was kann ich tun - in dieser Zeit?

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Petrus
Beiträge: 3782
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

was kann ich tun - in dieser Zeit?

Beitrag von Petrus »

nun - einfach mal "danke" sagen". so ganz normal, meine ich.

das Wort "danke" finde ich wichtig. Jedesmal, wenn ich ein "fremdes" Land kam, (ich sprach die Landessprachen nicht), habe ich gefragt: "Wie sagt man bei euch dieses Wort "Danke"?

jetzt habe ich heute vorhin gerade "meine" Pfarrei (Zu den hl. zwölf Aposteln, München) angerufen, und danke gesagt. "Meine" Pfarrei macht nämlich neuerdings das Mittagsläuten mit Vollgeläute :ikb_thumbup:


Petrus.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: was kann ich tun - in dieser Zeit?

Beitrag von Juergen »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:16
"Meine" Pfarrei macht nämlich neuerdings das Mittagsläuten mit Vollgeläute
Was für ein Unsinn!

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Petrus
Beiträge: 3782
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: was kann ich tun - in dieser Zeit?

Beitrag von Petrus »

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:28
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:16
"Meine" Pfarrei macht nämlich neuerdings das Mittagsläuten mit Vollgeläute
Was für ein Unsinn!

da hast Du sicher recht, Juergen.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13007
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: was kann ich tun - in dieser Zeit?

Beitrag von Hubertus »

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:28
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:16
"Meine" Pfarrei macht nämlich neuerdings das Mittagsläuten mit Vollgeläute
Was für ein Unsinn!

Man stelle sich darunter allerdings auch nichts "zu" Bombastisches vor - bei insgesamt drei Glocken:


Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2258
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: was kann ich tun - in dieser Zeit?

Beitrag von Sascha B. »

Is da des a schiache Kiacha :auweia:



Nachtrag:
1945 wurde Laim zur Stadtpfarrei erhoben und es kam 1951 erneut zu einem Wettbewerb, den der Münchener Architekt Sep Ruf mit seinem Entwurf einer Dauer-Notkirche für sich entscheiden konnte.
Ok, bei einer Notkirche sollte man nicht zu viel erwarten.

Petrus
Beiträge: 3782
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: was kann ich tun - in dieser Zeit?

Beitrag von Petrus »

Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 18:46
Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:28
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:16
"Meine" Pfarrei macht nämlich neuerdings das Mittagsläuten mit Vollgeläute
Was für ein Unsinn!

Man stelle sich darunter allerdings auch nichts "zu" Bombastisches vor - bei insgesamt drei Glocken:


stimmt.

das war/ist allerdings auch ein sog. "Notgeläute". das sollte später ergänzt werden - es kam nicht dazu.

Allerdings: Das Geläute "klingt" (Perner/Passau). Da hat der alte Perner noch selber gegossen. Sein Sohn hat eher "Pfusch-Glocken" gegossen - vgl. hierzu gern das Geläute von Herz Jesu, München. Der Enkel vom alten Perner hat wieder gut gegossen, hatte aber dann keine Aufträge mehr. Schicht im Schacht.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: was kann ich tun - in dieser Zeit?

Beitrag von Juergen »

Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 18:46
Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:28
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 29. Oktober 2020, 12:16
"Meine" Pfarrei macht nämlich neuerdings das Mittagsläuten mit Vollgeläute
Was für ein Unsinn!


Man stelle sich darunter allerdings auch nichts "zu" Bombastisches vor - bei insgesamt drei Glocken:


Bei uns hört sich Vollgeläut (ohne den Dachreiter) so an:



Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema