Das Raucherkabinett

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Linus » Mittwoch 21. November 2012, 11:28

Nicht nur wahrscheinlich. Dem ist so.

Pereat JTI
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von civilisation » Sonnabend 1. Dezember 2012, 10:53

Weltweiter Chef des Benediktiner-Ordens ist Pfeifenraucher des Jahres 212
http://www.themenportal.de/medien/weltw ... 212-22486
In der Vergangenheit konnten u.a. Günter Grass, der Philosoph Rüdiger Safranski, Politiker wie Helmut Kohl oder Peter Struck bzw. Schauspieler wie Rüdiger Joswig oder Tobias Moretti die Ehrung entgegennehmen. Letztjähriger Preisträger war der beliebte TV-Koch und Entertainer Horst Lichter.
Leider gibt's unter den Pfeifenrauchern noch nicht die Frauenquote.

*duckundweg*

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22591
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Niels » Donnerstag 27. Dezember 2012, 14:51

Die haben sich den "Patsch des Tages" redlich verdient...

"Initiative will "Tatort"-Kommissaren das Rauchen verbieten": http://www.gmx.net/themen/tv/shows/2a2 ... #.A1146
:patsch:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 27. Dezember 2012, 15:02

Die sollen ihren Fernsehsessel einfach draußen im Garten aufstellen und dort "Tatort" gucken, statt herumzujammern. Draußen ist Rauchen erlaubt.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21965
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Montag 6. Mai 2013, 14:34

http://www.derwesten.de/staedte/duisbur ... 21239.html

Raucher verlegten Schützenparty wegen Rauchverbot nach draußen

…Keiner der rund 500 Gäste findet den ständigen Durchgangsverkehr angenehm. „Ich bin Nichtraucherin, aber ich gehe mit raus, damit ich nicht alleine am Tisch sitzen muss“, sagt Andrea Bahr, der die Unruhe ebenfalls nicht gefällt…

…Zuhause geblieben, sagt Vereinssprecher Hans Eck, sei wegen des gesetzlichen Rauchverbots niemand. Dass weniger geraucht werde als in den Jahren zuvor, könne er aber auch nicht feststellen…
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 891
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Kai » Donnerstag 6. Juni 2013, 10:18

Der Wahnsinn greift um sich: Aufgrund des neuen Nichtraucherschutzgesetzes in NRW soll Rauchen auf der Tabakmesse Inter-Tabac in Dortmund nur in abgetrennten Raucherräumen möglich sein. Die Messe ist kein Kinkerlitzchen, sondern weltweit die wichtigste ihrer Art (noch, muss man wohl sagen). Zutritt haben ohnehin nur erwachsene Fachbesucher, die natürlich die Produkte testen (=rauchen) wollen, bevor sie bestellen; Nichtraucher, die zu schützen wären, gibt es da gar nicht. Ach ja, die Raucherräume müssen natürlich weniger Fläche haben als der Nichtraucherbereich. Ideologie pur.

Hier der Artikel: http://www1.wdr.de/themen/wirtschaft/ra ... ot168.html
"Und wenn da ein Tabernakel rumsteht – heute neigen Tabernakel ein wenig zum Rumstehen – dann wird der überhaupt nicht beachtet."
(Dr. W. Haßelberg-Dingenskirchen)

Benutzeravatar
baculifer
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:12

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von baculifer » Donnerstag 6. Juni 2013, 11:07

Kai hat geschrieben:Der Wahnsinn greift um sich: Aufgrund des neuen Nichtraucherschutzgesetzes in NRW soll Rauchen auf der Tabakmesse Inter-Tabac in Dortmund nur in abgetrennten Raucherräumen möglich sein. Die Messe ist kein Kinkerlitzchen, sondern weltweit die wichtigste ihrer Art (noch, muss man wohl sagen). Zutritt haben ohnehin nur erwachsene Fachbesucher, die natürlich die Produkte testen (=rauchen) wollen, bevor sie bestellen; Nichtraucher, die zu schützen wären, gibt es da gar nicht. Ach ja, die Raucherräume müssen natürlich weniger Fläche haben als der Nichtraucherbereich. Ideologie pur.

Hier der Artikel: http://www1.wdr.de/themen/wirtschaft/ra ... ot168.html
Es lebe die diktatorische Demokratie!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21965
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Sonnabend 8. Juni 2013, 15:41

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht ... ossen/613/

Capitol »vorerst geschlossen«
Discothek in Paderborn soll aber weitergeführt werden

Paderborn (vah/pic). Das Paderborner Capitol-Musiktheater in der Leostraße ist »vorübergehend geschlossen«. Das kündigt der Betreiber auf Aushängen am Gebäude an.

Das Nichtraucherschutzgesetz, das zum 1. Mai in Kraft getreten ist, hat nach Angaben der Betriebsleitung im Capitol zu 50 Prozent Umsatzeinbußen geführt. Auch wenn das Veranstaltungszentrum in die Insolvenz gehe, soll es auf jeden Fall weitergeführt werden. »Das Capitol wird es weiterhin geben«, sagte eine Sprecherin. Es gebe mehrere Interessenten, die das beliebte Musiktheater übernehmen wollten…
50% Umsatzeinbußen wegen des Nichtraucherschutzgesetzes!

Wenn das bei anderen Unternehmen ähnlich aussieht… prost Mahlzeit.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21965
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Donnerstag 20. Juni 2013, 22:26

Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13217
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von HeGe » Mittwoch 10. Juli 2013, 16:57

Da sag nochmal einer, Rauchen sei ungesund: Kellnerin überlebt dank einer Zigarette :glubsch:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7248
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Marion » Montag 14. Oktober 2013, 15:13

Die Bilder von der schwarzen Raucherlunge sind alle getürkt. Tatsächlich ist die Lunge von Rauchern lieblich rosarot. Hier ein Professor für Gerichtsmedizin, der das im ZDF bestätigt:

http://www.youtube.com/watch?v=YcJKeJnbl1o

Die Tests mit den Mäusen hier sind auch interessant:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2 ... -schleier/
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Stefan
Beiträge: 3963
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Stefan » Montag 14. Oktober 2013, 21:07

Ich finde rosarote Lungen aber auch nicht appetitlicher.

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von ad_hoc » Montag 14. Oktober 2013, 23:57

Früher war ich einige Male bei Obduktionen zugegen. Deshalb kann ich sagen, dass bei Rauchern, entsprechend der Quantität der konsumierten Rauchwaren, deren Lungen richtig schön schwarz waren.

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21965
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Sonntag 13. September 2015, 14:52

Der „Raucher der Nation“ hört auf zu rauchen.
http://www.heute.de/nach-einer-operatio ... 70876.html

Helmut Schmidt: Nikotinpflaster statt Kippe

Helmut Schmidt ist unbestritten ein leidenschaftlicher Politiker - auch im Alter. Für den Altkanzler war immer klar: "Willen braucht man. Und Zigaretten." Klingt so, als ob sich das eine durch das andere bedingt: Schmidt als passionierter Kettenraucher. Bis jetzt. Der 96-Jährige raucht nicht mehr - vorerst.
Altkanzler Helmut Schmidt (96) raucht nicht mehr. Fürs Erste ersetzt ein Nikotinpflaster die Zigarette…
Ich stelle mir das als komisches Bild vor, wenn er immer ein Nikotinpflaster auf den Lippen hat.


Noch eine Frage:
Nach der Öffnung des Gefäßes im Oberschenkel erhält der Altkanzler weiter blutverdünnende Medikamente. Rauchen ist da Tabu.
Kann jemand den Zusammenhang von blutverdünnenden Medis und Rauchen erklären.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Senensis » Dienstag 5. Januar 2016, 20:14

@Juergen: Rauchen führt zu Gefäßverengung und begünstigt die Bildung von Blutgerinnseln? :achselzuck: Aber das Kopfkino mit dem Pflaster auf der Lippe ist klasse. :D

Eigentlich wollte ich was anderes fragen:) Und zwar die anwesenden Pfeifenraucher. Ich möchte für eine kleine Geschichte einen pfeifenrauchenden Pfarrer schildern.
Ist jetzt vielleicht ne blöde Frage, aber ich bin halt Nichtraucher und habe keine Ahnung. Wie ist das, wenn man beim Pfeifenrauchen unterbrochen wird. Wahrscheinlich hört der Tabak dann irgendwann auf zu glimmen? Kann man den Rest noch brauchen oder ist das dann verschwendet?
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22591
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Niels » Dienstag 5. Januar 2016, 20:37

Der Jürgen raucht nicht, ist aber viel konsequenter als meinereiner und wird sich vermutlich so schnell hier nicht blicken lassen. (Wenn er noch alle Tassen im Schrank hat.)

Ich bin übrigens ab sofort hier in Therapie: memberlist.php?mode=viewprofile&u=12817
:tante:

Mal sehen, ob sich meine Flugangst in Wohlgefallen auflöst... :nuckel:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 4447
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Siard » Dienstag 5. Januar 2016, 22:00

Senensis hat geschrieben:Wie ist das, wenn man beim Pfeifenrauchen unterbrochen wird.
Hängt davon ab, wer unterbricht und warum.
Senensis hat geschrieben:Wahrscheinlich hört der Tabak dann irgendwann auf zu glimmen?
Ja.
Senensis hat geschrieben:Kann man den Rest noch brauchen oder ist das dann verschwendet?
Man kann die Pfeife wieder anzünden, das ist nichtmal ungewöhnlich.
Reicht das, oder brauchst Du genauere Auskünfte? Schick mir ggf. eine PN.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von taddeo » Dienstag 5. Januar 2016, 23:20

Senensis hat geschrieben:@Juergen: Rauchen führt zu Gefäßverengung und begünstigt die Bildung von Blutgerinnseln? :achselzuck: Aber das Kopfkino mit dem Pflaster auf der Lippe ist klasse. :D

Eigentlich wollte ich was anderes fragen:) Und zwar die anwesenden Pfeifenraucher. Ich möchte für eine kleine Geschichte einen pfeifenrauchenden Pfarrer schildern.
Ist jetzt vielleicht ne blöde Frage, aber ich bin halt Nichtraucher und habe keine Ahnung. Wie ist das, wenn man beim Pfeifenrauchen unterbrochen wird. Wahrscheinlich hört der Tabak dann irgendwann auf zu glimmen? Kann man den Rest noch brauchen oder ist das dann verschwendet?
Wenn man Tabakspfeifen in geistlichen Zusammenhängen behandelt, sollte man unbedingt das meisterliche Lehrstück von Johann Sebastian Bach berücksichtigen:
https://www.youtube.com/watch?v=fkgKdVzexsI
(Auch diese Aufnahme ist übrigens meisterlich, die beiden Interpreten sind mit das Beste, was man für diese Musik weltweit finden kann.)

Da werden auch praktische Aspekte des Pfeiferauchens erwähnt. Der vollständige Text lautet:
Erbauliche Gedanken eines Tabakrauchers (174)

So oft ich meine Tabaks-Pfeife,
mit gutem Knaster angefüllt,
zur Lust und Zeitvertreib ergreife,
gibt sie mir ein Trauerbild
und füget diese Lehre bei,
daß ich derselben ähnlich sei.

Die Pfeife stammt von Ton und Erde,
auch ich bin gleichfalls draus gemacht.
Auch ich muß einst zur Erde werden,
sie fällt und bricht, eh ihr's gedacht,
mir oftmals in der Hand entzwei,
mein Schicksal ist auch einerlei.

Die Pfeife pflegt man nicht zu färben,
Sie bleibet weiß. Also der Schluß,
daß ich auch dermaleins im Sterben
dem Leibe nach erblassen muß.
Im Grabe wird der Körper auch
So schwarz wie sie nach langem Brauch.

Wenn nun die Pfeife angezündet,
so sieht man, wie im Augenblick
der Rauch in freier Luft verschwindet,
nichts als die Asche bleibt zurück.
So wird des Menschen Ruhm verzehrt
und dessen Leib in Staub verkehrt.

Wie oft geschieht`s nicht bei dem Rauchen,
daß, wenn der Stopfer nicht zur Hand,
man pflegt die Finger zu gebrauchen.
Dann denk ich, wenn ich mich verbrannt:
O, macht die Kohle solche Pein,
wie heiß mag erst die Hölle sein.

Ich kann bei so gestalten Sachen
mir bei dem Tabak jederzeit
erbauliche Gedanken machen.
Drum schmauch ich voll Zufriedenheit
Zu Land, zu Wasser und zu Haus
Mein Pfeifchen stets mit Andacht aus.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8337
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Sempre » Dienstag 5. Januar 2016, 23:43

:daumen-rauf: :daumen-rauf: :daumen-rauf:

Ich kannte bisher nur den Text.

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Senensis » Mittwoch 6. Januar 2016, 11:10

@alle:
Danke für die wissenswerten und erbaulichen Beiträge! Jetzt bin ich besser informiert! (Läßt sich wahrscheinlich beides gut verwenden.) :)
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Senensis » Mittwoch 6. Januar 2016, 11:15

@Niels: Wie war denn das gemeint?
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8337
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Raucherlungenlüge

Beitrag von Sempre » Dienstag 12. April 2016, 04:05

Ein Pathologieprofessor erzählt aus dem Nähkästchen: Die Bilder von der schwarzen Raucherlunge sind miese Propagandlüge, die dargestellten Lungen sind einfach schwarz angemalt:



Tatsächlich gibt es natürlich auch keinen Beweis dafür, dass Rauchen Krebs verursache. Vielmehr haben Tierversuche mit Laborratten das Gegenteil gezeigt, sowie darüberhinaus, dass Raucher im Vergleich mit Nichtrauchern vor radioaktiver Strahlung besser geschützt sind.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10574
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 22. Oktober 2016, 10:38

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21965
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Mittwoch 30. November 2016, 17:41

NW hat geschrieben:ALTERNATIVE PRODUKTE
Philip Morris denkt über Ende der Zigarette nach

London - Rauchen ist ungesund und macht abhängig. Das gibt auch der Chef des internationalen Tabakkonzerns Philip Morris zu.

Deshalb will Andre Calantzopoulos gemeinsam mit Regierungen daran arbeiten, dass die konventionelle Zigarette irgendwann «ausläuft». Das sagte Calantzopoulos dem Radiosender BBC 4.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1723
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Petrus » Mittwoch 30. November 2016, 19:42

nun,
ich bin Zigaretten-Raucher.


früher war ich Zigarren-Raucher (bei den Pfarrhäusern, in denen ich da war, lag immer ein Zigarren-Kästchen auf dem Tisch).

nun aber begab es sich,
dass ich das Amt hatte, auf dem Stadtfriedhof zu Bayreuth,
als Kreuzträger zu dienen.

nun. Dienst ist Dienst ("wenn die Orgel zum dritten Mal spielt ...")

und eine wiederangezündete Zigarre schmeckt, meiner Meinung nach, einfach bloß Schaisse.

also, haben mir meine Kollegen Sargträger gesagt: "Mensch, Peter: Zigaretten!"

gute Idee.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6207
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Torsten » Mittwoch 30. November 2016, 19:59

Petrus hat geschrieben:und eine wiederangezündete Zigarre schmeckt, meiner Meinung nach, einfach bloß Schaisse.
Friede ihrer Asche. Neue wird entstehen.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von taddeo » Mittwoch 30. November 2016, 20:55

Petrus hat geschrieben:... und eine wiederangezündete Zigarre schmeckt, meiner Meinung nach, einfach bloß Schaisse.

also, haben mir meine Kollegen Sargträger gesagt: "Mensch, Peter: Zigaretten!"

gute Idee.
Ich habe jahrelang nur Pfeife geraucht und bin - aus ähnlichen Gründen - auf Filterzigarillos umgestiegen. Das geht auch zwischen zwei Messen problemlos. Hat natürlich leider wesentlich höheren Konsum und Kosten zur Folge, obwohl die Dingerchen billiger sind als Zigaretten ...

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8337
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Sempre » Mittwoch 30. November 2016, 21:24

taddeo hat geschrieben:Ich habe jahrelang nur Pfeife geraucht und bin - aus ähnlichen Gründen - auf Filterzigarillos umgestiegen. Das geht auch zwischen zwei Messen problemlos. Hat natürlich leider wesentlich höheren Konsum und Kosten zur Folge, obwohl die Dingerchen billiger sind als Zigaretten ...
Haben die tatsächlich einen Filter, oder handelt es sich bloß um ein Mundstück? Welche Marke?
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21965
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Mittwoch 30. November 2016, 22:04

Die haben einen Filter.

Ich habe die vor einiger Zeit häufig geraucht:
http://www.cigarworld.de/zigarillos/son ... 3_123

später die:
http://www.cigarworld.de/zigarillos/son ... 112_1233

Und danach (auch aus Kostengründen) Zigaretten… bis 3. Sept. 212 und danach nie mehr etwas.
Gruß
Jürgen

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von taddeo » Mittwoch 30. November 2016, 22:13

Sempre hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Ich habe jahrelang nur Pfeife geraucht und bin - aus ähnlichen Gründen - auf Filterzigarillos umgestiegen. Das geht auch zwischen zwei Messen problemlos. Hat natürlich leider wesentlich höheren Konsum und Kosten zur Folge, obwohl die Dingerchen billiger sind als Zigaretten ...
Haben die tatsächlich einen Filter, oder handelt es sich bloß um ein Mundstück? Welche Marke?
Nö, die haben tatsächlich nen Filter mit drin, soweit ich das sehe sogar mit Aktivkohleanteil. Sind die hier:


Es gibt aber etliche andere mit Filter, zB die Moods, die praktisch jedes Geschäft mit Tabakwaren hat. Die schmecken mir aber nicht recht.

maliems
Beiträge: 2704
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von maliems » Mittwoch 30. November 2016, 23:04

Ich am Schreibtisch Zigarre (hab ich von meinem Opa und von meinem Latein- un Klassenlehrer), im Auto Zigarillo.

Mein Vater hatte Pfeife in jungen Jahren geraucht, aber bei mir ging die immer aus, da hatte ich keine Lust mehr.

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Senensis » Donnerstag 1. Dezember 2016, 18:10

http://www.wirtrauern.de/MEDIASERVER/co ... 1e8c4b.jpg

Dieser Mann hätte sogar mich als eingefleischten Nichtraucher für seine Produkte begeistern können. Übrigens war er bekennender Katholik. Gott hab ihn selig.
et nos credidimus caritati

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema