Rezepte und Lieblingsspeisen

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Sonnabend 3. September 2016, 17:10

Die leckersten Zander, die ich gegessen habe, wurden in Deiner Gegend gefangen, manchmal sogar von uns.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Montag 5. September 2016, 22:45

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Die leckersten Zander, die ich gegessen habe, wurden in Deiner Gegend gefangen, manchmal sogar von uns.
Aus dem Lippesee?
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 11. September 2016, 15:13

Heute
Bild

Gulasch, das aber nicht klassisch gewürzt wurde, sondern sehr viel Currypulver enthielt.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5611
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Protasius » Sonntag 11. September 2016, 16:29

Was hast du da auf dem Broccoli drauf? Gebräunte Semmelbrösel?
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Sonntag 11. September 2016, 16:35

Protasius hat geschrieben:Was hast du da auf dem Broccoli drauf? Gebräunte Semmelbrösel?
Fast richtig.
Es ist zudem noch Butter, Knoblauch und zur Würzung etwas Salz und Muskatnuß im Spiel.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Sonntag 18. September 2016, 20:01

Heute Abend: Pizza mit Mozzarella und ein paar Jalapeños

OK, ist jetzt optisch nicht so der Bringer und auch die Form könnte besser in Form sein. :roll:

Bild

Beim Teig habe ich auf 300g Mehl rund 50g Weizensauerteig (TA150) und 3g Hefe zugegeben. Den Teig habe ich gestern Abend zubereitet und dann im Kühlschrank stehen lassen und heute Abend wurden dann zwei Pizzen gebacken.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22592
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Niels » Montag 19. September 2016, 11:00

Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Sonnabend 24. September 2016, 14:10

Selbstgemachte Sülze und Remoulade
mit Kartoffeln und Gürkchen

Bild
Gruß
Jürgen

Caviteño
Beiträge: 8909
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Caviteño » Sonnabend 24. September 2016, 15:13

Niels hat geschrieben:Hmm, lecker: http://www.derwesten.de/staedte/nachric ... 555.html
:ikb_sick:
Ich frage mich, wo der Unterschied zwischen dem Essen aus dem 3D-Drucker und den Fertiggerichten aus der Dose bzw. der Tiefkühltheke ist? :achselzuck:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Montag 26. September 2016, 20:14

Eine Arbeitskollegin meiner „besseren Hälfte“ hat uns ein halbes Nutellaglas voll mit einer selbst gemixten Gewürzmischung geschenkt, die man nach ihrer Meinung für „alles Scharfe“ verwenden kann. Die Dame kommt aus Sri Lanka und die Gewürzmischung riecht und schmeckt sehr lecker und ist zudem relativ scharf. Vielleicht bekomme ich noch irgendwann das Rezept.

Ich habe heute Rindergehacktes erst angebraten und dann mit der Mischung gewürzt, noch etwas Salz und eigenes Chilipulver hinzugegeben und noch eine Dose gehackte Tomaten und etwa eine halte Dose kleingeschnittene Kidney-Bohnen sowie eine kleine Zwiebel hinzugegeben. Das ganze nach den Braten etwas auskühlen lassen und zur besseren Bindung mit zwei Eiern und reichlich geriebenem Käse vermischt. Dann wurde es abwechselnd mit arabischem/libanesischen Fladenbrot in eine kleine Kuchenform (20cm Durchmesser) geschichtet. Oben drauf noch geriebenen Käse und 45 Minuten im Backofen bei 175°C gebacken.


So sieht es aus:
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2797
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von martin v. tours » Montag 26. September 2016, 21:48

Mampf !
Sieht aus wie der Wochenkalorienbedarf eines sibirischen Waldarbeiters.
Und Dank der Gewürzmischung brennt es wohl zweimal.
;D
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von taddeo » Montag 26. September 2016, 21:56

martin v. tours hat geschrieben:Mampf !
Sieht aus wie der Wochenkalorienbedarf eines sibirischen Waldarbeiters.
Und Dank der Gewürzmischung brennt es wohl zweimal.
;D
Eher dreimal, würde ich fürchten. ;D

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10574
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Hubertus » Montag 26. September 2016, 22:06

taddeo hat geschrieben:
martin v. tours hat geschrieben:Mampf !
Sieht aus wie der Wochenkalorienbedarf eines sibirischen Waldarbeiters.
Und Dank der Gewürzmischung brennt es wohl zweimal.
;D
Eher dreimal, würde ich fürchten. ;D
Daß ös do drunt bei Eich echte Rindviecher seids, des hab i mer ja scho efters denkt. Aber glei Wiederkäuer aa? :erschrocken: :pfeif: :D
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von taddeo » Montag 26. September 2016, 22:23

Hubertus hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
martin v. tours hat geschrieben:Mampf !
Sieht aus wie der Wochenkalorienbedarf eines sibirischen Waldarbeiters.
Und Dank der Gewürzmischung brennt es wohl zweimal.
;D
Eher dreimal, würde ich fürchten. ;D
Daß ös do drunt bei Eich echte Rindviecher seids, des hab i mer ja scho efters denkt. Aber glei Wiederkäuer aa? :erschrocken: :pfeif: :D
Also von dir aus gesehen bin ich ja mittlerweile seit über einem Jahr ziemlich weit "oben". ;D
Und meine Erfahrung mit solchen Gewürzen ist, daß die erst im Mund, dann im Magen und dann eben nochmal wirken. :pfeif: :ikb_furious:

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10574
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Hubertus » Montag 26. September 2016, 22:52

taddeo hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
martin v. tours hat geschrieben:Mampf !
Sieht aus wie der Wochenkalorienbedarf eines sibirischen Waldarbeiters.
Und Dank der Gewürzmischung brennt es wohl zweimal.
;D
Eher dreimal, würde ich fürchten. ;D
Daß ös do drunt bei Eich echte Rindviecher seids, des hab i mer ja scho efters denkt. Aber glei Wiederkäuer aa? :erschrocken: :pfeif: :D
Also von dir aus gesehen bin ich ja mittlerweile seit über einem Jahr ziemlich weit "oben". ;D
Und meine Erfahrung mit solchen Gewürzen ist, daß die erst im Mund, dann im Magen und dann eben nochmal wirken. :pfeif: :ikb_furious:
Ah... Magen! :patsch: okok ...


:breitgrins:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Dienstag 27. September 2016, 09:43

Ein Essen mit viel Chilis muß dreimal brennen
- beim Essen
- beim Toilettengang
- und in den Augen des Kanalarbeiters am anderen Ende der Stadt

;D
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Apfel-Zwiebel Relish mit Lemon Drops

Beitrag von Juergen » Donnerstag 29. September 2016, 21:42

Am Freitag soll es Reibekuchen geben und dafür habe ich mir noch eine mild-würzige Beigabe überlegt. – Immer nur Apfelkompott ist ja langweilig.

Apfel-Zwiebel Relish mit Lemon Drops
Zutaten
  • 2 Äpfel (300g)
  • 2 Zwiebeln (200g)
  • 6 Lemon Drops (30g) – oder mehr: siehe unten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50g Rotweinessig
  • 40g Brauner Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Koriandersamen, gemahlen
  • 1/2 TL Salz - bzw. nach Geschmack
(alle angegebenen Gewichte sind Nettogewichte, also ohne Schale oder Kerne etc.)

Zwiebeln und Knoblauch nicht zu fein hacken und im Olivenöl andünsten. Die Zwiebeln dürfen ruhig etwas Farbe nehmen.
Äpfel schälen und klein schneiden. Wenn die Zwiebeln angedünstet sind, den Zucker und die Äpfel und kleingehackten Chilis hinzugeben und bei kleiner Flamme köcheln lassen bis die Äpfel weich werden. Die Äpfel etwas zerdrücken. Es soll insgesamt noch eine stückige Konsistenz haben.
Dann Essig und Gewürze hinzufügen und nach Geschmack salzen. Alles noch einmal kräftig aufkochen lassen und heiß in Gläser füllen.

Der Schärfegrad liegt bei etwa 2–3/10
Wer es schärfer haben will, gibt einfach mehr Chilis rein.

Bild

:koch:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Sonntag 2. Oktober 2016, 21:52

Heute: Roastbeef
(mittags warm; hier im Bild: kalt zum Abendessen )
Bild
Erst kurz in der Pfanne angebraten und im Backofen bei hoher Temperatur mit Umluftgrillen (erst 200°C, dann 150°C) gegart; kein Niedertemperaturgaren; kein Bratthermometer; keine Tricks; kein Schnickschnack…
Gruß
Jürgen

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von taddeo » Sonntag 2. Oktober 2016, 22:40

Mjammm, schaut das lecker aus :daumen-rauf: ... wie lang etwa hast du das im Ofen gelassen?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Montag 3. Oktober 2016, 00:13

Schwierig zu sagen.
Ca. 25 Minuten bei 200°C
ca. 10–15 Minuten bei 150°C
und dann noch 10 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen.

Es kommt auf die Dicke an. Je dicker das Stück ist, je länger dauert es. – Da hilft nur die Fingerprobe: Kräfitig drauf drücken und fühlen, wie weich es ist. Das kann man schlecht erklären.

Die HausfrauDerHausmann hat das im Gefühl. :D

:koch:
Gruß
Jürgen

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von taddeo » Montag 3. Oktober 2016, 08:40

Na, das sind ja schon mal brauchbare Richtwerte ... der Hausmann dankt! :daumen-rauf:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rezepte und Lieblingsspeisen

Beitrag von Juergen » Montag 3. Oktober 2016, 15:23

Heute etwas Apfel-Kiwi-Chili-Mus gemacht.

Menge für 1 Glas (220ml):
  • 1 gelbe Kiwi / Kiwi gold (Actinidia chinensis)
  • 1 Apfel
  • 4 Lemon Drop Chilis (oder mehr/weniger nach Geschmack)
  • 1 TL weißer Balsamico
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1 Msp Ascorbinsäure (Vitamin C) – kann man auch weglassen
  • etwas Salz
Alles in einen Blender (Standmixer) geben und sehr fein pürieren. Entweder man verwendet es sofort oder man kocht es auf und füllt es kochend in Twist-Off-Gläser.
Da ich die heute gemachten 5 Gläser spätestens innerhalb eines halben Jahres aufgefuttert haben werde, habe ich auf zusätzliches Einkochen verzichtet.
Sollten die Äpfel wenig Saft haben, kann man etwas Apfelsaft hinzufügen. Wenn sie sehr sauer sind, kann man etwas Zucker hinzugeben.
Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Dienstag 4. Oktober 2016, 19:47

Resteessen :pfeif:

Bild
Gruß
Jürgen

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von taddeo » Dienstag 4. Oktober 2016, 23:04

Aha, die Traditionalisten wieder ... Nachfeier des Tages der deutschen Einheit, Portion Duplex I. Klasse ... :D

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22592
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Niels » Dienstag 4. Oktober 2016, 23:07

Mmmmmp. Übergetreten!
Duplexfeste welcher Art auch immer gibt es im MR von 1962 bekanntlich nicht mehr. :nuckel:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von taddeo » Dienstag 4. Oktober 2016, 23:11

Niels hat geschrieben:Mmmmmp. Übergetreten!
Duplexfeste welcher Art auch immer gibt es im MR von 1962 bekanntlich nicht mehr. :nuckel:
Was kümmert mich 1962? Wenn schon alt, dann richtig. ;D :P

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22592
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Niels » Dienstag 4. Oktober 2016, 23:14

Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Wolkentänzer
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 16. September 2016, 21:49

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Wolkentänzer » Dienstag 11. Oktober 2016, 12:56

Da hab ich jetzt gleich Hunger bekommen hier ;D

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Dienstag 11. Oktober 2016, 12:58

Willkommen im Forum!
Wolkentänzer hat geschrieben:Da hab ich jetzt gleich Hunger bekommen hier ;D
Was eßt Ihr denn so auf den Wolken?
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Donnerstag 20. Oktober 2016, 12:40

Eine der einfachsten Arten Nudeln zuzubereiten: Spaghetti aglio e olio

Bild
Olivenöl, Knoblauch, etwas frische Chilis und obendrauf etwas Parmesan und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer.
Dazu gab es einen leckeren Feldsalat.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Freitag 9. Dezember 2016, 13:41

Heute – total retro – Senfeier

Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21988
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Der was gabs zu Essen Thread…

Beitrag von Juergen » Sonnabend 10. Dezember 2016, 13:37

Heute: Erbsensuppe

Bild
Erbsensuppe ist das einzige Essen, bei dem bei uns traditionell die Maggi-Flasche auf den Tisch kommt.
Gruß
Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema