Geistlicher soll Kinderpornos verbreitet haben

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Geistlicher soll Kinderpornos verbreitet haben

Beitrag von cantus planus » Donnerstag 27. August 2009, 23:15

Schlimme Neuigkeiten: http://www.welt.de/vermischtes/article4 ... haben.html

Ich ahne, was in den nächsten Tagen wieder losbrechen wird. :traurigtaps:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von anneke6 » Donnerstag 27. August 2009, 23:50

Das ist wirklich zum :kotz:.
Die Leser werden sich wohl das Maul zerreißen über die böse, böse katholische Kirche.
???

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24558
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Robert Ketelhohn » Freitag 28. August 2009, 04:12

Der Beschuldigte ist der (nun gewesene) Vikar A. A.

[Photographie entfernt.]
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Granuaile
Beiträge: 752
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 11:31
Wohnort: Zürich

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Granuaile » Freitag 28. August 2009, 11:32

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Der Beschuldigte ist der (nun gewesene) Vikar XY.
Ich habe Mühe damit, wenn während noch laufender Untersuchung ein Name publiziert und gleich auch noch ein Foto ins Netz gestellt wird. Aber vielleicht gehöre ich damit auch schon wieder zu den in diesem Forum verpönten "politisch Korrekten".

Der Fehler liegt allerdings bereits in der gelinkten Mitteilung, welche den Wohn- oder Arbeitsort des mutmasslichen Täters nennt, da es in B. vermutlich nicht sehr viele Vikare gibt.

(Allenfalls könnte ein solches Vorgehen als letztes Mittel dann Sinn machen, wenn andere Priester in den Verdacht geraten wären, der Betroffene zu sein, um diese anderen zu schützen. )

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24558
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Robert Ketelhohn » Freitag 28. August 2009, 11:47

Meinetwegen kann noch einer Namen und Bilder des Regenten und
des Spirituals jenes Seminars danebenstellen quo stillat semen istud.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 12:34

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Meinetwegen kann noch einer Namen und Bilder des Regenten und
des Spirituals jenes Seminars danebenstellen quo stillat semen istud.
Da mußt Du dann aber den Regens von damals nehmen und nicht den aktuellen Regens.


Übrigens hat man auf der Seite des Priesterseminars den Link zum Photo des gesamten Weihekurses 25 aus dem Netz genommen...
http://www.erzbistum-paderborn.de/vor_o ... torie.html

Das Photo selbst ist noch online zu bekommen, wenn man weiß, wo man gucken muß
http://www.erzbistum-paderborn.de/vor_o ... 5_.jpg


HNA schreibt
Wie Oberstaatsanwalt Werner Wolff berichtete, wird gegen den Geistlichen wegen Besitzes und Verbreitung kinderpornografischen Datenmaterials in mehr als 1 Fällen ermittelt. Der 31-Jährige sei im "Wesentlichen geständig", sagte Wolff.

http://www.hna.de//korbachstart/_29 ... _des_.html

Ich kenne den Herrn noch aus der Zeit im Seminar. Dem hätte ich sowas nicht zugetraut. - Aber man guckt den Menschen ja nur vor den Kopf und nicht hinein.
Zuletzt geändert von Juergen am Freitag 28. August 2009, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von cantus planus » Freitag 28. August 2009, 12:35

Oh ja, gestern war die Seite noch online. Einen der damals Geweihten kannte ich. Ist wohl ein ziemlicher Schock für die Mitbrüder. :nein:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 12:40

cantus planus hat geschrieben:Oh ja, gestern war die Seite noch online. Einen der damals Geweihten kannte ich. Ist wohl ein ziemlicher Schock für die Mitbrüder. :nein:
Ich bin erst gestern von Besinnungstagen mit Jugendlichen zurückgekommen und gestern Nachmittag war das Photo schon nicht mehr über den normalen Link zu erreichen.



Wen von denen kennst Du denn nun schon wieder: http://www.erzbistum-paderborn.de/vor_o ... en25.htm
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von cantus planus » Freitag 28. August 2009, 12:42

Juergen hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Oh ja, gestern war die Seite noch online. Einen der damals Geweihten kannte ich. Ist wohl ein ziemlicher Schock für die Mitbrüder. :nein:
Ich bin erst gestern von Besinnungstagen mit Jugendlichen zurückgekommen und gestern Nachmittag war das Photo schon nicht mehr über den normalen Link zu erreichen.
Ja, die Informationen auf der Briloner Gemeindehomepage sind auch nur noch über Umwege zu finden. Das hat man sehr schnell entfernt.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 12:47

Stellungnahme der Pfarrei
Stellungnahme

Liebe Gemeinde,

wie Sie gewiss durch die Medien erfahren haben, gibt es ein laufendes Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Arnsberg gegen einen ehemaligen Vikar der Propsteigemeinde. Wir können zum gegen-wärtigen Ermittlungsstand nichts sagen. Wir versichern, dass das derzeit agierende pastorale und kirchliche Personal im Pastoralverbund Brilon nichts mit den Anschuldigungen zu tun hat. Die genannten Vorwürfe machen uns fassungslos und traurig. Uns als Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort, dem Dechanten sowie auch dem Erzbischof und den Verantwortlichen in der Bistumsleitung ist es ein großes Anliegen, dass die Anschuldigungen eindeutig und restlos aufgeklärt werden.

Wir bitten Sie um Ihr fürbittendes und unterstützendes Gebet.

Auch im Namen des erkrankten Propstes Wigger und im Namen unseres Dechanten Kleineidam


Ihre pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pastoralverbundes Brilon


http://www.pastoralverbund-brilon.de/br ... h_id=24415
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 13:11

4 Wochen brauchte offenbar die Presse, bis sie davon Wind bekam
http://www.nw-news.de/lokale_news/pader ... haben.html
cantus planus hat geschrieben:Ist wohl ein ziemlicher Schock für die Mitbrüder. :nein:
Nun ist mir auch klar, warum ich keinen aus dem Weihekurs auf Libori gesehen habe.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Petra » Freitag 28. August 2009, 13:30

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Meinetwegen kann noch einer Namen und Bilder des Regenten und
des Spirituals jenes Seminars danebenstellen quo stillat semen istud.
[sarkasmus on]Wenn man katholischen Geistlichen ans Bein pinkeln kann, warum sich zieren? Stell doch die Fotos rein und die vom zuständigen Dekan, Bischof, Erzbischof gleich dazu. Vielleicht gibts auch noch Bilder von den Eltern, Geschwistern und Freunden? [sarkasmuss off]


Die Kreuz-net-isierung dieses Forums ist schon so weit fortgeschritten, dass es euch wirklich schon nicht mehr auffällt.

Was um alles in der Welt sollen die Fotos hier, wenn die zuständigen Stellen diese vom Netz genommen haben?

Für den Geistlichen hat endlich der Weg der Heilung begonnen. Hoffentlich finden andere Leute mit dieser Krankheit die Kraft, sich von alleine um Hilfe zu kümmern.

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Ecce Homo » Freitag 28. August 2009, 13:40

Leute, müssen wir hier auch noch drauf rumtrampeln?
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von cantus planus » Freitag 28. August 2009, 13:43

Ich fände es auch besser, wenn man dem Betroffenen nun die Möglichkeit zur Therapie gibt, und das konsequente Durchgreifen des Erzbistums Paderborn lobend anerkennt. Die Veröffentlichung mit Namen und Photo hier hat für mich das Geschmäckle eines Prangers. "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!"
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Petra » Freitag 28. August 2009, 13:47

Ecce Homo hat geschrieben:Leute, müssen wir hier auch noch drauf rumtrampeln?
Dass es erwähnt wird, ist ja ok. Aber die Art und Weise, mit Fotos rauskramen und einstellen. Und dann auch noch mit Sippenhaftung.

Kein Mensch kann doch ernsthaft glauben, dass Verantwortliche (Spiritual o.ä.) die nur den leisesten Verdacht haben, junge Männer zur Weihe vorschlagen. Evtl. gab es noch vor 20 Jahren so eine Art Blindheit, aber mittlerweile doch nicht mehr. Und wie Jürgen schon schrieb, man kann eben nicht in den Kopf reinschauen.

Keine Ahnung wie sowas intern gehandhabt wird. Hoffentlich gibt es Stellen, bei denen sich Geistliche mit dieser Krankheit melden können und man hilft ohne es an die große Glocke zu hängen. Und hoffentlich sind diese Adressen allen bekannt.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von cantus planus » Freitag 28. August 2009, 13:49

Ich denke, man kann das Seminar für solche Fälle nicht verantwortlich machen. Es steht ja niemandem vor dem Kopf, dass er Kinderschänder ist. Wenn es so wäre, hätte es die Staatsanwaltschaft ja leicht. Und ich erlebe Paderborn schon als Seminar, dass seine Alumnen nicht leichtfertig auswählt.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24558
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Robert Ketelhohn » Freitag 28. August 2009, 13:49

Deine Beschuldigungen und Verleumdungen kotzen mich langsam an, Petra.
Du weißt sehr gut – oder kannst und müßtest wissen – daß ich bei derlei Be-
schuldigungen sehr vorsichtig bin, weil ich gut weiß, wie antikirchliche Kräfte
sich mit ihrer Pseudomoral darauf stürzen, um gegen die Kirche zu wüten.

Hier allerdings ist der Beschuldigte geständig, und er war nicht bloß „Konsu-
ment“, sondern Verbreiter. Erstens. Und zweitens: Er ist kein Einzelfall. Es
läuft da offenbar in manchen Seminarien sehr Grundsätzliches schief. Man
ist, das weiß ich, vor derlei zwar niemals sicher. Wir sind alle Sünder. Ich
sehe den aktuellen Fall aber nicht einfach als Ausdruck der condicio humana,
sondern er ist Symptom einer schweren Erkrankung des Leibes der Kirche.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Ecce Homo » Freitag 28. August 2009, 13:57

Hätte nicht die Nachrichtenmeldung gereicht? Warum das Outing mit Bild? :hae?:
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Petra » Freitag 28. August 2009, 13:58

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Deine Beschuldigungen und Verleumdungen kotzen mich langsam an, Petra.
Du weißt sehr gut – oder kannst und müßtest wissen – daß ich bei derlei Be-
schuldigungen sehr vorsichtig bin, weil ich gut weiß, wie antikirchliche Kräfte
wie mit ihrer Pseudomoral darauf stürzen, um gegen die Kirche zu wüten.

Hier allerdings ist der Beschuldigte geständig, und er war nicht bloß „Konsu-
ment“, sondern Verbreiter. Erstens. Und zweitens: Er ist kein Einzelfall. Es
läuft da offenbar in manchen Seminarien sehr Grundsätzliches schief. Man
ist, das weiß ich, vor derlei zwar niemals sicher. Wir sind alle Sünder. Ich
sehe den aktuellen Fall aber nicht einfach als Ausdruck der condicio humana,
sondern er ist Symptom einer schweren Erkrankung des Leibes der Kirche.
(Unterstreichung von mir)
Selbst wenn du recht hättest, würde diese "schwere Erkrankung" nicht schneller erkannt und heilen, weil im Kreuzgang die Fotos und Namen von Geistlichen stehen.

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von anneke6 » Freitag 28. August 2009, 14:09

Diese Suppe hat der Geistliche sich nun einmal selbst eingebrockt. Er hat dieses Verbrechen begangen, und dann braucht er sich nicht zu beschweren, wenn er öffentlich dargestellt (ich verwende jetzt mal nicht das Wort "bloßgestellt) wird.
???

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Petra » Freitag 28. August 2009, 14:15

anneke6 hat geschrieben:Diese Suppe hat der Geistliche sich nun einmal selbst eingebrockt. Er hat dieses Verbrechen begangen, und dann braucht er sich nicht zu beschweren, wenn er öffentlich dargestellt (ich verwende jetzt mal nicht das Wort "bloßgestellt) wird.
Er beschwert sich ja nicht. - Deine Meinung wäre überzeugender, wenn du noch eine Bibelstelle dazu angeben könntest. NT wenn möglich.

Kilianus
Beiträge: 2793
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Kilianus » Freitag 28. August 2009, 14:20

Jenseits der moralischen Debatte: Presserechtlich ist es angreifbar, hier über den beschuldigten Geistlichen identifzierend (also mit Namen und/oder Bild) zu berichten. Und das Pressrecht gilt auch im Internet.

Als Admin würde ich daher schon aus Gründen der Klugheit die entsprechenden Verweise bzw. Beiträge entfernen.

Aber ich in ja nicht der Admin.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 14:38

Kilianus hat geschrieben:Jenseits der moralischen Debatte: Presserechtlich ist es angreifbar, hier über den beschuldigten Geistlichen identifzierend (also mit Namen und/oder Bild) zu berichten.
Was heißt hier "identifizierend"?

Lies mal den von mir verlinkten Bericht der "nw-news.de".

Dort liest man zwar keinen Nachnamen aber:
- Name: "Marc G."
- am 14. Mai 2005 im Paderborner Dom zum Priester geweiht.
- 2004 hatte G. in Werl die Weihe zum Diakon empfangen
- Von Februar 2004 bis Februar 2005 verbrachte er sein Diakonatsjahr in Paderborn in der Gemeinde St. Heinrich und Kunigunde (Pastoralverbund Schloß Neuhaus)
- Die Propsteigemeinde Brilon war nach der Priesterweihe seine erste Vikarstelle.
- In Korbach ... sollte am letzten Samstag die offizielle Amtseinführung des neuen Vikars erfolgen

Bei den Infos weiss jeder, der es wissen will, wer dort konkret gemeint ist.

Soviel zum Presserecht und der "Nichtidentifizierbarkeit".


Wer nur irgendwas mit Kinderpornos zu tun hat, gehört einfach "weggesperrt".
Es gibt nichts widerlicheres als diesen Kinderpornodreck und jeder, der sich sowas anguckt, unterstützt die Mißhandlung der Kinder.

"Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde." (Mt 18)
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2519
Registriert: Samstag 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Oberschwaben

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Lupus » Freitag 28. August 2009, 14:55

Da ich gerade auf Patmos beim hl. Johannes bin und mich mit Don Reto Nay in die Apokalypse vertiefe werde ich den jungen Mitbruder der Fuerbitte des Liblingsjuengers des Herrn anempfehlen! Und an Robert und Petra: Bitte, vertragt Euch wieder, sich empoeren und Luft ablassen machen sicher andere genug, verhelft denen lieber zum tief Luftholen und zwar im Geiste Christi! Also bleibt echt brav vertragt Euch wieder! Bis bald. Gott befohlen! +Lupus
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 14:59

Petra hat geschrieben:Keine Ahnung wie sowas intern gehandhabt wird. Hoffentlich gibt es Stellen, bei denen sich Geistliche mit dieser Krankheit melden können und man hilft ohne es an die große Glocke zu hängen. Und hoffentlich sind diese Adressen allen bekannt.
Münsterschwarzach

Dort wird alles "geheilt"
- pädophile Priester
- schwule Priester
- alkoholkranke Priester
- Priester mit Frau
- Priester mit "Burn-Out-Syndrom"

Die brauchen Anselm Grün ja auch nur einmal anzugucken, dann vergeht jedem alles.....
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von cantus planus » Freitag 28. August 2009, 15:01

Oha... Münsterschwarzach... ach ja... hmmhmm... nun ja...
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 15:07

cantus planus hat geschrieben:Oha... Münsterschwarzach... ach ja... hmmhmm... nun ja...
Das war von mir jetzt kein Scherz, sondern erst gemeint.

Wenn im Personalverzeichnis in der Liste der Geistlichen die beurlaubt oder ohne Anstellung sind, die Adresse "Domplatz 3" (=Generalvikariat) auftaucht, dann sind die häufig zu irgendeiner Therapie in Münsterschwarzach (jedenfalls war es bis vor einigen Jahren noch so und ich glaube kaum, daß sich das geändert hat).
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Kilianus
Beiträge: 2793
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Kilianus » Freitag 28. August 2009, 15:08

Juergen hat geschrieben: Was heißt hier "identifizierend"?

Lies mal den von mir verlinkten Bericht der "nw-news.de".
[...]
Bei den Infos weiss jeder, der es wissen will, wer dort konkret gemeint ist.

Soviel zum Presserecht und der "Nichtidentifizierbarkeit".
Identifizierbarkeit ist immer relativ. Ausgeschrieber Nachname plus Bild geht jedenfalls noch einen klaren Schritt weiter: Mit den Angaben von nw-news hast Du die Grundlagen, mit denen Du Dir dann suchen kannst, was Du im Kreuzgang im Moment direkt geliefert bekommst.

Letztlich geht es um Abwägungsfragen. Ob Dir so etwas hinterher vor Gericht um die Ohren fliegt oder nicht, hängt sehr vom Richter ab.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von civilisation » Freitag 28. August 2009, 15:10

Ich mag diesen Eso-Typ Pater Anselm Grün auch nicht. Das habe ich schon mehrfach geäußert.

Doch das "Sex-Therapiehaus", das immer wieder im Zusammenhang mit der Abtei Münsterschwarzach genannt wird, hat einen anderen "Herrn": Nämlich Wunnibald Müller, kein Mönch, aber Laien-Theologe.

Inwieseit auch der Hans-Dampf-in-allen-Gassen-Pater Anselm Grün dabei involviert ist, weiß ich nicht. Grün ist doch angeblich der Cellerar (= Verwalter) der Abtei Münsterschwarzach.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von Juergen » Freitag 28. August 2009, 15:12

civilisation hat geschrieben:Nämlich Wunnibald Müller
Wunibald nicht Wunnibald.

"Gönne dich dir selbst" war mal ein Buch, welches Seminaristen empfohlen wurde. :roll:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von cantus planus » Freitag 28. August 2009, 15:15

Juergen hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Oha... Münsterschwarzach... ach ja... hmmhmm... nun ja...
Das war von mir jetzt kein Scherz, sondern erst gemeint.
Mein wenig begeistertes Drucksen war auch ernst gemeint. Ich wollte keine strafrechtlich relevante Beleidigung von mir geben. Wunibald Müller ist es doch, der mit seinem verantwortungslosen Aussagen dem Ansehen des Klerus in der katholischen Kirche geschadet hat, wie kaum ein Zweiter.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Nachrichten aus den Bistümern

Beitrag von civilisation » Freitag 28. August 2009, 15:17

Was mir auffällt:

Häufung von kinderpornographischen Verbrechen unter Priestern im Erzbistum Paderborn.

Bereits in den letzten Monaten gab es offenbar zwei Strafverfahren gegen Priester in diesem Bistum (Hamm, Bielefeld). - Nun der dritte Fall.

Ein Zufall der Häufung von Verbrechen gegen Kinder durch kath. Priester in einem einzigen Bistum?

:hae?:

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema