Synodaler Weg 2019

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Raphael »

Juergen hat geschrieben:
Samstag 30. Mai 2020, 13:29
Das Präsidium besteht aus:
Bischof Dr. Georg Bätzing (Limburg & DBK-Vorsitzender)
Prof. Dr. Thomas Sternberg (ZdK-Präsident)
Bischof Dr. Franz-Joseph Bode (Osnabrück & stellv. DBK-Vorsitzender)
Karin Kortmann (ZdK Vize-Präs.)
Ein Kabinett des Dr. Mabuse! :pirat:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6304
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Protasius »

Raphael hat geschrieben:
Samstag 30. Mai 2020, 15:35
Juergen hat geschrieben:
Samstag 30. Mai 2020, 13:29
Das Präsidium besteht aus:
Bischof Dr. Georg Bätzing (Limburg & DBK-Vorsitzender)
Prof. Dr. Thomas Sternberg (ZdK-Präsident)
Bischof Dr. Franz-Joseph Bode (Osnabrück & stellv. DBK-Vorsitzender)
Karin Kortmann (ZdK Vize-Präs.)
Ein Kabinett des Dr. Mabuse! :pirat:
Wenn schon Filmzitat, dann aber auch den richtigen Horrorstreifen: Das Cabinet des Dr. Caligari (1920)
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Juergen »

Protasius hat geschrieben:
Samstag 30. Mai 2020, 16:46
Raphael hat geschrieben:
Samstag 30. Mai 2020, 15:35
Juergen hat geschrieben:
Samstag 30. Mai 2020, 13:29
Das Präsidium besteht aus:
Bischof Dr. Georg Bätzing (Limburg & DBK-Vorsitzender)
Prof. Dr. Thomas Sternberg (ZdK-Präsident)
Bischof Dr. Franz-Joseph Bode (Osnabrück & stellv. DBK-Vorsitzender)
Karin Kortmann (ZdK Vize-Präs.)
Ein Kabinett des Dr. Mabuse! :pirat:
Wenn schon Filmzitat, dann aber auch den richtigen Horrorstreifen: Das Cabinet des Dr. Caligari (1920)
Oder: Das Schreckenskabinett des Dr. Phibes
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14919
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von HeGe »

Kardinal Woelki äußert sich zum synodalen Weg und zum Interview mit dem Limburger Bischof aus der vergangenen Woche:

https://www.die-tagespost.de/kirche-akt ... 874,208949

Daraus:
[...] Herr Kardinal, der Vorsitzende der Deutschen Bischöfe hat sich für die Zulassung von Christen anderer Konfessionen zur Eucharistie nach deren Gewissensentscheid und eine gesamtkirchliche Synode in Rom ausgesprochen, die sich mit den noch zu treffenden Beschlüssen des Synodalen Wegs beschäftigen soll. Ist dieser Vorstoß durch Konferenzbeschluss gedeckt?

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz ist noch nicht lange im Amt und muss sich noch in diese schwierige Aufgabe fügen. Als Vorsitzender ist er nicht der Vorgesetzte der anderen Bischöfe. Als Bischof von Limburg ist es ihm natürlich unbenommen, markant Position zu beziehen. Als Vorsitzender der Bischofskonferenz schwächt er aber seine moderierende Position, wenn er Parteipositionen vertritt und öffentlich Vorschläge macht, von denen seine Mitbrüder dann aus der Presse erfahren. [...]

Wie beurteilen Sie dieses Vorgehen? Bestätigen sich nun Befürchtungen innerhalb der Weltkirche, von Deutschland könne zum zweiten Mal in der Kirchengeschichte ein Schisma ausgehen?

So weit würde ich nicht gehen. Man sollte nicht aus jeder Ungeschicklichkeit gleich ein Drama machen. Wir werden in nächster Zeit alle dazu beitragen müssen, bei allen legitimen Unterschieden, die immer zur katholischen Kirche gehört haben, die Einheit zu wahren, die ein dringender Auftrag Christi ist. Es wäre absurd, wenn wir alle immer wieder ökumenische Fortschritte einfordern, aber gleichzeitig leichtfertig die Einheit unter uns selbst verspielen. Dazu brauchen wir einen Vorsitzenden, dem es sichtbar um die Einheit der Kirche in Deutschland geht, und eben nicht einen Fraktionsvorsitzenden. Doch ich gehe davon aus, dass Bischof Bätzing sich darum bemühen wird. [...]
Auch wenn es Kardinal Woelki ersichtlich um die Einheit der Kirche geht, ist das bei aller Diplomatie schon eine ordentliche Breitseite. ;)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14464
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Raphael »

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juni 2020, 13:18
Kardinal Woelki äußert sich zum synodalen Weg und zum Interview mit dem Limburger Bischof aus der vergangenen Woche:

https://www.die-tagespost.de/kirche-akt ... 874,208949

Daraus:
[...] Herr Kardinal, der Vorsitzende der Deutschen Bischöfe hat sich für die Zulassung von Christen anderer Konfessionen zur Eucharistie nach deren Gewissensentscheid und eine gesamtkirchliche Synode in Rom ausgesprochen, die sich mit den noch zu treffenden Beschlüssen des Synodalen Wegs beschäftigen soll. Ist dieser Vorstoß durch Konferenzbeschluss gedeckt?

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz ist noch nicht lange im Amt und muss sich noch in diese schwierige Aufgabe fügen. Als Vorsitzender ist er nicht der Vorgesetzte der anderen Bischöfe. Als Bischof von Limburg ist es ihm natürlich unbenommen, markant Position zu beziehen. Als Vorsitzender der Bischofskonferenz schwächt er aber seine moderierende Position, wenn er Parteipositionen vertritt und öffentlich Vorschläge macht, von denen seine Mitbrüder dann aus der Presse erfahren. [...]

Wie beurteilen Sie dieses Vorgehen? Bestätigen sich nun Befürchtungen innerhalb der Weltkirche, von Deutschland könne zum zweiten Mal in der Kirchengeschichte ein Schisma ausgehen?

So weit würde ich nicht gehen. Man sollte nicht aus jeder Ungeschicklichkeit gleich ein Drama machen. Wir werden in nächster Zeit alle dazu beitragen müssen, bei allen legitimen Unterschieden, die immer zur katholischen Kirche gehört haben, die Einheit zu wahren, die ein dringender Auftrag Christi ist. Es wäre absurd, wenn wir alle immer wieder ökumenische Fortschritte einfordern, aber gleichzeitig leichtfertig die Einheit unter uns selbst verspielen. Dazu brauchen wir einen Vorsitzenden, dem es sichtbar um die Einheit der Kirche in Deutschland geht, und eben nicht einen Fraktionsvorsitzenden. Doch ich gehe davon aus, dass Bischof Bätzing sich darum bemühen wird. [...]
Auch wenn es Kardinal Woelki ersichtlich um die Einheit der Kirche geht, ist das bei aller Diplomatie schon eine ordentliche Breitseite. ;)
In der guten alten Zeit nannte man das 'mal correctio fraterna! :unbeteiligttu:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Petrus
Beiträge: 3513
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Petrus »

ach ja.

lassen wir sie doch spielen.

;D

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juni 2020, 13:54
ach ja.

lassen wir sie doch spielen.

;D
Die spielen hoffentlich nicht. :/

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14919
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von HeGe »

Synodaler Weg - Bischöfe und Laien zuversichtlich

Daraus:
[...] „Es gibt den erklärten Willen, die Themen gemeinsam zu diskutieren und Lösungen zu finden sowohl aufseiten der Laien als auch der Bischöfe", sagte der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, am Sonntag im Interview der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). [...]
Ich habe meinen diesbezüglichen Willen nicht erklärt und habe auch Herrn Sternberg und das ZdK nicht dazu legitimiert.
[...] Sternberg sagte zur Entscheidung Schwaderlapps: „Wenn jemand der Meinung ist, dass es keinen Veränderungsbedarf gibt, dann ist es besser, seine Mitarbeit in einem Forum zur Erarbeitung neuer Lösungen zu beenden.“ [...]
Soviel zum Thema "ergebnisoffene" Diskussionen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Siard »

HeGe hat geschrieben:
Montag 6. Juli 2020, 13:40
Synodaler Weg - Bischöfe und Laien zuversichtlich

Daraus:
[...] „Es gibt den erklärten Willen, die Themen gemeinsam zu diskutieren und Lösungen zu finden sowohl aufseiten der Laien als auch der Bischöfe", sagte der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, am Sonntag im Interview der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). [...]
Ich habe meinen diesbezüglichen Willen nicht erklärt und habe auch Herrn Sternberg und das ZdK nicht dazu legitimiert.
[...] Sternberg sagte zur Entscheidung Schwaderlapps: „Wenn jemand der Meinung ist, dass es keinen Veränderungsbedarf gibt, dann ist es besser, seine Mitarbeit in einem Forum zur Erarbeitung neuer Lösungen zu beenden.“ [...]
Soviel zum Thema "ergebnisoffene" Diskussionen.
DKD halt. (deutsch-katholische Kirche Dtls)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23538
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von Niels »

"Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz ist ein bundesweites Themenheft für den Religionsunterricht zum Synodalen Weg erschienen": https://www.bistum-essen.de/pressemenue ... erschienen

Ist beabsichtigt, die Abmeldezahlen beim staatlichen Fach "Religion" in die Höhe schnellen zu lassen?
:schnarch: Bild
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14919
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von HeGe »

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 13:26
"Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz ist ein bundesweites Themenheft für den Religionsunterricht zum Synodalen Weg erschienen": https://www.bistum-essen.de/pressemenue ... erschienen

Ist beabsichtigt, die Abmeldezahlen beim staatlichen Fach "Religion" in die Höhe schnellen zu lassen?
:schnarch: Bild
Angesichts des real existierenden RU in D stellt sich die Frage, ob das ein schlechtes Ergebnis wäre...
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14919
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Synodaler Weg 2019

Beitrag von HeGe »

Zum synodalen Weg war übrigens in einem Leserbrief in der aktuellen Ausgabe unserer Kirchenzeitung ein passendes Mark-Twain-Zitat enthalten:

"Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen."
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema