Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13719
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Dienstag 21. August 2018, 10:28

Niels hat geschrieben:
Dienstag 21. August 2018, 10:05
Helmut Ostermann/Uri Avnery: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... rafat.html
Der Mann hatte einen höchst interessanten Lebenslauf! :ja:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1422
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Lycobates » Dienstag 21. August 2018, 10:35

Marion hat geschrieben:
Dienstag 21. August 2018, 02:28
Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 18. August 2018, 18:38
Die Lady, die Respekt eingefordert hat, ist von uns gegangen:
Aretha Franklin
Lady? Selbst hat sie gesungen: "You make me feel like a natural woman". War also schon nicht einmal eine "natural woman", geschweige denn "Lady".
Das arme Tier
:nein:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13719
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Dienstag 21. August 2018, 11:01

Marion hat geschrieben:
Dienstag 21. August 2018, 02:28
Raphael hat geschrieben:
Sonnabend 18. August 2018, 18:38
Die Lady, die Respekt eingefordert hat, ist von uns gegangen:
Aretha Franklin
Lady? Selbst hat sie gesungen: "You make me feel like a natural woman". War also schon nicht einmal eine "natural woman", geschweige denn "Lady".
Das ist irgendwie nicht ganz stringent, Verehrteste! 8)

Wenn Aretha wie eine natürliche Frau fühlt, dann ist (sic!) sie selbstverständlich auch eine.
Problematisch wäre es nur, wenn sie sich wie ein natürlicher Mann fühlen würde, denn dann öffnete sich die Pandorabüchse des Genderismus. :auweia:

Du kannst den Gefühlen Aretha's natürlich auch den Status absprechen, ein eigenes Sein zu haben. Nur wirst Du damit wenig Erfolg haben, weil Aretha als emotionale Frau entgegnen wird: Ich fühle, also bin ich! (Ähnlichkeiten mit dem Diktum von Descartes sind nicht zufällig! :pfeif: )

Die Aussageabsicht von dieser Liedzeile ist jedoch keine hohe philosophische, sondern soll lediglich ein Lob an ihren Liebhaber/Ehemann/Lebenspartner zum Ausdruck bringen: Er bringt in ihr ihr ganzes Frausein zum Vorschein; so zumindest ihre subjektive Ansicht, denn sie fühlt sich als natürliche Frau wertgeschätzt!

Aber eine ganz andere Frage: War die Lady Chatterley aus D.H. Lawrence Roman eine Lady? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1422
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Lycobates » Montag 27. August 2018, 15:18

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 27. August 2018, 08:45
Juergen hat geschrieben:
Montag 27. August 2018, 00:57
Lycobates hat geschrieben:
Sonntag 26. August 2018, 23:06
Am 24. August 2018, am Apostelfest, verstarb in der Nähe von Preßburg Bischof Dominik Kalata S.J., geboren am 19. Mai 1925, Priesterweihe am 12. August 1951, geheimgehaltene Bischofsweihe am 9. September 1955.

In den vergangenen Jahren hatte Bischof Kalata auf Ersuchen von verwaisten Gläubigen an die hundert Firmungen im überlieferten Ritus der Kirche vorgenommen, unter Verwendung von dafür eigens nach dem überlieferten Pontifikale konsekriertem Chrisma.

R.I.P.
Und? Was war er nun? Häretiker? Schismatiker? Sedi? oder was?
zweifelsfrei noch gültig geweihter Bischof darum geht es hier um nichts anderes er war auch mit keinerlei Kirchenstrafe oder Einschränkung belegt
Ja, darum geht es hier.
Obwohl die Weihe von Bischof Kalata 1955 (buchstäblich in einer Nacht- und Nebelaktion, in der Nacht vom 9. September) ohne förmliches Mandatum des immerhin noch lebenden Papstes stattfand, ist seine Weihe nicht nur gültig, sondern durch die Umstände bedingt auch rechtens erfolgt.
Erst 1985, im Exil, erhielt er einen Titularsitz von Wojtyłas Gnaden und von 1983 bis 2009 (dem Jahr, in dem er in seine Heimat zurückkehrte) hat er als Weihbischof der Erzdiözese Freiburg gewirkt, also in einem Novus-Ordo-Umfeld.
Trotzdem hat er, wie gesagt, in den letzten Jahren, und zwar nicht in Unkenntnis der Sachlage, auch in einigen "sedisvakantistischen" Kapellen an die hundert Firmungen gespendet, und dabei auch gültige Materie verwendet.
Er gehört also zu den vier bis fünf ziemlich unbekannt gebliebenen emeritierten Bischöfen in Europa und Amerika die, namentlich in der Anfangszeit des konziliaren Zusammenbruchs, aber auch noch später, den ihrer Hirten beraubten Gläubigen, die darum baten, zur Hilfe gekommen sind, und in der überlieferten Form jene Sakramente gespendet haben, wofür eine bischöfliche Weihevollmacht erforderlich ist.
Was er wirklich gedacht hat, und ob sich dazu im Laufe der Jahre seine Meinung geändert hat, lasse ich einmal dahingestellt. Er hat sich jedenfalls, soviel ich weiß, niemals öffentlich zur Autoritätsfrage der Konzilshierarchie geäußert, wenn auch sein bischöfliches Wirken teils darauf schließen läßt, daß er ein gewisses Maß an Epikeia angewendet wissen wollte, und auch selber für sich in Anspruch nahm.

Er ruhe in Frieden!

Zu den Untergrundbischöfen, hier:
http://www.apostolische-nachfolge.de/ts ... owakei.htm
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 8196
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan » Montag 27. August 2018, 15:28

es gab und gibt auch bischöfe die sich sicherheitshalber Sub conditionis konsekrieren lassen
überhaupt ist die "Tradi Welt"vielschichtiger als man denkt

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1422
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Lycobates » Montag 27. August 2018, 17:07

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 27. August 2018, 15:28
es gab und gibt auch bischöfe die sich sicherheitshalber Sub conditionis konsekrieren lassen
überhaupt ist die "Tradi Welt"vielschichtiger als man denkt
Aber sicher!
Nur gab es im Falle des Bf. Kalata keinen Anlaß zu einer sub-condicione Weihe. Man schrieb das Jahr 1955.

Untergrundweihen hat es auch anderswo gegeben.
So wurde der Jesuit Michel d'Herbigny 1926 von Nuntius Pacelli in der Berliner Nuntiatur unter Ausschluß der Öffentlichkeit januis clausis konsekriert, mit Mandatum allerdings, für die Rußlandmission; in Rußland konsekrierte er dann insgeheim vier weitere Bischöfe, leider wurde er verraten und ist das ganze aufgeflogen.
Auch Bischof Thuc erhielt 1938 von Papst Pius XI. für Französisch-Ostasien eine Art Notmandatum (siehe Abbildung), wohl vorsichtshalber sehr allgemein gehalten, nach eigenem Gutdünken im Namen des Papstes bischöfliche Handlungen vorzunehmen ("ad fines Nobis notos"); mir ist allerdings nicht bekannt, ob er davon zu Lebzeiten des Papstes auch Gebrauch gemacht hat. Es wurde aber von Papst Pius XII. nie widerrufen.

Bild
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

CIC_Fan
Beiträge: 8196
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 28. August 2018, 09:17

es ist schon klar daß das Mgr Kalata nicht erforderlich war danke für den hinweis

CIC_Fan
Beiträge: 8196
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 4. September 2018, 11:01

Dieser Mann weckte mein Interesse an Kirche Kirchenpolitik ect

https://de.wikipedia.org/wiki/David_Yallop

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22392
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Dienstag 11. September 2018, 16:54

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 09:53
Daniel Küblböck.
Ist der Tod inzwischen offiziell bestätigt?
Gruß
Jürgen

Pirmin
Beiträge: 292
Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 08:41

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Pirmin » Dienstag 11. September 2018, 17:03

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 16:54
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 09:53
Daniel Küblböck.
Ist der Tod inzwischen offiziell bestätigt?
Das geht scheint’s nicht so schnell …

„Wann der Sänger für tot erklärt wird, ist offen. Geht jemand über Bord eines Schiffes und wird vermisst, kann ein Gericht auf Antrag den Tod erklären oder die Todeszeit feststellen. Dies regelt das Verschollenheitsgesetz. Das Gesetz sieht für eine Todeserklärung unterschiedliche Fristen vor, die verstrichen sein müssen. Als verschollen gilt jemand, von dem es seit längerer Zeit kein Lebenszeichen gibt und ernstliche Zweifel an seinem Fortleben bestehen. Allgemein kann jemand für tot erklärt werden, wenn er seit zehn Jahren als verschollen gilt. Wenn Menschen bei einer Fahrt auf See verschwinden - bei einem Schiffsuntergang oder durch einen Sturz vom Schiff - dann gilt eine kürzere Frist von sechs Monaten.“

Quelle .

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22392
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Dienstag 11. September 2018, 17:22

Ich mein ja nur… solchen Leuten ist ja alles zuzutrauen. :pfeif:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2048
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Petrus » Dienstag 11. September 2018, 20:01

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 17:22
Ich mein ja nur… solchen Leuten ist ja alles zuzutrauen. :pfeif:
darauf hoffte ich zunächst auch - scheint wohl nicht so zu sein.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2048
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Petrus » Dienstag 11. September 2018, 21:04

persönliche Anmerkung, vom Petrus.

als ich Cruise Director war, haben wir Alle '(!) Passagiere gut heimgebracht. ich habe Kreuzfahrten hinter mir.

danke.

Petrus.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13719
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Mittwoch 12. September 2018, 06:18

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 21:04
persönliche Anmerkung, vom Petrus.

als ich Cruise Director war, haben wir Alle '(!) Passagiere gut heimgebracht. ich habe Kreuzfahrten hinter mir.

danke.

Petrus.
Man könnte meinen, daß jede Fahrt mit Dir ein Kreuz ist! :narr:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 8196
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 12. September 2018, 07:47

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 17:22
Ich mein ja nur… solchen Leuten ist ja alles zuzutrauen. :pfeif:
welchen Leuten ist was zu zutrauen?

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13719
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Mittwoch 12. September 2018, 08:13

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 07:47
Juergen hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 17:22
Ich mein ja nur… solchen Leuten ist ja alles zuzutrauen. :pfeif:
welchen Leuten ist was zu zutrauen?
Allen Leuten ist alles zuzutrauen! :unbeteiligttu:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22392
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Mittwoch 12. September 2018, 11:01

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 11. September 2018, 21:04
… ich habe Kreuzfahrten hinter mir.…
Ich bin erst einmal selbst mit einem Schiff gefahren. Das war kurz nachdem ich den Sport­boot­füh­rer­schein¹ gemacht hatte. Wir fuhren allerdings nur durch die holländischen Kanäle. Dort kommt je­mand, der über Bord geht, doch recht leicht wieder an Land.

Ansonsten habe ich mich als Passagier ein paarmal für 1–2 Wochen durch die Meere fahren las­sen. Wir hatten während der Fahrten auch erstaunlich wenig Todesfälle. Gar keinen, um ge­nau zu sein. Die Seefahrerei hat in den letzten 100 Jahren doch einiges an Abenteuer ein­ge­bußt.



¹ Darf das Wort Führerschein eigentlich heutzutage noch verwenden?
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2048
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Petrus » Mittwoch 12. September 2018, 12:20

in diesem Zusammenhang, und damit ich hier nicht offtopic werde.

mache ich da mal einen thread (vulgo: hier "Strang" genannt), auf, zum Thema "Kreuzfahrten". Als früherer Cruise Director möchte ich mir das gönnen.

so. ich vermute, das gehört rein in das Gmüsegärtlein.

apropo Gemüse: als cruise director hat man mich mal in die große Küche von nem Kreuzfahrtschiff geholt, weil da ein bißchen Aufregung entstand ("Pjotr - kannst Du bitte mal kommen?)! weil die sich unsicher waren, von der Beschriftung, auf den Dosen. Dann habe ich erklärt: es gibt 1) Staudensellerie und 2) Knollensellerie.

to make a long dtory short: Selleriesalat war lekker.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

CIC_Fan
Beiträge: 8196
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 12. September 2018, 12:48

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 12:20
in diesem Zusammenhang, und damit ich hier nicht offtopic werde.

mache ich da mal einen thread (vulgo: hier "Strang" genannt), auf, zum Thema "Kreuzfahrten". Als früherer Cruise Director möchte ich mir das gönnen.

so. ich vermute, das gehört rein in das Gmüsegärtlein.

apropo Gemüse: als cruise director hat man mich mal in die große Küche von nem Kreuzfahrtschiff geholt, weil da ein bißchen Aufregung entstand ("Pjotr - kannst Du bitte mal kommen?)! weil die sich unsicher waren, von der Beschriftung, auf den Dosen. Dann habe ich erklärt: es gibt 1) Staudensellerie und 2) Knollensellerie.

to make a long dtory short: Selleriesalat war lekker.
wir haben eine kreuzfahrt angedacht dann aber abstand genommen,da uns beide der gedanke nervös macht man kann dort nicht weg wenn einem da irgendwelche alte hutschachteln nerven z.b.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22392
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Mittwoch 12. September 2018, 12:48

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 12:20
Dann habe ich erklärt: es gibt 1) Staudensellerie und 2) Knollensellerie.
und 3. Schnittsellerie
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 12:20
to make a long dtory short: Selleriesalat war lekker.
Aus Staudensellerie gemachten Selleriesalat habe ich noch nie gegessen. :narr:
Gruß
Jürgen

CIC_Fan
Beiträge: 8196
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 12. September 2018, 13:19

frei nach loriot "das muß jetzt wirklich nicht sein"

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2048
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Petrus » Mittwoch 12. September 2018, 22:32

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 12:48
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 12:20
Dann habe ich erklärt: es gibt 1) Staudensellerie und 2) Knollensellerie.
und 3. Schnittsellerie
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 12:20
to make a long dtory short: Selleriesalat war lekker.
Aus Staudensellerie gemachten Selleriesalat habe ich noch nie gegessen. :narr:
Juergen: das waren Dosen! und die haben mich dann gebraucht, die Leute. für das Abendessen.

zwei Durchsagen werde ich nie vergessen:

1) dingdong, knack "Pjotr, to reception, please" knack.

2) dingdong, knack. "Pjotr, to reception please, Pjotr, to reception please, immediately!"
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22392
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Donnerstag 13. September 2018, 02:14

Da ich täglich sehr viele Durchsagen mache, sind diese eher uninteressant für mich.

Da kann auch mal dabei sein: Pjotr, Du Arsch, komm an die Regale zum Fisch sortiere, du Blödmann.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2048
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Petrus » Donnerstag 13. September 2018, 16:30

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 13. September 2018, 02:14
Da ich täglich sehr viele Durchsagen mache, sind diese eher uninteressant für mich.

Da kann auch mal dabei sein: Pjotr, Du Arsch, komm an die Regale zum Fisch sortiere, du Blödmann.
jou.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22392
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Juergen » Sonnabend 6. Oktober 2018, 10:55

Hubertus hat geschrieben:
Sonnabend 6. Oktober 2018, 08:59
Montserrat Caballé, Sängerin (1933-2018)
Sie war eine der ganz Großen. :bedrippelt:

"Barcelona" – die Hymne der olympischen Sommerspiele 1992 zusammen mit Freddie Mercury:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1422
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Lycobates » Sonnabend 6. Oktober 2018, 21:27

Hubertus hat geschrieben:
Sonnabend 6. Oktober 2018, 08:59
Montserrat Caballé, Sängerin (1933-2018)
Ihre Interpretationen im Belcantofach, vor allem der 70er Jahre, werden unvergeßlich bleiben.
:(
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10786
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Hubertus » Sonntag 7. Oktober 2018, 11:47

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13719
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Donnerstag 11. Oktober 2018, 11:49

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 09:55
"Generalvikar Pfeffer würdigt verstorbenen Theologen Missalla": https://www.bistum-essen.de/presse/arti ... -missalla/
Pfeffer: „Heinrich Missalla hat im Bistum Essen wichtige Impulse geben können und war vielen Menschen auf ihrem Glaubensweg ein wertvoller Begleiter“.
Der katholische Theologe und Mitbegründer der „Initiative Kirche von unten“ wurde 1953 zum Priester geweiht, war in der Seelsorge und als Religionslehrer tätig und war von 1971 bis 1991 als Professor für Katholische Theologie und ihre Didaktik an der Universität in Essen tätig. 1996 heiratete Missalla die Kirchenhistorikerin Magdalene Bussmann. Daraufhin wurde ihm die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen. Missalla gehörte zudem seit Mitte der 1950er Jahre der katholischen Friedensbewegung Pax Christi an und war viele Jahre Mitglied des Vorstands. Außerdem war er Mitbegründer des Bensberger Kreises und der Zeitung „Publik-Forum“, deren langjähriger Herausgeber der Theologe auch war.
:panisch: :panisch: :panisch:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22775
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Niels » Donnerstag 11. Oktober 2018, 12:36

Du hast die Fehler im von mir verlinkten Beitrag gefunden.
Beten wir für seine Seele!
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13719
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Donnerstag 11. Oktober 2018, 13:25

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 12:36
Du hast die Fehler im von mir verlinkten Beitrag gefunden.
Beten wir für seine Seele!
Statt einer Aufzählung werde ich mich (vornehm) zurückhalten! :blinker:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22775
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Niels » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:05

Ich bin nicht Herr Pfeffer.
Beten wir für seine Seele.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13719
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Diskussionen und Kommentare zum Nekrolog

Beitrag von Raphael » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:20

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:05
Ich bin nicht Herr Pfeffer.
Beten wir für seine Seele.
Nunja, diesen Vorschlag wird man kaum zurückweisen können/wollen! :unbeteiligttu:

Nichtsdestoweniger streut der Herr Pfeffer Salz in die Wunde! :tuete:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema