Seite 1 von 35

Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Montag 22. Juni 2015, 06:35
von Hubertus
Auf geht's.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 24. Juni 2015, 15:18
von Clemens
Mein bescheidener Vorschlag:
Mag mal jemand einen Besen nehmen und das Gift und Galle spritzende Kleintier an die frische Luft setzen?

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 24. Juni 2015, 15:39
von Juergen
Warum ist dieser Strang eigentlich nicht festgeheftet?

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 24. Juni 2015, 17:00
von asderrix
Juergen hat geschrieben:Warum ist dieser Strang eigentlich nicht festgeheftet?
Danke für den Hinweis hab's nachgeholt.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 24. Juni 2015, 17:09
von Niels
Clemens hat geschrieben:Mein bescheidener Vorschlag:
Mag mal jemand einen Besen nehmen und das Gift und Galle spritzende Kleintier an die frische Luft setzen?
Wäre vielleicht keine allzu schlechte Idee... man kann seine (teilweise berechtigte) Frustration durchaus - auch zum Nutzen der Mitforanten - konstruktiv(er) ausdrücken...
Bild -->Bild
;)

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 24. Juni 2015, 17:44
von Sarandanon
:rollamboden:

Irgendwie kommt mir der Schreibstil vom Nagetier bekannt vor.... :detektiv:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Sonnabend 27. Juni 2015, 16:53
von overkott
Der Moderationsstil von Ecce ist radikal. Er unterdrückt eine freie Debatte über Glaube und Kirche. Das ist dem Anspruch dieses Forums unwürdig.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Sonnabend 27. Juni 2015, 17:26
von Ecce Homo
Debatte? Irgendwie kommen einem diverse Beiträge und Beitragsfolgen als Selbstgespräche daher, lieber Overkott. Und dafür ist ein Forum doch nicht gedacht?
Kann es sein, dass gerade Du kein Gespräch suchst, sondern viel eher einfach Deine Gedanken zu allem möglichen aufschreiben und mitteilen möchtest? Quasi so als Over-Blog?

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Sonnabend 27. Juni 2015, 17:57
von Isidor_von_Sevilla
Ecce Homo hat geschrieben:Debatte? Irgendwie kommen einem diverse Beiträge und Beitragsfolgen als Selbstgespräche daher, lieber Overkott.
Das halte ich noch für sehr höflich ausgedrückt. :pfeif:
Es kann einem auch so vorkommen: Da liegt jemand beim Psychiater auf der Couch und verfaßt seine Beiträge in freier Assoziation! :roll:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Freitag 3. Juli 2015, 11:44
von Yeti
Man könnte ja generell die Beiträge auf z.B. täglich maximal 15 Stück begrenzen. Begründen kann man das ja ganz gut mit den Grenzen der Serverkapazität. Möglich wäre ja auch eine zusätzliche Einnahmequelle: Wer mehr schreiben will, kauft Beitrags-Credits oder so. Aber ich glaube, dass so das kath.net-Forum etwas eingegangen ist, woraufhin ja viele hierher gewechselt sind.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Freitag 3. Juli 2015, 16:06
von Juergen
Ich kenne ein Forum in dem es auch so einen (nach eigenem Bekunden) Asperger-Borderliner gibb. Als der Müll und die permanenten Selbstgespräche zu große wurden, hat man ihm ein eigenen Unterforum eingerichtet, in dem er so viel schreiben kann wie er will. Manche beteiligen sich an seinen Ideen und antworten ihm hin und wieder, die meisten lassen das Unterforum aber einfach links liegen.
Aber wenigsten sind so die einzelnen Stränge nicht dauernd durchsetzt von seinen seltsamen, niemanden interessierenden Postings.
Freilich darf er auch im übrigen Forum schreiben, wenn er was beizutragen hat, was eher selten der Fall ist.

So gibt es eine Win-Win-Situation und alle sind glücklich.

:zirkusdirektor:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Freitag 3. Juli 2015, 19:03
von Niels
Juergen hat geschrieben:Asperger
Ich kenne nur das Asperges-Syndrom: https://www.youtube.com/watch?v=EUjlC5OpLv
Geht aber nur sonntags.
:tuete:

Für Ovi und alle anderen Nutzer und Mitleser wäre das aber in der Tat eine sinnvolle Alternative. :ja:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Freitag 3. Juli 2015, 20:02
von Hubertus
Niels hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Asperger
Ich kenne nur das Asperges-Syndrom: https://www.youtube.com/watch?v=EUjlC5OpLv
:D

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Freitag 3. Juli 2015, 20:34
von Protasius
Juergen hat geschrieben:Ich kenne ein Forum in dem es auch so einen (nach eigenem Bekunden) Asperger-Borderliner gibb. Als der Müll und die permanenten Selbstgespräche zu große wurden, hat man ihm ein eigenen Unterforum eingerichtet, in dem er so viel schreiben kann wie er will. Manche beteiligen sich an seinen Ideen und antworten ihm hin und wieder, die meisten lassen das Unterforum aber einfach links liegen.
Aber wenigsten sind so die einzelnen Stränge nicht dauernd durchsetzt von seinen seltsamen, niemanden interessierenden Postings.
Freilich darf er auch im übrigen Forum schreiben, wenn er was beizutragen hat, was eher selten der Fall ist.

So gibt es eine Win-Win-Situation und alle sind glücklich.

:zirkusdirektor:
Ich kenne Leute mit Asperger-Autismus und Leute mit einem stark ausgeprägten Borderline-Syndrom; die Kombination aus beidem mag ich mir kaum vorstellen.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Sonnabend 4. Juli 2015, 00:02
von Yeti
Protasius hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Ich kenne ein Forum in dem es auch so einen (nach eigenem Bekunden) Asperger-Borderliner gibb. Als der Müll und die permanenten Selbstgespräche zu große wurden, hat man ihm ein eigenen Unterforum eingerichtet, in dem er so viel schreiben kann wie er will. Manche beteiligen sich an seinen Ideen und antworten ihm hin und wieder, die meisten lassen das Unterforum aber einfach links liegen.
Aber wenigsten sind so die einzelnen Stränge nicht dauernd durchsetzt von seinen seltsamen, niemanden interessierenden Postings.
Freilich darf er auch im übrigen Forum schreiben, wenn er was beizutragen hat, was eher selten der Fall ist.

So gibt es eine Win-Win-Situation und alle sind glücklich.

:zirkusdirektor:
Ich kenne Leute mit Asperger-Autismus und Leute mit einem stark ausgeprägten Borderline-Syndrom; die Kombination aus beidem mag ich mir kaum vorstellen.
Bild
[Punkt]

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Sonnabend 4. Juli 2015, 00:08
von Yeti
Juergen hat geschrieben:Ich kenne ein Forum in dem es auch so einen (nach eigenem Bekunden) Asperger-Borderliner gibb. Als der Müll und die permanenten Selbstgespräche zu große wurden, hat man ihm ein eigenen Unterforum eingerichtet, in dem er so viel schreiben kann wie er will. Manche beteiligen sich an seinen Ideen und antworten ihm hin und wieder, die meisten lassen das Unterforum aber einfach links liegen.
Aber wenigsten sind so die einzelnen Stränge nicht dauernd durchsetzt von seinen seltsamen, niemanden interessierenden Postings.
Freilich darf er auch im übrigen Forum schreiben, wenn er was beizutragen hat, was eher selten der Fall ist.

So gibt es eine Win-Win-Situation und alle sind glücklich.

:zirkusdirektor:
Coole Idee. Ein Gummizellen-Strang. Dort gibt's auch Ovi-Maltine einmal täglich umsonst. :ikb_tongue_ss:

Re: Inquisition

Verfasst: Dienstag 7. Juli 2015, 22:15
von overkott
Die Moderation von Ecce ist ein Greuel. Sinnlos, sinnlos, alles ist sinnlos. Was Ecce nicht in den Kram passt.

Warum sollte man die Unfehlbarkeit eines Konzils oder von Jan Hus nicht anzweifeln dürfen?

Was ist falsch an dem Jesus-Wort: Nur die Liebe zählt, Ecce?

Re: Inquisition

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 07:17
von Isidor_von_Sevilla
overkott hat geschrieben: Nur die Liebe zählt, ......
Wenn nur die Liebe zählt, warum machst Du dann so viele Worte? :pfeif:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 07:29
von Ecce Homo
Irgendwie, Herr Overkott, scheinen Deine Beiträge viel Anstoß zu erregen...
Ständig diese Meldungen von Usern mit dem Betreff "sinnlos" etc... vielleicht lieber beim Thema bleiben?

Re: Inquisition

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 08:40
von Raphaela
overkott hat geschrieben: Was ist falsch an dem Jesus-Wort: Nur die Liebe zählt, Ecce?
Das sollte auch für den Einsteller gelten! Wenn also ein User/eine Userin zum Beispiel mit Beiträgen dauernd nervt, dann ist er/sie nicht unbedingt in der Liebe.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 14:19
von Juergen
Ecce Homo hat geschrieben:Debatte? Irgendwie kommen einem diverse Beiträge und Beitragsfolgen als Selbstgespräche daher, lieber Overkott. Und dafür ist ein Forum doch nicht gedacht?
Kann es sein, dass gerade Du kein Gespräch suchst, sondern viel eher einfach Deine Gedanken zu allem möglichen aufschreiben und mitteilen möchtest? Quasi so als Over-Blog?
Selbstgespräche… :aergerlich:
[quote="Screenshot aus dem Thread "Griechenland nach den Wahlen" 08.07.2015 14:17"]Bild[/quote]

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 18:54
von Tinius
Juergen hat geschrieben:Ich kenne ein Forum in dem es auch so einen (nach eigenem Bekunden) Asperger-Borderliner gibb. Als der Müll und die permanenten Selbstgespräche zu große wurden, hat man ihm ein eigenen Unterforum eingerichtet, in dem er so viel schreiben kann wie er will. Manche beteiligen sich an seinen Ideen und antworten ihm hin und wieder, die meisten lassen das Unterforum aber einfach links liegen.
Aber wenigsten sind so die einzelnen Stränge nicht dauernd durchsetzt von seinen seltsamen, niemanden interessierenden Postings.
Freilich darf er auch im übrigen Forum schreiben, wenn er was beizutragen hat, was eher selten der Fall ist.

So gibt es eine Win-Win-Situation und alle sind glücklich.

:zirkusdirektor:
Das ist eine sehr gute Idee. Prima. Und dann gibt es überhaupt keine Probleme mehr. Dann muss man auch keinen wirr Müll mit falschen Behauptungen z.B. über Luxemburgs Wirtschaft lesen.
Bitte realisieren.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 19:04
von Niels
Niemand hindert Ovi daran (hoffe ich jedenfalls), in seiner großen Kiste im Gemüsegarten Selbstgespräche zu führen. :doktor:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 19:52
von martin v. tours
Es wäre ja schon hilfreich wenn er zu manchen Themen einfach SEINE Meinung schreiben würde, aber oft schreibt er einfach eine Art pro und contra Liste, meist noch in einem möglichst bedeutungsschwangeren " das Wort zum Sonntag"-Stil.
Immer wenn ich das lese denke ich mir: Kann der nicht einfach normal formulieren oder macht er das absichtlich um möglichst " klug und gebildet" rüber zu kommen. Meist tippe ich auf zweiteres.
Schade, den dazwischen finden sich auch lesenswerte Beiträge und in Phasen von overkotts Verbal- Diarrohe ( gerade wieder akut) verpasse ich die, weil ich durchscrolle.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 20:54
von Tinius
martin v. tours hat geschrieben:Es wäre ja schon hilfreich wenn er zu manchen Themen einfach SEINE Meinung schreiben würde, aber oft schreibt er einfach eine Art pro und contra Liste, meist noch in einem möglichst bedeutungsschwangeren " das Wort zum Sonntag"-Stil.
Immer wenn ich das lese denke ich mir: Kann der nicht einfach normal formulieren oder macht er das absichtlich um möglichst " klug und gebildet" rüber zu kommen. Meist tippe ich auf zweiteres.
Schade, den dazwischen finden sich auch lesenswerte Beiträge und in Phasen von overkotts Verbal- Diarrohe ( gerade wieder akut) verpasse ich die, weil ich durchscrolle.
Stimmt.

Das funktioniert immer auf die gleiche komische Art:

Die Assyrer/Babylonier/Midianiter/Edomiter/Philister (es wird ein Wort genommen) haben das Volk Israel bedrängt und ...............(hier kommt irgenddeine unbelegte Behauptung). Es ist so (es folgt eine unbelegte Schlussfolgerung).....XXXXXXXXXX.......
Der heilige (hier folgt "Du weißt schon wer"(Im Original: You know who) oder "Er, dessen Name nicht genannt werden darf" (im Original: He who must not be named) hat sich dann so geäußert, dass XXXXXXXXXXXXX (es folgt eine Behauptung).

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Mittwoch 8. Juli 2015, 21:21
von martin v. tours
So isses !
Und wenn der Text, der dann herauskommt für einen Durchschnittsmenschen noch immer zu verständlich ist, läuft er durch ein spezielles Textprogramm (vermutlich so eine Art " Rahner - Modul").
Ergebniss: Man denkt sich: ich verstehe kein Wort von dem gequirlten Sch… , aber ich sag´s nicht, sonst seh ich ziemlich blöd aus.
(funktioniert auch prima bei Vernissagen oder Kunst-Events, wenn "Experten" ihre Statements abgeben)
:narr:

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Donnerstag 9. Juli 2015, 17:16
von Juergen
Ecce Homo hat geschrieben:Debatte? Irgendwie kommen einem diverse Beiträge und Beitragsfolgen als Selbstgespräche daher, lieber Overkott. Und dafür ist ein Forum doch nicht gedacht?
Kann es sein, dass gerade Du kein Gespräch suchst, sondern viel eher einfach Deine Gedanken zu allem möglichen aufschreiben und mitteilen möchtest? Quasi so als Over-Blog?
Selbstgespräche… :aergerlich:
Bild

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Donnerstag 16. Juli 2015, 19:53
von Sarandanon
Ecce Homo hat geschrieben:Aus dem gemüsegärtlichen Freudenthread zwei Seiten sprachproblemlische-Abi-/Schulabschluss-nicht-haberische-Niveau-Google-Übersetzungs-Schwierigkeiten, die im letzten ad hominem abrifteten, eben mal ausgelagert.
Mal schauen, ob später noch was davon zurückkehrt.
Vielleicht wäre das hier der richtige Faden für eine Umlagerung: "Verwendung von Latein im Forum".

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Donnerstag 16. Juli 2015, 20:19
von Juergen
Sarandanon hat geschrieben:Vielleicht wäre das hier der richtige Faden für eine Umlagerung: "Verwendung von Latein im Forum".
Was der DBK recht ist, sollte dem Forum billig sein.


Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Donnerstag 16. Juli 2015, 22:07
von Senensis
Sarandanon hat geschrieben:
Ecce Homo hat geschrieben:Aus dem gemüsegärtlichen Freudenthread zwei Seiten sprachproblemlische-Abi-/Schulabschluss-nicht-haberische-Niveau-Google-Übersetzungs-Schwierigkeiten, die im letzten ad hominem abrifteten, eben mal ausgelagert.
Mal schauen, ob später noch was davon zurückkehrt.
Vielleicht wäre das hier der richtige Faden für eine Umlagerung: "Verwendung von Latein im Forum".
Naja, letztlich ging es ja nicht ums Latein, sondern um ein Zitat, das vom Teilnehmer offenbar zu optimistisch als Allgemeinbildung eingeschätzt wurde... oder?

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Donnerstag 16. Juli 2015, 22:10
von Juergen
Senensis hat geschrieben:
Sarandanon hat geschrieben:
Ecce Homo hat geschrieben:Aus dem gemüsegärtlichen Freudenthread zwei Seiten sprachproblemlische-Abi-/Schulabschluss-nicht-haberische-Niveau-Google-Übersetzungs-Schwierigkeiten, die im letzten ad hominem abrifteten, eben mal ausgelagert.
Mal schauen, ob später noch was davon zurückkehrt.
Vielleicht wäre das hier der richtige Faden für eine Umlagerung: "Verwendung von Latein im Forum".
Naja, letztlich ging es ja nicht ums Latein, sondern um ein Zitat, das vom Teilnehmer offenbar zu optimistisch als Allgemeinbildung eingeschätzt wurde... oder?
Nein, letztlich ging es um eine dauerbeleidigte Leberwurst, deren Leberinhalt aus daraus besteht, rumzunölen.

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Verfasst: Donnerstag 16. Juli 2015, 22:16
von Senensis
Wie Du meinst, Juergen. :unbeteiligttu: