Seite 70 von 71

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Dienstag 22. Oktober 2019, 08:07
von CIC_Fan
Aus der Nachricht geht nicht hervor daß irgendjemand abgelöst wird ich denke beide Kirchen denken ein gewisses Segment von Gläubigen ab
ich bin übrigens sicher es gibt auch genug Gläubige die das genau umgekehrt sehen lieber iustus ;D

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Dienstag 22. Oktober 2019, 11:20
von Bruder Donald
Bistum Limburg bläst zum Angriff auf Benedikt XVI.

Das Bistum Limburg protegiert einen "Dokufilm", welcher das Wirken Kardinal Ratzingers / Papst Benedikts XVI. in den Dreck zieht


Ich frage mich, wie blöd werden all diese Leute dumm aus der Wäsche gucken, wenn sie endlich merken, mit welchem Hass sie gegen diesen Kirchenlehrer und Heiligen gewirkt haben.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Dienstag 22. Oktober 2019, 11:56
von iustus
CIC_Fan hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 08:07
Aus der Nachricht geht nicht hervor daß irgendjemand abgelöst wird ich denke beide Kirchen denken ein gewisses Segment von Gläubigen ab
ich bin übrigens sicher es gibt auch genug Gläubige die das genau umgekehrt sehen lieber iustus ;D
Letzteres ist sicher richtig.

Und ja, Nachricht lässt noch ein Fünkchen Hoffnung, dass Platschek nicht abgelöst wird.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Dienstag 22. Oktober 2019, 22:10
von PascalBlaise
Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 11:20
Bistum Limburg bläst zum Angriff auf Benedikt XVI.

Das Bistum Limburg protegiert einen "Dokufilm", welcher das Wirken Kardinal Ratzingers / Papst Benedikts XVI. in den Dreck zieht


Ich frage mich, wie blöd werden all diese Leute dumm aus der Wäsche gucken, wenn sie endlich merken, mit welchem Hass sie gegen diesen Kirchenlehrer und Heiligen gewirkt haben.
Ui! Die Kanonisierung eines Joseph Ratzinger ist mir entgangen.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Dienstag 22. Oktober 2019, 22:21
von holzi
PascalBlaise hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:10
Ui! Die Kanonisierung eines Joseph Ratzinger ist mir entgangen.
Seit einiger Zeit werden alle Päpste heiliggesprochen - das kann Benedikt nur verhindern, indem er nicht stirbt.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Dienstag 22. Oktober 2019, 22:23
von Lycobates
holzi hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:21
PascalBlaise hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:10
Ui! Die Kanonisierung eines Joseph Ratzinger ist mir entgangen.
Seit einiger Zeit werden alle Päpste heiliggesprochen - das kann Benedikt nur verhindern, indem er nicht stirbt.
:D

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 12:00
von taddeo
holzi hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:21
PascalBlaise hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:10
Ui! Die Kanonisierung eines Joseph Ratzinger ist mir entgangen.
Seit einiger Zeit werden alle Päpste heiliggesprochen - das kann Benedikt nur verhindern, indem er nicht stirbt.
Bollettino Vaticano hat geschrieben:Vatikan, 16. April 2077. Papst Amazonicus III. besuchte heute seinen Vorgänger Benedikt XVI. im Kloster Mater Ecclesiae, um ihm zu seinem 150. Geburtstag zu gratulieren.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 12:12
von CIC_Fan
Meine Meinung zu Josef Ratzinger ist hier bekannt aber ich hoffe inständig daß ihm die kirchliche Zukunft erspart bleibt
ich kann mich noch gut erinnern wie ich ein kl Kind war wurde mein Großvater Jahrgang 1893
immer wieder von würdigen uralten Herrn besucht die noch Kaiserliche Beamte waren sie haben die Welt nicht mehr verstanden einer sagte immer zu meinem Opa "Die Zeit ist heute so sonderbar"
das müßte wohl auch Josef Ratzinger sagen

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 13:13
von Bruder Donald
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 23. Oktober 2019, 12:00
holzi hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:21
PascalBlaise hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:10
Ui! Die Kanonisierung eines Joseph Ratzinger ist mir entgangen.
Seit einiger Zeit werden alle Päpste heiliggesprochen - das kann Benedikt nur verhindern, indem er nicht stirbt.
Bollettino Vaticano hat geschrieben:Vatikan, 16. April 2077. Papst Amazonicus III. besuchte heute seinen Vorgänger Benedikt XVI. im Kloster Mater Ecclesiae, um ihm zu seinem 150. Geburtstag zu gratulieren.
:kugel:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 13:47
von HeGe
holzi hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:21
PascalBlaise hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 22:10
Ui! Die Kanonisierung eines Joseph Ratzinger ist mir entgangen.
Seit einiger Zeit werden alle Päpste heiliggesprochen - das kann Benedikt nur verhindern, indem er nicht stirbt.
Offensichtlich muss man sich deswegen mit anderen Mitteln aus der Masse abheben:

Polnische Bischöfe: Johannes Paul II. soll Kirchenlehrer werden

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 21:37
von Siard
Bollettino Vaticano hat geschrieben:Vatikan, 16. April 2077. Papst Amazonicus III. besuchte heute seinen Vorgänger Benedikt XVI. im Kloster Mater Ecclesiae, um ihm zu seinem 150. Geburtstag zu gratulieren.
Dieses Zitat enthält einen Fehler – es muß Päpstin Amazonica II. heißen.
Amazonicus (I.) sorgte für die Gendergerechtigkeit in der Weltreligion und sein Nachfolger regierte als Päpstin Amazonica I.. :tuete:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Mittwoch 23. Oktober 2019, 22:46
von holzi
Siard hat geschrieben:
Mittwoch 23. Oktober 2019, 21:37
Bollettino Vaticano hat geschrieben:Vatikan, 16. April 2077. Papst Amazonicus III. besuchte heute seinen Vorgänger Benedikt XVI. im Kloster Mater Ecclesiae, um ihm zu seinem 150. Geburtstag zu gratulieren.
Dieses Zitat enthält einen Fehler – es muß Päpstin Amazonica II. heißen.
Amazonicus (I.) sorgte für die Gendergerechtigkeit in der Weltreligion und sein Nachfolger regierte als Päpstin Amazonica I.. :tuete:
Nein, das war er selber, nachdem er eine Geschlechtanpassung hatte vornehmen lassen. :breitgrins:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Donnerstag 24. Oktober 2019, 18:52
von Siard
holzi hat geschrieben:
Mittwoch 23. Oktober 2019, 22:46
Siard hat geschrieben:
Mittwoch 23. Oktober 2019, 21:37
Bollettino Vaticano hat geschrieben:Vatikan, 16. April 2077. Papst Amazonicus III. besuchte heute seinen Vorgänger Benedikt XVI. im Kloster Mater Ecclesiae, um ihm zu seinem 150. Geburtstag zu gratulieren.
Dieses Zitat enthält einen Fehler – es muß Päpstin Amazonica II. heißen.
Amazonicus (I.) sorgte für die Gendergerechtigkeit in der Weltreligion und sein Nachfolger regierte als Päpstin Amazonica I.. :tuete:
Nein, das war er selber, nachdem er eine Geschlechtanpassung hatte vornehmen lassen. :breitgrins:
Ich schrieb sein Nachfolger, nicht seine Nachfolgerin. ;-)

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Montag 28. Oktober 2019, 07:25
von Vir Probatus
Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 22. Oktober 2019, 11:20
Bistum Limburg bläst zum Angriff auf Benedikt XVI.

Das Bistum Limburg protegiert einen "Dokufilm", welcher das Wirken Kardinal Ratzingers / Papst Benedikts XVI. in den Dreck zieht


Ich frage mich, wie blöd werden all diese Leute dumm aus der Wäsche gucken, wenn sie endlich merken, mit welchem Hass sie gegen diesen Kirchenlehrer und Heiligen gewirkt haben.
Am besten verbieten, wie die "Missbrauchten Dienerinnen" nicht wahr ?
Wieder so ein Titel der Linzer Hass-Gazette.
Ich bin dem Herrn dankbar, daß der Einfluss der Kirche auf solche Dinge langsam abnimmt und ich statt Verboten meinen Verstand gebrauchen darf.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Montag 28. Oktober 2019, 11:01
von Bruder Donald
Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 28. Oktober 2019, 07:25
Am besten verbieten, wie die "Missbrauchten Dienerinnen" nicht wahr ?
Wieder so ein Titel der Linzer Hass-Gazette.
Ich bin dem Herrn dankbar, daß der Einfluss der Kirche auf solche Dinge langsam abnimmt und ich statt Verboten meinen Verstand gebrauchen darf.
Dann fange mal an, diesen zu benutzen, damit du nicht sofort diesen hasserfüllten Schaum vor dem Mund hast, wenn du an J. Ratzinger/Benedikt XVI. hörst/liest.
Ist ja schon regelrecht pathologisch, dieser Anti-Ratzinger-Reflex...

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Montag 28. Oktober 2019, 20:57
von Vir Probatus
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 28. Oktober 2019, 11:01
Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 28. Oktober 2019, 07:25
Am besten verbieten, wie die "Missbrauchten Dienerinnen" nicht wahr ?
Wieder so ein Titel der Linzer Hass-Gazette.
Ich bin dem Herrn dankbar, daß der Einfluss der Kirche auf solche Dinge langsam abnimmt und ich statt Verboten meinen Verstand gebrauchen darf.
Dann fange mal an, diesen zu benutzen, damit du nicht sofort diesen hasserfüllten Schaum vor dem Mund hast, wenn du an J. Ratzinger/Benedikt XVI. hörst/liest.
Ist ja schon regelrecht pathologisch, dieser Anti-Ratzinger-Reflex...
Ich habe nichts gegen den ehem. Papst, aber schon einiges gegen Kath-Net.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Dienstag 29. Oktober 2019, 13:39
von Bruder Donald
Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 28. Oktober 2019, 07:25
Am besten verbieten, wie die "Missbrauchten Dienerinnen" nicht wahr ?
Wieder so ein Titel der Linzer Hass-Gazette.
Ich bin dem Herrn dankbar, daß der Einfluss der Kirche auf solche Dinge langsam abnimmt und ich statt Verboten meinen Verstand gebrauchen darf.
Hier, dann kannst du mit einer Stellungnahme von Kardinal Schönborn deinen Verstand füttern:

Schönborn: Ratzinger ging entschieden gegen Missbrauchstäter vor (ist von Katholisch.de, dürfte dir also genehmer sein)
Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn hat den früheren Papst Benedikt XVI. (2005-2013) gegen den Vorwurf verteidigt, er habe Missbrauchstäter unter katholischen Geistlichen nicht entschieden verfolgt. Der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) sagte Schönborn am Dienstag, wer behaupte, der frühere Kurienkardinal Joseph Ratzinger habe sich dem Thema nicht gestellt, erkenne die Fakten nicht an.
Ändert eben nichts am Inhalt vom Kath.net-Artikel, der ja zeigt, wie Papst Benedikt/Ratzinger diffamiert wird.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Mittwoch 30. Oktober 2019, 11:04
von Vir Probatus
Veranstaltungshinweis:

https://plus.pnp.de/lokales/viechtach/3 ... irche.html
"Viechtach. Auf Einladung des Frauenbunds Viechtach, der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Regen, der Pfarrei Viechtach und des Vereins Beste Freundinnen, Frauennetzwerk und Solidarität kommt die Autorin und ehemalige Ordensfrau Doris Wagner am Dienstag, 5. November, ab 20 Uhr zu einem Vortrag in den Pfarrsaal der Stadtpfarrei Viechtach."
Viechtach, Doris Wagner und Missbrauch: Da passt alles zusammen.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 10:11
von Bruder Donald
Vir Probatus hat geschrieben:
Montag 28. Oktober 2019, 07:25
Am besten verbieten, wie die "Missbrauchten Dienerinnen" nicht wahr ?
Wieder so ein Titel der Linzer Hass-Gazette.
Ich bin dem Herrn dankbar, daß der Einfluss der Kirche auf solche Dinge langsam abnimmt und ich statt Verboten meinen Verstand gebrauchen darf.
Hier noch ein Interview mit einem Kenner zum Thema Ratzinger-"Doku".

Benedikt XVI.-Film von Christoph Röhl ist „tendenziös und manipulativ“
Der neue Film über Papst Benedikt XVI. von Regisseur Christoph Röhl ist „tendenziös und manipulativ“. Das sagte der stellvertretende Direktor des Regensburger Instituts Papst Benedikt XVI. Dr. Christian Schaller im Gespräch mit Julia Wächter. Wesentliche historische Fakten seien bewusst ausgespart worden. Joseph Ratzinger werde diffamiert. Lesen Sie das Interview in voller Länge.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 14:16
von Bruder Donald
Selbst die DBK verurteilt dieses Schundwerk!

Deutsche Bischofskonferenz: Film ist unseriös!
Der Film zeichnet insgesamt ein stark verzerrtes Bild von Kardinal Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. Tenor ist: Es ging ihm immer nur um die Reinheit der Kirche und des Priestertums, nie um die Opfer. Das ist eine eigenwillige und fehlerhafte Interpretation.
Eigenwillig und fehlerhaft? Böswillig und bösartig!

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 18:28
von Vir Probatus
Bruder Donald hat geschrieben:
Donnerstag 31. Oktober 2019, 14:16
Selbst die DBK verurteilt dieses Schundwerk!

Deutsche Bischofskonferenz: Film ist unseriös!
Der Film zeichnet insgesamt ein stark verzerrtes Bild von Kardinal Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. Tenor ist: Es ging ihm immer nur um die Reinheit der Kirche und des Priestertums, nie um die Opfer. Das ist eine eigenwillige und fehlerhafte Interpretation.
Eigenwillig und fehlerhaft? Böswillig und bösartig!
Ich habe jetzt begriffen, daß der Film eine kritische, vielleicht ungerechte, aus Sicht seiner vielen Freunde falsche Sicht auf den ehem. Papst wiedergibt.

Trotzdem frage ich mich, warum man wegen einer Filmvorführung einen Artikel in die Welt setzen muss, dessen Überschrift lautet:
"Bistum Limburg bläst zum Angriff auf Bendedikt XVI".
Wie borniert muß man sein, um solche Leute ernst zu nehmen?

Das ist wie wenn Kardinal Marx zum Konsumverzicht aufruft: Selbst nicht merken, wie man sich lächerlich macht, dazu bedarf es schon einer hohen Portion an Dummheit und Arroganz.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 20:05
von Bruder Donald
Vir Probatus hat geschrieben:
Donnerstag 31. Oktober 2019, 18:28
Ich habe jetzt begriffen, [...] vielleicht ungerechte, [...].
Nope, hast du offensichtlich nicht. Es haben jetzt schon mehrere Quellen darauf hingewiesen, dass der Film EINDEUTIG Unwahrheiten vermittelt, was du aber trotzdem nicht zur Kenntnis nehmen willst.

Vir Probatus hat geschrieben:
Donnerstag 31. Oktober 2019, 18:28
Trotzdem frage ich mich, warum man wegen einer Filmvorführung einen Artikel in die Welt setzen muss, dessen Überschrift lautet:
"Bistum Limburg bläst zum Angriff auf Bendedikt XVI"
Weil es nun mal Tatsachen sind?!
Ein katholisches Bistum promotet einen verlogenen "Doku-Film" über einen Papst. Wie soll man diese Propaganda-Unterstützung sonst bezeichnen?
irgendwelche Vorwürfe aus. :roll:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Freitag 1. November 2019, 11:34
von Bruder Donald
Vir Probatus hat geschrieben:
Donnerstag 31. Oktober 2019, 18:28
Ich habe jetzt begriffen, daß der Film eine kritische, vielleicht ungerechte, aus Sicht seiner vielen Freunde falsche Sicht auf den ehem. Papst wiedergibt.
Auch Peter Seewald erklärt eindeutig:
Röhls Film „Verteidiger des Glaubens“: „Ein schreckliches Zerrbild“
Offenbar sind viele Journalisten bereit, nicht so genau hinzusehen, wenn es darum geht, das Feindbild Ratzinger zu bedienen. Statt den Verstand einzuschalten wirft man sich mit Huldigungen vor dem Regisseur regelrecht in den Staub. Dabei ist doch für jedermann zu erkennen, dass der Film eben nicht seriös gemacht ist, sondern extrem unsauber und manipulativ arbeitet, das er eben nicht kritisch ist, sondern unkritisch nur die altbekannten Klischees ausbreitet, [...].

Ganz klar, der Film ist parteiisch, er ist voreingenommen, er will nur eines: Ratzinger gewissermaßen den Gnadenschuss verpassen. Papst tot, Klappe zu. Zu diesem Zweck wird die Wahrheit gebogen, dass es nur so raucht.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Samstag 2. November 2019, 13:08
von Vir Probatus
https://paterberndhagenkord.blog/vertei ... ssbr-auch/

Endlich ein sachlicher Beitrag zum Thema.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Donnerstag 7. November 2019, 06:10
von Vir Probatus
https://www.regensburg-digital.de/verte ... /#comments

Interessant ist, daß ausgerechnet in Regensburg weniger an dem Film kritisiert wird, als sonst wo.

Sehr lesenswerte Kommentare unter dem Artikel.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Donnerstag 7. November 2019, 21:31
von holzi
Regensburg Digital ist ein entschiedener Feind der Kirche. Du musst dort lange und vergeblich suchen, wenn du auch nur ein gutes Wort über die katholische Kirche lesen willst. Und seine Leserschaft ist in der Sache auch ziemlich auf Anti-Kirchenkurs. Klar, dass da nicht viel kritisiert wird. Und dann verwechselt er noch Georg und Josef Ratzinger. :patsch:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Freitag 8. November 2019, 06:26
von Vir Probatus
holzi hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 21:31
Regensburg Digital ist ein entschiedener Feind der Kirche. Du musst dort lange und vergeblich suchen, wenn du auch nur ein gutes Wort über die katholische Kirche lesen willst. Und seine Leserschaft ist in der Sache auch ziemlich auf Anti-Kirchenkurs. Klar, dass da nicht viel kritisiert wird. Und dann verwechselt er noch Georg und Josef Ratzinger. :patsch:
Warum ist wohl Regensburg-Digital Feind der Kirche ?
Weil der ehemalige Regensburger Bischof sie bekämpft und mit Prozessen überzogen hat, zum Beispiel.
Im übrigen finden sich die gleichen Kommentatoren vielfach auf den Seiten des BR und anderswo.

Unglaubwürdiger als das Bistum Regensburg kann man sich in der Missbrauchssache ja nicht machen, das toppt andere Bistümer bei weitem.
Es geht ja damit los, daß der Generalvikar und der Pressesprecher bis heute im Amt sind.
Und diese regionale Seite spiegelt die Stimmung in der Region sehr gut.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Freitag 8. November 2019, 10:02
von taddeo
Vir Probatus hat geschrieben:
Freitag 8. November 2019, 06:26
Und diese regionale Seite spiegelt die Stimmung in der Region sehr gut.
Nein, das tut sie nicht. Sie spiegelt nur die Stimmung einer sehr kleinen "Blase", die seit Jahrzehnten jeden Anlaß dankbar aufgreift, um gegen die Kirche pöbeln zu können. Fakten interessieren diese eingeschworene Community nicht. Es sind immer dieselben paar Kommentatoren, die da ihren Geifer ablassen.

Natürlich war vor allem unter Bischof GLM der Umgang mit dem Thema suboptimal, wie in anderen Bistümern auch. Aber man muß anerkennen, daß sich unter Bischof Voderholzer hier fast alles zum Besseren gewendet hat, auch wenn noch kein Idealzustand erreicht ist. Gerade die Vertreter der Mißbrauchsopfer bei den Domspatzen haben dies wiederholt öffentlich anerkannt und betont, aber das paßt eben manchen Leuten nicht ins Konzept von der ewig bösen Kirche.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Samstag 9. November 2019, 05:53
von Vir Probatus
https://www.pro-medienmagazin.de/kultur ... d-leugnen/


Missbrauchsopfer sind die geringste Sorge
Was diese Monarchie am Leben erhält, ist das Vertrauen (und das Geld) der Gläubigen weltweit. Deswegen herrscht auch so große Angst vor Kirchenaustritten. Diese Sorge ist sogar größer als diejenige darüber, wie es wohl all den Tausenden von Missbrauchsopfern gehen könnte, und diejenige, ob es vielleicht noch viel mehr gibt. Viele Katholiken erschüttert überhaupt nicht, dass Kinder sexuell missbraucht wurden, sondern dass jemand die Dreistigkeit hat, die Kirche damit zu konfrontieren, legt der Film nahe.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Samstag 9. November 2019, 05:58
von Vir Probatus
holzi hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 21:31
Regensburg Digital ist ein entschiedener Feind der Kirche. Du musst dort lange und vergeblich suchen, wenn du auch nur ein gutes Wort über die katholische Kirche lesen willst. Und seine Leserschaft ist in der Sache auch ziemlich auf Anti-Kirchenkurs. Klar, dass da nicht viel kritisiert wird. Und dann verwechselt er noch Georg und Josef Ratzinger. :patsch:

https://www.presseportal.de/pm/9377/4247386

Ursprünglich hatten die Bischöfe das Institut im Jahr 2011 mit einer großangelegten Missbrauchsstudie beauftragt. 2012 sei Pfeiffer, als Leiter des KFN, dann angeboten worden, "dass wir nicht ausgegebene Forschungsmittel in Höhe von circa 120.000 Euro für sonstige Forschungszwecke behalten dürfen." Pfeiffer habe das im Namen des KFN abgelehnt.

Daraufhin hätte Ackermann dem Kriminologen gedroht, "dann sei ich ein Feind der katholischen Kirche - und das wünsche er niemandem". Der Bischof habe erklärt, "dass sie meinen guten Ruf öffentlich massiv attackieren würden", "dass mir das schaden würde, dass ich es bereuen und einen schweren Fehler begehen würde", wenn keine Schweigevereinbarung zustande käme, so Pfeiffer.
Um "Feind der Kirche" zu werden, reicht es schon, die Wahrheit zu sagen.

Dann möchte ich, wenn nötig, "Feind der Kirche" sein.

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Samstag 9. November 2019, 12:02
von Juergen
Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 9. November 2019, 05:58
Um "Feind der Kirche" zu werden, reicht es schon, die Wahrheit zu sagen.
Und zudem ist es gaanz wichtig, alte Texte immer wieder hervorzukramen und zu zitieren, um die Sache auch dann am Laufen zu halten, wenn es nichts Neues gibt. – Aber das weißt Du ja. Darin bist Du ja Meister.
:angewidert:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Verfasst: Montag 11. November 2019, 11:55
von Bruder Donald
Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 2. November 2019, 13:08
Endlich ein sachlicher Beitrag zum Thema
Du meinst sicherlich diesen Beitrag:

"Keine Dokumentation, sondern eine Polemik"