Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Montag 21. Mai 2018, 20:19

Nun in loser Reihenfolge, was mir noch einfällt. Ich bin momentan dabei, die ganzen Eindrücke und Erlebnisse zu verarbeiten.

Am Grab von David Ben Gurion habe ich der Gruppe eine Rätselfrage gestellt (und aufgelöst): Wo wurde die Staatsgründung Israels vorbereitet?

In Bayern.

Es gab da in der Nähe von München einen Kibbuz, es gab diverse Ausbildungslager der Haganah (Vorläufer der israelischen Armee), fast hätte es in Bayern auch einen kleinen autonomen jüdischen Staat gegeben, wenn nicht US-Präsident Eisenhower der Meinung gewesen wäre, das ginge nun doch ein bißchen zu weit.

Interessant finde ich: Entgegen früherer Meinungen war nicht die Shoah Auslöser für die Staatsgründung Israels, sondern die "Displaced Persons" - die Millionen Menschen, die ihre Heimat verloren hatten.

Bittschön: http://www.spiegel.de/einestages/israel ... 07248.html
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Dienstag 22. Mai 2018, 04:52

Sempre hat geschrieben:
Dienstag 8. Mai 2018, 22:09
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 8. Mai 2018, 20:04
WLAN mit 30 MBit/s Geschwindigkeit.
Schick doch mal ein Foto vom See und der Gegend!
Da ich hierher ins Forum keine Bilder von meinem Rechner hochladen kann (darf), keinen Webspace habe, außerdem die website des Kibbuz-Gästehauses grottenschlecht gemacht ist (da wirst Du immer aufgefordert, zu buchen, und siehst sonst nichts), hier einige Bilder, die ich bei tripadvisor vom Kibbuz Maagan gefunden habe:
https://www.tripadvisor.co.uk/LocationP ... trict.html
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Dienstag 22. Mai 2018, 12:56

nebenbei, und zwischendurch.

1) im Ben Gurion-Flughafen darfst Du Wasser mitnehmen, ins Flugzeug. Du mußt nicht dein Wasser vorher wegkippen, und dann das total überteuerte Duty-free-Wasser kaufen.

2) Reisemitbringsel.

a) was ich nicht gekauft habe, ein T-Shirt mit der Aufschrift "Mossad - since 1949". wo hätte ich das dann anziehen sollen? in der Altstadt vielleicht?

b) was ich gekauft habe:

aa) ich hatte mein Nackenkissen vergessen. Dann habe ich mir eins gekauft. mit dem IDF-logo.

Jerusalem, Rucksackkontrolle. Vor der Klagemauer. ich vorschriftsmäßig Rucksack aufgemacht. Beamter: "oh :daumen-rauf: "

ich: "jou".

bb) Datteln, natürlich - die besten.

cc) alles andere habe ich geschenkt bekommen. Und mein Geburtstags-Ständchen auch. im Bus.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Dienstag 22. Mai 2018, 18:54

so. Bethlehem. und die Mauer.
ich war bei einer Familie eingeladen (man spricht deutsch). Palästinenser.

Das Essen war sehr lecker. Zunächst Salat, angemacht mit Olivenöl, aus Bethlehem. Dann sehr leckere Hauptmahlzeit, mit Couscous, und Eintopf. Und Nachtisch auch. und Tee.

drei Menschen kennengelernt.

1) eine Psychologin und Trauma-Therapeutin. Die spricht mit traumatisierten Menschen. Aussichtslos. Wie willst Du traumatisierten Menschen helfen, wenn das nächste Trauma am nächsten Tag kommt?

2) Unser palästinensischer Reiseleiter. tieftraurig.

3) den "Opa". ich konnte mir das nicht mehr anhören, das Leid. Ich wollte eine rauchen, habe aufgezeigt, meine Zigarettenschachtel. Er sagt zu mir: "Nein, nicht vor die Tür"! Er hat mich durch die Küche geführt, auf die Terrasse. Im Hinterhof. und gesagt: "take your time", "laß Dir Zeit".

das schlimmste von der Mauer ist: Menschen können nicht zusammenkommen. Die Palästinenser halten die Israelis alle für Soldaten. Die Israelis halten die Palästinenser alle für Terroristen.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Mittwoch 23. Mai 2018, 16:06

Stimmt. Das ist das deprimierenste an dem ganzen Konflikt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Palästinenser mit einem Israeli redet, ohne dass einer von beiden eine Waffe in der Hand hat, ist in Berlin oder auf einem internationalem Flughafen deutlich höher als im Nahen Osten. Da fallen selbst arabische Israelis unter Palästinenser.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Donnerstag 24. Mai 2018, 03:06

und hier noch eine website, die ich gern für meinen nächsten Israel-Urlaub nutzen werde:

https://www.israelmagazin.de/

Da steht auch drin, wie das funktioniert, mit dem sherut, und mit der Trambahn, in Jerusalem. Und vieles andere mehr (rechte Seitenleiste, dort).

ich habe mich entschieden (weiß noch nicht wann, aber wo.) Natürlich im Österreichischen Hospiz.

@CIC_Fan: Da mußt Du unbedingt hin, wenn Du noch nicht dort warst.

Mit Wiener Schnitzel, Sachertorte, Garten, toller Panoramaausblick, und Raucherecke, mit Stuhl, gleich unter dem Panoramaausblick auf dem Dach.

Den Panoramaausblick mit Erklärungen habe ich mir gespart (ich kenne die Stadt einigermaßen gut), wollte eine rauchen. Die Wächterin des Panoramausblicks sieht, daß ich eine Zigarette aus der Schachtel nehme, und ruft mir zu nach oben, daß auf der Panoramaterrasse Rauchverbot sei, bedeutet mir, zu ihr runterzukommen, bietet mir einen bequemen Stuhl an, schiebt mir den Aschenbecher rüber. Wir haben dann eine geraucht.

Hinzukommende auf die Panoramaterrasse aufsteigende Touristen haben mich freundlich, fast ehrfürchtig, gegrüßt. Erst hatte ich mich gewundert, dann hatte ich kapiert: Die haben mich für den Security-Mann gehalten (an diesem Tag war ich schwarz angezogen, und hatte diesen PauschalreisenAudiosystemknopf vorsichtshalber - man weiß ja nie, ob der Reiseleiter doch mal was Wichtiges erzählt- am Ohr.)
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Donnerstag 24. Mai 2018, 03:21

Erinnerungen. An Bethlehem. Herbst 1972.

Wir (Studenten) waren damals eingeladen vom palästinensischen evang.-luth. Pfarrer von Bethlehem.

Er hat erzählt. "Ich habe keine Rachegefühle. Doch, da wo meine Eltern begraben liegen, haben die Israelis entschieden, dass da eine grüne Wiese sein soll. Da haben die da die Gräber plattgemacht."

Und, vom Sechstagekrieg (das war ja damals nur wenige Jahre her) hat er auch uns das erzählt, was er da erlebt hat, wie die Israelis psychologische Kriegsführung machten. Zuerst wurden von der IDF aus Flugzeugen Flugblätter abgeworfen worden, wo daraufstand: "Bleibt Alle in Euren Häusern! Euch passiert nichts!" Dann als nächstes die Lautspecherwagen der IDF, in Bethlehem: "Verlaßt Alle Eure Häuser! Wir schießen!"

Es wird eine Ein-Staaten-Lösung geben. Israel wird das durchsetzen. Auch mit Gewalt.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Donnerstag 24. Mai 2018, 03:41

was mir aufgefallen ist: kyrillische Schrift, in Israel. Bereits am Ben Gurion Flughafen, an den Paß-Schaltern.

Nachgefragt - "Das ist für die russischen Juden. Die wollen sich nicht integrieren."
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Dienstag 5. Juni 2018, 20:25

ich bin noch nicht fertig, damit.

heute:

Finger weg vom Markt!

da war ich auch. es war sehr schön.

hier, ein aktueller Bericht. http://www.israelheute.com/Nachrichten/ ... fault.aspx
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2042
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Ich möchte gern nach Israel. Was muß ich da beachten?

Beitrag von Petrus » Montag 18. Juni 2018, 12:31

eine kleine Reise-Empfehlung, für Jerusalem:
Österreichisches Hospiz.


btw: danke, für alle Eure Hinweise.

und, natürlich (ich vermute, ich hatte das schon geschrieben')

bairäuth ist nicht beyrut :D
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema