Rund um Ausflüge, Urlaub und Ferien

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
Bruno-Maria Schulz
Beiträge: 130
Registriert: Freitag 10. Oktober 2003, 09:16
Wohnort: Karlsruhe

Wer macht wo Urlaub

Beitrag von Bruno-Maria Schulz » Donnerstag 24. Juni 2004, 10:18

Dieser Thread wurde aus "der freie Wille und das große Fiat Mariens" abgesplitten. Cicero

Ja das ist richtig. Genau so richtig ist, dass zur Menschwerdung die Entäusserung gehören muss, die aber das GANZ GOTTsein beinhaltet UND GANZ MENSCH sein, nicht ausschließt. Jesus war während der Passion ganz Mensch und ganz Gott. War und ist die Zweite "Person" in der Trinität Gottes.
Sorry - ich bin auf dem Sprung - bis später
Ihr könnte mich aber alle dort treffen - zB. in der Sauna -
http://www.waldbronn.de/ti_detail.asp?did=29&template=
ich bin der, der dort die größte Klappe hat - wenn ihr mich nicht seht, so hört ihr mich dort ;-)
Love and cheerio
BMS

Marlene
Beiträge: 661
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2003, 15:03

Beitrag von Marlene » Donnerstag 24. Juni 2004, 10:26

Bruno-Maria Schulz hat geschrieben: ich bin der, der dort die größte Klappe hat - wenn ihr mich nicht seht, so hört ihr mich dort ;-)
Auf nach Waldbronn :jump:

Ich wollt schon immer mal mit dir in der Sauna eine echt heiße Diskussion über die Trinität führen :kiss:

*************************

o.k. - ich rüffel mich ja schon selber, bevor es einer der Admins tut ....
Bin schon weg .....

Marlene
Beiträge: 661
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2003, 15:03

Beitrag von Marlene » Donnerstag 24. Juni 2004, 14:13

Mir fehlt ein Smiley, der schallendes Gelächter zum Ausdruck bringt ... :freude:

Leute, ihr habt vielleicht Humor!

Aber um allen Missverständnissen vorzubeugen:

Ich mache nicht in Waldbronn Urlaub, und schon gar nicht in der Sauna!
Jawoll :ja:

Cicero
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26

Beitrag von Cicero » Donnerstag 24. Juni 2004, 14:19

Der?
Bild
oder der ?
Bild
oder der ?
Bild
oder der ?
Bild

Benutzeravatar
cathol01
Beiträge: 1562
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 14:38
Wohnort: Archidioecesis Luxemburgensis
Kontaktdaten:

Beitrag von cathol01 » Donnerstag 24. Juni 2004, 19:29

Ich habe keine Zeit, um Urlaub zu machen dieses Jahr.
"Das Wahre ist nicht sicherer als das Wahrscheinliche."
(Diogenes Laërcius)

Benutzeravatar
cathol01
Beiträge: 1562
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 14:38
Wohnort: Archidioecesis Luxemburgensis
Kontaktdaten:

Beitrag von cathol01 » Donnerstag 24. Juni 2004, 21:58

Ich glaub, ich mach doch ein wenig Urlaub - in Österreich...
"Das Wahre ist nicht sicherer als das Wahrscheinliche."
(Diogenes Laërcius)

Micha

Beitrag von Micha » Donnerstag 24. Juni 2004, 22:30

leer
Zuletzt geändert von Micha am Donnerstag 3. Februar 2005, 02:05, insgesamt 1-mal geändert.

Micha

Beitrag von Micha » Donnerstag 24. Juni 2004, 22:32

leer
Zuletzt geändert von Micha am Donnerstag 3. Februar 2005, 02:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cathol01
Beiträge: 1562
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 14:38
Wohnort: Archidioecesis Luxemburgensis
Kontaktdaten:

Beitrag von cathol01 » Donnerstag 24. Juni 2004, 22:49

Micha hat geschrieben:Männer sind doch seltsam... :kratz:
Wieso? Referendariat in Luxemburg ist zeitraubend... Wir haben eine 58-Stunden-Woche. Das haben die Verantwortlichen jetzt selber ausgerechnet. Deshalb möchte ich ein wenig "vorarbeiten".
"Das Wahre ist nicht sicherer als das Wahrscheinliche."
(Diogenes Laërcius)

Lucia

Beitrag von Lucia » Donnerstag 24. Juni 2004, 23:00

cathol01 hat geschrieben:
Micha hat geschrieben:Männer sind doch seltsam... :kratz:
Wieso? Referendariat in Luxemburg ist zeitraubend... Wir haben eine 58-Stunden-Woche. Das haben die Verantwortlichen jetzt selber ausgerechnet. Deshalb möchte ich ein wenig "vorarbeiten".
Wieviele Stunden davon sind "selber unterrichten"?

Ralf
Beiträge: 4289
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » Donnerstag 24. Juni 2004, 23:21

cathol01 hat geschrieben:Wir haben eine 58-Stunden-Woche. Das haben die Verantwortlichen jetzt selber ausgerechnet.
Armer Kerl. Ich schicke Dir dann im Winter mal meinen Dienstplan.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Micha

Beitrag von Micha » Donnerstag 24. Juni 2004, 23:28

leer
Zuletzt geändert von Micha am Donnerstag 3. Februar 2005, 02:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cathol01
Beiträge: 1562
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 14:38
Wohnort: Archidioecesis Luxemburgensis
Kontaktdaten:

Beitrag von cathol01 » Donnerstag 24. Juni 2004, 23:50

Lucia Hünermann hat geschrieben: Wieviele Stunden davon sind "selber unterrichten"?
12 bis 15...
"Das Wahre ist nicht sicherer als das Wahrscheinliche."
(Diogenes Laërcius)

Benutzeravatar
cathol01
Beiträge: 1562
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2003, 14:38
Wohnort: Archidioecesis Luxemburgensis
Kontaktdaten:

Beitrag von cathol01 » Donnerstag 24. Juni 2004, 23:52

Ralf hat geschrieben:
cathol01 hat geschrieben:Wir haben eine 58-Stunden-Woche. Das haben die Verantwortlichen jetzt selber ausgerechnet.
Armer Kerl. Ich schicke Dir dann im Winter mal meinen Dienstplan.
Ja, bei dir wird's nicht besser. Arbeitest du in einem Krankenhaus, in einer Gemeinschaftspraxis oder eröffnest du deine eigene?
"Das Wahre ist nicht sicherer als das Wahrscheinliche."
(Diogenes Laërcius)

Ralf
Beiträge: 4289
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » Donnerstag 24. Juni 2004, 23:53

cathol01 hat geschrieben:Arbeitest du in einem Krankenhaus, ...
ja.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Heike
Beiträge: 422
Registriert: Dienstag 18. November 2003, 18:29
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike » Dienstag 29. Juni 2004, 09:13

So, jetzt steht's fest. Ich verziehe mich Ende Juli für eine Woche hier hin.

Benutzeravatar
beatrice
Beiträge: 126
Registriert: Sonntag 13. Juni 2004, 16:56

Beitrag von beatrice » Dienstag 29. Juni 2004, 13:46

Ich werde Urlaub auf Terrassien machen :) ! Und wenn die Helferinnen (sa) hier vor Ort Pech haben, werde ich sie mal mit meinen Fragen und ausgefeilten Gedankensplittern beehren ;D

Beatrice

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Rund um Ausflüge, Urlaub und Ferien

Beitrag von Raimund J. » Freitag 22. Juni 2007, 11:18

Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt

Sommerzeit, Reisezeit. Habt ihr schon Pläne? Was ist Euer Lieblingsreiseziel? Wohin zieht es Euch immer wieder? Oder bleibt ihr lieber daheim auf Balkonien? Manch einer ist vielleicht auch nicht so ungebunden (z.B. wg. pflegebedürftiger Familienangehöriger) oder anderer Dinge.

Meine allerschönste Reise war in den frühen neunziger Jahren, als ich als Student per Interrail-Ticket durch Italien-Sizilien-Sardinien-Korsika-Frankreich und der Schweiz gefahren bin. Ansonsten halte ich es zur Zeit lieber mit Kurzreisen. Für dieses Jahr weiss ich noch gar nicht, ob ich weg kann. Aber das lange im Voraus zu planen liegt mir eh nicht.

Ich würde mich hier in diesem Thread auf jeden Fall über ein paar Reisegeschichten freuen!
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

sofaklecks
Beiträge: 2776
Registriert: Sonntag 28. Mai 2006, 16:29

Baskenland

Beitrag von sofaklecks » Freitag 22. Juni 2007, 11:58

Ein besonders schönes Reiseziel ist das französische Baskenland.

Ein Landschaft wie in den Alpen mit herrlichen Wanderpfaden.

Aber nicht weit zum Meer mit herrlichen Stränden und schönen Städtchen (mein Lieblingsort: St. Jean de Luz). Am Abend zurück in die nahen Berge, wo es kühl ist.

Ein feines Essen. Die zartesten Lammkoteletts, die ich je gegessen hab. Und feiner Wein (ein Jurancon).

Und wenn es regnen sollte, viel Kultur. Pau (das wunderschön erhaltene Schloss von Heinrich IV, für den Paris eine Messe wert war), Mauleon, Oloron, wunderschöne alte Kirchen mit architektonischen und musikalischen Kleinodien. Ich war ganz baff, in dem kleinen Ort Oloron eine toll restaurierte Cavaillé-Coll Orgel zu entdecken. Klar durfte ich drauf spielen, die Basken sind sehr freundliche Leute, wenn man höflich ist. Guckst du:

http://www.uquebec.ca/musique/orgues/fr ... ronsm.html

Und diese Kichen sind am Sonntag voll.

Schönste Gegend von Welt zum Erholen.

Nach dem Kraichgau natürlich.

sofaklecks

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Urlaubsreif?

Beitrag von Linus » Freitag 22. Juni 2007, 18:02

Raimund Josef H. hat geschrieben:Sommerzeit, Reisezeit. Habt ihr schon Pläne? Was ist Euer Lieblingsreiseziel? Wohin zieht es Euch immer wieder?
Café Bräuner. Stallburggasse Wien I immer eine Reise wert

BildBild
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Beitrag von Stephen Dedalus » Freitag 22. Juni 2007, 18:26

Mein Reiseziel Nummer 1: Irland.

Unübertroffen. Das ideale Urlaubsland. Jedenfalls für mich.
Die Landschaft wunderschön, besonders an den Küsten eine immer dramatische Mischung aus Bergen, Felsen, Land und Meer. Die schönsten und höchsten Klippen Europas etwa am Slieve League in Co Donegal. Oder an den Cliffs of Moher.

Mein persönlicher Höhepunkt: Connemara an der Westküste, das Städtchen Clifden und die Sky Road westlich davon. Ein Ort zum Sterben.

Kultur satt: Von alten irischen Mönchen bis zur Weltliteratur des 20. Jahrhunderts stößt man immer wieder auf interessante Dinge. Die Heiligen haben überall ihre Spuren hinterlassen.

Das Wetter: Es wird nie heiß. Herrlich. Immer wieder Wind und Wolken mit dramatischen Stimmungen. Besonders wenn man in Deutschland wochenlang unter der Sommerhitze gestöhnt hat, ist ein Besuch in Irland eine Erfrischung für Leib und Seele.

Die Menschen: Freundlich und unkompliziert. Originale.

Gegen Irland spricht nur eins: Das Essen. Und das ersetzt man durch das wunderbare Bier!
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Beitrag von Linus » Freitag 22. Juni 2007, 18:29

Wirst du dort als Anglikaner nicht gleich niedergeprügelt?

Oder ist das auch Ausdruck der "originalen irischen Kultur" (mit einem blauen Aug, ists nur halb so schön, heimzukehren...)
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Urlaubsreif?

Beitrag von cantus planus » Freitag 22. Juni 2007, 18:33

Linus hat geschrieben:Café Bräuner. Stallburggasse Wien I immer eine Reise wert
Besonders an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Da gibt's noch echte Kaffeehausmusik. :ja: :ja: :ja:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: Baskenland

Beitrag von Raimund J. » Freitag 22. Juni 2007, 21:56

sofaklecks hat geschrieben:Ein besonders schönes Reiseziel ist das französische Baskenland.
Danke für den Tipp. Das hört sich hochinteressant an! In die Gegend will ich irgendwann auf jeden Fall einmal fahren. Und auch an die franz. Atlantikküste (auch da ich ein großer Fan der Filme des franz. Regisseurs Eric Rohmer bin u. einige seiner Filme dort spielen).
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1470
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Re: Baskenland

Beitrag von Walter » Freitag 22. Juni 2007, 23:01

Raimund Josef H. hat geschrieben:die franz. Atlantikküste ... Filme des franz. Regisseurs Eric Rohmer
Kann ich beides auch nur empfehlen! :ikb_thumbsup:
γενηθήτω το θέλημά σου·

Christian
Beiträge: 1416
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Beitrag von Christian » Samstag 23. Juni 2007, 08:41

Meine schönste Urlaubszeit :

3 Wochen Catania ( Trainingslger TaeKwon-Do) untergebracht bei einer sizillianischen Familie-

3 Wochen Südkorea ( Trainingslager Taekwon-Do)

Meine Lieblingsstädte für Urlaub : New-York und Atlanta in den USA

Ansonsten habe ich Italien , Spanien Frankreich(beruflich) schon durch.

Ich empfehle die Nordsee in der Nähe von WHV dort gibt es lecker fisch und Jever(!)

Schönen und erholsamen Urlaub wünscht ,

Christian
Das Volk versteht wenig, aber es spürt das meiste richtig
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Urlaubsreif?

Beitrag von Linus » Samstag 23. Juni 2007, 15:01

cantus planus hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:Café Bräuner. Stallburggasse Wien I immer eine Reise wert
Besonders an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Da gibt's noch echte Kaffeehausmusik. :ja: :ja: :ja:
Genau ab drei, bis sechs. Bloß: mein Eheweib mag das garnet, :cry:deswegen sitzen wir dann entweder im Frauenhuber, Tirolerhof oder Central (hinten im "Garten"[die Mehlspeis da ist echt gut und frisch, in den andern Cafés eher zu vergessen])
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Alberic-Maria
Beiträge: 122
Registriert: Freitag 26. November 2004, 13:04

Siena - Bernhardin und Katharina

Beitrag von Alberic-Maria » Sonntag 29. Juli 2007, 14:01

Ich werde im Urlaub auch Halt in Siena machen und möchte mich vor Ort über den Heiligen Bernhardin und die Heilige Katharina informieren.

Wer kann mir Tipps und Adressen (auch Links) geben.

Im voraus ein herzliches Vergelt's Gott und

pace e bene

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6909
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Sienna - Bernhardin und Katharina

Beitrag von holzi » Sonntag 29. Juli 2007, 15:24

Alberic-Maria hat geschrieben:Ich werde im Urlaub auch Halt in Sienna machen und möchte mich vor Ort über den Heiligen Bernhardin und die Heilige Katharina informieren.

Wer kann mir Tipps und Adressen (auch Links) geben.

Im voraus ein herzliches Vergelt's Gott und

pace e bene
Hallo,

zunächst einmal schreibt man Siena nur mit einem "n" - da sind die Senesen (ja Senesi, nicht Sienesi!) recht pingelig. Gerade im August ist die Stadt tagsüber packevoll mit Touris, die aber fast allesamt abends wieder abziehen (ausser an den Tagen jeweils unmittelbar vor dem Palio [16.8. und 2.7.]). Bleib also am besten einige Tage. Ich war 1993 den ganzen Monat September dort und habe Italienisch gelernt. (Die Schule gibt's offenbar noch: http://www.dantealighieri.com - puh, ganz schön teuer geworden, damals hab ich diese Preise noch in Mark gezahlt!)

Für ein paar Nächte tut's auch die Jugendherberge, die ist etwas ausserhalb in der Neustadt, aber gut per Bus zu erreichen. Überhaupt gibt es gute und billige Unterkünfte in der oberen westlichen Neustadt bzw. der Unterstadt. Da ist zwar das gotische Flair weg, das musst Du aber in der Altstadt teuer mitbezahlen!

Nun zu den Hl. Berardino und Katharina: da weisst Du vermustlich selbst mehr als ich, aber gerade die Kirche von San Domenico, wo auch die Hl. Katharina begraben liegt, ist vom Raumeindruck eher "unterwältigend", da fast protestantisch kahl. Der Dom dagegen ist wunderbar farbig, interessant ist dort auch das Dommuseum, das in der Bauruine des Duomo nuovo liegt.Die wollten damals doch tatsächlich den Dom so erweitern, dass der heutige Dom zum Querschiff geworden wäre. Dann kam die Pest und die finanzielle Pleite und auch noch die Oberherrschaft von Florenz dazwischen.

Grüße
Holzi
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Urlaubszeit - Zeit des Geistes

Beitrag von overkott » Donnerstag 17. Juli 2008, 13:14

Gerade im Urlaub können wir Seele und Beine baumeln lassen. Auf der Brücke über einen Gebirgsbach zum Beispiel. Wir können den Wind in unseren Haaren spüren und seinem Rauschen in den Wipfeln lauschen. Wir können die Schöpfung atmen hören und fühlen wie unser Atem mit dem Atem der Schöpfung eins wird und uns des Geistes erfreuen, der weht wo er will.

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2047
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Beitrag von incarnata » Donnerstag 17. Juli 2008, 13:38

Den Spruch von der baumelnden Seele kann ich schon nicht mehr hören.
Muss da immer an baumelnde Gehängte denken,deren Seele gerade entfleucht.
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Beitrag von overkott » Donnerstag 17. Juli 2008, 13:57

Habt ihr denn zur Zeit schlechtes Wetter bei euch da unten?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema