Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22803
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Juergen » Montag 21. Januar 2019, 11:34

Lycobates hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 05:46
Juergen hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 19:13
Ul­tra­cr­e­pi­da­ria­nis­mus
Interessanter Ausdruck.
:ja:
Lycobates hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 05:46
Man sollte mal nachfragen, was denn der Sutor davon hält ... :blinker:
„Erfunden“ wurde der Begriff von William Hazlitt. Der Begriff geht natürlich auf den Sutor-Satz zurückgeht.
https://en.wikipedia.org/wiki/Ultracrepidarianism
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2472
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Petrus » Montag 21. Januar 2019, 13:00

Lupus hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 16:44
Wenn Ihr wüsstet, wie oft mir eine Aussage hier im Forum missfällt
also -

eine Aussage hier im Forum hat Dir oft mißfallen.

(habe ich Dich da richtig verstanden, Lupus?)

blöde Frage: welche Aussage denn?
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8417
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Sempre » Dienstag 22. Januar 2019, 00:05

Lupus hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 16:44
Sperren und gesperrt werden, halte ich nicht für eine gesunde Umgangsform. Das fühlt sich an, als ob der verärgerte Opa seinen Enkel anschnauzt: "Halt´s Maul!"
Was wird dadurch gebessert?
Wenn Ihr wüsstet, wie oft mir eine Aussage hier im Forum missfällt, aber, den anderen das Maul (die Tasten) verbieten?, na ja!

Gehabt Euch wohl!
+Lupus
:klatsch:

Die Moderation hier merkt sowas gar nicht.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2472
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Petrus » Mittwoch 23. Januar 2019, 17:43

Sempre hat geschrieben:
Dienstag 22. Januar 2019, 00:05
Die Moderation hier merkt sowas gar nicht.
bist Du da Dir wirklich ganz sicher?
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2433
Registriert: Samstag 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Lupus » Freitag 25. Januar 2019, 22:07

Heut haben wir das >Fest der Bekehrung Pauli gefeiert, (ich jedenfall mit meinem Brevier!). Ob da nicht andere "Bekehrungserlebnisse" möglich sind? CIN_FaN zur ehrlicheren und, offenen Aussprache mit weniger apostatischen Ausrutschern. So manchem dem Sedisvacantismus insgeheim oder offen huldigenden Benutzer, mit vorsichtigerer Schreibweise, natürlich auch naiven, dummen Pfarrpensionären, wie mir, mit vorigem "Ave", bevor in die Tasen gegriffen wird.
Wie wär´s mit einer wenige Minuten dauernden Gewissenserforschung?
Und wenn wir dann alle miteinder ein kurzes Schuldbekenntnis beten, dann, ja dann könnte evtl. sogar Raphael wieder zu uns zuglassen werden! Zumal doch wirklich kaum einer besser als er ist. Ich jedenfalls bitte um seine erneute Zulassung und werde mir erlauben, bis zum Eintreffen einer diesbezüglichen positiven Entscheidung (Aufhebung dee Sperre) mich sehr zurückhalten. Erst an DON BOSCO (31.1.) werde ich mich wieder melden.

(Gelegentliche Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen:am linken Auge habe ich eine trockene Macula!)
Ich lese und schreibe also nur mit meinem rechten Auge!

Gehabt´s Euch wohl und bleibt erträglich brav!
+L
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Vir Probatus
Beiträge: 3681
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Vir Probatus » Samstag 26. Januar 2019, 07:31

Peti hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 17:04
Lupus hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 16:44
Sperren und gesperrt werden, halte ich nicht für eine gesunde Umgangsform. Das fühlt sich an, als ob der verärgerte Opa seinen Enkel anschnauzt: "Halt´s Maul!"
Was wird dadurch gebessert?
Wenn Ihr wüsstet, wie oft mir eine Aussage hier im Forum missfällt, aber, den anderen das Maul (die Tasten) verbieten?, na ja!

Gehabt Euch wohl!
+Lupus
:klatsch:
ich sehe das so: Der in der Kirche beklagte Machtmißbrauch ist keinesfalls auf Kleriker beschränkt.
Er setzt sich unter den Laien fort und hier im Kreuzgang ist das "Sperren dürfen" eine Möglichkeit von Moderatoren, Macht auszuüben.
Im Übrigen ist doch bekannt, daß gesperrte User sich eine Zweitidentität zulegen um das zu umgehen.
(Habe ich auch schon gemacht, gebe ich auch zu.) Wie heisst dieser neu User "Goldmnund", ich muss da immer an Goldhamster denken.
Wer die Meinung eines Anderen so wenig ertragen kann, daß er meint, den sperren zu müssen, der sollte weder Moderator noch User sein. (Damit habe ich nicht gesagt, daß man jemanden, der herumspamt nicht ausschliessen sollte.)
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

CIC_Fan
Beiträge: 8693
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 26. Januar 2019, 10:38

Lupus hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 22:07
Heut haben wir das >Fest der Bekehrung Pauli gefeiert, (ich jedenfall mit meinem Brevier!). Ob da nicht andere "Bekehrungserlebnisse" möglich sind? CIN_FaN zur ehrlicheren und, offenen Aussprache mit weniger apostatischen Ausrutschern. So manchem dem Sedisvacantismus insgeheim oder offen huldigenden Benutzer, mit vorsichtigerer Schreibweise, natürlich auch naiven, dummen Pfarrpensionären, wie mir, mit vorigem "Ave", bevor in die Tasen gegriffen wird.
Wie wär´s mit einer wenige Minuten dauernden Gewissenserforschung?
Und wenn wir dann alle miteinder ein kurzes Schuldbekenntnis beten, dann, ja dann könnte evtl. sogar Raphael wieder zu uns zuglassen werden! Zumal doch wirklich kaum einer besser als er ist. Ich jedenfalls bitte um seine erneute Zulassung und werde mir erlauben, bis zum Eintreffen einer diesbezüglichen positiven Entscheidung (Aufhebung dee Sperre) mich sehr zurückhalten. Erst an DON BOSCO (31.1.) werde ich mich wieder melden.

(Gelegentliche Schreibfehler bitte ich zu entschuldigen:am linken Auge habe ich eine trockene Macula!)
Ich lese und schreibe also nur mit meinem rechten Auge!

Gehabt´s Euch wohl und bleibt erträglich brav!
+L
ich denke es ist alles Gut wie es ist für mich jedenfalls und ich denke Sedis hier sehen das sicher ähnlich

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2472
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Petrus » Samstag 26. Januar 2019, 11:46

Lupus,

Du kannst Deine Forenabstinenz ruhig beenden - soweit ich sehe, ist unser "Goldlöckchen" schon wieder da :)

(wobei ich den Umgang der Adminstration mit "Wiedergängern" in diesem Fall als sehr sanft empfinde).
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1395
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VIII

Beitrag von Benedikt » Mittwoch 30. Januar 2019, 11:26

Danke für die erneute Sperrung des Nutzers mit hohem Plattitüden- und Nervpotenzial.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema