Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Caviteño
Beiträge: 8703
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Caviteño » Dienstag 9. Januar 2018, 23:45

Das habe ich schon verstanden, wir gehen aber von unterschiedlichen Fällen aus.
ME dürfte es aber im Falle innerer Unruhen oder auch bei einem "richtigen bank run" für die Verantwortlichen wichtiger sein, die Kommunikation zwischen den Gruppen zu unterbinden als "Verständnis für die Maßnahmen" zu erreichen. Es geht dann darum, die Lage zu stabilisieren.

Ein solcher Fall ist doch nicht mit einer Evakuierung aufgrund einer Bombenentschärfung oder einer Hochwasserlage vergleichbar, in der die Menschen die Wohnung für eine bestimmte Zeit verlassen soll.

Stell Dir einfach einmal vor, es gibt im Land an einem Tag eine Vielzahl gleichzeitiger Terroranschläge, die dann zu pogromartigen Zuständen führen. Die beteiligten Gruppen würden sich über Internet und Handy organisieren. Um das zu unterbinden wäre eine Abschaltung der Funknetze zwingend notwendig.

Erinnerst Du Dich an den Brandanschlag in Solingen? Damals kam es schon zu kritischen Situationen. In einer Zeitung war dann die Aussage eines Polizeibeamten zu lesen, daß man bei zehn gleichzeitigen Fällen wie Solingen die Sache nicht mehr im Griff habe.

Caviteño
Beiträge: 8703
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Caviteño » Sonntag 4. Februar 2018, 02:35

«Der andere Blick»: Deutschland verschläft die digitale Zukunft

Europa wird abgehängt; im Internet dominieren US- und chinesische Konzerne.
Die chinesischen IT-Giganten etablieren sich als einzige ernstzunehmende Konkurrenz für die amerikanischen Internet-Pioniere, ob Google, Facebook oder Apple. Die Unternehmen Alibaba und Tencent, die eine Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar aufweisen, haben China zu einem Land gemacht, dessen Menschen mittels Messenger-Diensten kommunizieren und mit QR-Codes und Smartphones selbst das kleine Nudelgericht in einer Garküche auf der Strasse zahlen. Ihre Apps Alipay und Wechat machen Bargeld überflüssig und bieten zugleich die Möglichkeit einer Totalüberwachung der Bürger, wie nicht einmal George Orwell sich das vorstellen konnte.
(...)
Setzen sich die chinesischen Konzerne in diesem Feld an die Spitze, gehört etwas der Geschichte an, was die USA und Europa seit dem Ende des Mittelalters als selbstverständlich betrachtet haben: die wissenschaftlich-technische Vormachtstellung des Westens.
Besonders traurig ist, daß deutsche Unternehmen sich nach erfolgreicher Gründung aus lukrativen Märkten zurückziehen. Das amazon-Pendant in Südost-Asien ist Lazada. Es wurde 2012 vom deutschen start-up Rocket Internet gegründet. Inzwischen gehört es mehrheitlich zum amazon-Gegenspieler Alibaba, der 2016 die Anteile den Alteigentümern abkaufte. Dabei hätte man durchaus die Gelegenheit gehabt, mit diesem Modell auch amazon in Europa die Stirn bieten zu können. Lazada/Alibaba verkaufen nicht selbst, wie amazon, sondern stellen nur eine Handelsplattform dar, die Verkäufer und Käufer zusammenbringen.
Wie erfolgreich chin. online-Verkaufsunternehmen inzwischen auch in Europa sind, zeigen gearbest und efox, die die Produkte direkt aus China oder über ein EU-Warenlager liefern.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Torsten » Sonntag 4. Februar 2018, 11:14

https://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielt. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen.
[...]
Die Provokationen sind in der Regel unterschwellig und ohne echte Beleidigungen. Auf diese Weise entgehen oder verzögern Trolle ihren Ausschluss aus administrierten Foren.
Wenn ich einen "Teilnehmer" hier bitte, mich in Ruhe zu lassen, und er tut es nicht, und wenn ich die Administration bitte, diesen Teilnehmer zu bitten, mich in Ruhe zu lassen, und er tut es nicht, und wenn es die Ignore-Funktion auch nicht wirklich tut, welche Wahl habe ich dann noch, außer, dass ich dieses Forum verlasse?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Torsten » Sonntag 4. Februar 2018, 11:16

Ich will das Forum nicht verlassen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Torsten » Sonntag 4. Februar 2018, 13:20

Mein Angebot an Raphael und die Administration:

Ich werde Raphael in Ruhe lassen und ignorieren. Das gleiche erwarte ich von Raphael hinsichtlich meiner. Ich hoffe, dass die Administration meinen Vorschlag aufgreift - bei Raphael hoffe ich das sowieso. Und wenn es nicht funktioniert, und die Administration nicht entsprechende Konsequenzen zieht, dann werde ich das tun. Müssen. Leider.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Raphael » Sonntag 4. Februar 2018, 16:48

Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Raphael » Mittwoch 28. Februar 2018, 08:07

@ Hubertus

In einem meiner Postings hst Du folgendes ergänzt:
Hubertus hat geschrieben:Bildquelle nachgetragen.
Hierzu hab' ich 'ne Frage:
Ist es erforderlich diese Quellenangabe explizit zu dem Bild dazu zu schreiben?
Bislang dachte ich, der Text im Bild-Link würde ausreichen, weil dieser ja auf die Quelle verweist. :achselzuck:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10415
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 28. Februar 2018, 14:11

Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 28. Februar 2018, 08:07
@ Hubertus

In einem meiner Postings hst Du folgendes ergänzt:
Hubertus hat geschrieben:Bildquelle nachgetragen.
Hierzu hab' ich 'ne Frage:
Ist es erforderlich diese Quellenangabe explizit zu dem Bild dazu zu schreiben?
Bislang dachte ich, der Text im Bild-Link würde ausreichen, weil dieser ja auf die Quelle verweist. :achselzuck:
Ich weiß es nicht mehr auswendig, aber soweit ich mich entsinne, war das ein Bild, das nach irgendeiner Lizenz veröffentlicht worden ist, welche die Namensnennung des Urhebers zur Bedingung macht. In diesem Falle halte ich es für sicherer, explizit auf den Urheber zu verweisen. Passiert wäre wohl auch so nichts.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Raphael » Mittwoch 28. Februar 2018, 14:18

Hubertus hat geschrieben:
Mittwoch 28. Februar 2018, 14:11
Raphael hat geschrieben:
Mittwoch 28. Februar 2018, 08:07
@ Hubertus

In einem meiner Postings hst Du folgendes ergänzt:
Hubertus hat geschrieben:Bildquelle nachgetragen.
Hierzu hab' ich 'ne Frage:
Ist es erforderlich diese Quellenangabe explizit zu dem Bild dazu zu schreiben?
Bislang dachte ich, der Text im Bild-Link würde ausreichen, weil dieser ja auf die Quelle verweist. :achselzuck:
Ich weiß es nicht mehr auswendig, aber soweit ich mich entsinne, war das ein Bild, das nach irgendeiner Lizenz veröffentlicht worden ist, welche die Namensnennung des Urhebers zur Bedingung macht. In diesem Falle halte ich es für sicherer, explizit auf den Urheber zu verweisen. Passiert wäre wohl auch so nichts.
Achso, O.K.! :huhu:

Ihr sollt natürlich keine lizenzrechtlichen Scherereien bekommen! :tuete:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Caviteño
Beiträge: 8703
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 28. März 2018, 13:42

Nachdem vor einigen Jahren Zensursula mit dem Versuch, das Internet zu zensieren krachend gescheitert ist - damals profitierten die Piraten von dem Vorhaben - geht man jetzt subtiler vor. Nicht mehr, wie damals die Kinderpornographie ist der Grund, sondern der Verbraucherschutz. Und noch etwas hat man gelernt: Die Sache wird - wie das Gabrielsche Glühbirnenverbot - nicht mehr national umgesetzt sondern über Brüssel lanciert:

Brüssel erlaubt umstrittene Netzsperren
In Deutschland werden ab 2020 die bislang umstrittenen behördlichen Zugangssperren für Internetseiten möglich sein. Ein neues Regelwerk der EU zum Verbraucherschutz, die sogenannte CPC-Verordnung, ermächtigt künftig Ämter, den Zugang zu Websites zu sperren, "um das Risiko einer schwerwiegenden Schädigung der Kollektivinteressen von Verbrauchern zu verhindern".
Nur die ganz Einfältigen werden glauben, das es dabei bleibt. Ist erst einmal die Infrastruktur vorhanden, um unliebsame Seiten vom Netz zu nehmen, wird man diese Möglichkeit auch in anderen Fällen nutzen: Hassreden, "rechtsextreme" Seiten, unliebsame Äußerungen....
und wie wir es vom Netzwerkdurchsetzungsgesetz kennen: Es entscheiden nicht Gerichte sondern Behörden....

Wie unhaltbar die Begründung "Verbraucherschutz" ist, wird spätestens dann deutlich, wenn man sich klarmacht, daß man bisher schon Waffen, Drogen usw. problemlos über das (Dark-) Netz ordern kann.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2434
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Mittwoch 28. März 2018, 14:03

So völlig problemlos läuft der illegale Handel über das Darknet nun auch nicht. Die Interneteinheiten der Länderpolizei werden seit Jahren größer und auch effektiver. Noch wesentlich besser arbeiten in diesem Bereich die Amerikaner, jedenfalls in Bereichen, die ihnen wichtig sind wie Kinderpornografie und Drogenhandel.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22553
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Niels » Mittwoch 28. März 2018, 14:11

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Mittwoch 28. März 2018, 14:03
So völlig problemlos läuft der illegale Handel über das Darknet nun auch nicht. Die Interneteinheiten der Länderpolizei werden seit Jahren größer und auch effektiver. Noch wesentlich besser arbeiten in diesem Bereich die Amerikaner, jedenfalls in Bereichen, die ihnen wichtig sind wie Kinderpornografie und Drogenhandel.
Kennst Du Dich da aus? Schonmal eine Kalaschnikow dort erstanden? :kugel:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Caviteño
Beiträge: 8703
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 28. März 2018, 16:03

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Mittwoch 28. März 2018, 14:03
Die Interneteinheiten der Länderpolizei werden seit Jahren größer und auch effektiver.
Es wäre ja auch traurig, wenn es nicht so wäre.
Gleichwohl ist es ein Witz, bestimmte Seiten, die den grauen - oder von mir aus auch den schwarzen - Kapitalmarkt bedienen, sperren zu lassen. Da reicht es doch wohl aus, Warnungen zu veröffentlichen und da jeder für sein Handeln bwz. die Anlage seines Geldes verantwortlich ist, sollte man sich auch nicht beschweren, wenn es dann weg ist.
Warum wurde in dem verlinkten Spiegel-Artikel neben der Bafin auch das Luftfahrt- und Eisenbahnbundesamt als Behörde aufgeführt, die den "Verbraucher" warnen sollen und Seiten vom Netz nehmen können? Dürfen jetzt "never come back-airlines" in die EU fliegen? Wer z.B. mit der Air Katanga fliegen will, die auf der Schwarzen Liste steht, wird auch ein Ticket buchen können, mindestens im Heimatland der Fluggesellschaft.

Je mehr man darüber nachdenkt: Die plötzliche "Liebe", die von Regierungen und Kommission für den "Verbraucherschutz" entdeckt wurde, scheint nur dazu zu dienen, einen Fuß in die Tür zu bekommen, damit später das Netz reguliert werden kann.
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:
Mittwoch 28. März 2018, 14:03
Noch wesentlich besser arbeiten in diesem Bereich die Amerikaner, jedenfalls in Bereichen, die ihnen wichtig sind wie Kinderpornografie und Drogenhandel.
Die US-Amerikaner sind in vielen Fällen den Europäern um Lichtjahre voraus, gerade in solchen Fällen spielen sie in einer ganz anderen Liga.
Denk doch nur an das SWIFT-Abkommen. Da wollten die "Europäer" (hier: die Kommission) ein eigenes System aufbauen, um die Daten nicht mehr an die USA liefern zu müssen. Das war 2011 - bisher es noch nichts geschehen.
Mit Inkrafttreten der Vereinbarung hatten EU-Parlament und -Rat die Kommission 2010 aufgefordert, einen eigenen europäischen Weg zu finden. Das nun von Malmström vorgeschlagene System namens TFTS soll vor allem die Menge der personenbezogenen Daten, die an die USA übermittelt werden, einschränken und die Privatsphäre von EU-Bürgern besser schützen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 74574.html

Es fehlt wahrscheinlich nicht nur an den Köpfen, es fehlt an Geld und vor allem, am Willen der Verantwortlichen.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2434
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Mittwoch 28. März 2018, 20:50

Wir benutzen das darknet immer, wenn wir im Ausland etwas direkt buchen, um nicht monatelang mit Werbung, auch Telefonwerbung, zugeschüttet zu werden.

Caviteño
Beiträge: 8703
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Caviteño » Sonntag 22. April 2018, 03:58

Für user, die einen twitter-accout haben:

So finden Sie heraus, was Twitter über Sie weiß

:daumen-rauf:

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8190
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Sempre » Sonntag 22. April 2018, 04:05

Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 22. April 2018, 03:58
Für user, die einen twitter-accout haben:

So finden Sie heraus, was Twitter über Sie weiß

:daumen-rauf:
Das ist Augenwischerei. Twitter weiß sehr viel mehr.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Forumstechnik nebst allgemeinem in Sachen Netz & Rechner

Beitrag von Raphael » Montag 14. Mai 2018, 16:07

Die erste Seite des Forums teilt seit einer Zeit folgendes mit:
Der Besucherrekord liegt bei 161 Besuchern, die am Mo, 30. Apr 2018, 22:11 gleichzeitig online waren.
Weiß da jemand etwas Genaueres, wodurch dieses besondere Interesse hervorgerufen worden sein könnte? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema