Wer schafft's am längsten?

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Torsten » Dienstag 19. Dezember 2017, 16:48

Pfeif auf "Last Christmas".

The First Noël

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5677
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Protasius » Dienstag 19. Dezember 2017, 19:44

Torsten hat geschrieben:
Dienstag 19. Dezember 2017, 16:48
Pfeif auf "Last Christmas".

The First Noël
Wenn schon „The First Nowell“, dann auch richtig, und nicht so ein seichtes Geklimper:
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Torsten » Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:09

Ich gebe mich geschlagen. (Und hatte gestern auch schon 'ne halbe Flasche Rum intus ...)

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2842
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von martin v. tours » Mittwoch 20. Dezember 2017, 19:37

Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

taddeo
Moderator
Beiträge: 18375
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von taddeo » Mittwoch 20. Dezember 2017, 22:45

Ich habe mir das Lied dieser Tage mal bewußt angehört, weil ich es nur vom Hörensagen kannte.

Musikalisch ziemlich seicht, würde ich sagen. Aber der Text ist eine sehr realitätsnahe und dabei wirklich poetische Schilderung von Liebeskummer:

"Ich verstecke mich vor dir und deiner Seele aus Eis
Mein Gott, und ich dachte, du wärst jemand, auf den man sich verlassen kann
Ich? Ich war wohl nur eine Schulter zum Ausweinen"

Ich gestehe, daß mir der Text gefällt.

http://www.songtexte.com/uebersetzung/w ... 6b481.html

PascalBlaise
Beiträge: 928
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von PascalBlaise » Donnerstag 21. Dezember 2017, 08:46

Mich hat es kurz vor der Zielgeraden auch noch erwischt, beim Schauen einer Dokumentation.
Die Protagonisten befanden sich plötzlich auf einem Weihnachtsmarkt und sogleich wurde auch das Lied als Hintergrundmusik eingespielt. Zu spät, keine Chance.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 526
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Schwenkelpott » Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:04

Es erstaunt mich, dass mancher der Foranten noch nie in den "Genuss" dieses gerade in Advents- und Weihnachtszeit im öffentlichen und medialen Raum ubiquitären und schon drei Dekaden alten Pop-Liedes gekommen ist ... Kein Radio? Kein Fernsehen? Keine Weihnachtsmarktbesuche?
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1471
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:13

Schwenkelpott hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:04
Kein Radio? Kein Fernsehen? Keine Weihnachtsmarktbesuche?
So ist es.
(Radio, wenn, dann nur gezielt.)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10868
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:57

Vorhin raus. Automatische Abspiellisten auf Youtube haben offenbar ihre Tücken. :aergerlich:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2467
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Donnerstag 21. Dezember 2017, 15:32

Noch drin, da Schulkonzert wegen Erkältungskrankheit geschwänzt.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Niels » Freitag 22. Dezember 2017, 04:09

Da kann Abhilfe geschaffen werden: https://www.youtube.com/watch?v=E8gmARGvPlI
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Niels » Freitag 22. Dezember 2017, 04:57

Bald ist ja Weihnachten.
Frage: Ab wann ist man danach raus, wenn man das lustige Liedchen hört? Oder gilt: raus ist raus? :hmm:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5677
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Protasius » Freitag 22. Dezember 2017, 07:54

Niels hat geschrieben:
Freitag 22. Dezember 2017, 04:57
Bald ist ja Weihnachten.
Frage: Ab wann ist man danach raus, wenn man das lustige Liedchen hört? Oder gilt: raus ist raus? :hmm:
Ich schlage vor, die neue Saison entweder ab Taufe des Herrn (Ende der Weihnachtszeit) oder ab Mariä Reinigung/Mariä Lichtmeß/Darstellung des Herrn (letztes Fest des Weihnachtsfestkreises) zu zählen.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Niels » Freitag 22. Dezember 2017, 11:45

Ich wäre für Lichtmess. Das sollte aber der liebe Hubertus als Strangersteller entscheiden.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1471
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Lycobates » Freitag 22. Dezember 2017, 22:36

Niels hat geschrieben:
Freitag 22. Dezember 2017, 11:45
Ich wäre für Lichtmess. Das sollte aber der liebe Hubertus als Strangersteller entscheiden.
Die Weihnachtszeit endet an Lichtmeß.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Niels » Sonnabend 23. Dezember 2017, 09:09

Klar. :blinker:
(Man hätte ja auch Circumcisio, den Oktavtag, nehmen können. Daher meine Frage.)
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10868
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 23. Dezember 2017, 19:14

An sich ging es beim Erstellen des Stranges ja nicht vordringlich darum, dem Lied komplett auszuweichen, sondern lediglich das verfrühte Abspielen von Weihnachtsliedern ein bißchen aufs Korn zu nehmen. Insofern hätte ich spontan gedacht, an Weihnachten habe man es geschafft. Wer gerne in die Verlängerung gehen will, darf das gerne tun. :breitgrins:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Raphaela
Beiträge: 5123
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Raphaela » Sonntag 24. Dezember 2017, 09:44

Schwenkelpott hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 12:04
Es erstaunt mich, dass mancher der Foranten noch nie in den "Genuss" dieses gerade in Advents- und Weihnachtszeit im öffentlichen und medialen Raum ubiquitären und schon drei Dekaden alten Pop-Liedes gekommen ist ... Kein Radio? Kein Fernsehen? Keine Weihnachtsmarktbesuche?
Es kommt immer darauf an, wie oft man dies Radio anmacht. So wie bei mir. Es wird kurz vor den Nachrichten angeschaltet, dann wieder ausgeschaltet. Und einen Fernseher habe ich auch nicht.
Gestern habe ich das Lied zum ersten Mal gehört, ansonsten glücklicherweise diese Jahr noch nicht.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von ziphen » Montag 25. Dezember 2017, 12:14

Bin gerade rausgeflogen. Ich schaute die Nachrichten auf Tagesschau24. In einem Beitrag über Weihnachtsgrüße von Angehörigen an Bundeswehrsoldaten im Ausland über den Truppensender Radio Andernach wurde das Sendestudio gezeigt. Dort wurde gerade das Lied über den Äther geschickt und war auch im Beitrag zu hören – und :ikb_death:

Wer mal schauen möchte: http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... 59769.html :breitgrins:
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Niels » Montag 25. Dezember 2017, 12:28

Hubertus hat geschrieben:
Sonnabend 23. Dezember 2017, 19:14
An sich ging es beim Erstellen des Stranges ja nicht vordringlich darum, dem Lied komplett auszuweichen, sondern lediglich das verfrühte Abspielen von Weihnachtsliedern ein bißchen aufs Korn zu nehmen. Insofern hätte ich spontan gedacht, an Weihnachten habe man es geschafft. Wer gerne in die Verlängerung gehen will, darf das gerne tun. :breitgrins:
Das muss nicht sein.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Petrus » Montag 25. Dezember 2017, 17:03

bin raus seit 21.12. 10:45 (Autoradio des Schwiegervaters).
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Petrus » Sonnabend 9. Juni 2018, 20:16

Ausgleichende Gerechtigkeit?

2017 bin ich als letzter ausgeschieden, 2018 bin ich hiermit soeben als erster ausgeschieden.

Vorhin, ich stand gemütlich unter der Dusche (nach einem anstrengenden Renovierungs-Wochenende). Das hat gutgetan. Und natürlich mit Musik (ohne Musik ist Duschen für mich nur halb so schön). Wunschkonzert bei irgendeinem Privatsender. Ich lasse mich von Wasser und Musik berieseln. Ich war so in's Duschen vertieft, dass ich erst nach einigen Takten bemerkte, was da gespielt wird.

Im Juni!

:D
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Senensis » Sonnabend 9. Juni 2018, 21:27

:D
Du Armer. Das ist wirklich tragisch. :streichel:
Ich plädiere dafür, hier eine Art Abseitsregel geltendzumachen.
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Petrus » Sonnabend 9. Juni 2018, 22:00

ich ertrage das mir auferlegte Schicksal in christlicher Demut :ja:
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 10. Juni 2018, 09:49

ich habs auch gerade gehört beim sortieren meiner digitalen Musiksammlung (ca 10.000 Titel)

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 108
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18
Wohnort: Erzbistum Bamberg

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Iuxta crucem » Sonnabend 4. August 2018, 13:16

Ich bin auch weg vom Fenster. Auf der Ministrantenwallfahrt hat irgendwer dieses Lied angestimmt, weiß Gott warum. Was soll’s ich bin auch ausgeschieden, :) :hae?: :patsch:

Wer ist der nächste ? :pfeif:
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 4. August 2018, 13:35

er hat sicher das Lied angestimmt wegen der Hitze

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wer schafft's am längsten?

Beitrag von Niels » Sonnabend 4. August 2018, 14:10

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 4. August 2018, 13:35
er hat sicher das Lied angestimmt wegen der Hitze
In Rom: dieser Tage vielleicht Stendhal-Syndrom plus Hitze?
Bild
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema