzen bedeutet das, dass nicht das was heute getan oder gesagt wird zum Verhängnis wird sondern das was verschwiegen oder vergessen wird.
hallo Pilger,

meintest Du,
daß Frau Claudia Schwarz kein rechtliches Gehör zuteil wurde?

(ich bin zwar derzeit nicht Deiner Meinung, lasse mich aber gern aufklären. Gern auch von Dir.)

Peter.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2027
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Petrus » Dienstag 24. April 2018, 19:04

CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 14:39
schauen wir uns den Punkt 26 an
hallo CIC_Fan,

wenn Du Dir den Punkt 26 anschauen möchtest, habe ich nichts dagegen.

Wenn Du im "pluralis maiestatis" schreiben möchtest - bittschön.

Aber eine Frage hätte ich noch gern an Dich:

Wer, bitte, ist "wir"?
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 25. April 2018, 09:49

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 19:04
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 14:39
schauen wir uns den Punkt 26 an
hallo CIC_Fan,

wenn Du Dir den Punkt 26 anschauen möchtest, habe ich nichts dagegen.

Wenn Du im "pluralis maiestatis" schreiben möchtest - bittschön.

Aber eine Frage hätte ich noch gern an Dich:

Wer, bitte, ist "wir"?
Pilger und ich :)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Niels » Donnerstag 26. April 2018, 09:30

Erfreulich: http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... rd-priorat
Jetzt ist es amtlich: Am 2. September wird das brandenburgische Zisterzienserkloster Neuzelle als Priorat des österreichischen Stifts Heiligenkreuz dauerhaft wiederbesiedelt. Das teilte das Bistum Görlitz am Mittwoch nach einem Treffen mit Vertretern aus Heiligenkreuz und des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg im sächsischen Jauernick mit.
:daumen-rauf:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13388
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von HeGe » Donnerstag 26. April 2018, 13:34

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 26. April 2018, 09:30
Erfreulich: http://www.katholisch.de/aktuelles/aktu ... rd-priorat
Jetzt ist es amtlich: Am 2. September wird das brandenburgische Zisterzienserkloster Neuzelle als Priorat des österreichischen Stifts Heiligenkreuz dauerhaft wiederbesiedelt. Das teilte das Bistum Görlitz am Mittwoch nach einem Treffen mit Vertretern aus Heiligenkreuz und des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg im sächsischen Jauernick mit.
:daumen-rauf:
Für Neuzelle sicher sehr erfreulich. Aber man könnte schon fragen, ob es trotz der früheren klösterlichen Tradition in Neuzelle nicht sinnvoller gewesen wäre, lieber ein zum Zeitpunkt der Entscheidung noch bestehendes Kloster personell zu verstärken. Da hätte man sich auch diesen ganzen Hickhack mit den Gebäuden usw. sparen können. Ich denke da bspw. an Himmerod. :achselzuck:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22741
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Niels » Donnerstag 26. April 2018, 17:25

Oder Siegburg, Weingarten, Mariawald... Da hast Du recht.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 27. April 2018, 08:50

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 26. April 2018, 17:25
Oder Siegburg, Weingarten, Mariawald... Da hast Du recht.
Man wollte doch eine Neugründung und Unabhängigkeit Warum sollte sich Heiligenkreuz mit alten Klöstern belasten kein einziges der angegebenen Klöster ist von Zisterzienzern

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5066
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von umusungu » Freitag 27. April 2018, 20:08

Klöster haben einen Anfang - und dann auch ein Ende.

Ordensgemeinschaften haben einen Anfang und ein Ende.

lasst sie doch bitte in Würde sterben - damit auch Neues wachsen kann.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1901
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Sascha B. » Dienstag 1. Mai 2018, 14:07

Evtl wird das ehemalige Kloster in Altomünster ja bald von orthodoxen Mönchen bewohnt.
Gleichzeitig halten die Mönche aber auch die Augen nach Alternativen offen. „Ich habe gehört, dass das Kloster in Altomünster aufgelöst wird. Unser Erzbischof möchte in nächster Zeit mal an Kardinal Marx schreiben“, deutet der Sprecher an.
https://www.hallo-muenchen.de/muenchen/ ... 14240.html
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5066
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von umusungu » Sonnabend 5. Mai 2018, 19:31

Nach einer längeren Probezeit haben wieder zwei Postulanten vor der gesamten Gemeinschaft um Aufnahme in die Kommunität in St. Ottilien gebeten. Br. Nikolaus und Br. Lazarus Gottes Segen und viel Freude auf ihrem Lebensweg.

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 6. Mai 2018, 09:42

Sascha B. hat geschrieben:
Dienstag 1. Mai 2018, 14:07
Evtl wird das ehemalige Kloster in Altomünster ja bald von orthodoxen Mönchen bewohnt.
Gleichzeitig halten die Mönche aber auch die Augen nach Alternativen offen. „Ich habe gehört, dass das Kloster in Altomünster aufgelöst wird. Unser Erzbischof möchte in nächster Zeit mal an Kardinal Marx schreiben“, deutet der Sprecher an.
https://www.hallo-muenchen.de/muenchen/ ... 14240.html
das wäre doch eine sehr gute Lösung

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 6. Mai 2018, 09:46

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 5. Mai 2018, 19:31
Nach einer längeren Probezeit haben wieder zwei Postulanten vor der gesamten Gemeinschaft um Aufnahme in die Kommunität in St. Ottilien gebeten. Br. Nikolaus und Br. Lazarus Gottes Segen und viel Freude auf ihrem Lebensweg.
was ist die "gesamte Gemeinschaft"
in St. Ottilien war der gute Pater Frumentius Renner an den ich immer wieder gerne denke
https://web.archive.org/web/20170404130 ... renner.pdf

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5066
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von umusungu » Sonntag 6. Mai 2018, 22:16

Missionsbenediktinerinnen von Tutzing:

Am 01. Mai begehen wir in der Gemeinschaft den Noviziatsbeginn unserer Postulantin Ina.
Als Schwester Paulina wird sie nun den Weg mit uns weitergehen. Gottes Segen und Begleitung wünschen wir ihr von Herzen.
https://www.missions-benediktinerinnen. ... -noviziat/

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 15. Mai 2018, 12:32

Instruktion Cor Orans zur Anwendung der Apostolischen Konstitution Vultum Dei quaerere aus dem Jahr 2016 zur Reform der kontemplativen Orden
http://press.vatican.va/content/salasta ... /00749.htm
lhttps://w2.vatican.va/content/dam/francesco/pdf/apost_constitutions/documents/papa-francesco_costituzione-ap_20160629_vultum-dei-quaerere_ge.pdf

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 15. Mai 2018, 14:04

zur Klärung
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... densfrauen
Untersagt wird das Anwerben ausländischer Schwestern um ein Überleben des Klosters zu ermöglich
auch muß jedes Kloster einer Föderation oder Ordenskonferenz angehören

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13388
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von HeGe » Montag 4. Juni 2018, 14:07

An Pfingstmontag gab es eine feierliche Profess bei den Zisterziensern in Langwaden:

http://www.ocist.org/ocist/de/novità-7/ ... den-3.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Senensis » Mittwoch 6. Juni 2018, 11:09

Die legendären Benediktinerinnen von Stift Nonnberg zu Salzburg haben jetzt eine Homepage:
http://www.nonnberg.at/

Ich finde sie gelungen.
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2027
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Petrus » Mittwoch 6. Juni 2018, 13:52

danke, Senensis, für den Hinweis.

Ich persönlich finde es schade, dass die Kirchenmusikerin
http://www.nonnberg.at/musikerinnen-und-musiker/
aus Scheyern weggegangen ist, aber sie ist mit Sicherheit ein sehr großer Gewinn für den Nonnberg.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13388
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von HeGe » Mittwoch 6. Juni 2018, 14:30

kath.net hat geschrieben: Der Kahlschlag geht weiter

„Nach der Auflösung des Konvents Altomünster betreibt das Münchner Ordinariat mit ähnlich fragwürdigen Methoden die Zerschlagung des Klosters der Franziskanerinnen im oberbayerischen Reutberg.“ Gastkommentar von Peter Seewald [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2027
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Petrus » Donnerstag 7. Juni 2018, 09:01

Hier eine etwas andere Sicht der Dinge, zum gleichen Vorgang.
htp://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratsha ... -1.4003329

Das übliche Szenario: Ein sterbender Konvent, eine streitbare Nonne, ein örtlicher Freundeskreis, und die üblichen Verdächtigungen gegen das Ordinariat.

Wie soll eine Novizin das Klosterleben einüben, wenn das Klosterleben hauptsächlich aus der Pflege einer pflegebedürftigen Mitschwester besteht?

Worüber jammert ein Spiritual, der erst um seine Entpflichtung bittet, dieser Bitte stattgegeben wird, und er es sich dann doch anders überlegt?

Wie soll eine Gemeinschaft leben, die aus Angehörigen verschiedener Orden besteht?
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Siard
Beiträge: 5063
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Siard » Donnerstag 7. Juni 2018, 16:34

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 09:01
Wie soll eine Novizin das Klosterleben einüben, wenn das Klosterleben hauptsächlich aus der Pflege einer pflegebedürftigen Mitschwester besteht?
Vergleichbare Probleme gibt es in vielen Konventen – nicht nur in kleinen. Dazu muß ein Konvent nicht klein oder überaltert sein.
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 09:01
Wie soll eine Gemeinschaft leben, die aus Angehörigen verschiedener Orden besteht?
Diese Frage ist äußerst brechtigt. An einigen Orten funktioniert dies defacto, aber die spezifischen Eigenarten können dann kaum gelebt werden. In der Regel besteht dabei aber weiter eine Anbindung an einen eigenen Konvent.
In Österreich sind sich die Orden ähnlicher, als in Deutschland, aber selbst dort ist es nicht problemlos – nicht einmal bei Mitgliedern verschiedener Häuser des selben Ordens.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2027
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Petrus » Freitag 8. Juni 2018, 23:14

Siard hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 16:34
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 7. Juni 2018, 09:01
Wie soll eine Novizin das Klosterleben einüben, wenn das Klosterleben hauptsächlich aus der Pflege einer pflegebedürftigen Mitschwester besteht?
Vergleichbare Probleme gibt es in vielen Konventen – nicht nur in kleinen. Dazu muß ein Konvent nicht klein oder überaltert sein.
Nun, im konkreten Fall besteht der Konvent aus zwei Schwestern:

1) eine pflegebedürftige Schwester
2) eine Schwester, die die pflegebedürftige Schwester pflegt (Offensichtlich ziemlich als Vollzeitbeschäftigung, da sie immer wieder Unterstützung bekommt, um mal "Luft holen" zu können).

Was hat das mit Klosterleben zu tun, in das man eine Novizin einführen könnte?
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Siard
Beiträge: 5063
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Siard » Sonnabend 9. Juni 2018, 11:09

Es gibt sehr unterschiedliche Formen von Klosterleben.
Natürlich ist diese Situation äußerst unbefriedigend, aber ohne sehr genaue Kenntnisse der Interna wage ich nicht zu sagen, daß dies keine Einübung ins Klosterleben – einer bestimmten Form – ist.
Auch in größeren Gemeinschaften kommt es vor, daß es keine Einübung in irgendeine Form von (hier zurecht postuliertem) Klosterleben gibt.
Auch Mitglieder- bzw. Bewohnerzahlen sind allein nur begrenzt aussagekräftig.

Wieviele Mitglieder soll/muß ein Kloster haben?
Wann ist ein Kloster zum Aussterben verurteilt und besser aufzulösen?

Diese Fragen sind kaum wirklich zu beantworten, vorallem wenn man die Geschichte vieler Klöster betrachtet – auch derzeit sehr erfolgreicher.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2027
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Petrus » Sonnabend 9. Juni 2018, 11:39

Siard hat geschrieben:
Sonnabend 9. Juni 2018, 11:09
Es gibt sehr unterschiedliche Formen von Klosterleben.
da stimme ich Dir vollinhaltlich zu.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Beiträge: 1714
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Dienstag 12. Juni 2018, 06:49

Verlassene Kartause wiederbesiedelt:

Anbeterinnen des Allerheiligsten Sakraments in der Kartause Vedana bei Sospirolo, Diözese Belluno, Venetien, Italien

Daraus:
In einer mehrere Stunden dauernden Zeremonie und im Beisein von tausenden von Gläubigen hielt der neue Orden Einzug in ihr [sein] neues Kloster. Unter dem eindringlichen Gesang von Litaneien und Liedern der Nonnen zog sich die lange Prozession, beginnend in der kleinen Kirche von „San Gottardo“, hinauf zur alten Kartause.


„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

CIC_Fan
Beiträge: 8152
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ordens- und Klosternachrichten II

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 15. Juni 2018, 13:56


Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema