Das Raucherkabinett

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von civilisation » Donnerstag 1. Dezember 2011, 22:03


Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6226
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Torsten » Montag 5. Dezember 2011, 17:34

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 22,.html

Nichtraucher zeigen ARD-Chefin an

Eigentlich war damit ja zu rechnen, als sich Altkanzler Helmut Schmidt bei Jauchs Polit-Talk eine Zigarette nach der anderen ansteckte. Jetzt hat das "Forum Rauchfrei" tatsächlich Anzeige gegen ARD-Chefin Monika Piel erstattet - wegen vorsätzlichen Verstoßes gegen die Arbeitsstättenverordnung.
Helmut Schmidt sollte öffentlich demnächst nur noch in einem Glaskasten mit Abzugshaube über seinem Rollstuhl auftreten.

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4254
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Melody » Freitag 17. Februar 2012, 01:12

Explodierte E-Zigarette verletzt Raucher schwer
Washington (RPO). Bei der Explosion einer elektronischen Zigarette in seinem Mund ist in den USA ein 57-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann aus Niceville in Florida verlor dabei mehrere Zähne und ein Stück seiner Zunge, wie die örtliche Feuerwehr am Donnerstag auf Anfrage mitteilte.
:auweia:
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 12:35

Ich hatte mal gehört, dass Rauchen schädlich sein soll.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von cantus planus » Freitag 17. Februar 2012, 13:08

Nassos hat geschrieben:Ich hatte mal gehört, dass Rauchen schädlich sein soll.
Rauchen ist niemals schädlich! :doktor:

(Nur die Folgen davon...)
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 13:57

Ich hab letztens einen Tag Fasten, inklusive Rauchverzicht, als Buße aufbekommen...
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:04

Rauchverzicht als Buße? Gilt denn Rauchen an sich nicht als Sünde, welche an sich zu unterlassen wäre?

Fragt Nassos
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 14:13

Da habe ich unterschiedliche Meinungen gehört. Was sagt denn das Lehramt? :doktor:
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13242
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von HeGe » Freitag 17. Februar 2012, 14:14

Im Jone kann man bestimmt nachlesen, wieviel Gramm Tabak pro Tag in Ordnung sind und ab wann man sündigt. ;)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4254
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Melody » Freitag 17. Februar 2012, 14:17

Nein, kann man nicht.
Wie ich ja zu meiner großen Überraschung zitiert habe, verstößt laut Jone Rauchen noch nicht einmal gegen das Nüchternheitsgebot.
Das würde ich allerdings anders sehen und frage mich, was mein Beichtvater dazu sagen würde... :hmm:
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von anneke6 » Freitag 17. Februar 2012, 14:19

Wenn Jone dergleichen geschrieben hat, unterscheidet er bestimmt auch noch zwischen Männlein und Weiblein. Frauen dürfen insgesamt weniger rauchen als Männer, und sie dürfen nichts rauchen, was allzu sehr Ähnlichkeit mit unehrenhaften Körperteilen hat.
???

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22007
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Freitag 17. Februar 2012, 14:21

HeGe hat geschrieben:Im Jone kann man bestimmt nachlesen, wieviel Gramm Tabak pro Tag in Ordnung sind und ab wann man sündigt. ;)
Eigentlich hätte man das im Jone nachlesen können sollen, doch als er die Korrekturfahnen
des Buches bekam und alles nochmals las, fiel ihm vor Schreck die Zigarre aus dem Mund
und die heiße Asche hat die Stelle weggebrannt.
:tuete:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 14:22

anneke6 hat geschrieben:und sie dürfen nichts rauchen, was allzu sehr Ähnlichkeit mit unehrenhaften Körperteilen hat.
*hust prust*
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22007
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Juergen » Freitag 17. Februar 2012, 14:23

Christiane hat geschrieben:
anneke6 hat geschrieben:und sie dürfen nichts rauchen, was allzu sehr Ähnlichkeit mit unehrenhaften Körperteilen hat.
*hust prust*
„Manchmal ist eine Zigarre einfach nur eine Zigarre.“ (Freud)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 14:24

Melody hat geschrieben:Nein, kann man nicht.
Wie ich ja zu meiner großen Überraschung zitiert habe, verstößt laut Jone Rauchen noch nicht einmal gegen das Nüchternheitsgebot.
Das würde ich allerdings anders sehen und frage mich, was mein Beichtvater dazu sagen würde... :hmm:
Bei Neos scheint man sich (in einer Rauchwolke vereint) einig zu sein, dass es nicht gegen das Nüchternheitsgebot verstößt. :breitgrins:
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13242
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von HeGe » Freitag 17. Februar 2012, 14:25

Melody hat geschrieben:Wie ich ja zu meiner großen Überraschung zitiert habe, verstößt laut Jone Rauchen noch nicht einmal gegen das Nüchternheitsgebot.
Du sollst die Zigaretten doch auch nicht essen! :erschrocken:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:25

Es geht hierbei doch mehr um den Aspekt, dass der eigene Körper Tempel Gottes ist.
Abgesehen von dem, was vernünftig ist, betrachte man das Thema auch von der geistlichen Sicht her.

Schaden, Leidenschaft etc.

Hier spricht kein Schlaumeier. Ich habe über 2 Jahrzehnte geraucht, über die Hälfte meines Lebens.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 14:27

Nassos hat geschrieben:Es geht hierbei doch mehr um den Aspekt, dass der eigene Körper Tempel Gottes ist.
Abgesehen von dem, was vernünftig ist, betrachte man das Thema auch von der geistlichen Sicht her.

Schaden, Leidenschaft etc.

Hier spricht kein Schlaumeier. Ich habe über 2 Jahrzehnte geraucht, über die Hälfte meines Lebens.
Jetzt las ich grad statt "Jahrzehnte", "Jahre" und wunderte mich über die Ergänzung nach dem Komma.
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:28

Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4254
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Melody » Freitag 17. Februar 2012, 14:28

Christiane hat geschrieben:
Melody hat geschrieben:Nein, kann man nicht.
Wie ich ja zu meiner großen Überraschung zitiert habe, verstößt laut Jone Rauchen noch nicht einmal gegen das Nüchternheitsgebot.
Das würde ich allerdings anders sehen und frage mich, was mein Beichtvater dazu sagen würde... :hmm:
Bei Neos scheint man sich (in einer Rauchwolke vereint) einig zu sein, dass es nicht gegen das Nüchternheitsgebot verstößt. :breitgrins:
Ich höre das heute zum ersten Mal und bin tatsächlich erstaunt.
Ich ging bislang automatisch vom Gegenteil aus.
Seltsame Regelung.
Rauchen ist schließlich für den Raucher durchaus sowas wie eine Nahrungsaufnahme. Wenn ich als kleines Kind den Frühstückstisch gedeckt habe, bekam mein Papa einen Teller und meine Mama nur den Aschenbecher...
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:29

Christiane hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Es geht hierbei doch mehr um den Aspekt, dass der eigene Körper Tempel Gottes ist.
Abgesehen von dem, was vernünftig ist, betrachte man das Thema auch von der geistlichen Sicht her.

Schaden, Leidenschaft etc.

Hier spricht kein Schlaumeier. Ich habe über 2 Jahrzehnte geraucht, über die Hälfte meines Lebens.
Jetzt las ich grad statt "Jahrzehnte", "Jahre" und wunderte mich über die Ergänzung nach dem Komma.
Nein, das Gesamtalter setzt sich aus den Teilaltern der Nassoi zusammen. Mit wem sprichst Du eigentlich gerade?
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 14:29

Nassos hat geschrieben:Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Also unser letzter Priester (du weißt schon wer) damals wörtlich: "Ein Raucher ist kein Sünder. Ein Raucher ist ein armer Mensch:" Der rauchte allerdings selbst...
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:30

Melody hat geschrieben:
Christiane hat geschrieben:
Melody hat geschrieben:Nein, kann man nicht.
Wie ich ja zu meiner großen Überraschung zitiert habe, verstößt laut Jone Rauchen noch nicht einmal gegen das Nüchternheitsgebot.
Das würde ich allerdings anders sehen und frage mich, was mein Beichtvater dazu sagen würde... :hmm:
Bei Neos scheint man sich (in einer Rauchwolke vereint) einig zu sein, dass es nicht gegen das Nüchternheitsgebot verstößt. :breitgrins:
Ich höre das heute zum ersten Mal und bin tatsächlich erstaunt.
Ich ging bislang automatisch vom Gegenteil aus.
Seltsame Regelung.
Rauchen ist schließlich für den Raucher durchaus sowas wie eine Nahrungsaufnahme. Wenn ich als kleines Kind den Frühstückstisch gedeckt habe, bekam mein Papa einen Teller und meine Mama nur den Aschenbecher...
Keien Nahrungsaufnahme, sondern Suchtbefriedigung. Das ist absolut nicht mit Hunger gleichzusetzen.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 14:30

Nassos hat geschrieben:
Christiane hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Es geht hierbei doch mehr um den Aspekt, dass der eigene Körper Tempel Gottes ist.
Abgesehen von dem, was vernünftig ist, betrachte man das Thema auch von der geistlichen Sicht her.

Schaden, Leidenschaft etc.

Hier spricht kein Schlaumeier. Ich habe über 2 Jahrzehnte geraucht, über die Hälfte meines Lebens.
Jetzt las ich grad statt "Jahrzehnte", "Jahre" und wunderte mich über die Ergänzung nach dem Komma.
Nein, das Gesamtalter setzt sich aus den Teilaltern der Nassoi zusammen. Mit wem sprichst Du eigentlich gerade?
Mit dir und mit dir.
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13242
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von HeGe » Freitag 17. Februar 2012, 14:30

Nassos hat geschrieben:Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Die wenigsten Sünden sind irgendwo vom Lehramt festgelegt. Das wäre ja völlig widersinnig, da die Sündhaftigkeit von so vielen einzelnen Faktoren abhängt, dass das nur ganz selten pauschal beurteilt werden kann. Gerade das ist es ja, was an der Haltung kritisiert wird, die sich anlässlich des Jone-Zitats gezeigt hat.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:31

Christiane hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Also unser letzter Priester (du weißt schon wer) damals wörtlich: "Ein Raucher ist kein Sünder. Ein Raucher ist ein armer Mensch:" Der rauchte allerdings selbst...
Raucher sind auch Sünder.
Und arme Menschen müssen Sie auch nicht unbedingt sein.

Da hat er sich aber wirklich Gewissensberuhigung betrieben :D
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4254
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Melody » Freitag 17. Februar 2012, 14:32

Nassos hat geschrieben:Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Es ist ja nicht jede klitzekleine Kleinigkeit irgendwo im Lehramt festgelegt.
Ich hab ja auch schon Fragen gehabt, worauf ich dann von dem ein oder anderen Priester keine bzw. eine falsche Antwort bekam.
Aber eben dafür gab es in früheren Zeiten z. B. den Jone als Hilfe für die Beichtväter. Aber heute macht man sich über sowas ja nur noch lustig. :/
Jedenfalls bekommt man durchaus verschiedene Antworten von verschiedenen Priestern, was derlei Fragen angeht. Da kann man sich fast schon überlegen, zu wem man am besten geht, wenn man nicht möchte, dass es eine Sünde ist...
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:33

HeGe hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Die wenigsten Sünden sind irgendwo vom Lehramt festgelegt. Das wäre ja völlig widersinnig, da die Sündhaftigkeit von so vielen einzelnen Faktoren abhängt, dass das nur ganz selten pauschal beurteilt werden kann. Gerade das ist es ja, was an der Haltung kritisiert wird, die sich anlässlich des Jone-Zitats gezeigt hat.
Das freut mich zu hören. Ich soll ja die Frucht schon an der Wurzel erkennen und nicht jede Frucht in einem Strafregister aufführen.
Christianes Frage hörte sich nämlich tatsächlich so an.

Danke!
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Melody
Beiträge: 4254
Registriert: Mittwoch 22. März 2006, 16:05
Wohnort: in der schönsten Stadt am Rhein... ;-)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Melody » Freitag 17. Februar 2012, 14:34

Nassos hat geschrieben:Keien Nahrungsaufnahme, sondern Suchtbefriedigung. Das ist absolut nicht mit Hunger gleichzusetzen.
Da es das Essen ersetzt, schon.
Raucher essen im Regelfall weniger.
Daher rauchen ja auch manche, um schlank zu bleiben.
Hab mir das auch schon mal überlegt, aber ich finde es eklig.
Ewa Kopacz: «Für mich ist Demokratie die Herrschaft der Mehrheit bei Achtung der Minderheitenrechte, aber nicht die Diktatur der Minderheit»

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:36

Melody hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Es ist ja nicht jede klitzekleine Kleinigkeit irgendwo im Lehramt festgelegt.
Ich hab ja auch schon Fragen gehabt, worauf ich dann von dem ein oder anderen Priester keine bzw. eine falsche Antwort bekam.
Aber eben dafür gab es in früheren Zeiten z. B. den Jone als Hilfe für die Beichtväter. Aber heute macht man sich über sowas ja nur noch lustig. :/
Jedenfalls bekommt man durchaus verschiedene Antworten von verschiedenen Priestern, was derlei Fragen angeht. Da kann man sich fast schon überlegen, zu wem man am besten geht, wenn man nicht möchte, dass es eine Sünde ist...
Ein absolut falscher Ansatz.

"... Brandopfer aber gefallen Dir nicht! Ein Opfer vor Gott ist ein zerknirschter Geist; ein zerknirschtes und gedemütigtes Herz wirst Du, o Gott, nicht verachten."

Ein unzerknirschtes Herz sehr wohl, denn es setzt immer noch den eigenen Willen über den Gottes.

(Entschuldigung: ist das evtl. etwas zuuu ernst für diesen Strang?)
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Christiane
Moderator
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Christiane » Freitag 17. Februar 2012, 14:37

Nassos hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Kann bei den römischen Katholiken der Priester zum Beispiel das nicht als Sünde benennen, wenn es nicht im Lehramt festgelegt ist?
Die wenigsten Sünden sind irgendwo vom Lehramt festgelegt. Das wäre ja völlig widersinnig, da die Sündhaftigkeit von so vielen einzelnen Faktoren abhängt, dass das nur ganz selten pauschal beurteilt werden kann. Gerade das ist es ja, was an der Haltung kritisiert wird, die sich anlässlich des Jone-Zitats gezeigt hat.
Das freut mich zu hören. Ich soll ja die Frucht schon an der Wurzel erkennen und nicht jede Frucht in einem Strafregister aufführen.
Christianes Frage hörte sich nämlich tatsächlich so an.

Danke!
Ach was. Wo du schon mal fragtest und ich die Antwort selbst nicht wusste, interessierte mich nur mal, ob die Kirche eigentlich eine offizielle Meinung dazu hat.
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Das Raucherkabinett

Beitrag von Nassos » Freitag 17. Februar 2012, 14:39

Melody hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Keien Nahrungsaufnahme, sondern Suchtbefriedigung. Das ist absolut nicht mit Hunger gleichzusetzen.
Da es das Essen ersetzt, schon.
Raucher essen im Regelfall weniger.
Daher rauchen ja auch manche, um schlank zu bleiben.
Hab mir das auch schon mal überlegt, aber ich finde es eklig.
Das ist eine Selbsttäuschung. Es ist einfach, weil die Sucht kurzfristig mächtiger als das Hungergefühl ist.
Lass einen Raucher mal über längere Zeit ohne Tabak und Essen. Schauen wir mal, was dabei rauskommt.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema