Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18763
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von taddeo » Sonntag 3. Juli 2016, 15:26

Marcus hat geschrieben:Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Fußballwelt... :klatschhops: :hops: :klatschhops: :hops: :klatschhops: :hops:
Schade, daß die bessere Mannschaft verloren und die glücklichere gewonnen hat. :traurigtaps:
Aber immerhin nach eine spannenden Spiel zweier gleichwertiger Teams, die über 120 Minuten sich nichts geschenkt haben und danach physisch am Ende waren. Insofern hat der Fußball am Ende am meisten gewonnen. So einen Elfer-Krimi muß man erst mal hinkriegen ... an das Spiel wird man sich noch jahrzehntelang erinnern.

(Dafür hab ich heut in den Messen die italienische Nationalhymne gespielt: die erste Hälfte als Trio malinconico zur Kommunion, die zweite Hälfte als Marche Sortie zum Auszug ... :pfeif: )

Vir Probatus
Beiträge: 3814
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 3. Juli 2016, 15:57

Raphael hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:denn ansonsten hätte die (halb)deutsche Mannschaft vermutlich eher nicht gewonnen.
Du erwarterst wohl einen Arier-Nachweis bis ins dritte Glied, um in der National-Mannschaft eingesetzt werden zu können.
Während Du eher die Blutgruppentätowierung verlangen würdest, oder wie? :detektiv:
Schade, daß hier Leute die immer das höchste katholische Niveau für sich reklamieren, häufig mit derart unterirdischen, sachlich völlig daneben liegenden Äußerungen auffallen müssen. Es bestätigt aber in vielem meine Auffassungen über konservative katholische Kreise.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6942
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von holzi » Sonntag 3. Juli 2016, 15:59

Vir Probatus hat geschrieben:Schade, daß hier Leute die immer das höchste katholische Niveau für sich reklamieren, häufig mit derart unterirdischen, sachlich völlig daneben liegenden Äußerungen auffallen müssen. Es bestätigt aber in vielem meine Auffassungen über konservative katholische Kreise.
Deppen gibt's überall. Da haben weder Tradis noch Progressive einen Vorteil. Und weil ich zum Thema Fußball zurück muss: auch bei den Fans gibt's Idioten zum Saufuadern!
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2491
Registriert: Samstag 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Lupus » Sonntag 3. Juli 2016, 16:05

Vir Probatus hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:denn ansonsten hätte die (halb)deutsche Mannschaft vermutlich eher nicht gewonnen.
Du erwarterst wohl einen Arier-Nachweis bis ins dritte Glied, um in der National-Mannschaft eingesetzt werden zu können.
Während Du eher die Blutgruppentätowierung verlangen würdest, oder wie? :detektiv:
Schade, daß hier Leute die immer das höchste katholische Niveau für sich reklamieren, häufig mit derart unterirdischen, sachlich völlig daneben liegenden Äußerungen auffallen müssen. Es bestätigt aber in vielem meine Auffassungen über konservative katholische Kreise.[/quote
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Als wohl mehr den konservativen Kreisen angehörig, fühle ich mich ausdrücklich nicht angesprochen!

+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2830
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von ar26 » Sonntag 3. Juli 2016, 16:05

Niels hat geschrieben:Gut, dass ich sicherheitshalber während der Nationalhymne die entsprechenden Koranverse rezitiert habe, denn ansonsten hätte die (halb)deutsche Mannschaft vermutlich eher nicht gewonnen. :turban: :emil: :anton: :narr:
ar26 hat geschrieben: Was Gauland als Nicht-Fußballfan nicht realisiert oder realisieren will, ist, daß die meisten der sog. Spieler mit "Migrahi" aus binationalen Elternhäusern stammen und damit noch nicht mal eine klassische Einwandererbiographie aufweisen. Angefangen mit Klose (übrigens praktizierender Katholik) und Podolski, deren Mütter Polinnen sind, die Väter jedoch deutsche Schlesier, über Boateng und Gomez bis hin zu Khedira handelt es sich hier um ethnische Deutsche mit einem deutschen Elternteil. Aus dem aktuellen Kader sind lediglich Özil, Can und Mustafi Nachfahren von Einwanderen. Ironischerweise dürften diese auch die einzigen praktizierenden Muslime sein. Damit taugt auch die Fußballnationalmannschaft nicht als Blaupause einer Einwanderungsnation oder gar als Symbol für Angies Flüchtlingspolitik. Daher sollte man das Fussball-Thema hier einmal heraushalten.
:!:
taddeo hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben:Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Fußballwelt... :klatschhops: :hops: :klatschhops: :hops: :klatschhops: :hops:
Schade, daß die bessere Mannschaft verloren und die glücklichere gewonnen hat. :traurigtaps:
Aber immerhin nach eine spannenden Spiel zweier gleichwertiger Teams, die über 120 Minuten sich nichts geschenkt haben und danach physisch am Ende waren. Insofern hat der Fußball am Ende am meisten gewonnen. So einen Elfer-Krimi muß man erst mal hinkriegen ... an das Spiel wird man sich noch jahrzehntelang erinnern.

(Dafür hab ich heut in den Messen die italienische Nationalhymne gespielt: die erste Hälfte als Trio malinconico zur Kommunion, die zweite Hälfte als Marche Sortie zum Auszug ... :pfeif: )
Dass beim 11-Meterschießen immer die glücklichere Mannschaft gewinnt, ist eine Binsenweisheit. Wenn die Italiener die bessere Mannschaft gewesen wären, hätten sie Deutschland in 90 bzw. 120 Minuten besiegt. So waren sie allenfalls gleich gut. Etwas anderes könnte man vielleicht noch annehmen, wenn Italien reihenweise Chancen vergeben hätten und Deutschland nur einmal einen Glückstreffer erzielt hätte. Das war jedoch nicht der Fall. Man kann allerdings auch sagen, daß Deutschland den einzigen Feldtreffer herausgespielt hat - von Gomez übrigens ganz toll gemacht -, Italien im Gegenzug Glück hatte, daß sich Boateng so einen Fauxpax leistete. Im Ergebnis geht der deutsche Millimetersieg gemessen an diesem Spiel zweier Mannschaften mit unterschiedlichen Qualitäten aber vergleichbarer Stärke in Ordnung.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1199
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von RomanesEuntDomus » Sonntag 3. Juli 2016, 16:08

holzi hat geschrieben:... zum Saufuadern!
Schon wieder ein passendes neues deutsches Wort gelernt. :daumen-rauf: (Das musste ich erst googeln.)

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1588
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Sarandanon » Sonntag 3. Juli 2016, 16:16

taddeo hat geschrieben:Schade, daß die bessere Mannschaft verloren und die glücklichere gewonnen hat. :traurigtaps:
Welches Spiel hast Du denn gesehen und welche Sportart war das?



:narr:
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1199
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von RomanesEuntDomus » Sonntag 3. Juli 2016, 16:23

Sarandanon hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Schade, daß die bessere Mannschaft verloren und die glücklichere gewonnen hat. :traurigtaps:
Welches Spiel hast Du denn gesehen und welche Sportart war das?



:narr:
Mann, informier dich mal!

http://www.welt.de/regionales/sachsen/a ... boCup.html

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Raphael » Sonntag 3. Juli 2016, 16:26

Vir Probatus hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:denn ansonsten hätte die (halb)deutsche Mannschaft vermutlich eher nicht gewonnen.
Du erwarterst wohl einen Arier-Nachweis bis ins dritte Glied, um in der National-Mannschaft eingesetzt werden zu können.
Während Du eher die Blutgruppentätowierung verlangen würdest, oder wie? :detektiv:
Schade, daß hier Leute die immer das höchste katholische Niveau für sich reklamieren, häufig mit derart unterirdischen, sachlich völlig daneben liegenden Äußerungen auffallen müssen. Es bestätigt aber in vielem meine Auffassungen über konservative katholische Kreise.
Da du ja sicherlich zu den Leuten gehörst, die für sich "immer das höchste katholische Niveau" reklamieren, kannst du sicherlich der geneigten Forengemeinde auch erklären, was die Frage des umusungu an den Niels zu bedeuten hatte, oder? :detektiv:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18763
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von taddeo » Sonntag 3. Juli 2016, 16:49

Raphael hat geschrieben:... was die Frage des umusungu an den Niels zu bedeuten hatte, oder? :detektiv:
Das ist ja wohl für jeden normal denkenden Menschen offensichtlich. :roll:

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Raphael » Sonntag 3. Juli 2016, 16:59

taddeo hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:... was die Frage des umusungu an den Niels zu bedeuten hatte, oder? :detektiv:
Das ist ja wohl für jeden normal denkenden Menschen offensichtlich. :roll:
Nach der Einlassung der probaten virus bin ich mir da nicht mehr so ganz sicher! :tuete:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Caviteño
Beiträge: 10315
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Caviteño » Sonntag 3. Juli 2016, 17:04

umusungu hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:denn ansonsten hätte die (halb)deutsche Mannschaft vermutlich eher nicht gewonnen.
Du erwarterst wohl einen Arier-Nachweis bis ins dritte Glied, um in der National-Mannschaft eingesetzt werden zu können.
Wenn ich mich recht erinnere, war das nur der sog. "kleine Ariernachweis". Für so hervorgehobene Posten wie die Vertretung des Landes bei einem intern. Wettbewerb wäre zumindest der "große Ariernachweis" oder sogar der - wie bei höheren Rängen der SS - der arische Nachweis bis 175 beigebracht bzw. nachgewiesen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ariernachweis

Ob D. heute dann noch eine Titelchance haben würde, steht natürlich auf einem anderen Blatt. :D

Generell zeigt die von Niels aufgeworfene Bemerkung doch, daß es sich bei den heutigen Fußballspielen nur noch um einen Wettbewerb internationaler Stars bzw. Legionäre handelt. Ob die Begegnungen und ihre Beteiligten dann nach Vereinszugehörigkeit oder Nationalität sortiert werden, ist im Grunde unbeachtlich. Vereine kaufen auf dem intern. Markt ein und jedes Land wird einem gutem Fußballspieler, der das Potential hat, in der eigenen Nationalmannschaft zu spielen, keine Steine in den Weg legen, wenn er die Staatsangehörigkeit wechseln will. Im Fußball gibt es die eigene Rechtskategorie "Fußballdeutscher", die "ohne deutsche Staatsangehörigkeit, [...] einem deutschen Spieler gleichgestellt" werden.
In jedem Meisterschafts- und DFB-Pokalspiel einer Zweiten Mannschaft dürfen ab Spieljahr 24/25 nicht mehr als drei Nicht-EU-Ausländer auf dem Spielbericht unter den 18 teilnahmeberechtigten Spielern aufgeführt werden. § 1 Nr. 3.1, Absatz 5 gilt entsprechend.
Diese Bestimmung gilt nicht bezüglich so genannter Fußballdeutscher. Fußballdeutscher ist, wer die letzten fünf Jahre, davon mindestens drei Jahre als Juniorenspieler, ununterbrochen für deutsche Vereine spielberechtigt war.
http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/279 ... rdnung.pdf

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18763
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von taddeo » Sonntag 3. Juli 2016, 17:50

Raphael hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:... was die Frage des umusungu an den Niels zu bedeuten hatte, oder? :detektiv:
Das ist ja wohl für jeden normal denkenden Menschen offensichtlich. :roll:
Nach der Einlassung der probaten virus bin ich mir da nicht mehr so ganz sicher! :tuete:
Es ist die Einlassung, auf die VP geantwortet hat, die man in Frage stellen sollte.

Vir Probatus
Beiträge: 3814
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 3. Juli 2016, 18:39

Raphael hat geschrieben:
Vir Probatus hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:denn ansonsten hätte die (halb)deutsche Mannschaft vermutlich eher nicht gewonnen.
Du erwarterst wohl einen Arier-Nachweis bis ins dritte Glied, um in der National-Mannschaft eingesetzt werden zu können.
Während Du eher die Blutgruppentätowierung verlangen würdest, oder wie? :detektiv:
Schade, daß hier Leute die immer das höchste katholische Niveau für sich reklamieren, häufig mit derart unterirdischen, sachlich völlig daneben liegenden Äußerungen auffallen müssen. Es bestätigt aber in vielem meine Auffassungen über konservative katholische Kreise.
Da du ja sicherlich zu den Leuten gehörst, die für sich "immer das höchste katholische Niveau" reklamieren, kannst du sicherlich der geneigten Forengemeinde auch erklären, was die Frage des umusungu an den Niels zu bedeuten hatte, oder? :detektiv:
Ich kann auch mal was unkommentiert lassen und ich habe auf Niels auch nicht reagiert. Als ich aber das mit dem eintätowieren las, dachte ich, das geht wohl zu weit.
Ich rekapituliere gerade die Predigt von Weihbischof Jaschke heute Morgen. 72 Männer ausgesandt, aber zwingen sollten die niemanden. Leben und leben lassen.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18763
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von taddeo » Sonntag 3. Juli 2016, 19:24

Sarandanon hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Schade, daß die bessere Mannschaft verloren und die glücklichere gewonnen hat. :traurigtaps:
Welches Spiel hast Du denn gesehen und welche Sportart war das?



:narr:
Die Italiener waren gegen Ende der regulären Spielzeit dem Sieg näher als die Deutschen, aber am Ende genauso platt.

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1588
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Sarandanon » Sonntag 3. Juli 2016, 19:49

Es war ein Hoch und ein Tief. D. hätte das Spiel schon in der regulären Spielzeit entscheiden können, da ist eine gute Phase der Italiener nur ein Teil der Geschichte. Im Elfmeterschießen haben bei beiden Manschaften die Nerven geflattert. Da ist letztendlich eben auch viel Glück dabei, nachdem man 120 Minuten taktiert hat. Das hätte man aber auch gesagt, wenn die Italiener gewonnen hätten.

Kurz und gut: Das bessere Team waren die Italiener nicht. Ein Feldtor ist ihnen nämlich zB nicht gelungen. Aber sehr viel besser war unsere Manschaft eben auch nicht.
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Raphael » Sonntag 3. Juli 2016, 20:02

taddeo hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:... was die Frage des umusungu an den Niels zu bedeuten hatte, oder? :detektiv:
Das ist ja wohl für jeden normal denkenden Menschen offensichtlich. :roll:
Nach der Einlassung der probaten virus bin ich mir da nicht mehr so ganz sicher! :tuete:
Es ist die Einlassung, auf die VP geantwortet hat, die man in Frage stellen sollte.
:kugel: :freude: :kugel: :freude: :kugel: :freude:

Laß Dir 'mal was Neueres einfallen als die öde Spiegeltechnik! 8)
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Raphael » Sonntag 3. Juli 2016, 20:03

Vir Probatus hat geschrieben:Ich kann auch mal was unkommentiert lassen und ich habe auf Niels auch nicht reagiert. Als ich aber das mit dem eintätowieren las, dachte ich, das geht wohl zu weit.
Ich rekapituliere gerade die Predigt von Weihbischof Jaschke heute Morgen. 72 Männer ausgesandt, aber zwingen sollten die niemanden. Leben und leben lassen.
Meuchelt Dich hier jemand oder ruft dazu auf? :detektiv:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6942
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von holzi » Sonntag 3. Juli 2016, 20:44

RomanesEuntDomus hat geschrieben:
holzi hat geschrieben:... zum Saufuadern!
Schon wieder ein passendes neues deutsches Wort gelernt. :daumen-rauf: (Das musste ich erst googeln.)
ist halt Südstaatenslang. :breitgrins:
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

PascalBlaise
Beiträge: 1025
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von PascalBlaise » Sonntag 3. Juli 2016, 20:57

holzi hat geschrieben:
RomanesEuntDomus hat geschrieben:
holzi hat geschrieben:... zum Saufuadern!
Schon wieder ein passendes neues deutsches Wort gelernt. :daumen-rauf: (Das musste ich erst googeln.)
ist halt Südstaatenslang. :breitgrins:
Jo. Leider wandern derartige genuinen Südstaatenredewendungen immer mehr vom aktiven in den passiven Wortschatz - wenn überhaupt.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1199
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von RomanesEuntDomus » Sonntag 3. Juli 2016, 21:09

holzi hat geschrieben:
RomanesEuntDomus hat geschrieben:
holzi hat geschrieben:... zum Saufuadern!
Schon wieder ein passendes neues deutsches Wort gelernt. :daumen-rauf: (Das musste ich erst googeln.)
ist halt Südstaatenslang. :breitgrins:
Der Südstaatenslang, den ich selbst früher draufhatte, stammt aus der Ecke, von der aus man zu Fuß sowohl nach Österreich als auch in die Schweiz laufen kann. Klang aber ganz anders als in Oberbayern.

Bild


.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von guatuso » Sonntag 3. Juli 2016, 21:20

Ich habe mir selbstverstaendlich kein einziges Spiel angeschaut, wie kaeme ich auch dazu?
Ich muss nur die penetrant-aufdringlichen Schlagzeilen auf Spiegel-Internet ueberfliegen, da reicht es mir schon. Denen ist ja Fussball wichtiger an erster Stelle als, etwa, das Bombenattentat in Ankara.
Doch heute also bekam ich es mit, die Deutschen sind genauso bloede wie die Italiener. Oder die Italiener genauso bloede wie die Deutschen, in der Sache nehmen sich beide nichts.
Keiner schafft ein Tor rein, und dann treten und treten und treten sie, bis es das Glueck will, dass einem Italiener die Nerven versagen.

Und jetzt also, so so, wegen der Nerven, ist Deutschland "besser", nein, mehr noch, "ueber alles".

Wegen Nervenversagens. Daraus kann man schliessen, dass Deutsche abgestumpft sind bis auf den letzten Zahnnerv und ungerueht ihr Ding durchziehen....und wenn der Torwart drueben den Loeffel abgeben wuerde, nix da, wir treten weiter den Ball....
Und das also ist besser....Geschmacksache.

Ich haette den Italiener aus ganzem Herzen unseren Costaricensischen Torwart Keylor Navas gewuenscht, der haelt ja bekanntlich jede Menge Elfmeter.
Dann gaebe es vielleicht etwas weniger Groessenwahn auf der Welt.
Es ist trotz aller Lebendigkeit nur ein Spiel.

So, nun habe ich mir geschaetze X hoch 3 Feinde gemacht....(seufz....)

Vir Probatus
Beiträge: 3814
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Vir Probatus » Sonntag 3. Juli 2016, 21:54

Da hat der Guatuso Recht.
Die Wichtigkeit von Fußball wird hier derart hochgepusht, mich widern die Kommentatoren an.
Da laufen 22 Männer einem Ball hinterher, aber die, die daran prächtig verdienen, machen daraus eine wissenschaftliche Disziplin wie Physik oder Informationstechnologie.
Die Regierung nutzt die Spiele, um schnell ungeliebte Gesetze durchzupauken.
Alles kein Problem, so lange das Volk genug benebelt ist.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18763
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von taddeo » Sonntag 3. Juli 2016, 23:32

Vir Probatus hat geschrieben:Da hat der Guatuso Recht.
Die Wichtigkeit von Fußball wird hier derart hochgepusht, mich widern die Kommentatoren an.
Da laufen 22 Männer einem Ball hinterher, aber die, die daran prächtig verdienen, machen daraus eine wissenschaftliche Disziplin wie Physik oder Informationstechnologie.
Die Regierung nutzt die Spiele, um schnell ungeliebte Gesetze durchzupauken.
Alles kein Problem, so lange das Volk genug benebelt ist.
Das funktioniert schon seit über 2000 Jahren bestens. Stichwort "Panem et circenses".

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2161
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Lycobates » Montag 4. Juli 2016, 00:02

taddeo hat geschrieben:
Vir Probatus hat geschrieben:Da hat der Guatuso Recht.
Die Wichtigkeit von Fußball wird hier derart hochgepusht, mich widern die Kommentatoren an.
Da laufen 22 Männer einem Ball hinterher, aber die, die daran prächtig verdienen, machen daraus eine wissenschaftliche Disziplin wie Physik oder Informationstechnologie.
Die Regierung nutzt die Spiele, um schnell ungeliebte Gesetze durchzupauken.
Alles kein Problem, so lange das Volk genug benebelt ist.
Das funktioniert schon seit über 2000 Jahren bestens. Stichwort "Panem et circenses".
Es gibt aber dem auch Muße, der sich fernhält und anderswohin schaut.

Dieser Tage bin ich in Senekas Briefen wieder auf folgende aktuelle Stelle gestoßen:
Hodie non tantum meo beneficio mihi vaco sed spectaculi, quod omnes molestos ad sphaeromachiam avocavit.
(9, 80)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 891
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Kai » Montag 4. Juli 2016, 00:03

Hier gibt es eine ausführliche Analyse des Spiels aus taktischer Sicht zu lesen:

http://spielverlagerung.de/216/7/3/k ... -kontrast/

Dort wird übrigens im Gegensatz zu Taddeo Deutschland ab der zweiten Halbzeit als das stärkere Team gesehen.

N.B.: Vollkommen daneben finde ich Kommentare von Fußballhassern und -nichtinteressierten in diesem Strang über die Unwichtigkeit des Fußballs angesichts der bösen, schlimmen Weltlage. Ja, ja. Pöbelt woanders rum, hier ist das off topic, das ist hier der Fußballthread.
"Und wenn da ein Tabernakel rumsteht – heute neigen Tabernakel ein wenig zum Rumstehen – dann wird der überhaupt nicht beachtet."
(Dr. W. Haßelberg-Dingenskirchen)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von guatuso » Montag 4. Juli 2016, 03:37

Kai hat geschrieben:Hier gibt es eine ausführliche Analyse des Spiels aus taktischer Sicht zu lesen:

http://spielverlagerung.de/216/7/3/k ... -kontrast/

Dort wird übrigens im Gegensatz zu Taddeo Deutschland ab der zweiten Halbzeit als das stärkere Team gesehen.

N.B.: Vollkommen daneben finde ich Kommentare von Fußballhassern und -nichtinteressierten in diesem Strang über die Unwichtigkeit des Fußballs angesichts der bösen, schlimmen Weltlage. Ja, ja. Pöbelt woanders rum, hier ist das off topic, das ist hier der Fußballthread.
Hab ichs nicht gesagt, ich wuerde mir sofort den Hass einiger hier zuziehen. Und Peng, da isser!

Weder bin ich Fussballhasser (auch das schein typisch deutsche Denkform geworden zu sein, ueberall liest man sofort "Hass Hass Hass", als ob es sprachlich keinerlei differenziertheit mehr gaebe), noch Nichtinteressierter; wenn mein Land Costa Rica in grossen Spielen ist, bin ich voll dabei. Was aber Deutschland an Signalen aussendet beim Fusball, dass ist Groessenwahn, wir sind die Besten, neben uns besteht keiner. Was ich kritisiere ist, dass ein wenig Bescheidenheit fehlt, und der Massstaab. Aber du hast recht, die paar Tote in Baddad waren ja nur Moslems, was soll man da beruehrt sein, wichtiger ist die Fussballanalyse an sich.

Im uebrigen mein guter Kai, hast du dem Poebel (jawohl, wir sind Dunkeldeutscher Poebel! Du bist Helldeutscher Edelmensch!) gerade das Recht abgesprochen, eine eigene Meinung zu haben. Weiter so, rufe ich dir zu, du bist auf dem rechten Weg in die Diktatur, wie waere es mit neuen Straftatsbestaenden: einmal Fussball an sich beleidigen, 1 Jahre Kais Begeisterung ahoeren muessen, das wird uns Poeblern eine Lehre sein fuers ganze Leben, und jetzt, Kopf ab zum Gruss!

Als alter Indio sage ich dir, frueher haben wir den Verlieren den Kopf abgeschlagen, heute gibts nur noch die Friedenspfeife. Alles halb so wild anschauen. Ugha Ugha!

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 891
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Kai » Montag 4. Juli 2016, 09:40

Du scheinst in unguter Verfassung zu sein, anders kann ich mir das nicht erklären, in was du dich da reinsteigerst.

Nochmal: Das hier ist der Fußballthread. Das Thema in diesem ist Fußball und braucht sich nicht zu rechtfertigen, denn hier ist sein Ort. Für Bagdad u.a. sind andere Threads da. Für z.B. die Analyse des letzten Länderspiels aber dieser Thread. Ohne Bagdad und unhaltbare Unterstellungen. Ende der Durchsage.
"Und wenn da ein Tabernakel rumsteht – heute neigen Tabernakel ein wenig zum Rumstehen – dann wird der überhaupt nicht beachtet."
(Dr. W. Haßelberg-Dingenskirchen)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Raphael » Montag 4. Juli 2016, 09:46

Kai hat geschrieben:N.B.: Vollkommen daneben finde ich Kommentare von Fußballhassern und -nichtinteressierten in diesem Strang über die Unwichtigkeit des Fußballs angesichts der bösen, schlimmen Weltlage. Ja, ja. Pöbelt woanders rum, hier ist das off topic, das ist hier der Fußballthread.
:daumen-rauf: :daumen-rauf: :daumen-rauf:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Vir Probatus
Beiträge: 3814
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Vir Probatus » Montag 4. Juli 2016, 10:07

Raphael hat geschrieben:
Kai hat geschrieben:N.B.: Vollkommen daneben finde ich Kommentare von Fußballhassern und -nichtinteressierten in diesem Strang über die Unwichtigkeit des Fußballs angesichts der bösen, schlimmen Weltlage. Ja, ja. Pöbelt woanders rum, hier ist das off topic, das ist hier der Fußballthread.
:daumen-rauf: :daumen-rauf: :daumen-rauf:
Noli turbare circulos meos!

Nichts für ungut, viel Spaß weiterhin.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von guatuso » Mittwoch 6. Juli 2016, 23:28

Kai hat geschrieben:Du scheinst in unguter Verfassung zu sein, anders kann ich mir das nicht erklären, in was du dich da reinsteigerst.

Nochmal: Das hier ist der Fußballthread. Das Thema in diesem ist Fußball und braucht sich nicht zu rechtfertigen, denn hier ist sein Ort. Für Bagdad u.a. sind andere Threads da. Für z.B. die Analyse des letzten Länderspiels aber dieser Thread. Ohne Bagdad und unhaltbare Unterstellungen. Ende der Durchsage.
Du hast voellig Recht. Ich bin Deutschlands einziger unbelehrbarer Gewohnheitspoebler :motz:
Einer muss es ja sein :ikb_shutup:

Und OH wie ich diese militaerischen Kommandotoene liebe!
Bitte nochmal!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Welcher Fußballmannschaft drückst du die Daumen und warum?

Beitrag von Raphael » Donnerstag 7. Juli 2016, 07:01

guatuso hat geschrieben:Du hast voellig Recht. Ich bin Deutschlands einziger unbelehrbarer Gewohnheitspoebler :motz:
Einer muss es ja sein :ikb_shutup:

Und OH wie ich diese militaerischen Kommandotoene liebe!
Bitte nochmal!
Da freut sich aber jemand gaaaanz intensiv, daß er seine Anarchistereien 'mal so richtig ausleben kann! :roll:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema