Der Nekrolog

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10641
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Sonnabend 28. Mai 2011, 11:53

Bereits am vergangenen Dienstag, den 24. Mai, jährte sich zum ersten Mal der Todestag von Anneliese Rothenberger. R.I.P.

http://www.youtube.com/watch?v=A6E08VcQ ... re=related



Nachtrag: Tippfehlerkorrektur
Zuletzt geändert von Hubertus am Sonnabend 28. Mai 2011, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Der Nekrolog

Beitrag von overkott » Sonnabend 28. Mai 2011, 15:36

:(

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Sonnabend 28. Mai 2011, 15:37

Vor 1 Jahren (genauer gesagt: am 18.5.) starb Gustav Mahler: http://www.kath.net/detail.php?id=31546
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der Nekrolog

Beitrag von taddeo » Sonnabend 28. Mai 2011, 17:21

Niels hat geschrieben:Vor 1 Jahren (genauer gesagt: am 18.5.) starb Gustav Mahler: http://www.kath.net/detail.php?id=31546
Ein zwiespältiger Mensch, dessen zum Teil geniale Kompositionen erst seit wenigen Jahren bzw. Jahrzehnten richtig gewürdigt werden.
Seine Sinfonien sind gigantische Kosmen all dessen, was die Musikgeschichte des Abendlandes je an Technik und Ausdruck hervorgebracht hat. Nach Mahler konnte man eigentlich keine Sinfonien mehr komponieren, denn es gibt praktisch nichts, was er in dieser musikalischen Form nicht schon zur Vollendung gebracht hätte.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Der Nekrolog

Beitrag von civilisation » Sonnabend 28. Mai 2011, 17:23

taddeo hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Vor 1 Jahren (genauer gesagt: am 18.5.) starb Gustav Mahler: http://www.kath.net/detail.php?id=31546
Ein zwiespältiger Mensch, dessen zum Teil geniale Kompositionen erst seit wenigen Jahren bzw. Jahrzehnten richtig gewürdigt werden.
Seine Sinfonien sind gigantische Kosmen all dessen, was die Musikgeschichte des Abendlandes je an Technik und Ausdruck hervorgebracht hat. Nach Mahler konnte man eigentlich keine Sinfonien mehr komponieren, denn es gibt praktisch nichts, was er in dieser musikalischen Form nicht schon zur Vollendung gebracht hätte.
Ich kann das irgendwie nicht begründen, aber mit der Musik von Mahler tue ich mich ein wenig schwer.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der Nekrolog

Beitrag von taddeo » Sonnabend 28. Mai 2011, 17:28

civilisation hat geschrieben:Ich kann das irgendwie nicht begründen, aber mit der Musik von Mahler tue ich mich ein wenig schwer.
Da bist Du nicht der einzige, und mußt Dir deswegen keine Sorgen machen. ;D
So ging es mindestens 70 Jahre lang nach seinem Tod fast allen.

(Das geht übrigens anderen Leuten mit anderen Komponisten genauso. Ich hab persönlich bis heute kaum einen Zugang zu Beethoven gefunden, muß ich gestehen. Mit Brahms kann ich erst seit vielleicht 10 Jahren was anfangen, während ich Bruckner schon seit meiner frühen Jugend über alles liebe.)

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 803
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 15:37

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Stephanie » Sonntag 29. Mai 2011, 23:14

Mahler hör ich gerne, dafür rollen sich meine Fußnägel bei Strawinsky...

Sag mal taddeo...kennst du die Krimi-Trias (Und sie rührten an den Schlaf der Welt/Der Walzer der gefallenen Engel/Das dunkle Spiel) von C.S. Mahrendorff?
Fin de siecle...Wien...Mahler und Freud...
Wirklich lesenswert, besonders auch für Musikliebhaber :ja:
Wird kaum der Gerechte gerettet, wo werde ich Sünder erscheinen? Die Last und Hitze des Tages habe ich nicht getragen. Die um die elfte Stunde kamen, denen zähle mich bei, Gott, und sei mein Erretter.

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der Nekrolog

Beitrag von taddeo » Montag 30. Mai 2011, 09:10

stephaniemariaalexandra hat geschrieben:Mahler hör ich gerne, dafür rollen sich meine Fußnägel bei Strawinsky...

Sag mal taddeo...kennst du die Krimi-Trias (Und sie rührten an den Schlaf der Welt/Der Walzer der gefallenen Engel/Das dunkle Spiel) von C.S. Mahrendorff?
Fin de siecle...Wien...Mahler und Freud...
Wirklich lesenswert, besonders auch für Musikliebhaber :ja:
Sorry, ich mag keine Krimis ... weder in Buch- noch in Filmform.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Nassos » Montag 30. Mai 2011, 22:17

Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13280
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von HeGe » Dienstag 31. Mai 2011, 00:32

Nassos hat geschrieben:Scott Columbus, Drummer von Manowar, ist tot. Verstorben am 4. April.
:auweia: :( :traurigtaps:

Bild
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Der Nekrolog

Beitrag von ottaviani » Dienstag 31. Mai 2011, 08:44

Sollte man den Herrn kennen?

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 803
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 15:37

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Stephanie » Dienstag 31. Mai 2011, 09:07

Nassos hat geschrieben:Scott Columbus, Drummer von Manowar, ist tot. Verstorben am 4. April.
WAS? :auweia:
:nein:
Wird kaum der Gerechte gerettet, wo werde ich Sünder erscheinen? Die Last und Hitze des Tages habe ich nicht getragen. Die um die elfte Stunde kamen, denen zähle mich bei, Gott, und sei mein Erretter.

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Nassos » Dienstag 31. Mai 2011, 20:52

ottaviani hat geschrieben:Sollte man den Herrn kennen?
:auweia:




















;D
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Nassos » Dienstag 31. Mai 2011, 20:54

stephaniemariaalexandra hat geschrieben:
Nassos hat geschrieben:Scott Columbus, Drummer von Manowar, ist tot. Verstorben am 4. April.
WAS? :auweia:
:nein:
Ich habs gestern im RockHard gelesen.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Mittwoch 1. Juni 2011, 11:21

Schriftsteller Hans Keilson verstorben: http://www.faz.net/artikel/C3437/der-j ... 28882.html
Der Schriftsteller und Psychoanalytiker Hans Keilson ist tot. Im Alter von 11 Jahren starb er am Dienstag in einem Krankenhaus im niederländischen Hilversum, wie der S. Fischer Verlag in Frankfurt am Main mitteilte. Er war einer der letzten Überlebenden der deutschen Exilliteratur und fand mit seinem Werk erst im hohen Alter großen Ruhm.
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Sonnabend 4. Juni 2011, 11:25

"Rauchende Colts"-Marshal James Arness gestorben: http://www.welt.de/kultur/article134114 ... orben.html
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Nassos » Sonnabend 4. Juni 2011, 15:30

:(

Er ist nach zwanzig Jahren Trennung wieder mit Festus vereint.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

taddeo
Moderator
Beiträge: 18342
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Der Nekrolog

Beitrag von taddeo » Sonntag 5. Juni 2011, 19:08

Am 23. Mai verstarben innerhalb nur weniger Stunden zwei in Bayern sehr bekannte Männer, die sich gut kannten:

Hubert Schöne, ehemaliger Leiter der Redaktion Kirche und Welt des Bayerischen Rundfunks

http://www.br-online.de/unternehmen/hub ... 567537.xml
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_un ... t-tot.html

Elmar Schloter, langjähriger Hausorganist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

http://www.br-online.de/br-klassik/lepo ... 447776.xml
http://de.wikipedia.org/wiki/Elmar_Schloter

Requiescant in pace!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Sonntag 5. Juni 2011, 19:27

taddeo hat geschrieben:Am 23. Mai verstarben innerhalb nur weniger Stunden zwei in Bayern sehr bekannte Männer, die sich gut kannten:

Hubert Schöne, ehemaliger Leiter der Redaktion Kirche und Welt des Bayerischen Rundfunks

http://www.br-online.de/unternehmen/hub ... 567537.xml
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_un ... t-tot.html

Elmar Schloter, langjähriger Hausorganist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

http://www.br-online.de/br-klassik/lepo ... 447776.xml
http://de.wikipedia.org/wiki/Elmar_Schloter

Requiescant in pace!
R.I.P.
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10641
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Sonntag 12. Juni 2011, 10:52

Morgen jährt sich zum 125. Male der Todestag von König Ludwig II.
Bild
(den, wie mein Urgroßvater wußte, die Preußen erschossen haben.)

R.I.P.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10641
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Sonntag 12. Juni 2011, 20:29

Gestern vor einem Jahr verstarb Prälat Walter Lang.

Heute jährt sich der Todestag des Erzbischofs von München und Freising, Michael Kardinal von Faulhaber, zum 59 Male.


R.I.P.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10641
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Montag 13. Juni 2011, 21:19

Hubertus hat geschrieben:Morgen jährt sich zum 125. Male der Todestag von König Ludwig II.
Bild
(den, wie mein Urgroßvater wußte, die Preußen erschossen haben.)

R.I.P.
Gedenkgottesdienste in Starnberg und München:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sta ... -1.1107956
(Video über die Guglmänner)
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 803
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 15:37

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Stephanie » Freitag 17. Juni 2011, 23:51

Eine bemerkenswerte Frau:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 86,.html
Am Ende war es ihr Herz, das versagte. Zu Hause ist sie gestorben, unspektakulär. Nach einem intensiven Wochenende, wie kolportiert wird. Diese Beiläufigkeit war vermutlich ganz im Sinne von Claudia Kotter. "Leben und Tod passieren. Menschen kommen und gehen. Menschen werden krank, auch wenn uns das nicht gefällt. Man muss aufwachen und das akzeptieren", schrieb sie in ihrem biografischen Buch "Gute Nacht, bis morgen", das im vergangenen Jahr erschien. Sie leitete daraus allerdings nicht eine Gleichgültigkeit dem Leben gegenüber ab.
Im Gegenteil. Claudia Kotter schrieb: "Dieses 'später' und dieses 'eines Tages' gibt es einfach nicht. Das Leben findet jetzt statt, man kann es nicht verschieben."
Der Herr schenke ihr das ewige Leben +
Wird kaum der Gerechte gerettet, wo werde ich Sünder erscheinen? Die Last und Hitze des Tages habe ich nicht getragen. Die um die elfte Stunde kamen, denen zähle mich bei, Gott, und sei mein Erretter.

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9443
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Der Nekrolog

Beitrag von ad-fontes » Sonnabend 18. Juni 2011, 13:22

AM 14. JUNI ENTSCHLIEF IM HERRN AUF HAUS MERFELD DER HERZOG VON CROŸ.
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 18. Juni 2011, 13:31

Wer?
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6712
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von holzi » Sonnabend 18. Juni 2011, 16:41

cantus planus hat geschrieben:Wer?
Na, der Herzog von Croy, kannst du nicht lesen? :regel:









Ich kenn den übrigens auch nicht. :breitgrins:
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von cantus planus » Sonnabend 18. Juni 2011, 16:44

Ich finde diesen Nekrolog ja eine nette Idee. Allerdings würde ich mich gelegentlich freuen, ein paar zusätzliche Informationen zu bekommen. Bei diesem Herrn erleuchtet mich selbst Google nicht wirklich.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Der Nekrolog

Beitrag von ottaviani » Sonnabend 18. Juni 2011, 16:46

von unserem Freund Google Erleuchtung zu verlangen ist aber auch unbescheiden

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Raimund J. » Sonntag 19. Juni 2011, 06:41

holzi hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Wer?
Na, der Herzog von Croy, kannst du nicht lesen? :regel:

Ich kenn den übrigens auch nicht. :breitgrins:
cantus planus hat geschrieben:Ich finde diesen Nekrolog ja eine nette Idee. Allerdings würde ich mich gelegentlich freuen, ein paar zusätzliche Informationen zu bekommen. Bei diesem Herrn erleuchtet mich selbst Google nicht wirklich.
Ich kenn den zwar auch nicht, aber in der FAZ ist eine Todesanzeige, wie ich eben gesehen habe. Der Entschlafene sei 97 Jahre alt und "Ehren- und Devotionsritter des souveränen Malteserordens" gewesen. R.I.P.

(Wikipedia liefert folgende Info: Carl Emanuel Ludwig (* 1914) wurde 14. Herzog von Croÿ sowie Ehren- und Devotionsritter des Malteserordens. Er heiratete 1953 Gabriele Prinzessin von Bayern (* 1927), die Tochter des königlich preußischen Generalfeldmarschalls Rupprecht von Bayern).
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Nassos » Donnerstag 23. Juni 2011, 00:29

Vor ca 1 Woche war der 75. Jahrestag von Gilbert Keith Chesterton, falls der Name jemandem was sagt.
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Der Nekrolog

Beitrag von anneke6 » Freitag 24. Juni 2011, 20:46

Peter Falk
16. September 1927 - 23. Juni 2011
R.I.P.
???

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Niels » Freitag 24. Juni 2011, 21:54

anneke6 hat geschrieben:Peter Falk
16. September 1927 - 23. Juni 2011
R.I.P.
R.I.P. :(
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema