Rezepte und Lieblingsspeisen

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18734
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von taddeo » Freitag 22. März 2019, 12:47

Juergen hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 11:43
Fisch-Freitag – Heute: Skrei (Winterkabeljau) auf Babyspinat-Quinoa-Gemüse
Ich würde zwar lieber Kartoffeln statt dieses Körndlfutter nehmen, aber schaut echt appetitanregend aus! Kabeljau ist eh der beste von den Seefischen, finde ich. :daumen-rauf:

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Freitag 22. März 2019, 20:25

taddeo hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 12:47
Juergen hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 11:43
Fisch-Freitag – Heute: Skrei (Winterkabeljau) auf Babyspinat-Quinoa-Gemüse
Ich würde zwar lieber Kartoffeln statt dieses Körndlfutter nehmen, aber schaut echt appetitanregend aus! Kabeljau ist eh der beste von den Seefischen, finde ich. :daumen-rauf:
Es stellte sich heute die Frage, was wir mit dem frischen Blattspinat anfangen sollten.
So eine typisch deutsche Standardzubereitung (gar „mit dem Blubb“) fand ich zu langweilg.

Ursprünglich hatte ich an eine Zubereitungs ähnlich dem libanesischen „Hinbeh bi zeit“, was allerdings aus Löwenzahn gemacht wird. So hatte ich Spinat vor längerer Zeit mal zubereitet. Doch was passt dann zu diesem Gemüse und dem Kabeljau? Etwa Salzkartoffen? – Ne, eher nicht.
Im Internet fand ich dann ein Rezept mit der Kombination von Spinat und Quinoa. Dieses habe ich etwas abgeändert:

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in reichlich Olivenöl andünsten und schon mal mit Salz, Pfeffer und einer zerbröselten Chilibeere würzen. Dann Quinoa hinzugeben und kurz mit anbraten. Alles mit Gemüsebrühe aufgießen und ca 15–20 Minuten köcheln lassen bis der/die/das Quinoa fast gar ist. Dann ein paar kleingeschnittene gedörrte Aprikosen und den Spinat hinzufügen. Immer mal wieder umrühren, bis der Spinat zusammengefallen ist. Am Ende noch mit ganz wenig Muskatnuß parfümieren.
Fertig. :koch:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Samstag 23. März 2019, 12:44

Heute: scharfer Riesenbohneneintopf

Bild
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Samstag 23. März 2019, 12:47

Juergen hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 12:44
Heute: scharfer Riesenbohneneintopf

Bild
:kotz:

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Samstag 23. März 2019, 13:04

Petrus hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 12:47
:kotz:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Samstag 23. März 2019, 19:37

lieber Jürgen, liebes Forum,

hiermit bekenne ich mich schuldig,

unangemessen reagiert zu haben.

wie kann ich das gutmachen?

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2961
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von martin v. tours » Sonntag 24. März 2019, 06:55

Nachkochen und aufessen !
:koch: :D
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 24. März 2019, 07:50

bei Bohnen ist das zuviel verlangt

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2482
Registriert: Samstag 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Lupus » Sonntag 24. März 2019, 08:20

Jürgen kann froh sein, dass ich nicht in oder um Paderborn herum wohne, ich besuchte ihn nämlich gelegentlich unangemeldet und hoffte, zum Mitessen eingeladen zu werden!

Hmm!
+L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 24. März 2019, 08:41

und funktioniert es mit dem Einladen bei Besuchen HW :blinker:

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2556
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Peti » Sonntag 24. März 2019, 09:03

Juergen hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 12:44
Heute: scharfer Riesenbohneneintopf

Ich eß sowas gern. Kannst du das Rezept reinstellen ?
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 24. März 2019, 10:12

Peti hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 09:03
Juergen hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 12:44
Heute: scharfer Riesenbohneneintopf
Ich eß sowas gern. Kannst du das Rezept reinstellen ?
Das ist schwierig, da ich sowas immer ohne konkretes Rezept koche. Ich mache das etwa so:
  • Bohnen über Nacht einweichen
  • Einweichwasser abgießen und mit (wenig – notfalls später was nachgießen) Wasser und klein geschnittenem Suppengemüse (oder getrocknetem) und zerbröselten Chilischoten (je nachdem wie scharf es werden soll) leicht köcheln. Die Kochzeit beträgt bei den Bohnen 1½ – 2 Stunden.
  • Wenn die Bohnen beginnen weich zu werden: In einer tiefen Pfanne oder einem Topf in Olivenöl zerhackten Knoblauch, ein kleines Stück feinst gehackten Ingwer und fein gewürfelte Zwiebeln glasig anschwitzen; dann Tomatenmark und etwas Zucker hinzugeben und leicht anbräunen. Mit einer Dose gehackte Tomaten (Polpa) ablöschen und alles etwas einkochen lassen. Dann alles zu den Bohnen geben und mitköcheln lassen.
  • mit Salz, Pfeffer und etwas Kreuzkümmel würzen
  • Am Ende noch in Scheiben geschnittene Würste hinzugeben und heiß ziehen lassen.

:koch:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2961
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von martin v. tours » Sonntag 24. März 2019, 12:22

Ich finde es klasse das Jürgen hier oft sein essen oder Rezepte postet.
Aber er ist natürlich kein "Food Stylist" die Gerichte für schöne Fotos pimpen.

Zugegeben beim Maltesischen Wursteintopf dachte ich spontan auch eher an ein Foto von Jürgens Sanitärkeramik als an Essen, aber gerade bei Hausmannskost schmecken die Sachen die auf Fotos nicht so toll aussehen meist gut und fotogene "Designergerichte" enttäuschen.

Also Jürgen: Weiter so
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 24. März 2019, 13:44

martin v. tours hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 12:22
Aber er ist natürlich kein "Food Stylist" die Gerichte für schöne Fotos pimpen.
Du hast vollkommen recht: Die Photos und überhaupt auch die Anrichtweise sind stark verbesserungswürdig. Es sind einfach nur Photos vom Mittagstisch. Die Gerichte werden nicht extra für das Photo in Form und Licht gesetzt, sondern einfach die Kamera (zu allem Überfluß noch mit Blitzlicht) draufgehalten.
Runde Teller lassen oft auch nicht viel Spielraum für ein optisch gutes Arrangement der einzelnen Speisen.
Gerade in Restaurants hat man in dieser Hinsicht in den letzten Jahren sehr aufgerüstet und die Hersteller von Tellern und Servierplatten tun ihr übriges. Für x verschiedene Teller habe ich aber auch keinen Platz im Schrank.


Heute gab es Schweinefiletabschnitte in einer scharfen Sauce mit Kokosmilch, gebratener Weißkohl, „Spätzle“ (Fertigprodukt)
Bild

Zur Würzung des Fleisches kann ich nichts genaues sagen. Die Gewürzmischung stammt von einer Arbeitskollegin, die gebürtig aus Sri Lanka kommt. Die produziert diese Mischung immer in großen Mengen und verteilt sie dann, abgefüllt in Nutella-Gläsern, an Freunde und Bekannte.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 24. März 2019, 19:51

Zum Abendessen wurde es etwas farbenfroher – und etwas mehr in Richtung „Fertigprodukte“.
Heute Nachmittag wurde Krautsalat vorbereitet, damit er etwas durchziehen kann; dann kamen ein paar Stück (fertig gewürztes) Fleisch auf den Elektrogrill und dazu gab es ein paar (fertige) Antipasti.

Bild
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Montag 25. März 2019, 10:30

martin v. tours hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 06:55
Nachkochen und aufessen !
:koch: :D

danke für den hilfreichen Hinweis!


Momentan bin ich mit der Produktion von Bärlauchbutter beschäftigt.

0) Den Butter (so ein Pfund oder so) aus dem Kühlschrank nehmen, damit der Butter warm wird. Geduld haben. Den Butter nicht in der Mikrowelle zu erwärmen versuchen, sonst gibt das bestenfalls Butterfett (das echte, nicht Diacetyl). Schlimmstenfalls bräuchtest Du (Gremlins lassen grüssen) neue Mikrowelle.

1) Bärlauch (aus dem eigenen Garten!) abschneiden.
2) nicht alle Blätter abschneiden (Bärlauch braucht Erholung)
3) Bärlauchblätter in kaltem, gesalzenen Wasser einlegen (zwengs Schädlingsabtötung)
4) Bärlauchblätter alle anriechen. (ob das wirklich Bärlauch ist).
5) Bärlauchblätter in handlichen Portionen mit einer Knoblauchpresse durchdrücken. (in eine Schüssel, wo auch schon der Butter drin ist).
6) rühren, rühren, rühren (wenn ich Kochbuchautor wäre, würde ich schreiben: zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten).
7) nach Geschmack ein wenig(!) Salz dazugeben, nochmals gut umrühren und ziehen lassen.
8 ) in Portiönchen (es empfehlen sich Eiswürfelschalen) einfrieren.


ACHTUNG ACHTUNG

NIE, NIE, NIE "Bärlauch" aus dem Wald! Das sind möglicherweise Maiglöckchen! und die sind GIFTIG!

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Montag 25. März 2019, 12:26

wenn man sich auskennt geht das schon aber man muß sich wirklich auskennen

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6933
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von holzi » Montag 25. März 2019, 12:33

Petrus hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 10:30
ACHTUNG ACHTUNG

NIE, NIE, NIE "Bärlauch" aus dem Wald! Das sind möglicherweise Maiglöckchen! und die sind GIFTIG!
Geht schon! Reib an den Blättern und wenn es knofelt ist es kein Maiglöckerl!
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Montag 25. März 2019, 12:40

ach wie einfach das Leben sein kann :pfeif:

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Montag 25. März 2019, 13:44

holzi hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 12:33
Petrus hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 10:30
ACHTUNG ACHTUNG

NIE, NIE, NIE "Bärlauch" aus dem Wald! Das sind möglicherweise Maiglöckchen! und die sind GIFTIG!
Geht schon! Reib an den Blättern und wenn es knofelt ist es kein Maiglöckerl!
danke auch Dir, für den hilfreichen Hinweis.

das blöde ist: nach dem dritten Blatt knofeln die Finger auch!

(ach so ja: ich esse dann mal Bärlauchbutter. Selbstgemacht. solltet Ihr dann nichts mehr von mir lesen, dann waren das doch die Maiglöckcccccccccccc

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Montag 25. März 2019, 14:39

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 12:26
wenn man sich auskennt geht das schon aber man muß sich wirklich auskennen
Das gilt für die meisten Dinge.
Wenn man keine Ahnung hat: Finger weg oder Fresse halten, je nach Kontext. 8)

Bärlauch ist seit einigen Jahren „in“. Und so sturcheln Leute bar jeder Ahnung durch den Wald und rupfen aus, was ihnen unter die Finger kommt, selbst wenn es nur mit viel Phantasie wie Bärlauch aussieht. Hinterher wundern sie sich, daß sie tot unter der Erde liegen und auf ihrem Grab auch wiederum alles mögliche wächst … außer Bärlauch.

Ich kann zwar Bärlauch von Maiglöckchen oder Herbstzeitlose unterscheiden, doch lasse ich den Bärlauch einfach von Mutter sammeln… :pfeif: Allerdings brauche ich von dem Zeug auch nur äußerst selten mal was.

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2085
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Lycobates » Montag 25. März 2019, 14:56

Juergen hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 14:39
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 12:26
wenn man sich auskennt geht das schon aber man muß sich wirklich auskennen
Das gilt für die meisten Dinge.
Wenn man keine Ahnung hat: Finger weg oder Fresse halten, je nach Kontext. 8)

Bärlauch ist seit einigen Jahren „in“. Und so sturcheln Leute bar jeder Ahnung durch den Wald und rupfen aus, was ihnen unter die Finger kommt, selbst wenn es nur mit viel Phantasie wie Bärlauch aussieht. Hinterher wundern sie sich, daß sie tot unter der Erde liegen und auf ihrem Grab auch wiederum alles mögliche wächst … außer Bärlauch.

Ich kann zwar Bärlauch von Maiglöckchen oder Herbstzeitlose unterscheiden, doch lasse ich den Bärlauch einfach von Mutter sammeln… :pfeif: Allerdings brauche ich von dem Zeug auch nur äußerst selten mal was.

Mit Pilzen ist es genauso.
Nun käme ich aber kaum dazu, da ich eher selten auf unserem Land weile, und dann auch keine Zeit nehme, durch den Wald auf Pilzsuche zu gehen. Ganz abgesehen davon, daß ich die warme Küche nur ein paar Mal pro Jahr betrete. :blinker:

Aber eine meiner Tanten kennt sich gut aus, und sammelt die Pilze. Schmecken tun sie.
:koch:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

PascalBlaise
Beiträge: 1020
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von PascalBlaise » Montag 25. März 2019, 20:42

Bei den Schwammerl ist es einfacher: Wenn sie einen Schwamm haben, sind sie nicht tödlich giftig. Man bekommt höchstens Bauchweh von den Falschen.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Arsenius
Beiträge: 76
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:44

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Arsenius » Montag 25. März 2019, 21:16

Juergen hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 14:39
Ich kann zwar Bärlauch von Maiglöckchen oder Herbstzeitlose unterscheiden, doch lasse ich den Bärlauch einfach von Mutter sammeln… :pfeif: Allerdings brauche ich von dem Zeug auch nur äußerst selten mal was.
So habe ich als Kind, was damals junge Champignons anging, nicht gehandelt. Meine Geschwister auch nicht. Es lagen danach nur Mutter und Vater eine Woche lang auf der Intensivstation, weil es halt doch junge Knollenblätterpilze waren, die Mutter unglücklicherweise verwechselt hatte. Fehler kommen halt vor. Ist nochmal gut gegangen.
Sempre ✝️ idem

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Protasius » Dienstag 26. März 2019, 01:06

PascalBlaise hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 20:42
Bei den Schwammerl ist es einfacher: Wenn sie einen Schwamm haben, sind sie nicht tödlich giftig. Man bekommt höchstens Bauchweh von den Falschen.
Wenn man die Pilze mit rotem Hut, rotem Stiel oder rotem oder rosafarbenem Röhrengeflecht meidet, ist man auch die Bauchwehpilze los [und man verliert dadurch nur wenige Speisepilzarten].
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Dienstag 26. März 2019, 08:14

Petrus hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 13:44
(ach so ja: ich esse dann mal Bärlauchbutter. Selbstgemacht. solltet Ihr dann nichts mehr von mir lesen, dann waren das doch die Maiglöckcccccccccccc
nö, war nur'n Scherz. ich lebe noch :ja:

also: hier noch ein Artikel zur Unterscheidung:
https://www.ichkoche.at/wie-unterscheid ... tikel-3107

(mit Abbildungen).

so. jetzt kommt die für mich (Grobmotoriker) größte Herausforderung (ich habe schon damit angefangen, in aller Ruhe, Frau ist schon auf Arbeit): Wie kriege ich diese Pampe (= gut durchgezogene Bärlauchbutter) in die Eiswürfelportionsschale hinein, ohne eine allzugroße Sauerei (Zitat meiner Frau: "Peter, wenn Du kochst, schaut's in der Küche hinterher aus, als hätt' eine Bombe eingeschlagen") in der Küche anzustellen.

Weil, ich möchte das Zeugs eingefrieren, und dann in Portiönchen lagern.

und jetzt merke ich gerade: wenn ich wieder mal keine Lust auf Ätz-Sachen habe, dann - ja was dann?

schreibe ich wieder mal einen -

Beitrag im Forum :D

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2961
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von martin v. tours » Dienstag 26. März 2019, 19:50

Warum machst Du deine Bärlauchbutter nicht warm (flüssig) und gießt sie dann in die Eiswürfelförmchen?
Wenn Du versuchst sie mit einem Löffel oder Messer reinzuschmieren, verstehe ich deine Frau.
8)
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Dienstag 26. März 2019, 19:53

martin v. tours hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 19:50
Warum machst Du deine Bärlauchbutter nicht warm (flüssig) und gießt sie dann in die Eiswürfelförmchen?
Wenn Du versuchst sie mit einem Löffel oder Messer reinzuschmieren, verstehe ich deine Frau. 8)
Wenn Du Butter mit Zusätzen (Kräuter, Gewürzen o.ä.) flüssig machst, dann setzen sich die Zusätze ab: entweder schwimmen sie oben oder sinken zu Boden.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Sonntag 14. April 2019, 12:02

heute gibts Kloß mit Soß.

hier noch dazu, ein kleines, erläuterndes Video.

https://m.youtube.com/watch?v=U8Ey49bgdVY

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Montag 29. April 2019, 19:27

und heute gibt's: Falafel.

muß eine Stunde ziehen, dann aber …

(der Petrus hat vom Kurden a Päckla gekauft, streng nach Vorschrift gemacht, muß eine Stunde ziehen - aber dann!)

ich hab' mich getraut, das zu machen. Frau hat gegessen. Momentan gibt's schon die zweite Packung.

Schauen nicht so gut aus, wie damals in Palästina, aber sind gut.


superlecker.

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 12. Mai 2019, 19:41

Die Spargelsaison ist im vollem Gange. Wir nehmen gerne die ganz dicken und ggf. auch krummen Stangen. Da muß man weniger Schälen und die sind mit derzeit 5€/kg recht preiswert.

Bild

Heute gab es dazu Rinderoulade und Frühkartoffen.

Bild

Damit sich bei den Rouladen das Kochen lohnt, habe ich zwei mehr gekocht. Die gibt es Morgen oder Übermorgen.

Bild
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 2952
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Donnerstag 16. Mai 2019, 12:11

mensch Jürgen - das schaut aber gut aus.

besonders die Soße - die "glänzt" ('keine ahnung, ob Du das verstehst)

Respekt :daumen-rauf:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema