Nachrichten aus den Bistümern V

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22778
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Mittwoch 21. November 2018, 11:15

Bei Facebook liest man nun:
Ein mittelalterlicher Lettner kehrt - vorübergehend und parallel zur Gotik-Ausstellung im Diözesanmuseum - in den Hohen Dom zurück: Gotische Steinfragmente integriert in eine große Trägerkonstruktion. Wäre ein Lettner heute noch denkbar? Dompropst Göbel gibt die Antwort.
„vorübergehend“ also :hmm: und „parallel zur Gotik-Ausstellung“ :hmm:

Zeitraum der Gotik-Ausstellung:
21. September 2018 bis 13. Januar 2019
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22778
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Freitag 23. November 2018, 20:15

Erzbischof Becker ist an der Spitze:
https://www.facebook.com/KircheNRWLokal ... ?__tn__=-R
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22778
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Dienstag 4. Dezember 2018, 21:36

Neue (bzw. geänderte) Figur an der Krippe im Hohen Dom zu Paderborn - ein Fußballfan des SCP. :umkuck:

https://www.erzbistum-paderborn.de/38-N ... milie.html

Gruß
Jürgen

CIC_Fan
Beiträge: 8498
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 11. Dezember 2018, 07:34


Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23054
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Niels » Dienstag 11. Dezember 2018, 10:34

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 4. Dezember 2018, 21:36
Neue (bzw. geänderte) Figur an der Krippe im Hohen Dom zu Paderborn - ein Fußballfan des SCP. :umkuck:

https://www.erzbistum-paderborn.de/38-N ... milie.html

Der Fußballjunge soll wahrscheinlich nur von den Nazi-Mädchen mit Rock (und Zöpfen?) ablenken... :tuete:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

CIC_Fan
Beiträge: 8498
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 13. Dezember 2018, 13:15


Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22778
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Freitag 14. Dezember 2018, 11:28

Weihbischof Dr. Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda

Wieder ein Bischof, der die Arbeit in der Gemeinde vor allem vom Höhrensagen her kennt.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22778
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Montag 17. Dezember 2018, 02:03

Freudig entzückt weiht Erzbischof Hans-Josef einen Steinklotz



https://www.erzbistum-paderborn.de/38-N ... ntrum.html
Gruß
Jürgen

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Madita » Dienstag 18. Dezember 2018, 18:24

Aus der "Fundkiste" nach dem Weihnachtsputz in der Diözese Gurk-Klagenfurt

www.kath.net/news/66294

Gefunden: eine abgebrochene Pinocchio-Nase des Alt-Bischofs Alois Schwarz

Aber Gott sei Dank, ist dieses "Püppchen", das zu klein für die große Welt ist, nicht allein. Da gibt es noch Geppetto (alias "Kardinal Schönborn) und Konkubinchen Andrea.

https://www.youtube.com/watch?v=pt_xUyJca-s

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1564
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Lycobates » Dienstag 18. Dezember 2018, 19:48

Juergen hat geschrieben:
Montag 17. Dezember 2018, 02:03
Freudig entzückt weiht Erzbischof Hans-Josef einen Steinklotz



https://www.erzbistum-paderborn.de/38-N ... ntrum.html

Gaudete in Domino semper!
8)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23054
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Niels » Dienstag 18. Dezember 2018, 20:13

Herstelle?
Odo Casel rotiert im Grabe...
:panisch:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Vir Probatus
Beiträge: 3649
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Dienstag 18. Dezember 2018, 22:39

Madita hat geschrieben:
Dienstag 18. Dezember 2018, 18:24
Aus der "Fundkiste" nach dem Weihnachtsputz in der Diözese Gurk-Klagenfurt

www.kath.net/news/66294

Gefunden: eine abgebrochene Pinocchio-Nase des Alt-Bischofs Alois Schwarz

Aber Gott sei Dank, ist dieses "Püppchen", das zu klein für die große Welt ist, nicht allein. Da gibt es noch Geppetto (alias "Kardinal Schönborn) und Konkubinchen Andrea.

https://www.youtube.com/watch?v=pt_xUyJca-s
Wer eine kleine Diözese nicht ordentlich führen kann, bekommt eine grössere.
Wer das auch nicht kann, kommt nach Rom und wird Kardinal.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Vir Probatus
Beiträge: 3649
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Vir Probatus » Dienstag 18. Dezember 2018, 22:44

Juergen hat geschrieben:
Samstag 17. November 2018, 15:46
Feine Sahne Fischfilet gibt Weihnachtskonzert im Kölner Dom

Übertreibt es Kardinal Rainer Woelki langsam mit seiner Punk-Begeisterung? Nachdem er sich als Fan der Toten Hosen outete, will er jetzt auch die Christmette im Kölner Dom anders gestalten.

:kugel:
Zölibatär und "Fan der Toten Hosen": Das ist ja irgendwie nur konsequent.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Madita » Mittwoch 19. Dezember 2018, 09:33

Vir Probatus hat geschrieben:
Dienstag 18. Dezember 2018, 22:39
Madita hat geschrieben:
Dienstag 18. Dezember 2018, 18:24
Aus der "Fundkiste" nach dem Weihnachtsputz in der Diözese Gurk-Klagenfurt

www.kath.net/news/66294

Gefunden: eine abgebrochene Pinocchio-Nase des Alt-Bischofs Alois Schwarz

Aber Gott sei Dank, ist dieses "Püppchen", das zu klein für die große Welt ist, nicht allein. Da gibt es noch Geppetto (alias "Kardinal Schönborn) und Konkubinchen Andrea.

https://www.youtube.com/watch?v=pt_xUyJca-s
Wer eine kleine Diözese nicht ordentlich führen kann, bekommt eine grössere.
Wer das auch nicht kann, kommt nach Rom und wird Kardinal.
Nun warten wir alle - vollgemampft mit den Schokis aus dem Adventkalender - nur mehr auf eins: Auf das Antwort-Pressestatement aus dem Erzbischöflichen Palais in Wien in die Dompropstei in Klagenfurt: alter böhmischer Adel neigt sich herab zu Bauernbuben mit Priesterweihe.
Die Nachbarschaft des Dominikanerkonvents zum Wr. Hauptpostamt und die gay-Freundlichkeit des Wr. Kardinals - ein Schelm wer Böses denkt - legen es mir in mein Spottdrosselmaul, diesen Ohrwurm hier zu posten:

"Ich bin die Christl von der Post"

https://www.youtube.com/watch?v=DO2ru6fuBIc
(Die Interpretin Lucia Popp trägt ein original-purupurrotes Dirndl mit purpurroter Posttasche.)


Und nach der Kennmelodie dann die Präsentation von seinem Pinocchio mit operiertem unheilbarem RAFFGIERIGEN Näschen. "Wir sind beide aus dem selben Holz geschnitzt."
Zuletzt geändert von Protasius am Mittwoch 19. Dezember 2018, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitation repariert

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Madita » Mittwoch 19. Dezember 2018, 09:44

U.L.F. von Fatima bitte für den Kath. Klerus, dass die faulen Äpfel nicht die gesunden Äpfel verderben.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13596
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von HeGe » Donnerstag 20. Dezember 2018, 13:54

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8498
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:20

das könnte der größte kirchliche Skandal in Österreich seit über 20 Jahren werden
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... rk-ernannt

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1376
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Benedikt » Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:03

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:20
das könnte der größte kirchliche Skandal in Österreich seit über 20 Jahren werden
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... rk-ernannt
Der Artikel schafft es tatsächlich, den Namen Schwarz nicht zu verwenden. Ein journalistisches Glanzstück.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Mariahilfer
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 10:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Mariahilfer » Donnerstag 20. Dezember 2018, 17:27

Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:03
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:20
das könnte der größte kirchliche Skandal in Österreich seit über 20 Jahren werden
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... rk-ernannt
Der Artikel schafft es tatsächlich, den Namen Schwarz nicht zu verwenden. Ein journalistisches Glanzstück.
Es geht doch:
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... klagenfurt

Hier der nächste Vorwurf:
https://www.profil.at/oesterreich/bisch ... n-10551290

Ob das ein großer Skandal wird, ist aus bestimmten Gründen fraglich.

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Madita » Donnerstag 20. Dezember 2018, 18:43

Die Kärntner Priester können auf und nieder springen vor lauter Wut - wie das Rumpelstilzchen - Kardinal Schönborn und sein kleiner Dagobert Duck (alias "Alois Schwarz") lachen sich hämisch ins Fäustchen. Sie wähnen sich an den Hebeln der Macht. Bei diesen Mafiosi ist jedes Wort ein Wort zu viel.

Ich gönne es dem Mehrerauer Abt emeritus P. Anselm van der Linde von Herzen, dass er sich in jeder Hinsicht von seinen klerikalen "Ex-Mitbrüdern" aus der Österreichischen Bischofskonferenz abgrenzen konnte. Ich hoffe, dass er von all dem in Südafrika nichts mitbekommt. Da braucht sich nun niemand zu wundern, dass er sang- und klanglos in den erstbesten Flieger nach Südafrika gestiegen ist. Den Diözesenwechsel von Bischof Schwarz hat er ja gerade noch mitbekommen.
Und seine Pappenheimer aus der ÖBK hat er ja zw. 2009 und 2018 zur Genüge kennenlernen können. Was Finanzen betrifft, hat eine autarke Zisterzienerabtei nun mal keinen Kirchensteuer-Geldesel, der jedes Monat brav einen Batzen Geld aufs Konto regnen lässt.

Marcus, der mit dem C
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 15:02
Wohnort: Sanctae Romanae Ecclesiae Specialis Vera Filia

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Marcus, der mit dem C » Donnerstag 20. Dezember 2018, 18:54

Madita hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 18:43
(...) Was Finanzen betrifft, hat eine autarke Zisterzienerabtei nun mal keinen Kirchensteuer-Geldesel, der jedes Monat brav einen Batzen Geld aufs Konto regnen lässt.
Da wäre ich vorsichtig, es sei denn, Du weißt es sicher. Mehrerau ist Territorialabtei, und damit ein Quasi-Bistum, für das Seelsorgegebiet stünden der Abtei bzw. den Pfarreien die Kirchensteuermittel zu, da es ja kein Bistum gibt, dem sie angehören. Oder sind die Gläubigen dort in einer Insel der Glückseligen, wo diese Steuer nicht erhoben wird?

Aus dem Territorialabtei-Status leitet sich die Zugehörigkeit des Mehrerauer Abtes zur Österreichischen Bischofskonferenz ab.
"Das katholische Modell ist ja seit 2000 Jahren am Scheitern und daher dringend ablösungsbedürftig"

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Madita » Donnerstag 20. Dezember 2018, 20:45

@Marcus mit C
Ich kann meinen Post nicht mehr berichtigen, weil die Korrekturfunktion schon deaktiviert ist. Ich glaub´s dir sofort, dass du dich da besser auskennst, wenn es um die Einkünfte der Mehrerau geht. Leicht ist es nicht, an den Finanzstatus einzelner Bistümer oder Abteien ranzukommen.
Bezüglich der legendären Missbrauchszahlung der Mehrerau in der Rekordhöhe von 250.000 Euro interessiert es mich aber dezidiert, wie viel davon eigentlich eh der Kirchensteuerzahler berappt hat.
In allen kirchlich-spirituellen Belangen, die "das heilige Land Vorarlberg" betreffen, bin ich aus biographischen Gründen zutiefst befangen, weil es für mich mal das Gelobte Land war, das ich so wie Mose zu Lebzeiten nicht bewohnen werde, so wie es aussieht. P. Anselm empfand ich rhetorisch ganz einfach bei Presseauftritten als Ausnahmetalent.

In irgendeiner Doku wird der Münchner Kardinal Marx zitiert, dass er nicht wisse, wie reich seine Diözese sei.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2324
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Petrus » Donnerstag 20. Dezember 2018, 20:53

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:20
das könnte der größte kirchliche Skandal in Österreich seit über 20 Jahren werden
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... rk-ernannt
mei,

Bubenstreiche (c) by Karl Krenn, halt.

tu felix austria.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Madita
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Madita » Donnerstag 20. Dezember 2018, 20:57

Marcus, der mit dem C hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 18:54
Mehrerau ist Territorialabtei, und damit ein Quasi-Bistum, für das Seelsorgegebiet stünden der Abtei bzw. den Pfarreien die Kirchensteuermittel zu, da es ja kein Bistum gibt, dem sie angehören.
Springender Punkt: Hat denn die Mehrerau irgendwelche Stiftspfarreien, die sie seelsorglich zu betreuen hat?
Ist mir entgangen, als ich die Homepage unlängst durchstöbert habe. Meine Behauptung gründet auf dem "Halbwissen", dass sich die Mehrerau in erster Linie durch die Schulgelder aus dem Collegium Bernardi finanziert, und auch durch die Tischlerei, Forstbesitz und Pachtgelder usw.

Der Stiftspfarrer der Mehrerau wird aber vermutlich von Kirchensteuergeldern bezahlt, so wie z.B. auch der Dompfarrer von St. Stephan.
Die Mehrerauer Homepage ist leider nicht gewillt, die Namen der Patres aufzulisten, so wie es das Stift Heiligenkreuz macht. Ich weiß nicht, wer von den Mehrerauer Zisterziensern welche pastorale Aufgabe hat bzw. schon in Pension ist.

Unabhängig davon, wie gut oder schlecht ich das Finanzgebaren der Mehrerauer Abtei kenne, behaupte ich, dass es für einen jungen Abtpräses wie Abt em. Anselm belastend sein muss, zwei Klöster der Kongregation zusperren zu müssen. Die Schließung von Himmerod hat ja immerhin sogar 2 Dokus bei einem dt. TV-Sender provoziert. P. Anselms Arbeit als Abt spielte sich permanent im Rampenlicht der Medien ab.

Dieses Foto ist einfach für mich charakteristisch für P. Anselms Engagement im "Kath. Unternehmen Mehrerau" (Standard):
https://www.bing.com/images/search?view ... ajaxhist=0

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1564
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 20. Dezember 2018, 22:44

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 20:53
tu felix austria.
nube?
:hmm:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2324
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Petrus » Donnerstag 20. Dezember 2018, 23:14

Lycobates hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 22:44
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 20:53
tu felix austria.
nube?
:hmm:
für Deine voll total korrekte Ergänzung Dir herzlichen Dank. Lycobates.

und, sollten wir uns nicht mehr sehen, vorher:

a xunds neis.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Marcus, der mit dem C
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 26. April 2015, 15:02
Wohnort: Sanctae Romanae Ecclesiae Specialis Vera Filia

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Marcus, der mit dem C » Freitag 21. Dezember 2018, 08:38

@Madita

Ich habe mal catholic-hierarchy.org bemüht, der Betreiber übernimmt die Daten des Annuario Pontificio und des VNS. Danach ist auf dem Gebiet der Territorialabtei die Gesamtbevölkerung (2016) 254 und davon 205 Katholiken, keine Pfarrei gelistet. Die "Territorialabtei" scheint damit außer dem eigenen Land kein Territorium mehr zu haben. Es wäre interessant zu erfahren, ob die 205 Katholiken keine Kirchensteuer zahlen müssen, oder ob dieser Beitrag einfach der umliegenden Diözese zugeschlagen wird.

Zum Vergleich: Pannonhalma (Ungarn)
25100 bei 21400 Katholiken und 15 Pfarreien

Wenn ein Ordenspriester auf dem Territorium eines Bistums für dieses tätig wird, dann wird er aus Kirchensteuermitteln per Gestellungsvertrag bezahlt.
"Das katholische Modell ist ja seit 2000 Jahren am Scheitern und daher dringend ablösungsbedürftig"

CIC_Fan
Beiträge: 8498
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 21. Dezember 2018, 09:24

Mariahilfer hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 17:27
Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:03
CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:20
das könnte der größte kirchliche Skandal in Österreich seit über 20 Jahren werden
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... rk-ernannt
Der Artikel schafft es tatsächlich, den Namen Schwarz nicht zu verwenden. Ein journalistisches Glanzstück.
Es geht doch:
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... klagenfurt

Hier der nächste Vorwurf:
https://www.profil.at/oesterreich/bisch ... n-10551290

Ob das ein großer Skandal wird, ist aus bestimmten Gründen fraglich.
Wie sag ich das jetzt vorsichtig?
der Visitator ist nicht die beste Wahl

Benutzeravatar
Mariahilfer
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 10:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Mariahilfer » Freitag 21. Dezember 2018, 13:11

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. Dezember 2018, 09:24
Wie sag ich das jetzt vorsichtig?
der Visitator ist nicht die beste Wahl
Kommt darauf an, aus welcher bzw. wessen Sicht, würde ich sagen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22778
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von Juergen » Samstag 22. Dezember 2018, 10:52

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13596
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von HeGe » Freitag 28. Dezember 2018, 12:52

Fünf Mönche bei Überfall auf Wiener Kirche verletzt

Die verletzten Ordensleute gehörten zum Orden der Schulbrüder.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8498
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern V

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 28. Dezember 2018, 13:14

die sache ist wirklich tragisch die Situation ist dort ohnehin extrem angespannt wegen der Überalterung der Gemeinschaft und verschiedenster Skandale in den letzten 20 Jahren
ich kenne das Haus sehr gut da ich weit über 10 Jahre dort jährlich bei einem Sommerkurs gearbeitet habe

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema