Aaargh - das Wetter!

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Aaargh - das [Punkt]

Beitrag von HeGe » Dienstag 11. Juli 2017, 17:57

Die Temperaturen jederzeit. :ja: Die Polarnacht ist eine andere Frage, das müsste man wohl austesten, ob man das aushält. :hmm:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18585
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Aaargh - das [Punkt]

Beitrag von taddeo » Dienstag 11. Juli 2017, 18:02

HeGe hat geschrieben:
Dienstag 11. Juli 2017, 17:57
Die Temperaturen jederzeit. :ja: Die Polarnacht ist eine andere Frage, das müsste man wohl austesten, ob man das aushält. :hmm:
Dort auf den Lofoten dauert die echte Polarnacht, in der die Sonne überhaupt nicht über den Horizont kommt, m. W. von Mitte Dezember bis Mitte Januar. Mit entsprechendem "Pegel" hält man es vielleicht aus, für mich wär es sicher nix. Ich war mal im Oktober dort, da steigt sie tagsüber noch ein wenig über den Horizont, es ist wie bei uns bei sehr trübem Wetter oder in der Abenddämmerung. Dafür wird es auf den Inseln kaum richtig kalt, weil der Golfstrom heizt. Weniger als -5 Grad halt es selten, hat man mir gesagt. Und im Sommer maximal +20 Grad.

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Aaargh - das [Punkt]

Beitrag von ziphen » Samstag 2. Dezember 2017, 01:25

Hier hat es heute geschneit, also jetzt gestern. Leider nur ganz wenig. Richtig schön dicke Flocken.

Übrigens: Vollmond ist am Sonntag :umkuck:
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Aaargh - das [Punkt]

Beitrag von HeGe » Samstag 2. Dezember 2017, 16:08

ziphen hat geschrieben:
Samstag 2. Dezember 2017, 01:25
Hier hat es heute geschneit, also jetzt gestern. Leider nur ganz wenig. Richtig schön dicke Flocken.

Übrigens: Vollmond ist am Sonntag :umkuck:
Hier bei uns lag gestern und vorgestern durchaus ein wenig Schnee, erst recht in den höheren Ortslagen. Die Straßen waren aber nach kurzer Zeit meist wieder frei.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1756
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Aaargh - das [Punkt]

Beitrag von Lycobates » Samstag 2. Dezember 2017, 22:25

HeGe hat geschrieben:
Samstag 2. Dezember 2017, 16:08
ziphen hat geschrieben:
Samstag 2. Dezember 2017, 01:25
Hier hat es heute geschneit, also jetzt gestern. Leider nur ganz wenig. Richtig schön dicke Flocken.

Übrigens: Vollmond ist am Sonntag :umkuck:
Hier bei uns lag gestern und vorgestern durchaus ein wenig Schnee, erst recht in den höheren Ortslagen. Die Straßen waren aber nach kurzer Zeit meist wieder frei.
Der erste Schnee an der Andreasvigil, und am Fest. Der Schnee ist aber schon wieder weg.
Seitdem trocken und eiskalt.

Ganz richtig so. Wenn Winter, dann Winter.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13872
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Aaargh - das [Punkt]

Beitrag von HeGe » Freitag 8. Dezember 2017, 15:36

Heute Mittag dachte ich noch: "Das war die letzten Tage zu warm, da bleibt nichts liegen." Mittlerweile ist vor meinem Büro alles weiß. 8)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Aaargh - das [Punkt]

Beitrag von Torsten » Mittwoch 13. Dezember 2017, 18:56

vulkane.net hat geschrieben:SUPERVULKANE UND FLUTBASALTE

[...]
Vor ca. 75.000 Jahren vernichtete der Ausbruch des Toba auf Sumatra fast die gesamte Menschheit. Bei dieser Eruption wurden 2.100 Kubikkilometer Tephra gefördert. Die Supervulkan-Eruption hinterließ eine Caldera die 100 x 30 km misst. Genforschungen zufolge sollen ungefähr 15.000 Menschen die Katastrophe überlebt haben.
Irgendwo anders auf der Seite wird es als "genetischer Flaschenhals" beschrieben, aber es ist eigentlich schon eine Pipette.

Juergen
Beiträge: 22995
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Aaargh - das Wetter

Beitrag von Juergen » Donnerstag 26. Juli 2018, 18:06

Heute ist recht windig. Da könnte es im Schatten vielleicht halbwegs erträglich sein. Leider habe ich auf der Terrasse keinen Schatten, wo der Wind so pfeifen kann wie auf dem Hoteldach, auf das ich direkt blicke.
Bild

Wir haben ein Eternit®-Dach. Die Sonne steht im Moment nicht direkt darauf, sondern scheint schon schräg drauf (s. Schatten)
Bild

Nunja, das wirkt sich auch auf die Innenseite aus. Dort sind die Schlafzimmer – Na danke! Morgen geht um 4:30 der Wecker…
Bild

Der Kamin wird derzeit direkt besonnt:
Bild

Eine Etage tiefer, im Wohnzimmer etc. liegen wir bei 29°C.


Wieso hat denn der Thread einen so seltsamen Namen? :hmm:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 22995
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Juergen » Donnerstag 2. August 2018, 19:37

Heute habe ich mal meine Elektro(nik)-Grabbelkiste durchsucht und tatsächlich einen Lüfter aus einem PC-Netzteil gefunden (ca. 12cm Ø).
Der läuft normalerweise mit 12Volt, aber ich habe ein 9Volt-Steckernetzteil drangetüddelt. Nun läuft er langsamer und absolut geräuchlos. Er steht in kopfhöhe neben dem Schreibtisch auf dem PC. So läßt es schon besser sich aushalten.

Bild

:)
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2608
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Petrus » Freitag 3. August 2018, 06:55

In München könnte es dann endlich am nächsten Freitag regnen und abkühlen:
https://www.yr.no/place/Germany/Bavaria ... ml?spr=eng

Der norwegische Wetterdienst (siehe link) ist übrigens ein Tipp (den nutzen wir auch für diverse Urlaubsländer): Die haben weltweit sowohl zuverlässige Vorhersagen als auch, was ich noch interessanter finde, eine sehr gute Langzeitprognose (keine Ahnung, mit welchen Modellen die das hinkriegen, aber die sind gut).

Caviteño
Beiträge: 9737
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Caviteño » Freitag 3. August 2018, 18:49

Bei uns wäre es dann schon am nächsten Donnerstag soweit - schade.

https://www.yr.no/place/Germany/North_R ... /long.html

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Torsten » Dienstag 7. August 2018, 00:03

Für Petrus, den Richtigen:

Ich halte die Nase heraus aus dem Fenster, so weit es das Fliegengitter zulässt. Der Weizen, der hinter dem Haus wächst, er steht nicht hoch, aber er duftet in dieser sternenklaren Nacht wie eine Mischung, bei der die Erde eine dominante Note zeigt und die Luft die Rolle des Zuträgers der Feuchte aus der Kühle des Himmels spielt.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Torsten » Dienstag 7. August 2018, 00:12

Das Wort "Schicksalsgemeinschaft" versteht auch nur derjenige richtig, der an Deine Pforte klopft, ohne Millionen hinter ihm.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Torsten » Dienstag 7. August 2018, 00:23

"Nicht alle auf einmal und setzt euch. Denn dies hier ist ein Nadelöhr, und ihr alle nur ein Faden. Wer nicht mehr ward, nach vorne. Wer daraus einen Leichenteppich geknüpft hat, der suche darunter nach seinem Dreck, und wenn er ihn gefunden, so bringe er ihn nach unten. Und stelle sich an, da an der Wand, ganz am Rand seiner Welt."

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Torsten » Dienstag 7. August 2018, 00:42

So kam Bewegung in die Menge,
des Himmels Tor duldet keine Enge,
von Aufgeblasenheit.

Welch Wert währt wahr.

Juergen
Beiträge: 22995
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Juergen » Samstag 5. Januar 2019, 17:48

Wetterrückblick

Die Älteren unter :ikb_wheelchair: uns erinnern sich vielleicht noch
an den Jahrhundert-Winter vor 40 Jahren.

Bericht: https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Krei ... -lahmlegte
NDR: https://www.ndr.de/kultur/geschichte/ch ... ex100.html
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Schneekat ... hland_1978

Das muß ich nicht heutzutage nicht haben.
Klar, als Kinder fanden wir so viel Schnee toll. Bei uns war es allerdings auch nicht so katastrophal wie im Norden.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Sascha B. » Samstag 5. Januar 2019, 18:30

In etwa wie 2006 in Ostbayern. War weniger angenehm.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Caviteño
Beiträge: 9737
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Caviteño » Sonntag 6. Januar 2019, 06:18

Bei uns gab es Anfang der 60'iger Jahre (1962 oder 1963?) mal einen schneereichen Winter. Der damals noch jährlich erstellte Stadtfilm beginnt dann mit den Worten: "Schnee, Schnee, Schnee - von Weihnachten bis Ostern lag ununterbrochen Schnee..."

Der Schnee war zum Schluß schwarz - damals wurde überwiegend mit Kohle geheizt und die Zechen und Stahlwerke liefen auf Hochtouren.
Wer dann heute das Gejammere über die dreckige Luft hört, kann nur mit dem Kopf schütteln. Ich kann mich auch noch daran erinnern, daß Autos "richtige" (gelbe) Nebelleuchten zusätzlich hatten, weil die normalen Scheinwerfer bei Nebel und smog nicht ausreichten.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8423
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Sempre » Sonntag 6. Januar 2019, 18:46

Die extra Nebelleuchten gab es nicht nur dort, wo der Ruß den Schnee und die Fassaden verzierte.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

PascalBlaise
Beiträge: 987
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:13

Schneechaos in Bayern? Wie gleich alle übertreiben wegen ein paar cm. Die Österreicher würden darüber lachen.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6864
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von holzi » Donnerstag 10. Januar 2019, 21:30

PascalBlaise hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 21:13
Schneechaos in Bayern? Wie gleich alle übertreiben wegen ein paar cm. Die Österreicher würden darüber lachen.
schnee.jpg
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2899
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von martin v. tours » Freitag 11. Januar 2019, 07:21

und jedes Jahr sind alle wieder überrascht.
https://www.youtube.com/watch?v=JiZx1fJ01zI
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2548
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Peti » Freitag 11. Januar 2019, 08:48

Pfr. Kocher meldet sich aus dem zutiefst verschneiten Radio Horeb-Standort Balderschwang,
der Gemeinde mit dem am höchsten gelegenen Ortskern innerhalb Deutschlands:

https://www.youtube.com/watch?v=0iBUHZw8sNg
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Juergen
Beiträge: 22995
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Juergen » Sonntag 13. Januar 2019, 19:17

Peti hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 08:48
Pfr. Kocher meldet sich aus dem zutiefst verschneiten Radio Horeb-Standort Balderschwang,
der Gemeinde mit dem am höchsten gelegenen Ortskern innerhalb Deutschlands:

https://www.youtube.com/watch?v=0iBUHZw8sNg
Im Video ist das ja noch alles sehr gelassen und unaufgeregt.

Jetzt ist das Dorf erst einmal von der Außenwelt abgeschnitten (zumindest verkehrstechnisch)
https://web.de/magazine/panorama/2000-m ... t-33512650

Wahrscheinlich bleiben die unaufgeregt… :roll:

Radio Horeb sendet zumindest weiterhin.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2548
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Aaargh - das Wetter!

Beitrag von Peti » Dienstag 15. Januar 2019, 07:33

Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema