Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Clemens31
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 19:46

Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von Clemens31 »

Sollte sich jemand für diese Nachricht interessieren, dann kann er hier ein wenig Hintergrund finden: https://traditionundglauben.com/2019/07 ... kretariat/

Für Leute, die denken, von keinen sentimentalen Prämissen ausgehen und zwei und zwei zusammenzählen können.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3119
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von Lycobates »

Clemens31 hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 19:45
Sollte sich jemand für diese Nachricht interessieren, dann kann er hier ein wenig Hintergrund finden: https://traditionundglauben.com/2019/07 ... kretariat/

Für Leute, die denken, von keinen sentimentalen Prämissen ausgehen und zwei und zwei zusammenzählen können.
Man muß allerdings nicht nur zwei und zwei zusammenzählen können, sondern auch einloggen.
:blinker:

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12730
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von Hubertus »

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 20:43
Clemens31 hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 19:45
Sollte sich jemand für diese Nachricht interessieren, dann kann er hier ein wenig Hintergrund finden: https://traditionundglauben.com/2019/07 ... kretariat/

Für Leute, die denken, von keinen sentimentalen Prämissen ausgehen und zwei und zwei zusammenzählen können.
Man muß allerdings nicht nur zwei und zwei zusammenzählen können, sondern auch einloggen.
:blinker:
Oder auf die englische Originalmeldung zurückgreifen:
https://cruxnow.com/cruxinargentina/201 ... -of-state/ :blinker:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10110
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von Edi »

In dem englischen Text ist die Rede von einer "strong performance in a 2001 Synod of Bishops" von Bergoglio, was sich auf seine damalige Rede bei der Synode bezieht. Diese offenbar eindrucksvolle Rede hat er zwar gehalten aus dem Grunde, weil ein anderer amerikanischen Bischof., der dafür vorgesehen war, verhindert war, aber die Rede wurde von einem argentinischen Priester geschrieben, stammt also nicht direkt von Bergoglio. Die Einzelheiten kann man in dem Buch "der Diktatorpapst" nachlesen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Clemens31
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 19:46

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von Clemens31 »

@Lycobates

Hätten Sie es gelesen, dann wüssten Sie, dass es keine direkte Übersetzung des englischen Textes liest, den sich jeder selbst durchlesen kann. So weit denken wir auch.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7110
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von Siard »

Clemens31 hat geschrieben:
Freitag 26. Juli 2019, 12:24
@Lycobates

Hätten Sie es gelesen, dann wüssten Sie, dass es keine direkte Übersetzung des englischen Textes liest, den sich jeder selbst durchlesen kann. So weit denken wir auch.
Ich sehe den Zusammenhang mit Lycobates nicht.
Er hat jedenfalls richtig bemerkt, daß man den verlinkten Artikel nur nach Zahlung einer Gebühr lesen kann.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 15024
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von HeGe »

Siard hat geschrieben:
Freitag 26. Juli 2019, 12:43
Clemens31 hat geschrieben:
Freitag 26. Juli 2019, 12:24
@Lycobates

Hätten Sie es gelesen, dann wüssten Sie, dass es keine direkte Übersetzung des englischen Textes liest, den sich jeder selbst durchlesen kann. So weit denken wir auch.
Ich sehe den Zusammenhang mit Lycobates nicht.
Er hat jedenfalls richtig bemerkt, daß man den verlinkten Artikel nur nach Zahlung einer Gebühr lesen kann.
Da bezieht er sich wohl eher auf den nachfolgenden (kostenfreien) Beitrag von Hubertus.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19103
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von taddeo »

Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 20:43
Clemens31 hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 19:45
Sollte sich jemand für diese Nachricht interessieren, dann kann er hier ein wenig Hintergrund finden: https://traditionundglauben.com/2019/07 ... kretariat/

Für Leute, die denken, von keinen sentimentalen Prämissen ausgehen und zwei und zwei zusammenzählen können.
Man muß allerdings nicht nur zwei und zwei zusammenzählen können, sondern auch einloggen.
:blinker:
Wenn ich dort die Seiten "Was sind wir?" oder "Wer sind Sie?" aufrufe, dann weiß ich schon, daß sich das kostenpflichtige Einloggen sicher nicht lohnen wird. :pfeif:

Wer weder Grammatik noch Orthographie beherrscht, beherrscht auch keine Inhalte.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3119
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Benedikt wollte Bergoglio zum Staatssekretär

Beitrag von Lycobates »

taddeo hat geschrieben:
Freitag 26. Juli 2019, 14:54
Lycobates hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 20:43
Clemens31 hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 19:45
Sollte sich jemand für diese Nachricht interessieren, dann kann er hier ein wenig Hintergrund finden: https://traditionundglauben.com/2019/07 ... kretariat/

Für Leute, die denken, von keinen sentimentalen Prämissen ausgehen und zwei und zwei zusammenzählen können.
Man muß allerdings nicht nur zwei und zwei zusammenzählen können, sondern auch einloggen.
:blinker:
Wenn ich dort die Seiten "Was sind wir?" oder "Wer sind Sie?" aufrufe, dann weiß ich schon, daß sich das kostenpflichtige Einloggen sicher nicht lohnen wird. :pfeif:

Wer weder Grammatik noch Orthographie beherrscht, beherrscht auch keine Inhalte.
Das sehe ich auch so.
Weiland Father Oswald Baker, den ich hier einmal gewürdigt habe, pflegte zu sagen „faulty grammar leads to faulty theology.“

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema