Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24554
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Robert Ketelhohn » Donnerstag 12. Dezember 2013, 14:10

Petra hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben: Zum Beispiel ein ohne maßgeblichen Grund gesperrter Stephen Dedalus?
Es gab eine Handvoll Moderatoren, die gründlich abgesägt wurden. Meines Wissens sind alle dankbar für die Erfahrungen, die sie hier mit Katholiken machen konnten. 8)
Es gibt neunzehn ehemalige Moderatoren und Administratoren. Kein einziger davon wurde „abgesägt“. Das ist eine ziemlich dreiste Unterstellung, zumal du selber weißt, wie du als Moderator mit deinem schwachen Nervenkostüm immer wieder alles hinschmeißen wolltest – und ich es war, der dir immer wieder gut zugeredet hat, zu bleiben. Bis ich’s irgendwann aufgegeben habe.

Die beiden oben Genannten (St. D. und O.) hatten sich längst aus freien Stücken (zu meinem Bedauern) aus der Moderation zurückgezogen, als ich sie über ein oder gar mehrere Jahre später aus ganz andern, neuen Gründen sperren mußte.

Zwei Moderatoren habe ich wegen extrem schädlichen, die Moderatorenrechte mißbrauchenden Verhaltens aus dem Amt heraus sperren müssen. Im einen Fall ist die Sperre längst aufgehoben, im andern läuft sie noch. Als Moderatoren sind sie danach verständlicherweise nicht mehr einzusetzen.

Alle andern Ex-Moderatoren sind aus freien Stücken gegangen. In keinem Fall habe ich einen vergrault, hinauskomplimentiert oder sonst was. Im Gegenteil. Also spinne hier bitte keine Legenden.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

TillSchilling
Beiträge: 1361
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von TillSchilling » Donnerstag 12. Dezember 2013, 14:19

Was soll denn die Diskussion?

Robert und die Moderatoren machen das hier alles ehrenamtlich und auf eigene Kosten. Und im Grossen und Ganzen machen sie IMHO einen guten Job und ihre Entscheidungen sind, was ich mitbekommen habe, auch meistens ganz ok. Es muss ja keine(r) hier schreiben wenn es nicht gefällt. Die Moderation ist zu akzeptieren oder eben tschüss. Wenn es so schlimm wäre, würde sich das Forum doch von alleine leeren.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2799
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von martin v. tours » Donnerstag 12. Dezember 2013, 18:20

Eben!
Ausserdem gibt es so einige christliche Foren im Internet. Ich kenne nur wenige, aber die ich kenne sind eher von der ultraliberalen Sorte. Dort etwas zu lesen oder gar zu schreiben würde ich mir nicht antun.
Wenn es manchem liberalen Geist hier zu konservativ ist, warum tut er sich das dann an?
Ich würde nie auf den Gedanken kommen z.B. im orthodoxen Forum mit Fragen zum Papst zu provozieren oder im kath-net-Forum kritisches zu Medju zu schreiben.

Fakt ist: Dieses Forum heisst auch " der katholische Treffpunkt im Internet", für mich heisst das, das Nichtkatholiken die in diesem Forum austeilen, auch einstecken müssen.
Zugegeben, manchmal ist die Streiterei unerträglich, aber wir sind alle Herr über den Ein/Aus - Knopf an unserem Computer.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Stefan
Beiträge: 3963
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Stefan » Donnerstag 12. Dezember 2013, 20:58

Petra hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben: Zum Beispiel ein ohne maßgeblichen Grund gesperrter Stephen Dedalus?
Es gab eine Handvoll Moderatoren, die gründlich abgesägt wurden. Meines Wissens sind alle dankbar für die Erfahrungen, die sie hier mit Katholiken machen konnten. 8)
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Das ist eine ziemlich dreiste Unterstellung, zumal du selber weißt, wie du als Moderator mit deinem schwachen Nervenkostüm immer wieder alles hinschmeißen wolltest – und ich es war, der dir immer wieder gut zugeredet hat, zu bleiben. Bis ich’s irgendwann aufgegeben habe.
Ich finde auch, man sollte zu seinem schwachen Nervenkostüm stehen, und nicht anderen die Schuld dafür geben, wenn man geht.
Robert und alle Moderatoren machen einen exzellenten Job - ich könnte das nicht!

Raphaela
Beiträge: 5088
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphaela » Donnerstag 12. Dezember 2013, 21:37

Stefan hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben: Zum Beispiel ein ohne maßgeblichen Grund gesperrter Stephen Dedalus?
Es gab eine Handvoll Moderatoren, die gründlich abgesägt wurden. Meines Wissens sind alle dankbar für die Erfahrungen, die sie hier mit Katholiken machen konnten. 8)
....

Ich finde auch, man sollte zu seinem schwachen Nervenkostüm stehen, und nicht anderen die Schuld dafür geben, wenn man geht.
Robert und alle Moderatoren machen einen exzellenten Job - ich könnte das nicht!
Und ich finde, das, was Robert privat - und vor allem nicht öffentlich ([Punkt]) gemacht hat, gehört auch hier nicht an die [Punkt] Das ist etwas, bei dem selbst ein Administrator absolut zu weit geht!
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Stefan
Beiträge: 3963
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Stefan » Donnerstag 12. Dezember 2013, 21:44

Hast ja Recht, aber auch ein "Administrator" wird sich zur Wehr setzen dürfen, wenn ihm etwas "öffentlich" unterstellt wird.

Aber es scheint ja auch hier mal wieder nicht um die Sache zu gehen.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Sonnabend 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Petra » Donnerstag 12. Dezember 2013, 22:11

@Robert, dich hatte ich überhaupt nicht gemeint. Du hast die Leute lediglich durch deine Beiträge zum Gehen bewegt.

Stefan hat geschrieben:Ich finde auch, man sollte zu seinem schwachen Nervenkostüm stehen, und nicht anderen die Schuld dafür geben, wenn man geht.
Robert und alle Moderatoren machen einen exzellenten Job - ich könnte das nicht!
Das ist ja der reinste Ritterschlag, den ich noch nachträglich bekommen.

Vielleicht sollte ich wirklich mal alle (ehemaligen) Moderatoren darüber informieren, welche Gerüchte über sie von einem sehr aktiven PN-Schreiber in die Welt gesetzt werden und an jeden relevanten User übermittelt werden. Nur ein Tipp: ihr habt dieses Problem noch immer.

Von wem hast du denn eigentlich deine Infos, Stefan?
Zuletzt geändert von Petra am Donnerstag 12. Dezember 2013, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.

Stefan
Beiträge: 3963
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Stefan » Donnerstag 12. Dezember 2013, 22:20

Ob ich mich wohl auf eine "Diskussion" mit Dir einlassen sollte?
Ich glaube, ich verzichte darauf.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9100
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Edi » Donnerstag 12. Dezember 2013, 22:42

martin v. tours hat geschrieben:
Ich würde nie auf den Gedanken kommen ......im kath-net-Forum kritisches zu Medju zu schreiben.
Das geht aber schon gelegentlich; sogar ein dortiger Mod., der Priester ist, ist hier sehr, sehr skeptisch und drückt das auch sehr deutlich aus.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Konstantin Opel
Beiträge: 65
Registriert: Montag 18. November 2013, 23:50

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Konstantin Opel » Sonntag 22. Dezember 2013, 13:08

taddeo hat geschrieben:Brauhaus: Stellvertretend einen Strangtitel orthographisch korrigiert und einen entsprechenden Hinweis gelöscht.
Danke! :ja:

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphael » Donnerstag 9. Januar 2014, 07:30

Administrator hat geschrieben:Nach den Begnadigungen der Pussies und des Gangsters Chodorkowskij ist nun auch die Sperre des Nutzers Niels aufgehoben worden.
Jau, die haben ja auch alle drei ein ähnliches Kaliber! :D :kugel: :D :kugel: :D :kugel:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von ad_hoc » Donnerstag 9. Januar 2014, 13:47

Wo stimmt den das Kaliber der "Pussies" mit dem Kaliber des Chodorkowskij in Ähnlichkeiten überein?

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphael » Donnerstag 9. Januar 2014, 13:57

ad_hoc hat geschrieben:Wo stimmt den das Kaliber der "Pussies" mit dem Kaliber des Chodorkowskij in Ähnlichkeiten überein?

Gruß, ad_hoc
Sowohl die "Pussies" als auch Chodorkowskij sind aufgrund ihrer Untaten bei Putin in Ungnade gefallen ..........
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von ad_hoc » Freitag 10. Januar 2014, 00:14

Und weshalb war Niels bei "R. Putin" in Ungnade gefallen?

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphael » Freitag 10. Januar 2014, 05:12

ad_hoc hat geschrieben:Und weshalb war Niels bei "R. Putin" in Ungnade gefallen?

Gruß, ad_hoc
Soweit ich mich erinnere hatte er sich als verbaler Scharfschütze auf einen speziellen User dieses Forums betätigt, der angeblich im priesterlichen Dienst steht und durch ahnungs-, geschichts- und kulturlose Beiträge von sich reden macht!
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von ad_hoc » Freitag 10. Januar 2014, 13:55

Dann gehört ihm das Forenverdienstkreuz verliehen.

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von taddeo » Freitag 10. Januar 2014, 14:20

Raphael hat geschrieben:
ad_hoc hat geschrieben:Und weshalb war Niels bei "R. Putin" in Ungnade gefallen?

Gruß, ad_hoc
Soweit ich mich erinnere hatte er sich als verbaler Scharfschütze auf einen speziellen User dieses Forums betätigt, der angeblich im priesterlichen Dienst steht und durch ahnungs-, geschichts- und kulturlose Beiträge von sich reden macht!
Nein, das war nicht ausschlaggebend: http://kreuzgang.org/viewtopic.php?p=6881#p6881

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphael » Freitag 10. Januar 2014, 15:05

taddeo hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
ad_hoc hat geschrieben:Und weshalb war Niels bei "R. Putin" in Ungnade gefallen?

Gruß, ad_hoc
Soweit ich mich erinnere hatte er sich als verbaler Scharfschütze auf einen speziellen User dieses Forums betätigt, der angeblich im priesterlichen Dienst steht und durch ahnungs-, geschichts- und kulturlose Beiträge von sich reden macht!
Nein, das war nicht ausschlaggebend: http://kreuzgang.org/viewtopic.php?p=6881#p6881
Ähem, IMHO bedarf dieser Link einer Richtigstellung: 8)
Niels' verbales Scharfschützentum wurde von der über das Hausrecht verfügenden Person unter den Begriff "Rowdytum" subsumiert! :huhu:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von taddeo » Freitag 10. Januar 2014, 16:20

Nein. Das hatte andere Gründe.
(Sonst wärst zum Beispiel Du schon längst gesperrt, denke ich.)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphael » Freitag 10. Januar 2014, 16:40

taddeo hat geschrieben:Nein. Das hatte andere Gründe.
(Sonst wärst zum Beispiel Du schon längst gesperrt, denke ich.)
Das ist trotzdem kein Grund, byzantinisch zu werden, taddeo! 8)
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22595
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Niels » Freitag 10. Januar 2014, 16:44

Lasst die alten Kamellen mal gut sein.
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13242
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von HeGe » Freitag 10. Januar 2014, 16:50

Niels hat geschrieben:Lasst die alten Kamellen mal gut sein.
Willkommen zurück! :klatsch: :huhu:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10574
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Hubertus » Freitag 10. Januar 2014, 17:43

HeGe hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Lasst die alten Kamellen mal gut sein.
Willkommen zurück! :klatsch: :huhu:
:huhu:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2799
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von martin v. tours » Freitag 10. Januar 2014, 19:52

Niels, schön das Du wieder da bist.
:huhu: :daumen-rauf:
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphael » Freitag 10. Januar 2014, 19:57

HeGe hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Lasst die alten Kamellen mal gut sein.
Willkommen zurück! :klatsch: :huhu:
Yep! :klatschhops: :klatschhops: :klatschhops:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von ad_hoc » Sonnabend 11. Januar 2014, 00:35

Ebenfalls: Herzlich willkommen. :)

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

Wenzel
Beiträge: 751
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 22:07
Wohnort: Landkreis Augsburg // Praga Caput Regni

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Wenzel » Sonnabend 11. Januar 2014, 00:56

Niels hat geschrieben:Lasst die alten Kamellen mal gut sein.
Willkommen zurück :daumen-rauf:
Pange, lingua, gloriosi corporis mysterium (Thomas von Aquin)
Westliche Wertegemeinschaft: Kinder- und Alten-Euthanasie, Genderwahn, Homoterror, Abtreibung, Ökowahn, Überwachungsmonströsität, political correctness ....

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13363
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Raphael » Sonnabend 11. Januar 2014, 04:21

taddeo hat geschrieben:Nein. Das hatte andere Gründe.
O.K.!
Akzeptiert!
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1555
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von Sarandanon » Sonnabend 11. Januar 2014, 12:18

Sarandanon hat geschrieben:Tja, Du hast mit Deiner Bitte um christliche Höflichkeit vermutlich eine Herausforderung zum weiteren verbalen Eindreschen ausgeschrieben. Das gehört bei einigen guten, traditionellen Katholiken hier zum "guten Ton". Es ist zwar nicht schön aber finde Dich mit der gewollten Unhöflichkeit ab.
Peregrin hat geschrieben:[Kirchenfeindliche Mythenbildung gelöscht, damit die hier nicht als Schlußwort stehenbleibt. Darauf gäbe es einiges zu entgegnen, was im passenden Zypfel auch schon getan wurde. Poste dort, wenn Du jene Diskussion fortsetzen willst.]
So denn, dass es einen anderen Faden gibt sehe ich ein. Allein Du hast angefangen das Thema "Grüne" mit dem ungerechtfertigten und pauschalen Pädophilievorwurf in diesem Strang zu propagieren. Es war also auf Deinem Mist gewachsen.

Und was ich mit meinem Beitrag sagen wollte: Ich habe von der Traddi-Front noch keine solche Pauschalisierung bzgl. der Pädophilietaten (nicht nur Vorwürfe) innerhalb der RKK gehört. Hier kann man in diesem Forum nämlich durchaus differenzieren (und das ist aus meiner Sicht ja auch richtig so, damit wir uns hier nicht falsch verstehen). Gleiches Recht gilt aber nunmal auch für die Grünen.

Das wäre ja alles noch gar nicht so schlimm. Aber der folgende Punkt betrifft doch wohl die Froumsregeln (man möge mich hier verbessern, wenn ich falsch liege) und weiterhin den christlichen Umgang miteinander:

Du hast mit Deinem unchristlichen und unseligen Beitrag bzgl. der Grünen-Pädophilie-Verallgemeinerung Palmesel als Pädophilen beleidigt und empfindest das auch noch als gerechtfertigt. Nochmals: Solch eine Art und Weise gehört bei guten und traditinell-konservativen Katholiken hier im Forum wohl zum "guten Ton" als gezielte und gewollte Unhöflichkeit.

Unser HERR hat klare Vorgaben mit dem zwischenmenschlichen Umgang, auch mit Andersdenkenden, ausgegeben. Und das Ganze ist für Christen, die mehr auf kirchliche Tradition herumreiten als auf SEINE ausgegebenen Prämissen, wie u.a. Nächsten(feindes)liebe, Barmherzigkeit und Vergebung, meines Wissens nicht ausgesetzt.

Das heißt nicht, dass man mit Andersdenkenden einer Meinung sein und sich mit ihnen in den "Armen liegen" soll. Persönliche Verunglimpfungen sollte sich ein Moderator dennoch generell verkneifen. Das ganze wäre mMn gegenüber Dir verwarnungspflichtig gewesen (wenn man dazu mal als Vergleich Deine Verwarnung mir gegenüber zu einer vergleichsweisen Lächerlichkeit heranzieht). Aber wie schonmal angemerkt wird in diesem Forum fortgehend mit zweierlei Maß gemessen.

Mit kirchenfeindlicher Mythenbildung hat das wohl nichts zu tun (aber das wirst Du im Grunde genommen wohl selbst wissen), es sein denn Du leugnest diese ganzen kriminellen Vorgänge in den Kirchen. Aber ich denke mal, was ich hier schreibe ist wohl eh Perlen vor die Säue (in Erwartung des Traddi-Shitstorms).
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

iustus
Beiträge: 7013
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von iustus » Sonntag 12. Januar 2014, 10:03

Wann wird denn der Thread "Wandel in der päpstlichen Liturgie" wieder geöffnet (der wurde im April 2013 geschlossen, "bis sich ein zuständiger Mod seiner annehmen kann").

Es gibt erfreulicherweise Neues auf diesem Gebiet.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von taddeo » Sonntag 12. Januar 2014, 10:36

iustus hat geschrieben:Wann wird denn der Thread "Wandel in der päpstlichen Liturgie" wieder geöffnet (der wurde im April 2013 geschlossen, "bis sich ein zuständiger Mod seiner annehmen kann").

Es gibt erfreulicherweise Neues auf diesem Gebiet.
Hallo iustus,

der Strang müßte dringend moderiert werden, bevor er wieder geöffnet werden kann. Da hat sich allerhand Mist angesammelt.
Mein Vorschlag: Eröffne (zunächst mal) einen neuen Strang, eventuell können wir den dann später mit dem alten zusammenlegen, wenn es sinnvoll erscheint.

iustus
Beiträge: 7013
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Fragen und Kommentare zum Moderatorenprotokoll V

Beitrag von iustus » Sonntag 12. Januar 2014, 10:59

Ein eigener Strang lohnt sich für die Nachricht wahrscheinlich nicht. Habe sie im Papst Franz-Thread gepostet.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema