Neues aus den Grenzwissenschaften

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von Niels » Freitag 23. März 2018, 16:52

„Diese großen Biester sind nicht leicht zu erklären“: https://www.welt.de/regionales/bayern/a ... gzeug.html
„Es kommt immer zu Widersprüchen – diese großen Biester sind nicht leicht zu erklären“ (...). „Wenn wir nicht die Funde hätten, würden wir sagen: Diese Größe ist unmöglich.“
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von Niels » Donnerstag 21. Februar 2019, 12:16

"Auf den Galapagosinseln ist ein lebendes Exemplar einer ausgestorben geglaubten Riesenschildkröte entdeckt worden": http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 54177.html

Na sowas... frei nach E.H.: Totgesagte Biester leben länger...

Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2085
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 21. Februar 2019, 15:17

Sind die Grenzwissenschaften eigentlich grenzwertig?

:hmm:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 9366
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 21. Februar 2019, 15:22

Schwer zu sagen da keine Einigkeit darüber besteht was da dazu gehört

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von Niels » Freitag 22. Februar 2019, 10:24

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 15:17
Sind die Grenzwissenschaften eigentlich grenzwertig?

:hmm:
Berechtigte Frage. :D

Noch so ein Monsterbiest:

"Die Wallace-Riesenbiene ist nach Jahrzehnten erstmals wieder gesichtet worden": https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... chtet.html
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von Niels » Freitag 30. August 2019, 10:12

Mal wieder ein Riesenbiest gesichtet - diesmal von Mitarbeitern einer Bohrinsel vor Dänemark: https://www.gmx.net/magazine/panorama/r ... g-33972268
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6933
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von holzi » Freitag 30. August 2019, 10:18

Niels hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 10:12
Mal wieder ein Riesenbiest gesichtet - diesmal von Mitarbeitern einer Bohrinsel vor Dänemark: https://www.gmx.net/magazine/panorama/r ... g-33972268
Naja, wirkliche Grenzwissenschaft ist das nicht. Der Riesenhai ist zwar selten, aber eigentlich schon wohl bekannt.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von Niels » Freitag 30. August 2019, 10:24

Ich wußte nicht, wo ich das bringen sollte. Aber so ein Riesenvieh hat schon was... Gott sei Dank tauche ich nicht und bin sowas nie begegnet.
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6933
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von holzi » Samstag 31. August 2019, 12:21

Niels hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 10:24
Ich wußte nicht, wo ich das bringen sollte. Aber so ein Riesenvieh hat schon was... Gott sei Dank tauche ich nicht und bin sowas nie begegnet.
Ich tauche auch nicht, aber wie man so hört, sind die Riesenhaie zwar riesig aber völlig harmlos.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18734
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von taddeo » Samstag 31. August 2019, 12:32

Niels hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 10:24
Ich wußte nicht, wo ich das bringen sollte. Aber so ein Riesenvieh hat schon was... Gott sei Dank tauche ich nicht und bin sowas nie begegnet.
Ich glaub kaum, daß du als Plankton durchgehen würdest. Und an allem, was größer ist, verschluckt sich dieses Viech eh. :pfeif:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus den Grenzwissenschaften

Beitrag von Niels » Samstag 31. August 2019, 12:51

taddeo hat geschrieben:
Samstag 31. August 2019, 12:32
Niels hat geschrieben:
Freitag 30. August 2019, 10:24
Ich wußte nicht, wo ich das bringen sollte. Aber so ein Riesenvieh hat schon was... Gott sei Dank tauche ich nicht und bin sowas nie begegnet.
Ich glaub kaum, daß du als Plankton durchgehen würdest. Und an allem, was größer ist, verschluckt sich dieses Viech eh. :pfeif:
:D
Surrexit Christus spes mea

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema