Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Sonstiges und drumherum.
TillSchilling
Beiträge: 1405
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von TillSchilling »

Zarahfication hat geschrieben:Mir reichts langsam ! Die Moderation ist ungerecht und bevorzugt hier gewisse User.
Ja aber diese User haben doch auch die Option "Gold service" gewählt. Für EUR 50 im Monat. Musst du halt auch upgraden! Mit dem kostenlosen Basic Zugang stehst du natürlich schlechter da. Das ist klar.

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Vir Probatus »

Florianklaus hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Es gibt christliche Foren, die nicht so intolerant sind und auch andere Meinungen und wenn sie noch so kontrovers sind, stehen lassen.
Warum machst Du dann nicht dort mit und läßt uns in Ruhe? Damit wäre doch allen gedient.

Über die Toleranz Christlicher Foren (und sogenannter katholischer FB-Gruppen) könnte ich ein Buch schreiben und dies mit gesperrten User-IDs belegen, wegen nichtiger und nichtigster Anlässe, meist schon nach dem ersten Beitrag.

Aber der Interessenkonflikt, daß die Moderatoren hier auch offen als User und vice versa auftreten, ist natürlich nicht zu übersehen.
Und das ist nun wirklich ernsthaft meine Erfahrung: Seit Kreuz.net ist man nirgendwo so tolerant wie hier.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Zarahfication »

TillSchilling hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Mir reichts langsam ! Die Moderation ist ungerecht und bevorzugt hier gewisse User.
Ja aber diese User haben doch auch die Option "Gold service" gewählt. Für EUR 50 im Monat. Musst du halt auch upgraden! Mit dem kostenlosen Basic Zugang stehst du natürlich schlechter da. Das ist klar.
Ach so? Wer zahlt bestimmt und hat recht? Was wohl der Papst dazu sagt?

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Vir Probatus »

Zarahfication hat geschrieben:
TillSchilling hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Mir reichts langsam ! Die Moderation ist ungerecht und bevorzugt hier gewisse User.
Ja aber diese User haben doch auch die Option "Gold service" gewählt. Für EUR 50 im Monat. Musst du halt auch upgraden! Mit dem kostenlosen Basic Zugang stehst du natürlich schlechter da. Das ist klar.
Ach so? Wer zahlt bestimmt und hat recht? Was wohl der Papst dazu sagt?
Der soll angeblich hier nicht Mitglied sein.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Zarahfication »

Florianklaus hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Es gibt christliche Foren, die nicht so intolerant sind und auch andere Meinungen und wenn sie noch so kontrovers sind, stehen lassen.
Warum machst Du dann nicht dort mit und läßt uns in Ruhe? Damit wäre doch allen gedient.
warum soll ich mich rausmobben lassen? Du gehörst doch zu denjenigen die ständig über Vergebung, Nächstenliebe, Nichturteilen, Barmherzigkeit reden aber wenn es konkret wird ist nix dahinter.

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Zarahfication »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Zu einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Thesen dieser Schwester ist es aber doch gar nicht gekommen. Nach dem bißchen, was ich davon gelesen habe, haben wir da nicht wirklich was verpaßt und ich glaube auch nicht, dass es im Forum viele gibt, die die Position des Verteidigers übernehmen wollten. Bei Seraph konnte ich das jedenfalls nicht erkennen. Das rechtfertigt aber keinen Angriff aufgrund von Alter, Stand oder Geschlecht. Da hat Zarahfication sich einfach vergriffen.
Die Thesen dieser Schwester sind die Evergreens and Running Gags der Wiskler- Feminismus, Recht auf Abtreibung, Homo- Ehe, Freier Sex, Genderismus böse und verklemmte Kirche etc.- Themen die bis zum Erbrechen durchgekaut werden.

Die Jugend von heute wird schon genug mit Sex-Themen dauerberieselt, da ist eine ältere Nonne, die einen noch damit ZUSÄTZLICH vollquatsch absolut überflüssig.

Wenn sich Seraph durch meine Kritik persönlich angegriffen fühlt, kann ich nix für. Es gibt Ordensleute, die durch ihr eigenes Fehlverhalten und Verschulden den Ordensstand in Verruf bringen. Ich hatte auch ein viel zu gutes und verklärtes Bild von Ordensleute bis ich welche traf.

Raphaela
Beiträge: 5298
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphaela »

Zarahfication hat geschrieben:
warum soll ich mich rausmobben lassen? Du gehörst doch zu denjenigen die ständig über Vergebung, Nächstenliebe, Nichturteilen, Barmherzigkeit reden aber wenn es konkret wird ist nix dahinter.
Warum du dich rausmobben lassen sollst?
Schon mal daran gedacht, dass durch dich andere gehen, dass du andere rausmobbst?
Den zweiten Satz, den du geschrieben hast, solltest du dann bitte auch für dich selbst praktizieren.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 5298
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphaela »

Zarahfication hat geschrieben: Ich hatte auch ein viel zu gutes und verklärtes Bild von Ordensleute bis ich welche traf.
Dann hör auf, negativ zu schreiben, besonders so, wie du es schreibst! - Denn du hinterlässt den Eindruck, dass du grundsätzlich etwas gegen Personen hast, die bewusst zölibatär leben!
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von ad_hoc »

Hallo Zarahfication

Lasse Dich von den Gestalten, die hier an Dir herummosern, ohne dass sie selbst irgendetwas von dauerndem Wert jemals begriffen hätten, nicht beirren.
Schon gar nicht von jenen, die allein hier auf dieser Seite Dich bislang angegriffen haben (ohne Namen zu benennen)

Gruß, ad_hoc ;)
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

gc-148
Beiträge: 903
Registriert: Montag 24. März 2014, 22:10

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von gc-148 »

Zarahfication hat geschrieben:Die Thesen dieser Schwester sind die Evergreens and Running Gags der Wiskler- Feminismus, Recht auf Abtreibung, Homo- Ehe, Freier Sex, Genderismus böse und verklemmte Kirche etc.- Themen die bis zum Erbrechen durchgekaut werden.
Ich weiß überhaupt nicht, warum Du Dich mit einer solchen Wehemenz auf dieses Buch stürzst, bzw auf seine Verfasserin, ohne dass Du je eine Zeile davon gelesen hast.
Von diesem Buch schließt Du auf Ordensfrauen - und beglückst die Welt mit Deinen Erkenntnisssen über das Ordensleben und die Berufungswahrheit von Ordensschwestern.
Ich weiß bis jetzt nicht, was Deine Intention ist ..... lass dieses Buch doch einfach mal links oder rechts liegen - mich interessiert es zB überhaupt nicht - und auch nicht die Verfasserin.
Was mich allerdings sehr interessiert ist ein Mega-Anti-Sturm aufgrund eines Klappentextes, der sich über die amerikanischen Orden hermacht - der sich über Schwestern und Brüder hermacht, weil sie alle nicht mehr der Norm von 1950 entsprechen.

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 903
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 15:37

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Stephanie »

Manoman...viiiieeele viele Seiten Klagen, Beleidigungen, Empörungen... Ich möchte hier wahrlich kein Moderator sein.
An dieser Stelle: :huhu: Vielen Dank für eure Zeit, eure Nerven und die Opferung einer gesunden Galle!

@Zarah + ad_hoc: Es wäre doch sicherlich möglich, die eigene Meinung darzulegen, ohne das Gegenüber ständig zu beleidigen oder zu Begrifflichkeiten zu greifen, die eigentlich vom Niveau her eher in die Schinkenstraße nach Malle gehören. Ihr macht es eurem Gegenüber nicht gerade einfach, eure Argumente zu durchdenken, wenn ihr ihn verletzt oder vor den Kopf stößt. Nebenbei angemerkt...manchmal dauert es auch länger, eine Situation, einen Themengegenstand neu zu durchdenken. Dazu gehört aber auch, dass man nicht im Vorfeld alles durch Ungeduld und ausfälligen Bemerkungen zunichte macht. Eine sachliche Darlegung von Argumenten oder Fakten ist wesentlich hilfreicher.

@Raphaela: Nur mal so nebenbei in Erinnerung gerufen, weil ich das Gefühl habe, dass das immer wieder vergessen wird: Jeder Christ, der nicht verheiratet ist, lebt enthaltsam (sollte jedenfalls) und diejenigen, die verheiratet sind, wenigstens temporär - Enthaltsamkeit ist kein Grund für einen Heiligenschein sondern ein ganz normaler Bestandteil eines christlichen Lebens. Die Würde des Ordensstandes kommt nicht daher, dass jemand enthaltsam lebt. Und ja, bedauerlicherweise kommen auch im Ordensstand Menschen auf Abwege. Nicht jeder Mönch/jede Nonne sind per se heilig, jedenfalls nicht mehr als jeder andere Christ auch.

Im Übrigen muss es doch möglich sein zu akzeptieren, dass nicht jeder der Meinung ist, die man selbst hat. Sich selbst beständig als den Hüter der Weisheit und Wahrheit anzusehen, ist Selbstvergottung und Hybris. Auch wenn's weh tut, das einzusehen, geht mir auch regelmäßig so. :breitgrins:
Beruhigt euch mal wieder.
Zuletzt geändert von Stephanie am Donnerstag 3. Juli 2014, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
Wird kaum der Gerechte gerettet, wo werde ich Sünder erscheinen? Die Last und Hitze des Tages habe ich nicht getragen. Die um die elfte Stunde kamen, denen zähle mich bei, Gott, und sei mein Erretter.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Florianklaus »

Zarahfication hat geschrieben:
Florianklaus hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Es gibt christliche Foren, die nicht so intolerant sind und auch andere Meinungen und wenn sie noch so kontrovers sind, stehen lassen.
Warum machst Du dann nicht dort mit und läßt uns in Ruhe? Damit wäre doch allen gedient.
warum soll ich mich rausmobben lassen? Du gehörst doch zu denjenigen die ständig über Vergebung, Nächstenliebe, Nichturteilen, Barmherzigkeit reden aber wenn es konkret wird ist nix dahinter.
Welche konkrete Situation meinst Du denn?

Benutzeravatar
Seraph
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 9. April 2008, 14:37

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Seraph »

Ich wüßte nicht, daß irgendwer behauptet hätte, Enthaltsamkeit sei ein „Grund für einen Heiligenschein“, noch daß hier überhaupt über Heiligenscheine gesprochen worden wäre. Es ging auch nicht um „Abwege“. Hier ging es konkret zuletzt um äußerst herabsetzende Bemerkungen einer Userin gegenüber gottgeweihten Frauen im allgemeinen, die ich schon deswegen nicht zitieren möchte, weil sie zwischenzeitlich administrativ gelöscht wurden. Es ist bemerkenswert, daß diejenigen, zum die sich einen solchen Ton verbitten, als „intolerante Heususen“ (oder was beißt mich?) oder „Gestalten“ beschimpft werden und zum anderen, daß einige die resultierenden Schwierigkeiten nicht im Fehlen eines gewissen Diskussionsniveaus der Einstellerin solcher Beiträge zu sehen scheinen, sondern bei den Rezipienten. : :tuete:
(Dafür, daß mir mein Bischof die Gold-Service-Option bezahlt, kann ich nun wirklich nichts.)
Zuletzt geändert von Seraph am Donnerstag 3. Juli 2014, 14:50, insgesamt 2-mal geändert.
Ein düsterer Seraph möchte wohl selbst den dreieinigen Gott erschrecken.
(Mother Mary Francis)

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Florianklaus »

Was kostet eigentlich die Platin-Service-Option?

Benutzeravatar
Sperling
Beiträge: 837
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 19:01
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Sperling »

...vielleicht einen polierten Heiligenschein... :pfeif: ;D

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Pfingsten: Feuer vom Himmel

Beitrag von Raphael »

Hubertus hat geschrieben:Ausufernde themenfremde Diskussion herausgenommen. Bitte beim Thema bleiben!

Hubertus als Mod.
Die mittlerweile gelöschten Diskussionsbeiträge hatten den Hintersinn, die gnostizistische Sülze offenzulegen, die vom User overkott hier im Forum verbreitet wird. Dies mag nicht Jedem in gleicher Weise klargeworden sein; nichtsdestoweniger waren sie aus diesem Grunde nicht unsinnig.
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13167
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Pfingsten: Feuer vom Himmel

Beitrag von Hubertus »

Raphael hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Ausufernde themenfremde Diskussion herausgenommen. Bitte beim Thema bleiben!

Hubertus als Mod.
Die mittlerweile gelöschten Diskussionsbeiträge hatten den Hintersinn, die gnostizistische Sülze offenzulegen, die vom User overkott hier im Forum verbreitet wird. Dies mag nicht Jedem in gleicher Weise klargeworden sein; nichtsdestoweniger waren sie aus diesem Grunde nicht unsinnig.
Mir war schon klar, daß es Kritik geben würde. Das Problem bei der Diskussion war, daß sie immer themenfremder und immer persönlicher geworden ist. Da eine exakte Grenze zu ziehen ist schwierig. Ich denke, an dieser Stelle kann man einen Abbruch rechtfertigen.

Das Scriptorium dient theologischen Fachgesprächen. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Standpunkt von Mitdiskutanten ist daher ausdrücklich erwünscht. Vermeidet aber persönliche Qualifizierungen des Gesprächskontrahenten. Danke.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Zarahfication »

Bemerkenswert wie die Fürsprecher über die krassen Aussagen der sogenannten Nonne hinwegschauen und sich auf mich einschießen, nur weil ich sie hart kritisiere, obwohl sie vom Vatikan längst verurteilt wurde.

Gewisse User geht es wohl um Standesdünkel und Elitarismus. Nach dem Motto "Du bist Laie also knie nieder vor der häretischen ungehorsamen Nonne, weil sie geweiht ist und einen akademischen Titel hat"! Die Tatsache, dass diese Nonne ihr Gehorsamgelübde hartnäckig bricht spielt für ihre Fürsprecher offenbar keine Rolle.

Fragesteller
Beiträge: 1691
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 10:41

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Fragesteller »

Dann stelle halt klar, dass deine Aussagen "verklemmtes Mauerblümchen" nicht auf den Stand als solchen, sondern nur auf einige Einzelfälle bezogen sind, zu denen eben auch die Sex-Schwester gehört. Wenn du stattdessen allgemein über deine schlechten Erfahrungen mit Ordensleuten etc. herumheulst und auch da auf beleidigende Wortwahl nicht verzichtest, brauchst du dich über Moderation zu deinen Ungunsten nicht zu beschweren.

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Vir Probatus »

Zarahfication hat geschrieben:Bemerkenswert wie die Fürsprecher über die krassen Aussagen der sogenannten Nonne hinwegschauen und sich auf mich einschießen, nur weil ich sie hart kritisiere, obwohl sie vom Vatikan längst verurteilt wurde.

Gewisse User geht es wohl um Standesdünkel und Elitarismus. Nach dem Motto "Du bist Laie also knie nieder vor der häretischen ungehorsamen Nonne, weil sie geweiht ist und einen akademischen Titel hat"! Die Tatsache, dass diese Nonne ihr Gehorsamgelübde hartnäckig bricht spielt für ihre Fürsprecher offenbar keine Rolle.
Diese Haltung findet man leider häufig vor. Und sie wird wie ein Dogma behandelt.
Leider wird damit dunklen Elementen im Klerikerstand jede Form von Narrenfreiheit gewährt und diese mit gleichzeitiger Huldigung durch die Laien institutionalisiert; kritische Fragen werden zur Sünde deklariert.
Limburg, Schrobenhausen etc. sind die bekannten Resultate.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Raphaela
Beiträge: 5298
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphaela »

Fragesteller hat geschrieben:Dann stelle halt klar, dass deine Aussagen "verklemmtes Mauerblümchen" nicht auf den Stand als solchen, sondern nur auf einige Einzelfälle bezogen sind, zu denen eben auch die Sex-Schwester gehört. Wenn du stattdessen allgemein über deine schlechten Erfahrungen mit Ordensleuten etc. herumheulst und auch da auf beleidigende Wortwahl nicht verzichtest, brauchst du dich über Moderation zu deinen Ungunsten nicht zu beschweren.
:klatsch: :klatsch: :klatsch:
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Zarahfication »

Fragesteller hat geschrieben:Dann stelle halt klar, dass deine Aussagen "verklemmtes Mauerblümchen" nicht auf den Stand als solchen, sondern nur auf einige Einzelfälle bezogen sind, zu denen eben auch die Sex-Schwester gehört. Wenn du stattdessen allgemein über deine schlechten Erfahrungen mit Ordensleuten etc. herumheulst und auch da auf beleidigende Wortwahl nicht verzichtest, brauchst du dich über Moderation zu deinen Ungunsten nicht zu beschweren.
Nö ich heule nicht rum, ich lass mir lediglich meine Erfahrungstatsachen von niemandem absprechen.
Wie gesagt, ich hatte wegen Schule tagtäglich mit Ordensleute zu tun, wäre mir das erspart geblieben,würde ich noch heute naiv glauben alle Ordensleute seien wie Mutter Teresa und Maximilian Kolbe.

Die Löschungen meiner Beiträge wurden herbei erpresst von sogenannten zölibatär lebenden Menschen, die auch offenbar zahlende Kundschaft sind. Ob verklemmte Mauerblümchen Einzelfälle im Kloster sind, sei dahingestellt aber eines ist sicher nur verklemmte Mauerblümchen können sich von diesem Wort"verklemmtes Mauerblümchen" derart emotional angesprochen, d.h. verletzt und getroffen fühlen.

Für die Existenz von sich unwürdig verhaltenden Ordensleute kann ich nix für- und wer meine Beiträge genau liest versteht auch was ich meine.
Wenn sogennante Gottgeweihte auf die Weihe samt Gelübde pfeifen und Null Respekt vor der Weihe haben, kann man nicht die Weihe als Schutzschild hernehmen um Respekt, Privilegien und Autorität einzufordern. Wenn Raphaela mir allen Ernstes weismachen will eine übelst ungehorsame Nonne, die hartnäckig zur Rebellion gegen Gott, der Heiligen Schrift und sexueller Unmoral aufruft, liebe und diene Jesus, ist das eine Beleidigung meiner Intelligenz.

Nach dem Motto eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, nehmen hier gewisse zölibatär lebende Personen diese häretische Nonne, die mit ihren Bücher und Aussagen Gott und die Heilige Schrift beleidigt, vehement in Schutz. Gott darf man spotten und beleidigen aber nicht eine rebellische Nonne, weil sie ja geweiht ist.

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Reinhard »

Zarahfication hat geschrieben:Wenn sogennante Gottgeweihte auf die Weihe samt Gelübde pfeifen ....

Nach dem Motto eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, nehmen hier gewisse zölibatär lebende Personen diese häretische Nonne, die mit ihren Bücher und Aussagen Gott und die Heilige Schrift beleidigt, vehement in Schutz. Gott darf man spotten und beleidigen aber nicht eine rebellische Nonne, weil sie ja geweiht ist.
Sag mal. hast Du keinerlei Scham, solch eine Kotze über eine Gottgeweihte Jungfrau auszuschütten ?

Nicht, weil sie "irgendwie diesen Titel trägt", sage ich das, sondern weil das Gottgeweihte Leben etwas kostet !
(Und ja: ich weiß sehr genau , wovon ich hier rede ... die Frage unseres Herrn: "Wie viel darf Dich die Nachfolge kosten ?")

Wer bist Du, dass Du solches wagst ?? - wenn Du doch wenigstens selber ein gottgeweihtes Leben führen würdest ..., aber dann würdest Du solche Grütze nicht mehr absondern.

Sorry, Raphaela wird sich auf diesem Niveau wohl nicht verteidigen, sondern die Beleidigung Gott aufopfern. Deshalb erhebe ich hier das Wort für sie, und für die anderen Gottgeweihten.

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von obsculta »

Reinhard hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Wenn sogennante Gottgeweihte auf die Weihe samt Gelübde pfeifen ....

Nach dem Motto eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, nehmen hier gewisse zölibatär lebende Personen diese häretische Nonne, die mit ihren Bücher und Aussagen Gott und die Heilige Schrift beleidigt, vehement in Schutz. Gott darf man spotten und beleidigen aber nicht eine rebellische Nonne, weil sie ja geweiht ist.
Sag mal. hast Du keinerlei Scham, solch eine Kotze über eine Gottgeweihte Jungfrau auszuschütten ?

Nicht, weil sie "irgendwie diesen Titel trägt", sage ich das, sondern weil das Gottgeweihte Leben etwas kostet !
(Und ja: ich weiß sehr genau , wovon ich hier rede ... die Frage unseres Herrn: "Wie viel darf Dich die Nachfolge kosten ?")

Wer bist Du, dass Du solches wagst ?? - wenn Du doch wenigstens selber ein gottgeweihtes Leben führen würdest ..., aber dann würdest Du solche Grütze nicht mehr absondern.

Sorry, Raphaela wird sich auf diesem Niveau wohl nicht verteidigen, sondern die Beleidigung Gott aufopfern. Deshalb erhebe ich hier das Wort für sie, und für die anderen Gottgeweihten.

@ Reinhard: Lang nicht mehr so gelacht.
@ Zahra: So isset! :daumen-rauf:

heiliger_raphael
Beiträge: 775
Registriert: Dienstag 18. März 2014, 22:16
Wohnort: Urlaub

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von heiliger_raphael »

Wie gut, dass man für's Nonne sein nur geweiht sein muss und da natürlich keinerlei sonstige Lebenshaltung hintersteht :pfeif:

Verklemmte Mauerblümchen könnte diese Gesellschaft übrigens gerne noch einige gebrauchen. Die sind mir lieber als die Geschmeidigen, die gerade in Berlin an jeder Tramhaltestelle hängen und bekunden, dass sie mit ihrem Arzt ganz offen über Geschlechtskrankheiten sprechen, weil sie ja so viel Spaß an Spontansex haben.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Ich halte "verklemmtes Mauerblümchen" für eine persönliche Beleidigung, die man auf keine Frau, schon gar keine Ordensfrau oder geweihte Jungfrau anwenden sollte. Ich lebe seit Jahrzehnten verheiratet aber eine Wertentscheidung über eine Frau von ihrer vermeindlichen Attraktivität beim anderen Geschlecht abhängig zu machen, habe ich mein ganzes Leben lang für Blödsinn gehalten. Deshalb kann man derselben Ordensfrau ein überflüssiges Buch durchaus vorwerfen.
Aber vielleicht bist Du, Zarahfication, nur einfach auf der falschen Schule? Kannst Du das nicht ändern?

heiliger_raphael
Beiträge: 775
Registriert: Dienstag 18. März 2014, 22:16
Wohnort: Urlaub

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von heiliger_raphael »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich halte "verklemmtes Mauerblümchen" für eine persönliche Beleidigung...
was es auch ist. Offensichtlich halten es manche Menschen für eine besondere Leistung, sexuell besonders umtriebig zu sein, da können diese keuschen Mauerblümchen einfach nicht mithalten und Probleme haben die ja sowieso, sonst müssten sie nicht keusch leben...... :pfeif: Das ist ja die Denke, die hinter solchen verbalen Entgleisungen steht.

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von obsculta »

Ein verklemmtes Mauerblümchen ist ein verklemmtes Mauerblümchen.
Unnabhängig von irgendwelchen Sakramentalien.
Und wer zieht sich eigentlich
hier passende oder unpassende Schuhe an?

Aber schön, das moderiert wurde.

Benutzeravatar
Zarahfication
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 21:03

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Zarahfication »

Reinhard hat geschrieben:
Zarahfication hat geschrieben:Wenn sogennante Gottgeweihte auf die Weihe samt Gelübde pfeifen ....

Nach dem Motto eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, nehmen hier gewisse zölibatär lebende Personen diese häretische Nonne, die mit ihren Bücher und Aussagen Gott und die Heilige Schrift beleidigt, vehement in Schutz. Gott darf man spotten und beleidigen aber nicht eine rebellische Nonne, weil sie ja geweiht ist.
Sag mal. hast Du keinerlei Scham, solch eine Kotze über eine Gottgeweihte Jungfrau auszuschütten ?

Nicht, weil sie "irgendwie diesen Titel trägt", sage ich das, sondern weil das Gottgeweihte Leben etwas kostet !
(Und ja: ich weiß sehr genau , wovon ich hier rede ... die Frage unseres Herrn: "Wie viel darf Dich die Nachfolge kosten ?")

Wer bist Du, dass Du solches wagst ?? - wenn Du doch wenigstens selber ein gottgeweihtes Leben führen würdest ..., aber dann würdest Du solche Grütze nicht mehr absondern.

Sorry, Raphaela wird sich auf diesem Niveau wohl nicht verteidigen, sondern die Beleidigung Gott aufopfern. Deshalb erhebe ich hier das Wort für sie, und für die anderen Gottgeweihten.
War das jetzt ironisch gemeint? Glaubst du jetzt schon an die Unfehlbarkeit von Nonnen?

Naja ist gibt gottgeweihte Jungfrauen die sogar heimlich Kinder auf die Welt brachten und andere haben um den Schein der Keuchheit zu wahren, abgetrieben. Diese Fälle wurden sogar im Vatikan aufgerollt. Leider machen Skandale keinen Halt vor dem Ordensleben. Du brauchst mich nicht empört von der Seite anzumotzen, wenn gewisse Gottgeweihte, ihre Weihe mißbrauchen und Jesus eben nicht nachfolgen und Skandale produzieren.

Wahre Nachfolge kostet jeden Christen was, egal als ob Laie oder Kleriker.

Bevor du mir irgendwas unterstellst, ich beziehe diese Aussagen weder auf Raphaela noch auf Seraph persönlich, ich beziehe mich nur auf ihre Beiträge und Fälle, die ich konkret kenne.

Häretische ungehorsame Ordensleute, die ihr Gelübde brechen, können sich nicht auf die Weihe berufen und Unantastbarkeit einfordern. Ich glaube nicht an Standesdünkel und Egalitarismus wie du es tust.
Ordensleute sind nicht per se oder automatisch bessere oder frömmere Christen. Viele der verfolgten Christen sind Laien, die für Jesus in Tod gehen. Sie opfern sich und folgen Jesus viel mehr als so manche Ordensleute im satten Europa.

@ heiliger Raphael

Wenn Keuschheit bzw. Enthaltsamkeit der Mauerblümchen aus Mangel an Gelegenheit, wollen- aber- nicht- können, Zwang oder Übersehen-werden stammt, ist es in der Tat keine Leistung und nicht viel wert. Entscheidend ist die Gesinnung, die hinter der Keuschheit steckt und nicht die bloße Enthaltsamkeit, die unterschiedliche Gründe haben kann.

Wenn ich ins Kloster geh, weil ich eh keinen abkriege, ist es nicht ein sich opfern für Christus oder Nachfolge. Würde hier weniger verdreht werden und genauer gelesen werden, würde man merken, dass diese Sex- Nonne diejenige ist, die sexuell besonders umtriebig und beliebig zu sein als eine besondere Leistung ansieht und nicht ich. Ich finde nichts verwerfliches an sexueller Enthalsamkeit. Leider gib es hier wenige, die sich die Mühe geben Beiträge richtig zu lesen um zu verstehen.

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von ad_hoc »

Es gibt unter den Katholiken auch solche Menschen mit einem schon eigenartig belasteten Hintergrund, die, je mehr sie sich mit dem Glauben "beschäftigen", zusehends absurde Vorstellungen und Ideen entwickeln, mit denen sie das ihnen ausgesetzte Publikum beglücken und heilen wollen.
Reinhard und Raphaela gehören zweifellos zu dieser Gruppe.
Normalerweise würde ich ihnen vorschlagen, sich für eine gewisse Zeit zu absentieren und auf ihre Statements zu verzichten. Erfahrungsgemäß hilft dies bei solchen Zeitgenossen jedoch nicht.
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

heiliger_raphael
Beiträge: 775
Registriert: Dienstag 18. März 2014, 22:16
Wohnort: Urlaub

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von heiliger_raphael »

Zarahfication hat geschrieben: Wenn ich ins Kloster geh, weil ich eh keinen abkriege, ist es nicht ein sich opfern für Christus oder Nachfolge. Würde hier weniger verdreht werden und genauer gelesen werden, würde man merken, dass diese Sex- Nonne diejenige ist, die sexuell besonders umtriebig und beliebig zu sein als eine besondere Leistung ansieht und nicht ich. Ich finde nichts verwerfliches an sexueller Enthalsamkeit. Leider gib es hier wenige, die sich die Mühe geben Beiträge richtig zu lesen um zu verstehen.
Bitte nimm zur Kenntnis, dass ich kein Gespräch mit jemanden führen werde, der Begriffe wie "Sex-Nonne" benutzt. Schau Dir mal deinen eigenen Film von Außen an und überlege, ob Deine Wortwahl angemessen ist.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Zarahfikation, einen-abkriegen-können ist kein Bewertungskriterium für eine Frau, für gar keine Frau. Außerdem täuscht man sich da in der Regel. Das hast Du die ganze Zeit überlesen.
Ich kenne übrigens eine mittlerweile sehr alte Ordenfrau, die ursprünglich mal ins Kloster gegangen ist aus Wut, weil ihr Vater ihr ihren Liebsten verboten hat. Es gab trotzdem ein gutes Noviziat, in dem sie nicht nur selber frei und offen, sondern auch wirklich eine Ordensfrau auf Christus hin geworden ist.

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema