Rezepte und Lieblingsspeisen

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Senensis » Donnerstag 15. März 2018, 16:49

Danke, Petrus. Jugenderinnerungen werden wach. :)
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Sonntag 18. März 2018, 10:40

Senensis hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 16:49
Danke, Petrus. Jugenderinnerungen werden wach. :)
da nich für.

(das ist verdolmetscht mit: "gern gescheh'n").

So. heute ist Sonntag.

Bei uns gibt es heute Rouladen (man kann die gut einfrieren), nein, nicht mit Klößen, sondern mit den von meiner Frau selbstgemachten Semmelnknödeln.

weil:

1) gestern war ich ("fauler Sack") zu faul zum Einkaufen vom Kloßteig, und
2) habe ich vorgestern schon wieder mal zu viel Stöllerli, (Laabla, Rundstücke, Brötchen) eingekauft.

Einen gesegneten Sonntag (Judika) wünscht uns, und Allen,

der Petrus :)
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 10. Juni 2018, 19:39

Heute zum Abendessen:

Spargel-Ei-Salat mit jeweils einem kleinen, kalten, aufgeschnittenen 200g-Rumpsteak. Dazu gab es etwas Brot.
Bild

:koch:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Freitag 15. Juni 2018, 13:15

Heute wurde mal ein Fertigprodukt ausprobiert: iglo Filegro® – Crunch'n Fisch. Das See­lachs­filet ist mit einer Kar­tof­fel-Rösti­panade
Dazu gab es Reis und Paprikasalat mit Feta und natürlich eine Chilisauce.
Bild
Laut Packungsangabe enthalten diese Fischecken 50% Seelachs-Filets. Es sind 16% ge­trock­ne­te Kar­tof­feln drin, d.h. die Pa­na­de besteht zu ca. 32% aus Kartoffeln. Entsprechend dick ist die Panade und ent­sprechend dünn der Fisch.
Außer daß es sehr kross und knusprig (neudeutsch: crunchy) ist, hat es mich ge­schmack­lich jetzt nicht über­zeugt. Das muß ich jetzt nicht öfters essen. Es ist we­gen der Pa­na­de aller­dings x-mal bes­ser als Fisch­stäbchen.
Gruß
Jürgen

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 15. Juni 2018, 13:17

und wie lautet das Urteil über das Fertigprodukt ?

Siard
Beiträge: 5139
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Siard » Freitag 15. Juni 2018, 13:46

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 15. Juni 2018, 13:17
und wie lautet das Urteil über das Fertigprodukt ?
Ich habe dazu diese Punkte entdeckt:
Juergen hat geschrieben:
Freitag 15. Juni 2018, 13:15
…, hat es mich ge­schmack­lich jetzt nicht über­zeugt.
Das muß ich jetzt nicht öfters essen.
Es ist we­gen der Pa­na­de aller­dings x-mal bes­ser als Fisch­stäbchen.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 15. Juni 2018, 13:48

ah danke

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Fragen und Diskussionen zum Moderationsprotokoll VII

Beitrag von Petrus » Sonnabend 16. Juni 2018, 13:48

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 4. März 2018, 14:06
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 4. März 2018, 13:36
was versteht man unter "Nürnberger Art"?
Der Teig wird nicht mit rohen sondern mit gekochten Kartoffeln gemacht.
falsch geraten.
halb und halb.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 16. Juni 2018, 14:10

Heute gab es Pasta alla carbonara mit selbstgemachten Nudeln.
Da meine Nudelmaschine Spaghetti nicht so gut schneidet, habe ich einfach Bandnudeln (Tagiiatelle) gemacht. Für den Teig habe ich Hartweizenmehl (Farina di Grano duro) verwendet. Damit wird der Teig x-mal besser als mit normalen (Weichweizen)Mehl. Leider bekommt man Hartweizenmehl im normalen Handel kaum.

Es ist ja doch geschmacklich ein großer Unterschied, ob man selbstgemachte Nudeln ißt oder die aus dem Supermarkt, selbst wenn man dort auf höherpreisige Produkte (De Cecco) zurückgreift. Selbstgemachte Pasta schmeckt einfach besser. Der Arbeitsaufwand ist natürlich recht hoch. Ich habe für 600g Pasta so gut 45 Minuten mit der Nudelmaschine gearbeitet.
Das Kochen und Essen dauerte nicht so lange. :pfeif:

Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 16. Juni 2018, 18:35

Zum Abendessen gab es eine Restepfanne.
Beim Pastamachen war der Versuch Spaghetti herzu­stellen in die Hose ge­gangen. Ich habe den Teig (ca. 50g) wieder zu einem Klumpen zusammen­geknetet und dann heute Mittag ver­gessen. Nach dem Mittag­essen lag er noch da. Also habe daraus kurzer­hand Nudeln ähnlich Cavatelli gemacht. Es lagen auch noch ein paar Tomaten rum, die auch schon bessere Zeiten gesehen hatte und im Kühl­schrank war noch etwas Reis.
Also Nudeln gar kochen; Oliven­öl und Butter in eine Pfanne, fein gehackter Knob­lauch hinzu und dann die klein geschnittenen Tomaten und alles kurz schmoren lassen, so daß das Gemüse heiß wird und etwas Flüssig­keit abgibt. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Chili würzen. Nudeln und Reis hinzugeben und alles heiß werden lassen. – Fertig. :)
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Kaffee mit Gewürzen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 16. Juni 2018, 19:13

Habt Ihr schon mal Kaffee getrunken, in dem Gewürze drin waren?
Ich bisher nicht, aber jetzt steht so eine Tasse hier auf dem Schreibtisch.

Eine Arbeitskollegin, die gebürtig aus Sri Lanka kommt, hat uns ein Glas geschenkt. Sie sagte, sie pro­duziert das immer in großen Mengen für die ganze Familie. Die Mi­schung besteht zu etwa 50% aus Kaffee und der Rest sind Ge­würze. (Wenn ich es richtig verstanden habe.)
1 TL pro Tasse mit sprudelndem Wasser auf­gießen und dann sich setzen lassen. Zu­bereitung im Kaffee­filter funktioniert nicht, sagte sie.
Man riecht Kreuz­kümmel und Koriander, auch Kardamon schein mit drin zu sein. Es ist schwer die Gewürze raus­zu­schmecken, da sie so richtig intensiv sind. Irgend­was Scharfes ist auch drin. Ich tippe da eher auf Pfeffer als auf Chili. Aber bei ihr weiß man nie, ob es nicht doch Chilis ist…
Der Kaffee­geschmack wird ziemlich überdeckt. – Mir schmeckt es. :)
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5139
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kaffee mit Gewürzen

Beitrag von Siard » Sonnabend 16. Juni 2018, 22:26

Juergen hat geschrieben:
Sonnabend 16. Juni 2018, 19:13
Habt Ihr schon mal Kaffee getrunken, in dem Gewürze drin waren?

Mir schmeckt es. :)
Ja, habe ich schon oft. :ja: Bei mir ist meist auch etwas Zimt drin.
Und es schmeckt mir auch.

Cocktails mit Kaffee schmecken auch gut, ColdBrew ebenso – die mache ich bisher aber nicht selbst.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5677
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kaffee mit Gewürzen

Beitrag von Protasius » Sonnabend 16. Juni 2018, 23:33

Juergen hat geschrieben:
Sonnabend 16. Juni 2018, 19:13
Habt Ihr schon mal Kaffee getrunken, in dem Gewürze drin waren?
Ich bisher nicht, aber jetzt steht so eine Tasse hier auf dem Schreibtisch.


Ich bin kein Kaffeetrinker, aber in Rußland habe ich Leute kennen gelernt, die (Instant-)Kaffee mit Zitrone trinken. Als Teetrinker ist mir das mit den Gewürzen allerdings nicht ganz so ungewohnt (auch wenn das in der Regel kein echter Tee, sondern irgendwelche Kräuterauszüge sind, aber das kann ja auch schmecken).
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Siard
Beiträge: 5139
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Siard » Sonntag 17. Juni 2018, 00:07

Beim indischen schwarzen Tee mit Gewürzen (und Milch) sind es im Prinzip die gleichen Gewürze, wie im Kaffee.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 17. Juni 2018, 10:03

Juergen hat geschrieben:
Sonnabend 16. Juni 2018, 14:10
Heute gab es Pasta alla carbonara mit selbstgemachten Nudeln.
Da meine Nudelmaschine Spaghetti nicht so gut schneidet, habe ich einfach Bandnudeln (Tagiiatelle) gemacht. Für den Teig habe ich Hartweizenmehl (Farina di Grano duro) verwendet. Damit wird der Teig x-mal besser als mit normalen (Weichweizen)Mehl. Leider bekommt man Hartweizenmehl im normalen Handel kaum.

Es ist ja doch geschmacklich ein großer Unterschied, ob man selbstgemachte Nudeln ißt oder die aus dem Supermarkt, selbst wenn man dort auf höherpreisige Produkte (De Cecco) zurückgreift. Selbstgemachte Pasta schmeckt einfach besser. Der Arbeitsaufwand ist natürlich recht hoch. Ich habe für 600g Pasta so gut 45 Minuten mit der Nudelmaschine gearbeitet.
Das Kochen und Essen dauerte nicht so lange. :pfeif:

Bild
mir sind solche Nudeln sympatischer ist sich leichter mit einer Hand :D :D

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 17. Juni 2018, 10:10

Bild
Gruß
Jürgen

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 17. Juni 2018, 10:57

ich würde nur gern sehen wie das weitergeht ob der gute Don Camilo es schafft das ganze zu schlucken

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6754
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von holzi » Sonntag 17. Juni 2018, 12:19

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 17. Juni 2018, 10:57
ich würde nur gern sehen wie das weitergeht ob der gute Don Camilo es schafft das ganze zu schlucken
Schlürfen, ziehen, drücken, japsen ... :breitgrins:
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Sonntag 17. Juni 2018, 13:41

Juergen hat geschrieben:
Sonnabend 16. Juni 2018, 14:10
Heute gab es Pasta alla carbonara mit selbstgemachten Nudeln.
Da meine Nudelmaschine Spaghetti nicht so gut schneidet, habe ich einfach Bandnudeln (Tagiiatelle) gemacht. Für den Teig habe ich Hartweizenmehl (Farina di Grano duro) verwendet. Damit wird der Teig x-mal besser als mit normalen (Weichweizen)Mehl. Leider bekommt man Hartweizenmehl im normalen Handel kaum.

Es ist ja doch geschmacklich ein großer Unterschied, ob man selbstgemachte Nudeln ißt oder die aus dem Supermarkt, selbst wenn man dort auf höherpreisige Produkte (De Cecco) zurückgreift. Selbstgemachte Pasta schmeckt einfach besser. Der Arbeitsaufwand ist natürlich recht hoch. Ich habe für 600g Pasta so gut 45 Minuten mit der Nudelmaschine gearbeitet.
Das Kochen und Essen dauerte nicht so lange. :pfeif:

Bild
nun.
:huhu:
ich vermute,

es hat besser geschmeckt, als es ausschaut.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 17. Juni 2018, 14:05

Heute: Schweinefiletmedallions mit Spargel und Frühkartoffeln
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10869
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Hubertus » Sonntag 17. Juni 2018, 15:52

Was machste an die Sauce ran? Ist das Ajvar? :hmm:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 17. Juni 2018, 16:42

Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 17. Juni 2018, 15:52
Was machste an die Sauce ran? Ist das Ajvar? :hmm:
Ich weiß nicht was dran ist. :D

Vor einiger Zeit bekamen wir ein Glas einer Gewürzmischung, die eine Arbeitskollegin immer im großen Maßstab für ihre Familie zusammenmischt, geschenkt. Die Kollegin kommt gebürtig aus Sri Lanka.
Die Mischung ist eine „All­zweck­waffe“, die zu Fleisch, Fisch und Gemüse passt. Was die da alles an Gewürzen rein tut, weiß ich nicht, und kann ich auch nicht im Einzelnen raus­schmecken. Ich schmecke unter anderem Kreuz­kümmel, Korian­der, Kar­da­mon und Chili; evtl. auch Ingwer. Es sind aber noch weiter Gewürze drin. Da das Pulver relativ rot ist, wird wohl auch Paprika drin sein. – Der Kaffee mit Gewürz, den sie uns ge­ge­ben hat riecht sehr ähnlich, nur mit zusätzlichem Kaffeegeruch…

Ich habe die Medallions nur leicht ge­salzen und an­ge­braten. Danach habe ich einen Becher Sahne hin­zu­ge­kippt, etwas Salz und zwei gehäufte Tee­löffel der Gewürz­mischung. Das Ganze wurde etwas ein­ge­kocht und zum Schluß mit wenig Stärke abgebunden.
Auf einer Schärfeskala von 0 bis 10 kommt man so etwa auf eine 3. – Die Mischung hat also ordent­lich Feuer.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Montag 18. Juni 2018, 13:37

Gestern zum Abendessen: Etwas Fleisch vom E-Grill und Spargel-Ei-Salat
Bild

Heute Mittag: überbackene Spargelröllchen
Bild

Auf dem Teller ist es jetzt nicht so ein Hingucker
Bild

:koch:
Gruß
Jürgen

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 13:47

sieht alles fantastisch aus wäre mir aber für den Alltag viel zu üppig

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Dienstag 19. Juni 2018, 13:38

Spargel-Endspurt. Ein Händler hat schon am Samstag den Stand zu gemacht.

Spargel, Frühkartoffeln und westfälischer Knochenschinken.
Bild

Wir kaufen immer die dicken Stangen. Die wollen viele Leute nicht haben und daher bekommt man dann das Kilo Spargel für 4,50€. Außerdem hat man prozentual viel weniger Abfall und weniger Arbeit beim Schälen :)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Petrus » Dienstag 19. Juni 2018, 15:55

nun,

ich habe ja zwei Lieblings-Speisen.

1) Spaghetti mit Hackfleischsoße.

2) Schnitzel al Orange.

(was mir eine liebe Nachbarin aus unserer Wohngemeinschaft erst viel später erzählt hat:

Du, Peter, ich weiß immer ganz genau, ob Du von einer Frau was willst, oder nicht.

willst Du nix von ihr, gibt's Spaghetti mit Hackfleischsoße.
willst Du was von ihr, dann gibt es Schnitzel al Orange.)

sie hatte recht.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Siard
Beiträge: 5139
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Siard » Dienstag 19. Juni 2018, 20:32

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 15:55
2) Schnitzel al Orange.
Rezept? :breitgrins:
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Dienstag 19. Juni 2018, 21:49

Siard hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 20:32
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 15:55
2) Schnitzel al Orange.
Rezept? :breitgrins:
Das Schnitzel in eine Orange einwickeln und dann frittieren – fertig. :narr:
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5139
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Siard » Dienstag 19. Juni 2018, 22:24

Ach, das ist ein schottisches Rezept! ;D :D ;D
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 20. Juni 2018, 10:37

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 21:49
Siard hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 20:32
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 15:55
2) Schnitzel al Orange.
Rezept? :breitgrins:
Das Schnitzel in eine Orange einwickeln und dann frittieren – fertig. :narr:
wie wickelt man ein Schnitzel in EINE Orange

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22530
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. Juni 2018, 11:33

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 10:37
Juergen hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 21:49
Siard hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 20:32
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 19. Juni 2018, 15:55
2) Schnitzel al Orange.
Rezept? :breitgrins:
Das Schnitzel in eine Orange einwickeln und dann frittieren – fertig. :narr:
wie wickelt man ein Schnitzel in EINE Orange
Du darfst auch zwei Orangen nehmen.
Das ist dann die Luxusvariante. :kugel:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Sperling
Beiträge: 769
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 19:01
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Sperling » Mittwoch 20. Juni 2018, 17:44

:kugel: :kugel: :kugel:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema